{$siteTitle}{$siteURL}deThu, 30 May 2024 14:13:13 +0200Thu, 30 May 2024 14:13:13 +0200news-989Thu, 01 Apr 2021 07:57:59 +0200Ostergruß an die Gemeindehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ostergruss-an-die-gemeindeLiebe Gemeindemitglieder, liebe Leserinnen und Leser!

 

Im vergangenen Jahr mussten wir erstmals erleben, dass in unseren Kirchen über sechs Wochen keine Gottesdienste gefeiert werden durften. In diese Phase fielen zudem noch die Drei Österlichen Tage. Das war nur schwer erträglich.

Ein Jahr später hat uns das Corona-Virus immer noch im Griff. Wir dürfen zwar wieder Gottesdienste feiern. Doch an Ostern als Gemeinde nicht singen zu dürfen, ist nicht schön.

Nach wie vor hat diese Zeit etwas Bizarres und Unheimliches an sich, sie kommt einem irgendwie unwirklich vor – dabei ist sie ganz real. Das sehen wir an dem Leid, den dieses Virus hervorbringt.

 

Ist es nicht so, „dass die gesamte Schöpfung“ gerade ächzt, „seufzt und in Geburtswehen liegt“, wie Paulus an seine Gemeinde in Rom schreibt (Röm 8,22)? War das vor 2000 Jahren nicht ähnlich, als Jesus seinen Leidensweg gegangen ist – für uns?

 

Wir hören in dieser ‚Heiligen Woche‘, der Karwoche, und in der Osteroktav – ja über den Weißen Sonntag hinaus – die Erzählungen des Ringens Gottes mit der Welt und dem Menschen,

  • unsere Erde nicht zu zerstören,
  • sich nicht von Neid, Missgunst und Eifersucht bestimmen zu lassen, die nur Krankheit, Leid und Tod zur Folge haben,
  • nicht zu verleugnen und zu verraten –

sondern

  • diese Erde zu pflegen und sie zu behüten, weil ER sie uns anvertraut hat,
  • sein gutes Herz zu zeigen und zu vergeben, weil es Hoffnung und Freude schenkt,
  • und immer wieder zusammen zu kommen und gemeinsam Mahl zu halten.

 

Wenn wir in diesen besonderen Tagen in den Gottesdiensten und in unseren Familien und kleinen Gemeinschaften die Texte der Heiligen Schrift hören und uns dann persönliche Geschichten von Schmerz und Trauer und von Hoffnung und Zuversicht erzählen, dann kann Ostern erfahren und wir selber können zu Auferstehungszeugen werden. Den Mut dieses gegenseitigen Erzählens wünsche ich Ihnen und Euch.

 

Ihnen, Euch und Dir ein frohes und gesegnetes Osterfest,

 

Pfarrer Clemens Lübbers

]]>
news-979Fri, 19 Mar 2021 07:57:20 +0100Konzert am Sonntag in St. Ludgerus in Albersloh entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/konzert-am-sonntag-in-st-ludgerus-in-albersloh-entfaelltAufgrund der aktuellen Lage der Corona-Pandemie kann das für Sonntag um 19.30 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche in Albersloh angesetzte Konzert für Flöte und Orgel mit dem Flötisten Gary Woolf aus Münster leider nicht stattfinden. Es wird auf einen späteren Termin verschoben, der rechtzeitig mitgeteilt wird. Wir bitten um Verständnis. 

 

]]>
news-955Thu, 21 Jan 2021 10:08:41 +0100Messdienerlager 2021 in Winnauhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messdienerlager-2021-in-winnauEs ist wieder soweit: Nach dem Alternativprogramm ist vor dem Lager. Die Vorbereitungen für das Messdienerlager 2021, ein hoffentlich “normales” Zeltlager, laufen auf Hochtouren. In diesem Jahr geht es nach Winnau in Hessen, wo wir hoffentlich unsere Zelte aufschlagen werden.Möchtest Du dabei sein und zwei Wochen voller Spiel, Spaß und Action mit Deinen Freunden erleben? Dann melde Dich für das Messdienerlager 2021 an!

 

Zeitraum:        03.07. - 14.07.2021

Preise:            für Messdiener 320 € / für nicht Messdiener 350€

 

Anmeldung:

Wann?            Sonntag, den 31.01.2021, zwischen 12 - 14 Uhr

Wo?                online auf der Homepage unserer Gemeinde

Wer?               Alle Kinder die Lust haben und

                        ...im Lager zwischen 9 und 14 Jahre alt sind.

                        ...im Lager 15 Jahre alt sind und noch eine Gruppenstunde der Messdienerjugend Sendenhorst oder Albersloh besuchen.

 

Aber Achtung! Es gibt eine begrenzte Teilnehmerzahl!

 

Weitere Eindrücke kannst Du hier sammeln:

http://messdienerlager.blogspot.de/

 

Wir freuen uns auf Deine Anmeldung!

 

Deine Lagerleiterrunde 2021

 

Bei Fragen stehen Marie Smykalla (015733195827), Tabea Skerhut (015754660728) und David Skerhut (015785888807) zur Verfügung.

 

Informationen zum Download!

]]>
news-353Tue, 04 Dec 2018 13:06:03 +0100„Machen wir uns also auf den Patt“ https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/machen-wir-uns-also-auf-den-pattDie Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus hat einen neuen Pfarrer. Am Sonntagnachmittag (02.12.2018) wurde Clemens Lübbers von Dechant Karl Kemper in sein Amt eingeführt. Lübbers setzt darauf, dass die Menschen miteinander reden und einander zuhören. Zudem seien alle Menschen gleich wichtig.Die Botschaften die Clemens Lübbers am Sonntagnachmittag für seine erste Predigt mitgebracht hatte, waren eindeutig. „Alle Menschen sind gleich wichtig und gleichwertig“, sagte der neue Pfarrer im Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin. Sein zweites Anliegen: Die Albersloher und Sendenhorster sollten sich immer wieder versammlen, miteinander reden und aufeinander hören. Dabei sei es egal, ob das „in unseren Räumen oder in der Kneipe“ stattfinde. „Dieses sich versammeln ist mir wichtig“, erklärte Lübbers – und bezog darin natürlich auch das gemeinsame Gebet ein. „Machen wird uns also auf den Patt“, so der neuen Gemeindepfarrer – „und das gerne auch ökumenisch“. Dabei könnten – oder müssten – Aufbrüche manchmal durchaus auch radikal sein. Über allem stehe dabei aber die „lebendige Zuwendung“. Denn das Leben sei „gut, sinnvoll und wertvoll“. Ein jeder müsse geachtet werden.Die Pfarrkirche St. Martin platzte bei der Amtseinführung durch Dechant Karl Kemper aus allen Nähten. Denn nicht nur viele Sendenhorster, zu denen auch die Bannerabordnungen der Vereine und Verbände gehörten, sondern neben der Familie des Geistlichen auch Wegbegleiter zum Beispiel aus Würzburg, Berlin oder aus dem Oldenburgischen. „Schön, dass wir hier zusammenkommen“, freute sich Clemens Lübbers.Karl Kemper, der im Namen von Bischof Felix Genn die offizielle Einführung von Clemens Lübbers leitete, war sich sicher, dass das funktioniert mit dem neuen Geistlichen und der Gemeinde St. Martinus und Ludgerus. Zum einen, weil Lübbers niemand sei, der Menschen „nach seiner Pfeife tanzen“ lasse. Und zum anderen, weil die Sendenhorster und Albersloher selbstbewusst genug seien, das sowieso nicht zu tun. Der Pfarrer einer Gemeinde sei gewissermaßen ein Dirigent. Aber: „Ein Dirigent ist nichts ohne sein Orchester. Und das Orchester seien unter anderem die vielen Ehrenamtlichen, die in der Gemeinde mitarbeiten. Der Pfarrer sei somit als Teamplayer gefragt. „Du findest hier ein tolles Team mit vielen Menschen vor.“ Und mit seiner Liebe zur Musik sei der neue Pfarrer in der neuen Gemeinde sowieso genau richtig. „Die Kirchenmusik hat hier eine große Ausstrahlung“, sagte Kemper.Der Dechant hatte an diesem Nachmittag eines mit dem neuen Pfarrer gemeinsam: Auch für ihn war es der erste Gottesdienst in St. Martin.Im Anschluss an die Festmesse hatte die Kirchengemeinde zum Empfang in die Realschule eingeladen. Und so platze auch dort die Aula aus allen Nähten.(Bericht WN 03.12.2018 geschrieben von Josef Thesing) 

]]>
news-313Thu, 15 Nov 2018 15:50:48 +0100Einladung zur Kirchenvorstandswahl am 17. / 18. November 2018https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einladung-zur-kirchenvorstandswahl-am-17-/-18-november-2018Im aktuellen Flyer, die von vielen Helfern und Helferinnen seit Anfang November in der Pfarrgemeinde verteilt werden, werden auch die 9 Frauen und Männer vorgestellt, die bereit sind, im Kirchenvorstand Verantwortung für die Pfarrgemeinde zu übernehmen. Durch das Aufstellen des jährlichen Haushaltsplans gestaltet der Kirchenvorstand das Leben der Pfarrgemeinde an wichtigen Stellen mit. Personalangelegenheiten, die Sorge für den Zustand der Kirchen und der Gebäude, die von der Pfarrgemeinde genutzt werden, Grundstückfragen, die Verantwortung für die kirchlichen Kindertagesstätten, für die beiden Friedhöfe in Sendenhorst und Albersloh und auch für die Realschule St. Martin gehören zu den Aufgabenfeldern, die in den regelmäßigen Beratungen des Kirchenvorstands viel Raum einnehmen. Viele Beschlüsse werden in Fachausschüssen, in denen oft auch einige weitere Gemeindemitglieder als „sachkundige Bürger“ mitarbeiten, vorbereitet.

Wahlberechtigt für den Kirchenvorstand sind alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 18 Jahre alt sind, ihren Hauptwohnsitz in Sendenhorst oder Albersloh haben und die im Wählerverzeichnis stehen.

 

Die Wahllokale sind an folgenden Zeiten geöffnet

Sendenhorst, Altes Pastorat

Samstag, 17.11.2018  von 16.00 – 18.30 Uhr

Sonntag, 18.11.2018 von 7.30 – 9.30 Uhr und von 11.45 – 13.30 Uhr

Albersloh, Ludgerushaus

Samstag, 17.11.2018 von 19.00 – 20.30 Uhr

Sonntag, 18.11.2018 von 10.00 – 11.30 Uhr

]]>
news-181Mon, 09 Jul 2018 08:47:00 +0200Informationsabende zur Innenrenovierung der St. Ludgeruskirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/informationsabende-zur-innenrenovierung-der-st-ludgeruskirche„Wie geht es weiter mit den Planungen für die Innenrenovierung der St. Ludgeruskirche?“ Nach Gesprächen mit der neuen Kunstkommission des Bistums Münster und danach mit der Finanzabteilung des Bistums hat der Arbeitskreis Ludgeruskirche gemeinsam mit dem Architekten noch einige Änderungen in die Planungen aufgenommen. Der Arbeitskreis Kirchenrenovierung möchte den aktuellen Stand der Planungen noch vor den Sommerferien einem möglichst großen Kreis von Menschen in der Pfarrgemeinde vorstellen und hat dafür zwei Termine (nach dem Albersloher Schützenfest) verabredet. Die erste Informationsveranstaltung wird am Montag, dem 09. Juli, um 18.00 Uhr beginnen. Eine zweite Möglichkeit, sich ein persönliches Bild vom Stand der Planungen zu machen, ist dann am Donnerstag, dem 12. Juli um 20.00 Uhr.

 

Weitere Informationen zur Umgestaltung der St. Ludgeruskirche finden Sie hier.

]]>
news-137Tue, 10 Apr 2018 03:40:00 +0200Erstkommunion 2018https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2018-1Nach einer intensiven Zeit der Vorbereitung auf die Erstkommunion feiern am 15. April 2018 24 Kinder unserer Gemeinde die Tischgemeinschaft mit Jesus Christus, dem Freund aller Menschen. Der feierliche Gottesdienst ist um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin, Sendenhorst. Darüber freut sich die ganze Gemeinde St. Martinus und Ludgerus.

]]>
news-123Wed, 28 Mar 2018 18:38:27 +0200Geänderte Öffnungszeiten des Pfarrbüros während der Osterferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/geaenderte-oeffnungszeiten-des-pfarrbueros-waehrend-der-osterferienPfarrbüro Sendenhorst:

Mo. 26.03.2018 

9.00 bis 12.00 Uhr

Mi. 28.03.2018

15.00 bis 17.00 Uhr

Do. 29.03.2018

9.00 bis 12.00 Uhr

Mi. 04.04.2018

15.00 bis 17.00 Uhr

Fr.. 06.04.2018 

9.00 bis 12.00 Uhr

 

Pfarrbüro Albersloh:

Di. 27.03.2018

9.00 bis 12.00 Uhr

Do. 29.03.2018
16.00 bis 18.00 Uhr

Di. 03.04.2018

9.00 bis 12.00 Uhr

Do. 05.04.2018
16.00 bis 18.00 Uhr

 

]]>
news-1629Mon, 27 May 2024 15:34:31 +0200Wir suchen Dich! Werde Teil unserer Messdienergemeinschafthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/wir-suchen-dichHey Du! Hast du schon deine Erstkommunion gefeiert und Lust auf spannende Abenteuer? Dann komm am Sonntag, den 09. Juni 2024, um 14 Uhr ins Ludgerushaus und mach mit bei unserer coolen Aktion „Schlag die Leiter“! Was ist „Schlag die Leiter“? Ganz einfach: Du trittst in lustigen Spielen und Wettkämpfen gegen unsere Gruppenleiter an. Es gibt jede Menge Spaß, tolle Preise und die Chance, neue Freunde zu finden. Sei dabei und zeig, was in dir steckt!

Aber das ist noch nicht alles. Als Messdiener kannst du bei uns jede Menge erleben. Du hilfst im Gottesdienst, lernst Verantwortung zu übernehmen und erlebst spannende Ausflüge und Aktionen mit der Gruppe. Gemeinsam haben wir immer viel Spaß und sind ein starkes Team! 

Egal, wie alt du bist – wenn du schon deine Kommunion hattest, bist du herzlich eingeladen. Schnapp dir deine Freunde und kommt vorbei!

Hast du Fragen? Dann schreib uns einfach eine E-Mail an messdiener-albersloh@web.de. Wir freuen uns auf dich!

Sei dabei und werde Teil unserer Messdiener-Familie. Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit dir!“

]]>
news-1628Wed, 15 May 2024 16:10:11 +0200Wallfahrt nach Telgte am 16. Juni 2024https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/wallfahrt-nach-telgte-am-16-juni-2024Hier gelangen Sie zum Flyer!

]]>
news-1627Tue, 14 May 2024 08:05:54 +0200Friedhoftreff Sendenhorst: Ort der Begegnunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/friedhoftreff-sendenhorst-ort-der-begegnungPastoralreferentin Elisabeth Beckmann und Trauerbegleiterin und ehrenamtliche Krankenhausseelsorgerin Elisabeth Böcker laden zum ersten Friedhofstreff am 17. Mai von 15.30 bis 17.00 Uhr ein. Zu finden sind sie nicht weit entfernt vom Hauptweg in Richtung Kreuz auf der rechten Seite (oberes Drittel des Weges). Die Idee dieses Friedhoftreffs ist es, einen Ort der Gemeinschaft und des Austausches zu schaffen, der über einen Friedhofsbesuch hinausgeht. Friedhofsbesucher und Interessierte haben die Möglichkeit, ganz unverbindlich mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, sich auszutauschen oder einfach bei einer Tasse Tee oder Kaffee und etwas Gebäck zu verweilen. Herzlich willkommen!

]]>
news-1626Tue, 14 May 2024 07:59:43 +0200Fronleichnamsprozessionen am 30. Maihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fronleichnamsprozessionenIn diesem Jahr werden am Donnerstag, 30. Mai, in St. Martin und in St. Ludgerus die hl. Messen als Stationsgottesdienste gefeiert.Messfeier in Sendenhorst:

- Eröffnung in der Pfarrkirche St. Martin um 9 Uhr,
Prozession zum Kindergarten St. Marien über: 
Kirchstr. bis zum Rathaus, Neustr., Placken, Ostgraben, Fröbelstr.

- Wortgottesdienst auf dem Spielplatz des St. Marien-Kindergartens,
Prozession zur Realschule über:
Promenade, Ostgraben, Promenade, Mühlenweg, Auf der Geist

- Eucharistiefeier in der Aula der Realschule,
Prozession zum Garten des St. Josef-Stiftes über:
Auf der Geist, Überquerung Westtor

- Abschluss mit sakramentalem Segen im Garten des St. Josef-Stiftes

Messfeier in Albersloh:

- Eröffnung in der St. Ludgerus-Kirche um 9 Uhr,
Prozession zum St. Josef-Haus über:

Kirchplatz, Bahnhofstr., Teckelschlaut

- Wortgottesdienst und Eucharistiefeier vor dem St. Josefs-Haus
Prozession zum 1. Segensaltar über:
Teckelschlaut, Wolbecker Str.

- 1. Segensaltar bei Fam. Pälmke
Prozession zum 2. Segensaltar über:
Wolbecker Str., Feldweg, Geschermannweg

- 2. Segensaltar beim Hof Geschermann

Prozession zum 3. Segensaltar bei der Gaststätte Geschermann über:
Geschermannweg, Alverskirchener Str., Ladestr.

- 3. Segensaltar: Gaststätte Geschermann mit Kinderstation
Prozession zur St. Ludgerus-Kirche über Bahnhofstr.  

- Abschluss mit sakramentalem Segen in der Kirche

]]>
news-1625Tue, 07 May 2024 07:47:52 +0200Maiandacht mit dem Kirchenchor St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/maiandacht-mit-dem-kirchenchor-st-ludgerusDie Maiandacht am Dienstag, 7. Mai um 19.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche, wird vom Kirchenchor St. Ludgerus vorbereitet und durchgeführt. Herzlich willkommen! news-1624Tue, 07 May 2024 07:47:02 +0200Messfeier anl. des Josef-Schutzfestes in der Rinkhöven-Kapellehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-anl-des-josef-schutzfestes-in-der-rinkhoeven-kapelleAm Dienstag, 7. Mai, feiern wir – wie in den vergangenen Jahren auch – die hl. Messe anlässlich des Josef-Schutzfestes um 19.00 Uhr in der Rinkhöven-Kapelle (nicht in St. Martin). Herzliche Einladung!news-1623Tue, 07 May 2024 07:30:37 +0200Dankeschön-Grillen für alle Aktiven in der Jugendarbeithttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/dankeschoen-grillen-fuernews-1621Tue, 23 Apr 2024 09:18:18 +0200Pfarrbüro Albersloh ist telefonisch nicht erreichbarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-albersloh-ist-telefonisch-nicht-erreichbarDas Pfarrbüro in Albersloh ist heute (23.04.2024) aufgrund einer Störung bei der Telekom nicht erreichbar. Das Büro ist aber geöffnet.news-1620Mon, 22 Apr 2024 17:15:19 +0200Großer Abend in der „neuen“ Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/grosser-abend-in-der-neuen-kircheSt. Martin feierlich wiedereröffnet!Der ursprüngliche Plan war, die Pfarrkirche St. Martin innen zu streichen, damit sie heller und für die Besucher und Besucherinnen freundlicher wird. Das sollte eigentlich bereits geschehen sein, bevor St. Ludgerus in Albersloh renoviert und in weiten Teilen umgestaltet wurde. Doch dann kam vieles anders, blickte Pfarrer Clemens Lübbers am Samstagabend zurück. St. Ludgerus erstrahlt innen längst in neuem Glanz, und bei St. Martin hat das von den ersten Überlegungen über die mehrfach geänderte Planung und nicht erwartbare Widrigkeiten bis zur Fertigstellung etwa fünf Jahre gedauert. Nun ist es geschafft, und das wurde am Samstagabend (20. April) im Gotteshaus mit einem besonderen Festgottesdienst gefeiert.

Das lockte viele Menschen in die Kirche, schließlich war St. Martin für die Bauarbeiten, die weit über das Streichen hinausgingen, eindreiviertel Jahre geschlossen. „Was für ein Bild“, sagte Clemens Lübbers angesichts der vielen Menschen inklusive der Fahnenabordnungen der Vereine und Verbände, die sich auf den Weg gemacht hatten, die Wiedereröffnung, die vor allem von viel Gesang und Musik geprägt war, mitzufeiern. „Es ist geschafft“, bemerkte nicht nur der Geistliche mit einiger Erleichterung und großer Freude.

Lübbers blickte auch auf das zurück, was sich neben dem Innenanstrich seit dem Ausräumen der Kirche im September 2022 getan hatte. Innen im Denkmal ist fast alles neu und vieles anders. Dem Bekannten, das von Grund auf gereinigt und in Teilen reduziert wurde, wurde Neues und Hochmodernes hinzugefügt. Dazu gehören unter anderem ein Beichtzimmer, eine Toilette, der innen neu gestaltete Seiteneingang, neue Anlagen für Licht und Akustik, eine Familienkapelle, die Sakramentskapelle mit modernen Sitzgelegenheiten und eine multimediale Ausstattung, die nun erheblich mehr Präsentationsformen bietet. Und es gibt eine neue Heizungsanlage, weil sich bei den Arbeiten herausgestellt hatte, dass die alte ihren Dienst nicht mehr richtig versah. Das war ein Grund dafür, warum der Termin für die Wiedereröffnung mehrfach verschoben werden musste.

Alles zusammen hat etwa 1,3 Millionen Euro gekostet. Das Bistum beteiligt sich, aber die Gemeinde muss ordentlich „zubuttern“, machte Lübbers deutlich. „Jeder Cent ist wichtig“, warb der Pfarrer um weitere Spenden. Aber er sagte auch: „Wir schaffen das.“

Konzentrierung und Fokussierung auf das Wesentliche: Das war eines der Anliegen bei der Umgestaltung. In den beiden Seitenschiffen stehen nun keine Bänke mehr. Die Kirche soll Platz für Neues und zum Teil anderes bieten. Sie soll sich „zur Welt“ öffnen, erklärte Lübbers, womit in diesem Fall „die Stadt, in der wir leben“, gemeint sei. Vieles sei dabei möglich, und dass dazu auch Überraschendes gehören kann, machte Clemens Lübbers zum Ende des etwa zweistündigen Festgottesdienstes persönlich deutlich.

Nachdem er in seiner Begrüßung zu Beginn angedeutet hatte, dass die Kirche auch zum Tanzen da sei, zeigte er zum Schluss, was damit gemeint ist: Zur Musik vom Organisten und den Bläsern legte er im Mittelgang mit einer Besucherin eine flotte Sohle hin, was viele der Gottesdienstbesucher, unter denen auch Pfarrerin Ute Böning von der evangelischen Gemeinde war, mit Überraschung und Beifall quittierten, der auch die famose Leistung des Chores, der Solisten und der Bläser mit einbezog.

Apropos Organist: Für Kirchenmusiker Andreas Müller war der Festgottesdienst eine Premiere. Als er seinen Dienst in der Kirchengemeinde angetreten hatte, war St. Martin mit seiner prominenten Woehl-Orgel bereits geschlossen. Nun nahm er erstmals offiziell am Instrument auf der Empore Platz. Zwischendurch hatte er allerdings einige Wege zurückzulegen, denn neben dem Orgelspiel dirigierte er hinter dem näher an die Gemeinde herangerückten Altartisch den Chor und die Bläser.

Der Festgottesdienst lockte viele Menschen in die Kirche, und nun hofft die Gemeinde, dass es im Alltag auch so sein wird. Dem soll auch etwas nachgeholfen werden, um es mal etwas flapsig auszudrücken. „Wir werden euch mit vielen kleinen, feinen Angeboten locken“, kündigte Clemens Lübbers im 1865 eingeweihten Gotteshaus an. Und dabei seien alle „gleichwertig und gleich wichtig“.

Und dann war es nach vielen Dankesworten an die Handwerker, die Architekten und die Ehrenamtlichen, die sich in vielerlei Hinsicht beteiligt hatten, soweit: Beim Empfang im hinteren Teil von St. Martin wurde auf die „neue“ Kirche angestoßen. (Westfälische Nachrichten 22.04.2024 - Josef Thesing)

]]>
news-1619Sat, 20 Apr 2024 15:35:07 +0200Messe zur 72-Stunden-Aktion am Sonntag in der Pfarrkirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messe-zur-72-stunden-aktion-am-sonntag-in-der-pfarrkircheDie Messe wird am Sonntag um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin gefeiert und nicht wie angekündigt "Im Himmelreich 2".news-1617Sat, 20 Apr 2024 15:35:00 +0200Messe auf dem Gelände des Himmelreiches zum Abschluss der 72-Stunden-Aktionhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messe-auf-dem-gelaende-des-himmelreiches-zum-abschluss-der-72-stunden-aktionAm 21.04. findet um 11h in diesem Jahr nicht die klassische „Georgsmesse“ auf dem Gelände des Himmelreiches statt,sondern eine Messfeier zum Abschluss der 72- Stunden-Aktion unter Beteiligung der Pfadfinder, der Messdiener, der Landjugend und des Bio-Kurses der Realschule. Bei Regenwetter findet dieser in der St. Martin - Kirche statt. Nach dem Gottesdienst besteht die Einladung zu einem gemeinsamen Fingerfood-Mitbringbufett. Über einen kulinarischen Beitrag zu diesem Bufett freuen sich die jugendlichen Gruppen sehr.  

]]>
news-1616Mon, 15 Apr 2024 15:56:29 +0200Künftiges kirchliches Leben im Pastoralen Raumhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kuenftiges-kirchliches-leben-im-pastoralen-raumHat die Kirche vor Ort eine Zukunft? Mit Beginn des Jahres hat Bischof Felix Genn im Bistum Münster die künftigen Pastoralen Räume in Kraft gesetzt. Das bedeutet mehr Zusammenarbeit zwischen den Pfarreien sowie zwischen den Hauptberuflichen und freiwillig Engagierten, damit kirchliches Leben und christlicher Glaube eine gute Zukunft haben.

Deshalb bilden die drei Pfarreien Sendenhorst/Albersloh, Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde sowie Ascheberg/ Davensberg/Herbern künftig einen gemeinsamen Pastoralen Raum.

Am 15.06. laden die Seelsorgeteams alle Interessierten und Mitglieder der Pfarreien zu einer Infoveranstaltung zu den Pastoralen Räumen ins Pfarrzentrum Rinkerode von 14.30 -17.30 Uhr ein.

Neben Informationen und einer Vorstellung des künftigen Koordinationsteams wird der gegenseitige Austausch und das Kennenlernen der Menschen in den Pfarreien einen Raum haben: Was ist uns wichtig und sollte vor Ort möglich bleiben? Wo macht es Sinn, zu kooperieren und Synergien zu nutzen? Was braucht Stärkung und wo liegen künftige Schwerpunkte? Um diese Fragen zu beantworten, braucht es viele Beteiligte. Die Pfarreien bitten möglichst um eine Anmeldung bis zum 09.06. bei den jeweiligen Pfarrbüros.         

 

]]>
news-1615Mon, 08 Apr 2024 17:30:39 +0200Uns schickt der Himmel – 72- Stunden-Aktion des BDKJhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/uns-schickt-der-himmel-72-stunden-aktion-des-bdkjVom 18.-21.April 2024 findet die 72- Stunden-Sozialaktion des BDKJ zum wiederholten Male bundesweit statt. Mit der Aktion zeigen Kinder und Jugendliche wie sie die Welt solidarisch mitgestalten und sich aktiv mit ihren Stärken und Fähigkeiten einbringen können. Vier Sendenhorster Jugendgruppen (Messdienergemeinschaft, KLJB Sendenhorst, der Pfadfinderstamm St. Martinus sowie die Realschule St. Martin) werden ebenfalls mit eigenen Projekten dabei sein. 

So wird die KLJB Sendenhorst gemeinsam mit den Pfadfindern ein wetterfestes Zeltabdach für den Verein Beweggründe bauen. Weitere Pfadfinder werden eine Trockenmauer für Eidechsen anlegen. Die Messdienergemeinschaft möchte ihren Messdienerkeller renovieren und streichen. Der Biokurs der Relaschule wird in Kooperation mit der Stadt Sendehorst ein Staudenbeet am Osttor anlegen.

Während der Aktion wird am Samstag um 14.30h Weihbischof Zekorn auf dem Gelände des Himmelreichs erwartet.

Zum Abschluss der Aktion am 21.04.2024 wird es um 11 Uhr einen öffentlichen Gottesdienst auf dem Gelände des Himmelreiches unter Beteiligung aller Gruppen geben. Bei Regenwetter findet dieser in der St. Martin - Kirche statt. Nach dem Gottesdienst besteht die Einladung zu einem gemeinsamen Fingerfood-Mitbringbufett. Über einen kulinarischen Beitrag zu diesem Bufett freuen sich die jugendlichen Gruppen sehr.        

]]>
news-1614Tue, 26 Mar 2024 07:28:20 +010029. Mai - 2. Juni: 103. Deutscher Katholikentag in Erfurthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/29-mai-2-juni-103-deutscher-katholikentag-in-erfurtVom Vorabend des Fronleichnamfestes, 29. Mai, bis zum Sonntag, 2. Juni, findet in Erfurt der 103. Deutsche Katholikentag statt. Wer sich dazu informieren möchte, kann das vor allem tun unter der Homepage www.katholikentag.de. Auf dieser Seite finden Sie das Programm, die Anmeldemöglichkeiten, Angaben zu den Kosten und weitere Informationen. Seitens unserer Pfarrei werden wir keine Fahrt dorthin anbieten.
 

]]>
news-1613Tue, 26 Mar 2024 07:27:09 +010020. April: Offizielle Wiedereröffnung der Pfarrkirche St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/20-april-offizielle-wiedereroeffnung-der-pfarrkirche-st-martinNun ist es endgültig soweit: Wir werden unsere Pfarrkirche St. Martin am Vorabend des 4. Ostersonntages, d. h. am Samstag, 20. April, mit einer festlichen Messfeier um 18.00 Uhr nach einer einzweidritteljährigen Bauzeit wiedereröffnen. Das ist wahrlich ein Grund zur Freude! Deshalb laden wir Sie herzlich ein, diese hl. Messe mitzufeiern. Wir würden uns freuen, wenn die Vereine (nicht nur) mit einer Fahnenabordnung zugegen wären. Im Anschluss an die Messfeier gibt es einen Empfang in der Kirche. Herzlich willkommen!
 

]]>
news-1612Tue, 26 Mar 2024 07:25:57 +010026. März: Hochfest des Hl. Liudgerhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/26-maerz-hochfest-des-hl-liudgerWenn das Hochfest des Hl. Liudger in die Karwoche fällt, wird es verlegt. Im Bistum wird es am 9. April gefeiert. Als Pfarrei begehen wir den Ludgerus-Sonntag in diesem Jahr am 2. Ostersonntag, dem Weißen Sonntag, 7. April, mit einer festlichen Messfeier um 9.30 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche.

]]>
news-1611Tue, 26 Mar 2024 07:25:26 +010025. März: Hochfest Verkündigung des Herrnhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/25-maerz-hochfest-verkuendigung-des-herrnWenn das Hochfest Verkündigung des Herrn in die Karwoche fällt, wird es verlegt. In diesem Jahr wird es am Montag, 8. April gefeiert. news-1610Tue, 26 Mar 2024 07:23:09 +0100Stunde der Osterfreude am 06. April 2024https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-osterfreude-am-06-april-2024Wir laden herzlich ein zu einer Stunde der Osterfreude mit viel Gesang am Samstag, 06. April 2024 um 18.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche in Albersloh.    Maria aus Magdala verkündete ihnen: Ich habe den Herrn gesehen! (Johannes 20, 18) Die Freude über die Frohe Botschaft der Auferstehung zum Ausdruck bringen – das gelingt besonders gut mit freudigen Liedern, die gemeinsam gesungen oder gehört werden.

Es freut sich auf Sie und Euch 
der Arbeitskreis Glauben im Alltag

]]>
news-1609Thu, 21 Mar 2024 11:12:34 +010018. März bis 7. April: Ostergarten in Ascheberghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/18-maerz-bis-7-april-ostergarten-in-aschebergWir laden herzlich ein zum Besuch des „Ostergartens“ im Pfarrheim in Ascheberg.Der „Ostergarten“ ist geöffnet in der Zeit vom 18. März bis zum 7. April, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr (am Karfreitag von 10.00 bis 14.00 Uhr, am Ostersonntag ist er geschlossen). Ein Durchgang durch den „Ostergarten“ ist nur im Rahmen einer Führung möglich. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage www.ostergarten-ascheberg.de.

]]>
news-1608Thu, 21 Mar 2024 11:11:26 +010013. April: Vortrag und Gespräch zum Thema „Was versteht Papst Franziskus unter Synodalität?“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/13-april-vortrag-und-gespraech-zum-thema-was-versteht-papst-franziskus-unter-synodalitaetWir beginnen in diesem Jahr mit dem neuen Format „Vortrag mit Begegnung“. Zweimal im Jahr wird dieses Format angeboten. Die ersten drei Veranstaltungen stehen unter dem Leitwort „Mit Papst Franziskus als Weggemeinschaft synodal unterwegs sein und Communio leben“. Auftakt ist die Veranstaltung am Samstag, 13. April, um 14.30 Uhr im Ludgerus-Haus in Albersloh. Nach einem Begrüßungskaffee spricht der Theologe Dr. Gabriel Weiten (Regensburg) zum Thema „Das Synodalitätsverständnis von Papst Franziskus“. Danach besteht Gelegenheit zu Austausch und Gespräch. Die Veranstaltung endet um 17.00 Uhr. Um eine Anmeldung wird wegen des Begrüßungskaffees gebeten (0 25 26 / 93 04-0, stmartin-sendenhorst@bistum-muenster.de). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den ausliegenden Flyern „Vortragsreihe 2024 mit Begegnung“ in der St. Ludgerus-Kirche und in den Pfarrbüros. Herzlich willkommen!

Die Reihe wird fortgesetzt am Samstag, 12. Oktober, mit der Theologin Dr. Nina Jungblut (Köln) zum Thema „Primat der Evangelisierung – Der Dienst des Katecheten. Ein besonderes Anliegen von Papst Franziskus“. Die dritte Veranstaltung zu dieser Themenreihe findet voraussichtlich am 26. April 2025 statt.

]]>
news-1607Thu, 21 Mar 2024 11:10:54 +010023. März: Öffnung der Pfarrkirche St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/23-maerz-oeffnung-der-pfarrkirche-st-martinWie vor einigen Monaten mitgeteilt, werden wir die Pfarrkirche vor der offiziellen Wiedereröffnung öffnen, um vorab einen Blick in die noch nicht ganz, aber fast abgeschlossene Innenrenovierung des Gotteshauses zu ermöglichen. Die Handwerker sind in den letzten Zügen und arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung. Die St. Martin-Kirche ist für Gemeindemitglieder und Interessierte am Samstag, 23. März, in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Die Mitglieder der Projektgruppe „Innenrenovierung“ und die Architektin Judith Kellersmann von Architekturbüro soan aus Ahlen stehen Ihnen Rede und Antwort. Herzlich willkommen!

]]>
news-1606Wed, 06 Mar 2024 16:58:28 +0100Neue Messdiener stärken die Gemeinschaft in Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-messdiener-staerken-die-gemeinschaft-in-alberslohAm vergangenen Sonntag erlebte die Gemeinde in Albersloh einen feierlichen Moment, als drei neue Messdiener in ihre Reihen aufgenommen wurden. Tore Möllenkamp, Henry Uhlenbrock und Anton Seebröker traten während einer festlichen Messfeier in den Kreis der Messdiener ein, um aktiv an der Gestaltung der Gottesdienste teilzunehmen.Ein besonderer Dank gilt den Messdienerleiter, welche die Ausbildung der Jungen begleitet haben.
Besonderen Anerkennung gebührt den neuen Messdienern für ihre Bereitschaft, sich aktiv an der würdigen Mitgestaltung der Gottesdienste zu beteiligen.

Diese feierliche Zeremonie stärkt nicht nur die Verbundenheit innerhalb der Gemeinde, sondern zeigt auch das Engagement und die Hingabe der Jugendlichen, sich aktiv in das religiöse Leben einzubringen. Die Gemeinde Albersloh freut sich über die Bereicherung durch die neuen Messdiener und heißt sie herzlich willkommen.

]]>
news-1605Tue, 05 Mar 2024 11:01:04 +0100Adoration (Anbetung) am 6. Märzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/adoration-anbetung-am-6-maerzWir laden herzlich zu Adoration, zur Anbetungsstunde am Mittwoch, 6. März, 19.00 Uhr in der illuminierten St. Ludgerus-Kirche ein. Es besteht gleichzeitig die Möglichkeit, bei einem Priester ein Beicht- oder ein Seelsorgegespräch zu führen.

]]>
news-1604Tue, 05 Mar 2024 11:00:01 +0100Vesper im St. Josef-Stift am 9. Märzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/vesper-im-st-josef-stift-am-9-maerzDas Beten und Singen der Vesper, des Abendlobs der Kirche, ist ein schöner, meditativer Auftakt zum Sonntag. Dazu haben Sie wieder die Gelegenheit am Samstag, 9. März, 18.00 Uhr, im St. Josef-Stift, mitgestaltet von der Chorgruppe Saitenwind. Herzliche Einladung!

]]>
news-1603Tue, 05 Mar 2024 10:59:11 +010010. März: 4. Fastensonntaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/10-maerz-4-fastensonntagIn der Messfeier am 4. Fastensonntag, 10. März um 11.00 Uhr wird Pastoralreferent Gerold Gesing, Krankenhausseelsorger am St. Josef-Stift, verabschiedet. An diesem Sonntag wird er in allen Messfeiern predigen. Am 15. März beendet er seine Tätigkeit im St. Josef-Stift nach etwas mehr als vier Jahren. Wir danken ihm sehr auch für sein Engagement in unserer Pfarrei als Prediger und Mitwirkender in den Dienstgesprächen des Seelsorgeteams. Er wird in Kürze eine neue Tätigkeit als Seelsorger im Krankenhaus in Bocholt aufnehmen und in seinem Heimatort Borken-Weseke ein neues Zuhause finden. Möge Gottes Segen ihn begleiten. Herzlich willkommen!

Herzlich einladen möchten wir Sie zur ökumenischen Abschlussandacht um 16.00 Uhr in der Friedenskirche im Rahmen der Woche der Brüderlichkeit.

Die Messfeier um 18.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche wird als „come and see“-Messe gefeiert, vorbereitet und mitgestaltet vom Kolping-Blasorchester.

]]>
news-1602Wed, 28 Feb 2024 11:29:34 +0100Fastenessenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fastenessen-1In vielen Gemeinden ist es eine gute Tradition geworden in der Fastenzeit einzuladen und den Erlös an Misereor zu spenden um Menschen aus der Armut zu helfen.Die Landfrauen aus Albersloh und die Gruppe „Zukunft einkaufen“ der Pfarrgemeinde laden zum Fastenessen im Anschluss des Gottesdienstes am Sonntag, den 17. März um 10:30 Uhr im

Ludgerus-Haus ein.

Es werden Struwen mit Apfelmus und Stippmilch aus regionalen Produkten gegen eine Spende für Misereor gereicht.

]]>
news-1601Wed, 28 Feb 2024 11:28:28 +0100Chorkonzert „Unter dem Kreuze“ zur Passionszeithttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/chorkonzert-unter-dem-kreuze-zur-passionszeitIn einer gemeinsamen Aktion unter dem Motto „Unter dem Kreuze“ gestalten zwei Kammerchöre aus Sendenhorst und Drensteinfurt zwei Konzerte mit Musik zur Passionszeit. Am Dienstag, 12. März (St. Ludgerus Albersloh) und am Donnerstag, 14. März (St. Lambertus Walstedde) präsentieren das Vokalensemble Sendenhorst unter der Leitung von Heinz Braunsmann und das Vokalensemble „DiWerse Voci“ unter der Leitung der Drensteinfurter Kantorin Miriam Kaduk überwiegend Chormusik aus der Romantik. Die Konzerte beginnen jeweils um 19.00 Uhr.

Auf dem Programm steht als ein zentraler Bestandteil die Vertonung „Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuze“ des französischen Romantikers Charles Gounod. Die Komposition knüpft an die kirchenmusikalische Tradition Palestrinas an, ohne dabei jedoch auf die harmonischen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts zu verzichten.

Darüber hinaus werden unter anderem Choräle und Motetten zur Passionszeit von J. S. Bach, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Max Reger, Rudolf Mauersberger, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Friedrich Silcher und Maurice Duruflé zu hören sein.

Zwischen den Chorstücken erklingt Musik für Oboe und Orgel, vorgetragen von Felix Reeh (Oboe). Den Orgelpart übernehmen Miriam Kaduk (Drensteinfurt) und Andreas Müller (Sendenhorst).

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten.

]]>
news-1600Wed, 21 Feb 2024 07:55:14 +01003. März: Messfeiern mit Messdieneraufnahme und Choralscholahttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/3-maerz-messfeiern-mit-messdieneraufnahme-und-choralscholaAm 3. Fastensonntag, 3. März, werden innerhalb der Messfeier um 9.30 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche neue Messdienerinnen und Messdiener aufgenommen. Die Messfeier um 18.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche wird mitgestaltet von der Choralschola. Herzlich willkommen!

]]>
news-1599Wed, 21 Feb 2024 07:51:53 +010024. Februar: Fastenpredigthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/24-februar-fastenpredigtIm Rahmen der Vesper am Samstag, 24. Februar, 18.00 Uhr, in der St. Ludgerus-Kirche wird Sr. Dr. Katharina Kluitmann OSF, die der Ordensgemenschaft der Franziskanerinnen von der Buße und der christlichen Liebe Lüdinghausen angehört, in diesem Jahr die Fastenpredigt halten. Sr. Katharina Kluitmann ist Diplomtheologin, promoiverte Psychologin und hat unterschiedliche Tätigkeiten in der Gemeinde- und Berufungspastoral sowie in der psychologischen Begleitung ausgeübt. Des Weiteren hatte sie mehrere Funktionen innerhalb ihres Ordens inne (Noviziatsleiterin, Provinzoberin) und war bis Mai 2022 Vorsitzende der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) sowie Mitglied beim Synodalen Weg in Deutschland. Wir laden Sie herzlich zur Fastenpredigt ein!

 

]]>
news-1598Wed, 21 Feb 2024 07:51:02 +0100Händel zum Orgeljubiläum -  Chorprojekt in Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/haendel-zum-orgeljubilaeum-chorprojekt-in-sendenhorstDen 25. Geburtstag der Woehl-Orgel in der Pfarrkirche St. Martin nimmt der Kirchenchor der Gemeinde zum Anlass, das „Dettinger Te Deum“ von Georg Friedrich Händel einzustudieren.Interessierte Chorsängerinnen und -sänger sind eingeladen, sich diesem Projekt anzuschließen. Probenbeginn ist am Donnerstag, 15. Februar 2024 im Martinus-Haus jeweils von 20.00 bis 21.00 Uhr. Ein zusätzlicher Probentag ist für Samstag, 8. Juni 2024 geplant. Das Konzert selber ist dann am Samstag, 29. Juni um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin.

Herzliche Einladung!

 

]]>
news-1597Wed, 21 Feb 2024 07:50:20 +0100Wir suchen einen Hausmeister!https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/wir-suchen-einen-hausmeisterWer auf der Suche nach ein paar Stunden Hausmeistertätigkeit ist, der ist womöglich bei uns richtig aufgehoben. Mit anderen Worten: Wir suchen zu sofort eine Person, die mit ein paar Stunden Tätigkeit als Hausmeister in unserer Pfarrei tätig ist. Interessebekundungen nehmen das Pfarrbüro (Anschrift s. in dieser Wocheninfo) und die Verwaltungsreferentin Alexandra Hartmann entgegen (hartmann@bistum-muenster.de; Telefon: 0 25 26 / 93 04-20; Bürozeiten im Pfarrhaus, Kirchstr. 12: montags, mittwochs und freitags von 8.15 Uhr bis 14.00 Uhr).

 

]]>
news-1596Thu, 01 Feb 2024 09:02:52 +0100Anmeldung für das Messdienerlager 2024 in Dinklagehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/anmeldung-fuer-das-messdienerlager-2024-in-dinklageIn diesem Jahr geht es nach Dinklage in Niedersachsen, wo wir zum allerersten Mal unsere Zelte aufschlagen werden. Möchtest Du dabei sein und zwei Wochen voller Spiel, Spaß und Action mit Deinen Freunden erleben? Dann melde Dich für das Messdienerlager 2024 an!  

Hier gelangen Sie zur Online - Anmeldung!

 

Aufgrund technische Probleme ist die Online-Anmeldung zur Zeit leider nicht möglich. Bitte füllen Sie bei Anmeldung die schriftliche Anmeldung  aus und schicken diese an messdienerlager.sendenhorst@st-martinus-und-ludgerus.de und rufen Sie Julia Simon unter der Telefon-Nr. 01577-0266973 zusätzlich an.

 

zusätzliche Schriftliche Anmeldung!

 

Wichtig!

Die schriftliche zusätzliche Anmeldung bitte unterschrieben bis Sonntag, 04.02.2024, 18 Uhr eingescannt (oder abfotografiert) per E-Mail an messdienerlager.sendenhorst@st-martinus-und-ludgerus.de schicken ! Erst dann ist die Anmeldung vollständig und kann berücksichtigt werden!

 

Flyer zum Messdienerlager

]]>
news-1595Fri, 26 Jan 2024 08:40:24 +01003. Februar: „Demo gegen RechtEXTREMISMUS“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/3-februar-demo-gegen-rechtsWir laden ein, an der „Demo gegen RechtEXTREMISMUS“ teilzunehmen, die am Samstag, 3. Februar, 15.00 Uhr, auf dem Rathausplatz stattfindet. Als Christinnen und Christen haben wir die Pflicht, uns klar und bedingungslos für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte sowie gegen jede Form von Rassismus und Antisemitismus, Hass und Ablehnung und Extremismus jeglicher Art einzusetzen. Das beinhaltet „die Solidarität mit allen, die aus der Not heraus ein neues Leben in Frieden und Sicherheit in unserem Land suchen. Wir unterstützen die, die Hilfe brauchen, und schützen die, die bedroht, angegriffen und diskriminiert werden. Wir stehen ein für den  Schutz der Schwachen“, so unser Bischof Dr. Felix Genn. In seinem Schreiben an die Gemeinden des Bistums sagt er weiter: „Für Christinnen und Christen ist Nächstenliebe Programm. Dazu gehört unbedingt die Achtung vor der Würde jedes Menschen.“

Mit Ihrer Teilnahme an der „Demo gegen rechts“ setzen Sie ein Zeichen für diese Würde und für ein friedfertiges Zusammenleben aller.

]]>
news-1594Fri, 26 Jan 2024 08:37:17 +01001. Februar: Pfarrer em. Jürgen Heukamp neu im Seelsorgeteamhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/1-februar-pfarrer-em-juergen-heukamp-neu-im-seelsorgeteamZum 1. Februar wird Pfarrer em. Jürgen Heukamp das Seelsorgeteam erweitern. Anfang Januar ist er nach Sendenhorst gezogen. Bis zum 31. Dezember 2023 war er Pfarrer der St. Dionysius-Kirchengemeinde Recke und zudem Dechant des Dekanates Mettingen. Wir begrüßen Pfr. Heukamp herzlich in unserer Pfarrei und danken ihm, dass er als Ruheständler in der Seelsorge mithilft. Möge sein Wirken bei uns vom Segen Gottes begleitet sein. In der Messfeier am Sonntag, 4. Februar, 11.00 Uhr, in der Aula der Realschule St. Martin wird er offiziell begrüßt. Herzliche Einaldung!
 

]]>
news-1593Fri, 26 Jan 2024 08:35:46 +01003. Februar: Gedenktag des Hl. Blasius – Spendung des Blasiussegenshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/3-februar-gedenktag-des-hl-blasius-spendung-des-blasiussegensDie Kirche gedenkt am 3. Februar des hl. Blasius. Er wurde in der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts geboren und soll zunächst in Sebaste, dem heutigen Sivas in der Nordtürkei, Arzt gewesen sein. Wegen seiner Wohltätigkeit wurde zum Bischof gewählt. Zahlreiche Legenden berichten von Heilungen; die bekannteste erzählt, wie er im Gefängnis einen Jungen heilte, der durch das Verschlucken einer Fischgräte beinahe erstickt wäre. Blasius starb um 316 als Märtyrer. Er gilt als Patron gegen Halsleiden.

Der Blasiussegen, der bis zum heutigen Tage mit zwei geweihten Kerzen gespendet wird, erinnert uns an die Fürbitte der Märtyrer, die unsere Fürsprecher auch für die leibliche Gesundheit sind. Wir spenden den Blasiussegen im Anschluss an die Messfeiern und an die Vesper am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Februar. Herzliche Einladung!

]]>
news-1592Fri, 26 Jan 2024 08:34:16 +01002. Februar: Fest Darstellung des Herrn - Lichtmesshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/2-februar-fest-darstellung-des-herrn-lichtmessZur Mitfeier der hl. Messe – mit Kerzenweihe – am Fest Darstellung des Herrn, auch (Mariä) Lichtmess genannt, laden wir herzlich ein (8.15 Uhr im St. Josef-Stift und 11.00 Uhr im St. Josefs-Haus). Aufgrund des Festes entfällt der Herz-Jesu-Freitag. Seit einigen Jahren wird dieser Tag auch als „Tag des geweihten Lebens“ begangen.

Was feiern wir an diesem Fest?

Seit dem Auszug aus Ägypten gehörte als Dank für die Errettung jedes Erstgeborene von Vieh und Mensch im Volk Israel dem Herrn. So wurden erstgeborene Söhne dem Herrn 40 Tage nach der Geburt im Tempel ‚dargestellt‘, das heißt gezeigt oder übergeben. Das war nicht vorgeschrieben, aber möglich. Frommen Menschen bedeutete das jedoch viel. So tun dies auch Maria und Josef. Dabei bringen sie ihr Opfer mit: die Tauben – die Opfergabe der Armen. Auch vollzieht Maria das, was damals Vorschrift für jede Wöchnerin war: die rituelle Reinigung.

Im Tempel kommt es dann zu einer besonderen Begegnung. Deshalb nennt die Ostkirche dieses Fest auch das Fest der Begegnung. Simeon und Hannah – sie stehen stellvertretend für das Gottesvolk des Alten Bundes – begegnen diesem kleinen Kind Jesus. Sie spüren instinktiv: er ist der Messias. Zeit ihres Lebens haben sie auf diese Begegnung gewartet. Nicht umsonst tragen sie diese Vornamen. Denn Simeon be-deutet „Gott hat erhört“ und Hannah „Die Begnadigte, derer Gott sich erbarmt hat“.

Überglücklich kann Simeon nur noch Gott loben. So preist er, vorab seinen bevorstehenden Tod nennend, den Messias Jesus als das ‚Licht für alle Völker‘, nicht nur für das Volk Israel. In ihm erkennt er das Heil für die ganze Welt.

Die Bezeichnung ‚Lichtmess‘ oder ‚Mariä Lichtmess‘ hat dieses Fest erhalten ob der vielen Kerzen und der Lichterprozession. Auch sollte diese Prozession die heidnischen Bräuche, dem Winter sein Ende anzusagen, ablösen. In Jerusalem wurde dieses Fest übrigens „mit gleicher Freude wie Ostern“ (Aetheria) gefeiert.

Es ist ein weihnachtliches Fest außerhalb der Weihnachtszeit. Gehen auch wir – wie Simeon und Hannah – Christus entgegen.

]]>
news-1577Tue, 23 Jan 2024 11:00:00 +0100Pfarrbüro an Rosenmontag geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-am-freitag-1711-von-9-11-uhr-nicht-zu-erreichenAm Rosenmontag, 12.02. ist das Pfarrbüro in Sendenhorst geschlossen.news-1591Mon, 22 Jan 2024 15:59:14 +0100Sitzung des Pfarreirates am 24. Januarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sitzung-des-pfarreirates-am-24-januarZu seiner nächsten Sitzung kommt der Pfarreirat am Mittwoch, 24. Januar, um 19 Uhr im Alten Pastorat zusammen. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen! news-1590Mon, 22 Jan 2024 15:55:52 +0100Gemeindewallfahrt nach Altötting vom 11. bis 16. Juli 2024 fällt aus!https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gemeindewallfahrt-nach-altoetting-vom-11-bis-16-juli-2024-faellt-ausAufgrund zu weniger Anmeldungen für die Gemeindewallfahrt nach Altötting – mit Stationen in Regensburg, Salzburg, Bamberg und Würzburg – muss die Reise abgesagt werden. Das ist schade, aber nicht zu ändern. Wir bitten um Verständnis. Vielleicht ist solch eine Fahrt in einem anderen Jahr möglich. Der bereits bei der Anmeldung angezahlte Betrag wird denen, die sich für die Fahrt angemeldet hatten, in den nächsten Tagen rücküberwiesen. news-1589Thu, 11 Jan 2024 09:20:36 +0100Büchereien St. Martin und St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buechereien-st-martin-und-st-ludgerusAllen, die ehrenamtlich in den Büchereien unserer Pfarrei arbeiten, gilt zu Beginn des neuen Jahres der von Herzen kommende Dank für den großen freiwilligen Einsatz im vergangenen Jahr. Viele Stunden haben Sie geordnet, gesichtet, sortiert und mit Veranstaltungen für die wertvollen Kulturgüter „Lesen“ und „Hören“ leidenschaftlich geworben. Vielen, vielen Dank!

]]>
news-1588Thu, 11 Jan 2024 09:19:41 +0100Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis 25. Januar – Predigertausch am 21. Januarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gebetswoche-fuer-die-einheit-der-christen-vom-18-bis-25-januar-predigertausch-am-21-januarIm Rahmen der alljährlich in der Zeit vom 18. bis 25. Januar stattfindenden Gebetswoche für die Einheit der Christen werden wir auch in diesem Jahr wieder einen Predigertausch vornehmen, der sich wie folgt gestaltet:
  • So, 21.01., 09.30 Uhr: Pastoralreferentin Elisabeth Beckmann predigt in der Friedenskirche Sendenhorst
  • So, 21.01., 09.30 Uhr: Pfr. Clemens Lübbers predigt in der Gnadenkirche Albersloh
  • So, 21.01., 11.00 Uhr: Pfarrer Manfred Böning predigt in der St. Ludgerus-Kirche Albersloh
  • So, 21.01., 18.00 Uhr: Pfarrer Dr. Christian Plate predigt in der St. Ludgerus-Kirche Albersloh
  • Herzlich willkommen!

    ]]>
    news-1587Wed, 10 Jan 2024 08:38:20 +0100Erster Krippenweg abgebauthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erster-krippenweg-abgebautAuch auf Hof Schmetkamp ist in der Herberge PlatzDie schlichte Herberge bot, passend zum Anlass, Schutz vor dem ruppigen Wind bei Temperaturen unter null Grad. In der Scheune auf dem Gelände des Hofes Schmetkamp wurde am Sonntagnachmittag der erste Krippenweg im Schützen- und Bürgerwald offiziell geschlossen, und die Unikate sind größtenteils abgebaut.

    Trotz der oben geschilderten äußeren Bedingungen hatten sich einige Menschen, warm eingepackt, auf den Weg zu der kleinen Feier gemacht, teils sogar mit Fahrrädern. Die beiden Pfarrer der katholischen und der evangelischen Kirchengemeinde, Clemens Lübbers und Manfred Böning, hatten zu dem Treffen eingeladen – auch, um sich bei den Beteiligten zu bedanken. Aber bevor es so weit war, wurde erst einmal „Stern über Bethlehem“ gesungen.

    Clemens Lübbers erinnerte daran, dass der erste Krippenweg an dieser Stelle von Gudrun Kalthoff (Naturfördergesellschaft) angeregt worden war und dass sich daraufhin Menschen gefunden hatten, die sich tatkräftig beteiligt hatten, vor allem auch als Handwerker für die Sterne und das Licht. 22 Krippen waren zu sehen, mit „unterschiedlichen Sichtweisen auf Weihnachten“, so Lübbers. Und er freute sich mit allen anderen Anwesenden, dass nichts kaputtgemacht oder geklaut wurde. Die Resonanz sei sehr groß gewesen.

    Manfred Böning und Clemens Lübbers kündigten an, dass es im nächsten Advent an gleicher Stelle den zweiten Krippenweg geben werde. Einige gemachte Verbesserungsvorschläge sollen dabei umgesetzt werden. (Bericht und Bild WN 09.01.2024)

     

     

    ]]>
    news-1586Wed, 10 Jan 2024 08:36:04 +0100Auch bei Kälte bringen die Sternsinger den Segenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/auch-bei-kaelte-bringen-die-sternsinger-den-segenGruppen ziehen von Haus zu HausEs ist zwei Grad kalt und feucht an diesem frühen Samstagmorgen. Aber es regnet nicht, und das ist schon mal gut für die Sternsinger, die sich mit ihren Begleitpersonen vor dem Martinus-Haus in Sendenhorst versammelt haben. Diakon Tobias Tiedeken erklärt den Jungen und Mädchen noch einmal in wenigen Sätzen, was ihr Auftrag ist und dass sie gesammeltes Geld und Süßigkeiten zwischendurch im Martinus-Haus abgeben können.

    Auch einige erwachsene Sternsinger sind dabei, die zum Teil schon seit Jahrzehnten in Sendenhorst von Haus zu Haus ziehen, beziehungsweise Bauerschaften, die Kitas und das Krankenhaus besuchen.

    Die Segenslieder sind längst eingeübt, und manch einer hat sie zur Sicherheit noch auf die Rückseite des Sterns geklebt. „Segen bringen – Segen sein“ heißt der gemeinsame Spruch zum Abschied. Dann ziehen die etwa 15 Gruppen in die nördlichen Stadtbereiche los, eine hat sogar einen Bollerwagen dabei. Warm eingepackt sind alle, und Tobias Tiedeken hat jedem und jeder noch einen durchsichtigen Regenponcho mit auf den Weg gegeben. „Ich hoffe, dass ihr die nicht braucht“, sagt er. Und er erinnert noch an den Gottesdienst am Sonntag in der Aula der Realschule, an dem die Sternsinger teilnehmen. (Bericht und Bild WN 08.01.2024)

    ]]>
    news-1585Wed, 10 Jan 2024 08:24:01 +0100Sternsinger ziehen gut versorgt von Haus zu Haushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternsinger-ziehen-gut-versorgt-von-haus-zu-hausPommes, Wurst und warme FüßeAch, kannste wohl machen“, hatte sich Maria Roer gedacht. Sie gehört zu den Alberslohern, die eine der acht fürs Dorf und die Bauerschaften zuständigen Sternsingergruppen zum Mittagessen aufgenommen hat. „Ich freu' mich ja auch immer, wenn sie bei uns schellen“, findet sie den Einsatz der Kinder und Jugendlichen toll und möchte unterstützen – mit leckerem Essen, netten Gesprächen und aufgedrehter Heizung.

    Nach einem Aussendungsgottesdienst, in dem die Sternsinger von Tobias Tiedeken den Segen erhalten hatten, nahmen sie von Jens Bruland, Sandra Leppelmann, Anna Nosthoff und Fabian Wessel die Utensilien entgegen, mit denen sie sich auf den Weg zu den Menschen machten. Darunter der Stern, auf dem rückseitig ein Spickzettel klebt. „Eigentlich brauchen wir den ja nicht“, ist man sich in Reihen der Könige einig. „Aber schaden kann das ja nicht“, finden sie das Backup nicht schlecht.

    Am Samstag führt es die Sternsinger zuerst in die Bauerschaften. Eine Gruppe allerdings hat sich an diesem Tag schon ins Neubaugebiet Kohkamp gemacht. Anna, Clara, Elisa und Nora heißen die jungen Damen im Königsgewand. Mit Bollerwagen, Ausdauer und guter Laune ziehen sie durch die Straßen, während Maria Roer in ihrer Küche in der Bauerschaft Sunger für sie schon mal die Pommes in den Backofen schiebt.

    „Der Salat ist fürs gute Gewissen“, lacht Maria Roer, als sich eine mystische Stimme aus der Dunstabzugshaube meldet. „Maria, wann soll ich essen kommen?“, fragt sie. „Kein Geist, das ist Martin“, beruhig die Albersloherin und liefert eine Erklärung: „Der arbeitet auf dem Balken, da läuft der Abzug her.“ Nach der beruhigenden Auskunft kümmert sich die Köchin um die Currywurst. „Ich bin ja der Meinung, wenn viele ein bisschen machen, wird’s ein großes Ganzes“, so Roer, die sich im Dorf auch im Heimatverein engagiert. „Der lebt auch von der Gemeinschaft“, weiß sie.

    Es schellt. Beim Öffnen der Tür fällt der Blick auf vier Könige. Singen müssen sie nicht, das haben die für den Sunger zuständigen Kollegen schon getan. „Kommt rein und zieht eure Jacken und Umhänge aus“, lädt Maria Roer ein. „Unsere Schuhe haben wir vor den Ofen gestellt“, berichten die Sternsinger von ihrem weisen Entschluss, nach dem Essen wieder mit warmen Füßen losziehen zu können. „Wisst ihr was, ich hole euch Kirschkernkissen“, hat die Gastgeberin eine gute Idee.

    Die Mikrowelle tut ihren Dienst und die Kissen danach auch. „Das ist klasse“, ist man sich mit warmen Füßen einig. Klasse scheint auch das Essen. Sogar der Salat wird – wenn auch in homöopathischen Dosen – genossen.

    Am Tisch wird über das gesprochen, was am Vormittag so erlebt werden konnte. „Die Leute waren nett – wir haben sogar eine große Merci-Packung geschenkt bekommen“, kann berichtet werden. „Habt ihr auch Doofe dabei gehabt?“, will Martin Roer wissen. „Nö, zum Glück nicht“, freuen sich die Sternsinger, essen mit Appetit ihren Pudding und werden dann von Maria Roer mit dem Wagen zurück in den Kohkamp gefahren. Dort leisten sie weiter ihren Beitrag, damit die Sache mit dem guten, großen Ganzen vielleicht irgendwann in Erfüllung gehen kann. (Bericht und Bild 08.01. WN, Christiane Husmann)

    ]]>
    news-1584Wed, 10 Jan 2024 07:58:27 +0100Albersloher Bücherei ist zurück im Pfarrhaushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/albersloher-buecherei-ist-zurueck-im-pfarrhausEin Wasserschaden im Pfarrhaus hatte es erforderlich gemacht, dass sämtliche Medien ins benachbarte Ludgerus-Haus umziehen mussten. „Das war eine gute Alternative“, findet Ute Voßeberg und blickt sich noch einmal in dem Raum um, der seit dem 10. April 2023 als Bücherei gedient hatte. Ein Wasserschaden im Pfarrhaus hatte es erforderlich gemacht, dass sämtliche Medien ins benachbarte Ludgerus-Haus umziehen mussten. Nach Behebung des Schadens hieß es am Wochenende „wieder zurück“ – und das mit vereinten Kräften.

    „Insgesamt müssen 2500 Medien aus- und wieder eingeräumt werden“, nennt Ute Voßeberg die Anzahl an Büchern, CDs, Tolinos und anderen Medien, die in der Katholischen öffentlichen Bücherei in Albersloh ausgeliehen werden können. Gemeinsam mit Elke Herbort leitet sie das Büchereiteam, das aktuell „nur“ aus Frauen besteht.

    „Die Männer packen beim Umzug mit an“, freut frau sich über tatkräftige Unterstützung. „Und als treue Leser Andrea Offer und Stefan Wegener“, ergänzt Ute Voßeberg. Letztgenannter macht sich mit weiteren Helfern daran, Regale ab- und wieder aufzubauen. „Die machen das hier alles ehrenamtlich – das muss man doch unterstützen“, findet der Bücherfan und schraubt an einem Schreibtisch. Nina Telges putzt derweil durch die Regale, damit die Medien von vornherein sauber platziert werden können.

    „Wir gehen natürlich methodisch vor“, erklärt Ute Voßeberg, die mit ihrem Team Einkaufswagen vom örtlichen Lebensmittelhändler geliehen hat. „Das ist doch praktisch“, ist man sich einig und füllt die Transportmittel mit den vorsortierten Büchern. Über die Wiemhove ruckelt es nach nebenan. „Der Raum im Ludgerus-Haus war zwar etwas kleiner, aber auch schön zentral“, freut sich die Teamleiterin über die räumliche Alternative, die genutzt werden konnte. „Der Raum steht jetzt wieder für verschiedene Veranstaltungen und Treffen zur Verfügung“, sagt die Albersloherin, die zum Besuch der Bücherei im Pfarrhaus immer sonntags von 10 bis 11.30 Uhr und donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr einlädt.

    Nach gut drei Stunden Arbeit ist es geschafft. Zwischendurch hat auch Pfarrer Clemens Lübbers vorbeigeschaut, um sich für den fleißigen Arbeitseinsatz zu bedanken. Die Einkaufswagen werden wieder ihrer ursprünglichen Bestimmung zugeführt, und der Büchereibetrieb wird wie gewohnt aufgenommen.

    „Danke an alle, die uns beim Umzug unterstützt haben“, möchte Ute Voßeberg noch loswerden und freut sich über gelungene Teamarbeit. (Bericht und Bild: WN 08.01.2024)

    ]]>
    news-1583Mon, 08 Jan 2024 17:18:13 +0100Messfeiern am 14. und 21. Januar in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeiern-am-14-und-21-januar-in-st-ludgerusAufgrund der Aufführungen des plattdeutschen Theaterstücks „De Hoteldrachen“ durch die plattdeutsche Theatergruppe „Dröget Schnüffelken“ Sendenhorst e. V.in der Aula der Realschule St. Martin werden an den Sonntagen 14. und 21. Januar (so wie im Januar 2023 auch) alle hl. Messen in der St. Ludgerus-Kirche gefeiert. Wir bitten um Beachtung und um Verständnis!

     

    ]]>
    news-1582Wed, 03 Jan 2024 10:11:19 +0100Freundeskreis „Indien“ bietet eine Fahrt nach Indien 2025 anhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/freundeskreis-indien-bietet-eine-weitere-indienreise-anHaben Sie Interesse, Indien kennen zu lernen?Der Freundeskreis „Indien“ mit Pfarrer Antony Kottackal möchte gerne eine Gemeindereise nach Indien organisieren.  Die Reise wird im Februar 2025 stattfinden. Unabhängig von einer Teilnahme an dieser Reise möchten wir alle Interessierten unserer Gemeinde zu einem allgemeinen Informationsabend über Indien am 22.01.2024 um 18.30 Uhr im Alten Pastorat, Kirchstr. 11, Sendenhorst einladen.

     

    Auf der 15-tägigen Reise werden wir folgende Orte besuchen: Old Delhi und New Delhi, Agra ,Jaipur Kerala, Cochin: Hafenstadt, Grabstätte: Vasco de Gama, Munnar, Periyar Alleppy und Mararikulam Haben Sie Interesse, an dieser Reise teilzunehmen? Pfarrer Antony bittet um verbindliche Anmeldung bis spätestens 30.06.2024.

    ]]>
    news-1581Thu, 21 Dec 2023 11:21:54 +0100Pfarrbüro am 28.12. in Sendenhorst geschlossen.https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-am-2812-in-sendenhorst-geschlossenDas Pfarrbüro ist in Sendenhorst am Donnerstag, 28.12.2023 geschlossen. news-1580Mon, 11 Dec 2023 15:40:02 +0100Gang zum Stallhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gang-zum-stall-2Herzliche Einladung an alle Jugendliche und junge Erwachsene zum diesjährigen „Gang zum Stall“. Treffpunkt ist am 22.12. um 18h am Martinus-Haus in Sendenhorst sowie am Ludgerus-Haus in Albersloh. Von dort aus laufen beide Fußgruppen im Schein der Fackeln zu einem Bauernhof, der zwischen beiden Ortsteilen liegt. Im Stall findet in gemeinsamer Runde eine Einstimmung auf das Weihnachtsfest statt. Bei heißem Kakao und Glühwein klingt der Abend aus. Für den Rückweg ist wieder ein kostenloser Rücktransport organisiert.

    ]]>
    news-1579Wed, 06 Dec 2023 13:09:57 +0100Öffnungszeiten der KöB St. Ludgerus während der Weihnachtsferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oeffnungszeiten-der-koeb-st-ludgerus-waehrend-der-weihnachtsferienDie KÖB St. Ludgerus schließt Weihnachten und Silvester sowie am 28. Dezember. Letzte Ausleihe 2023: Donnerstag, 21. Dezember Erste Ausleihe 2024: Donnerstag, 4. Januar

    ]]>
    news-1560Mon, 04 Dec 2023 07:51:00 +0100Stand der Innenrenovierung der Pfarrkirche St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stand-der-innenrenovierung-der-pfarrkirche-st-martinWer wollte, konnte sich am 5. November selbst ein Bild davon machen, wie weit die Bauarbeiten in der St. Martin-Kirche vorangeschritten sind. An diesem Sonntag hatten wir im Rahmen des Martini-Gänsemarktes die Türen unserer Pfarrkirche geöffnet. Dort begegnete dem Hereinkommenden ein gewaltiges Meer an Gerüsten. 

    Nachdem der Fliesenleger den größten Teil der Flächen, die neu zu verfliesen waren (Altarinsel, linke Seitenkapelle, etc.), bis in den August hinein neu verfliest hatte, zogen im September die Gerüstbauer in die Kirche ein. Dann begannen Ende September die Maler mit ihrer Arbeit: dem Säubern und Neu-Anstreichen der Decken und Wände. Auch die Zimmerer haben inzwischen die Innenwände der Kuben für das Beichtzimmer und für die Toilette eingebaut. Die oberen Gerüste werden noch vor Weihnachten abgebaut.

    Der aktuelle Bauzeitenplan sieht so aus, dass Ende Februar / Anfang März alle Bauarbeiten abgeschlossen sind. Bevor die Sitzbänke in die Kirche zurückgebracht werden, werden wir die Kirche erneut für die Gemeindemitglieder und Interessierte öffnen. Die Wirkung einer frisch renovierten, noch nicht mit Sitzgelegenheiten ausgestatteten Kirche ist immer wieder beeindruckend. Nach Abschluss der letzten Arbeiten erfolgt die feierliche Wiedereröffnung am Palmsonntag, 24. März 2024. Dazu laden wir schon jetzt herzlich ein!

    ]]>
    news-1576Mon, 13 Nov 2023 17:36:48 +0100Neu: Wocheninfo als Newsletter für alle Interessiertenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neu-wocheninfo-als-newsletter-fuer-alle-interessiertenWer zukünftig – erstmals ab dem 1. Advent – die Wocheninfo als Newsletter zugeschickt bekommen möchte, melde sich dafür bitte im Pfarrbüro mit seiner E-Mail-Adresse an. news-1575Mon, 13 Nov 2023 17:32:53 +0100Trauercafé am 19. Novemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/trauercafe-am-19-novemberZum nächsten Trauercafé am Sonntag, 19. November, 15.00 Uhr im Alten Pastorat laden wir trauernde Angehörige herzlich ein. news-1574Mon, 13 Nov 2023 17:32:16 +0100Volkstrauertag am 19. Novemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/volkstrauertag-am-19-novemberAm Sonntag, 19. November, findet der diesjährige Volkstrauertag statt – in unserer Stadtgemeinde in Sendenhorst und Albersloh.  

    In Sendenhorst beginnt die Veranstaltung der Stadt um 11 Uhr vor dem Rathaus. Es wirken musikalisch die Stadt- und Feuerwehrkapelle und die Chorgruppe Saitenwind mit. Die behutsam veränderte und ansprechende Gestaltung der Veranstaltung im vergangenen Jahr war Grundlage für die Gestaltung in diesem Jahr. Stand im letzten Jahr der Krieg in der Ukraine im Vordergrund, wird in diesem Jahr der Blick auf den Krieg zwischen Palästina und Israel gerichtet. Erfahrungseindrücke vom Austausch von Schülerinnen und Schülern der Realschule St. Martin mit Schülerinnen und Schülern aus Israel, welche im September in Sendenhorst weilten, und von der Pilgerfahrt von Mitgliedern unserer Pfarrei nach Israel Anfang bis Mitte Oktober bestimmen die Gestaltung der diesjährigen Veranstaltung. Wir laden Sie herzlich zu den Gedenkstunden in Sendenhorst und Albersloh ein!

    ]]>
    news-1573Mon, 13 Nov 2023 17:31:38 +0100Messfeier und Erzählabend mit Pfarrer i. R. Hans-Gerd Paus am 18. Novemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-und-erzaehlabend-mit-pfarrer-i-r-hans-gerd-paus-am-18-novemberPfarrer i. R. Hans-Gerd Paus hat die erste Etappe seines Pilgerfußmarsches vom Nordkap nach Sizilien abgeschlossen. Im Juli startete er am Nordkap in Nordwegen. Er trifft in dieser Woche für einen kurzen Zwischenstopp in Sendenhorst ein. An dem, was er erlebt hat, möchte er uns teilhaben lassen. Pfarrer i. R. Paus zelebriert aus diesem Grunde die Vorabendmesse am Samstag, 18. November, 17.30 Uhr, in St. Ludgerus und wird bereits in seiner Predigt auf seine Erlebnisse eingehen. Im Anschluss gibt er einen Bericht im Ludgerus-Haus. Wer daran teilnehmen möchte und sich nicht direkt bei Pfarrer i. R. Paus angemeldet hat, melde sich bitte im Pfarrbüro an und bringe für das Abendessen selber etwas mit – das ist der Wunsch von Pfarrer Paus. Die Getränke stellt an diesem Abend die Kirchengemeinde zur Verfügung. Herzliche Einladung!

    ]]>
    news-1572Wed, 11 Oct 2023 09:29:23 +0200Pfarrbüro Sendenhorst am Mittwoch vorübergehend geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-sendenhorst-am-mittwoch-voruebergehend-geschlossenAufgrund einer technischen Störung der Deutschen Glasfaser bleibt das Pfarrbüro in Sendenhorst geschlossen. In dringenden Fällen rufen Sie folgende Telefon-Nr. 02535-953310 oder die Notfallnummer 01 72 - 27 23 62 7.news-1571Mon, 02 Oct 2023 16:12:33 +0200Erster Krippenweg in Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erster-krippenweg-in-sendenhorstBereits vor den Sommerferien haben wir auf den ersten Krippenweg in Sendenhorst aufmerksam gemacht. Er wird erstellt für die Advents- und Weihnachtszeit im Bürger- und Schützenwald. Alle Vereine, Kitas, Schulen, Nachbarschafts-, Freundes- und andere Gruppen oder Einzelpersonen sind eingeladen, eine Krippe zu gestalten: (1) aus naturnahen Elementen, (2) aus nicht „wertvollen“ Materialien, (3) in einer Größe von ca. 70 x 70 cm und (4) versehen mit einem Schild, das die Gruppe, das Thema und Gedanken zur Idee der Krippe enthält.  Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
     

    ]]>
    news-1569Mon, 02 Oct 2023 16:10:28 +0200„Literatur trifft Kirche“ am 18. Oktoberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-am-18-oktoberIn der Wort-Gottes-Feier-Reihe „Literatur trifft Kirche“ findet die nächste Feier am Mittwoch, 18. Oktober um 19.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche statt. Herzliche Einladung! news-1570Sat, 30 Sep 2023 16:11:00 +0200Verleihung des Verdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Bischof Martin Happehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/verleihung-des-verdienstkreuzes-1-klasse-des-verdienstordens-der-bundesrepublik-deutschland-an-bischof-martin-happeAm 25. August hat Bundespräsident Walter Steinmeier Bischof Martin Happe das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Bischof Martin Happe verliehen. Das hat die Botschafterin der Bundesrepublik in Mauretanien, Isabel Hénin, Bischof Martin Happe mit Schreiben vom 26. September mitgeteilt. Bischof Martin nimmt die Auszeichnung an. Die Verleihung des Verdienstkreuzes wird demnächst im Rahmen einer geeigneten Veranstaltung in der Residenz der Botschaft in Nouakchott in Mauretanien stattfinden.
    Wir als seine Heimatkirchengemeinde gratulieren Bischof Martin Happe von Herzen für diese Auszeichnung! Damit wird sein segensreiches und jahrzehntelanges Wirken in Westafrika, vor allem in Mali und Mauretanien, außerordentlich und zu Recht gewürdigt und erfährt somit eine besondere Anerkennung.
     

    ]]>
    news-1567Thu, 28 Sep 2023 09:28:13 +020023. Sendenhorster Orgelherbsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/23-sendenhorster-orgelherbstWegen der andauernden Renovierungsarbeiten in der Pfarrkirche St. Martin in Sendenhorst findet auch der 23. Sendenhorster Orgelherbst in der St. Ludgerus-Kirche in Albersloh statt.Den Auftakt macht unser neuer Kirchenmusiker Andreas Müller am Sonntag, den 15. Oktober mit einem Orgelkonzert „Rund um Bach“. Musik für Oboe & Orgel steht am 29. Oktober auf dem Programm. Ausführende sind Melanie Ortmann und Lukas Brandt aus Osnabrück. Den Abschluss bildet am 19. November das Duo Sebastian und Harald Gokus (Köln/Rheda-Wiedenbrück) mit Werken für Schlagwerk und Orgel. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

    ]]>
    news-1566Tue, 19 Sep 2023 11:43:05 +0200Öffnungszeiten der Bücherei in Albersloh in den Herbstferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oeffnungszeiten-der-buecherei-in-albersloh-in-den-herbstferienDie Bücherei ist in den Herbstferien vom 02. Oktober -13. Oktober donnerstags geschlossen.news-1565Wed, 13 Sep 2023 14:43:40 +0200Stunde der Sprachen am 27. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-sprachen-am-27-septemberWozu Sprache? Mehr als 7000 Sprachen helfen im Alltag, in Kultur und Politik und auch im Glauben. Doch Sprache muss nicht immer Worte haben und kann mit verschiedenen Absichten genutzt werden.                  

    Der Arbeitskreis Glauben im Alltag lädt herzlich ein zu einer Stunde der Sprachen, in der einige Sprachen unter die Lupe genommen werden. Es werden auch Bibeltexte einbezogen und es wird gesungen und gebetet.    

    Der Termin ist am Mittwoch, 27. September 2023 um 19.00 Uhr in der evangelischen Friedenskirche in Sendenhorst.

    ]]>
    news-1564Tue, 12 Sep 2023 10:11:54 +0200Voting der Sparkassenförderung für das Projekt "Anlegen von Staudenbeeten durch Jugendgruppen"https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/voting-der-sparkassenfoerderung-fuer-das-projekt-anlegen-von-staudenbeeten-durch-jugendgruppenVom 11.-18.09. um 11.59 Uhr läuft das Voting der Sparkassenförderung "Gemeinsam nachhaltig". Täglich kann man eine Stimme abgeben. Wenn wir insgesamt 100 Stimmen haben, bekommen wir für unser Projekt "Anlegen von Staudenbeeten durch Jugendgruppen"  eine Förderung in Höhe von 500€. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dabei seid und uns voted. Im letzten Jahr hat das super geklappt und von dem Geld konnten Nistkästen, Insektenhotels und Blühstreifen organisiert hergestellt und anleget werden.  Nach dem Voting per Mail gibt es eine Bestätigungsmail, die man ebenfalls anklicken musss und dann erst wird die Stimme gezählt.

    https://muensterland-ost.spenden-ist-einfach.de/voting/nachaltigkeits-voting-2023/unsere-kirchengemeinde-soll-gruener-und-bunter-werden/

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

    ]]>
    news-1562Mon, 21 Aug 2023 17:48:19 +0200Pfarrfest auf der Wiemhove am 3. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrfest-auf-der-wiemhove-am-3-septemberSchon jetzt laden wir zum Pfarrfest am Sonntag, 3. September, auf der Wiemhove in Albersloh herzlich ein! Das Fest beginnt mit der Messfeier um 9.30 Uhr. Es folgt ein buntes Treiben mit unterschiedlichen Mitmach-, Info- und Verweilständen. Für das leibliche Wohl ist reichlich gesorgt. Wir würden uns über eine Kuchenspende für den Kaffee- und Kuchenstand herzlich freuen. Dazu melden Sie sich bitte in den Pfarrbüros. Vielen Dank im Voraus!
     

    ]]>
    news-1561Mon, 21 Aug 2023 17:47:00 +0200Persönliche Mitteilung von Priesteramtskandidat Dr. Jan-Hendrik Mönchhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/persoenliche-mitteilung-von-priesteramtskandidat-dr-jan-hendrik-moenchLiebe Gemeinde,
    ich möchte Ihnen und Euch gerne mitteilen, dass ich mich dazu entschieden habe, mich im kommenden Jahr nicht zum Diakon weihen zu lassen.
    Diese Entscheidung habe ich mir wirklich nicht leicht gemacht und sie auch nicht leichtfertig getroffen. Ihr geht ein längerer Weg des Überlegens und geistlichen Unterscheidens voraus.
    Seit einigen Monaten schon habe ich innere Zweifel daran, ob ich den eingeschlagenen Weg gerade gut weitergehen kann und möchte, um dann mit vollem Herzen „Ja“ sagen zu können zur anstehenden Weihe im Juni, so wie es im Ausbildungsverlauf der Priesterausbildung für mich vorgesehen ist. Ein solches „Ja“ zu dieser Lebensentscheidung kann ich gerade nicht geben. Ich spüre, dass ich für mich noch einmal eine Zeit der Klärung in einer größeren Freiheit brauche.
    Ich bin Ihnen und Euch – und besonders auch Pfarrer Lübbers – dankbar, dass ich so offen aufgenommen wurde. Ich fühle mich wirklich sehr wohl hier und habe viele wunderbare Erfahrungen machen dürfen, die ich nicht missen möchte.
    Ich wäre dankbar, wenn Sie und Ihr mich und meinen weiteren Weg im Gebet begleiten.
    Ihr und Euer 
    Dr. Jan-Hendrik Mönch

    ]]>
    news-1559Tue, 15 Aug 2023 07:53:58 +0200Freitag, 01.09.2023 Betriebsausflughttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/freitag-01092023-betriebsausflugDie Seelsorgenden und Angestellten des „Teams rund um das Alte Pastorat und um das Ludgerus-Haus“ unternehmen am Freitag, 1. September, den diesjährigen Betriebsausflug! Das Pfarrbüro in Sendenhorst ist aus diesem Grund geschlossen. news-1558Mon, 14 Aug 2023 16:46:55 +0200Stand der Kirchengemeinde auf dem Wochenmarkt am 18. Augusthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stand-der-kirchengemeinde-auf-dem-wochenmarkt-am-18-augustAuf dem Stand der Kirchengemeinde auf dem Wochenmarkt begrüßen Sie am Freitag, 18. August, von 9.30 bis 11.00 Uhr Pastoralreferentin Elisabeth Beckmann und Pfarreiratsvorsitzende Petra Greiwe. Wir freuen uns über Ihren Besuch! news-1557Mon, 14 Aug 2023 16:46:18 +0200Feier des 50jährigen Priesterjubiläums von Bischof Martin Happe am 27. Augusthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/feier-des-50jaehrigen-priesterjubilaeums-von-bischof-martin-happe-am-27-augustAnlässlich des 50jährigen Priesterjubiläums von Bischof Martin Happe, welches er am eigentlichen Festtag, 2. Juni, feierlich in Nouakchott (Hauptstadt von Mauretanien) begehen konnte – erweitert um zwei weitere Festtage –, laden wir zur Feier in seiner Heimatkirchengemeinde am Sonntag, 27. August, herzlich ein! Die Feier findet wegen der Innenrenovierung der Pfarrkirche in Albersloh statt. Sie beginnt um 11.00 Uhr mit einer Pontifikalmessfeier – musikalisch sehr festlich gestaltet – in der St. Ludgerus-Kirche, in der Bischof Dr. Felix Genn die Predigt halten wird. Im Anschluss gibt es einen Sektempfang auf dem Kirchplatz, bei dem Sie die Gelegenheit haben, dem Bischof zu gratulieren. Für geladene Gäste setzt sich das Fest mit einem Mittagessen im Ludgerus-Haus fort.

    Sie haben auf dem Kirchplatz und in der St. Ludgerus-Kirche die Gelegenheit, Kostbarkeiten aus Mauretanien, die Bischof Martin Happe mitgebracht hat, gegen eine Spende zu erwerben. Mit dieser Spende wird die Arbeit in der Tagesstätte für Kinder mit schweren Behinderungen finanziell unterstützt (Flyer mit Informationen).

    Wer eine Mitfahrgelegenheit für das Fest in Albersloh sucht, möge sich bitte im Pfarrbüro in Sendenhorst melden.

    ]]>
    news-1556Mon, 14 Aug 2023 16:45:52 +0200Ökumenischer Gottesdienst auf Bonses Wallland am 20. Augusthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oekumenischer-gottesdienst-auf-bonses-wallland-am-20-augustZum diesjährigen ökumenischen Gottesdienst auf Bonses Wallland am Sonntag, 20. August, 17.00 Uhr, mit Pfr. Clemens Lübbers und mit Pfarrer Manfred Böning von der evangelischen Kirchengemeinde laden wir herzlich ein! news-1555Mon, 14 Aug 2023 16:45:19 +0200Harkemai-Fest am 20. Augusthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/harkemai-fest-am-20-augustAnlässlich des Harkemai-Festes des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Sendenhorst, der Landfrauen Sendenhorst und der KLJB Sendenhorst feiern wir am Sonntag, 20. August, um 11.00 Uhr die Messfeier nicht in der Aula der Realschule St. Martin sondern in der Kleingartenanlage Zur Rose, Telgter Str. 6b. Die Messfeier wird musikalisch mitgestaltet von der Stadt- und Feuerwehrkapelle. Hierzu und zum anschließenden Beisammensein laden die Kirchengemeinde, die drei landwirtschaftlichen Vereine sowie der Kleingärtnerverein „Zur Rose“ e. V. herzlich ein!

    ]]>
    news-1554Thu, 10 Aug 2023 08:43:49 +0200Neustart Kinderchorhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neustart-kinderchorWie bereits angekündigt gibt es nach den Sommerferien in unserer Gemeinde einen Neustart der Kinderchorarbeit mit zwei altersspezifischen Chorgruppen.Alle Kinder des 1. und 2. Schuljahres sind zur Chorprobe am Dienstag von 15.30 bis 16.15 Uhr und alle Kinder des 3. und 4. Schuljahres sind zur Chorprobe am Dienstag von 16.30 bis 17.15 Uhr eingeladen. Beide Proben finden im Martinus-Haus statt. Neben dem Singen weltlicher und geistlicher Lieder erkunden wir gemeinsam unser „Instrument Stimme“, lernen musikalische Basics kennen und bereiten kleine Auftritte vor. Start ist am 15. August 2023. Eingeladen sind ausdrücklich alle Kinder aus Sendenhorst und Albersloh.

    Weitere Informationen bei Kirchenmusiker Andreas Müller (Tel.: 01590-4813303), e-mail: mueller-an@bistum-muenster.de.

     

    ]]>
    news-1553Thu, 10 Aug 2023 08:43:04 +0200Zuwachs im Seelsorgeteamhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zuwachs-im-seelsorgeteamWie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, wird Pfarrer Wilhelm Buddenkotte, der zur Zeit als Pastor in der Pfarrei St. Agatha Mettingen seinen priesterlichen Dienst ausübt, im November nach Sendenhorst ziehen, um ab dem 1. Advent als emeritierter Priester (Pfr. em.) nach seinen Möglichkeiten im Seelsorgeteam mitzuwirken. Zudem wird Pfarrer Jürgen Heukamp, bis Ende dieses Jahres noch Pfarrer der Kirchengemeinde St. Dionysius Recke, ab Februar 2024 das Seelsorgeteam ebenfalls als emeritierter Priester verstärken. Wir dürfen uns freuen über die Mithilfe dieser beiden Priester in unserer Gemeinde.

     

    ]]>
    news-1552Tue, 08 Aug 2023 12:13:16 +0200Alpha-Kurshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/alpha-kursIm März haben wir, die drei Pfarreien Ascheberg, Drensteinfurt und Sendenhorst, die ab Januar 2024 einen Pastoralen Raum bilden werden, im Rahmen von Informationsveranstaltungen auf das neue Angebot „Alpha-Kurs“ aufmerksam gemacht. Dieser „Glaubenskurs“ findet in der Zeit von August bis November statt.Was sind Alpha-Kurse? Alpha-Kurse sind in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in der anglikanischen Kirche entstanden. Inzwischen sind sie auch in Deutschland und vielen anderen Ländern weit verbreitet. Es geht darum, Leben, Glaube und Sinn für sich zu entdecken. Und das in einem ganz bestimmten „Setting“, das sich wie folgt gestaltet: Man trifft sich an zehn Abenden für zwei Stunden und an zwei Samstagen (12.00 - 16.30 Uhr). Die Abende sehen so aus, dass man ab 19 Uhr gemeinsam zu Abend isst, sich dann in der Regel einen kleinen Video-Film (ca. 30 min) anschaut oder einen kurzen Impuls von dem hört, der den Abend vorbereitet hat, und im dritten Abschnitt sich über das Thema, das im Video oder im Impuls angesprochen wurde, austauscht. An diesen Abenden geht es um Glaubensthemen, die die Fragen unseres Lebens aufgreifen: die Fragen nach Hoffnung und Freude, nach Leid und Tod, nach dem „Warum“ und „Wozu“ unseres Lebens – und das alles in lockerer und entspannter Atmosphäre.

    Das sind die Themen an folgenden Tagen und Orten:

    · 22.08., Drensteinfurt: Hat das Leben mehr zu bieten?

    · 31.08., Sendenhorst: Wer ist Jesus?

    · 07.09., Ascheberg: Warum starb Jesus?

    · 14.09., Drensteinfurt: Warum und wie bete ich?

    · 21.09., Sendenhorst: Wie kann man die Bibel lesen?

    · 30.09., Ascheberg: Wer ist der Hl. Geist? Was tut der Hl. Geist? Wie werde ich mit dem Hl. Geist erfüllt?

    · 16.10., Drensteinfurt: Wie führt uns Gott?

    · 26.10., Ascheberg: Heilt Gott heute noch?

    · 30.10., Sendenhorst: Wie widerstehe ich dem Bösen?

    · 09.11., Drensteinfurt: Warum mit anderen über den Glauben reden?

    · 16.11., Sendenhorst: Was kann mir Gewissheit im Glauben geben?

      18.11., Drensteinfurt: Kirche – Meine Glaubensgemeinschaft?

     

    Alles ist kostenlos. Zu diesem Alpha-Kurs („Alpha“ = „Anfang, Beginn“) laden wir herzlich ein! Anmeldungen nimmt das Pfarrbüro noch bis zum 11. August entgegen. Die Abende und Samstag-Treffen finden abwechselnd in Ascheberg, Drensteinfurt und Sendenhorst statt. Start ist am 22. August um 19 Uhr im Alten Pfarrhaus Drensteinfurt, Markt 3. Weitere Informationen gibt es auf Flyern in den Pfarrbüros, im Download und in der örtlichen Presse.

     

    Flyer mit Informationen

    Kontakt 

    Termine

    Anmeldung

     

     

    ]]>
    news-1551Thu, 03 Aug 2023 08:08:20 +0200Stunde des FahrRADshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-des-fahrradsDer Arbeitskreis GLAUBEN IM ALLTAG lädt ein zu einer gemeinsamen, etwa 6 Kilometer langen Runde mit dem Fahrrad, wobei an einigen Stationen Halt gemacht wird. Zum Thema RAD werden Impulse vorgetragen und es wird gesungen und gebetet. Treffpunkt ist der Lambertiplatz in Sendenhorst am Mittwoch, 23. August um 19.00h. Wir freuen uns auf Sie und Euch!
     

    ]]>
    news-1550Thu, 03 Aug 2023 08:02:58 +0200Messe der kfd St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messe-der-kfd-st-ludgerusDer Sommergottesdienst der kfd St. Ludgerus findet am Donnerstag, 03.08. um 19 Uhr aufgrund der schlechten Wetterlage in der St. Ludgerus-Kirche statt.news-1549Tue, 25 Jul 2023 10:07:21 +0200Messe am Dienstag, 08. August um 8.15 Uhr entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messe-am-dienstag-08-august-um-815-uhr-entfaelltAufgrund von Einschulungsgottesdiensten entfällt am 8. August um 8.15 Uhr die Gemeinschaftsmesse der kfd und Männersodalität.news-1548Tue, 18 Jul 2023 10:05:00 +0200Besuch von Bischof Martin Happe aus Mauretanienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/besuch-von-bischof-martin-happe-aus-mauretanienSeit Donnerstag, 13. Juli, ist Bischof Martin Happe auf Heimaturlaub in Sendenhorst. Seit Donnerstag, 13. Juli, ist Bischof Martin Happe auf Heimaturlaub in Sendenhorst. Wie schon in den vergangenen Jahren ist er zu Gast im Pfarrhaus. In diese zweimonatige Zeit fällt die Nach-Feier seines 50jährigen Priesterjubiläums, das er vom 1. bis 3. Juni – sein Weihetag ist der 2. Juni – in Nouakchott mit vielen Gästen gefeiert hat und das wir hier in unserer Pfarrei am Sonntag, 27. August, festlich in Albersloh begehen werden. Am 24. September fliegt er zurück nach Mauretanien.
    Lieber Bischof Martin: Sei herzlich willkommen in Deiner Heimatgemeinde! Wir wünschen Dir in den kommenden neun Wochen gute Erholung und schöne Begegnungen!

    ]]>
    news-1547Tue, 18 Jul 2023 10:02:59 +0200Abwesenheitszeit von Pfr. Clemens Lübbershttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/abwesenheitszeit-von-pfr-clemens-luebbers-2In der Zeit vom 18. bis 28. Juli befindet sich Pfr. Clemens Lübbers zusammen mit acht Firmandinnen und Firamanden und zusammen mit den Katechetinnen Karla Bartmann und Carmen Steinhoff sowie mit Priesteramtskandidat Dr. Jan-Hendrik Mönch auf der Firmfahrt „Auf den Spuren des hl. Martin“ in Frankreich. Wir wünschen allen Beteiligten inspirierende und den Glauben bestärkende Tage! news-1546Tue, 18 Jul 2023 10:00:49 +0200Messfeiern am 5. und 6. August in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeiern-am-5-und-6-august-in-st-ludgerus Alle Messfeiern am 5. und 6. August finden aufgrund einer Veranstaltung in der Realschule St. Martin in der St. Ludgerus-Kirche in Albersloh statt. Wir bitten um Beachtung. news-1545Tue, 18 Jul 2023 09:59:50 +0200Abwesenheit von Pfarrer Antony Kottackalhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/abwesenheit-von-pfarrer-antony-kottackalIn der Zeit vom 27. Juli bis 31. August befindet sich Pfarrer Antony Kottackal in seiner Heimat Indien. Wir wünschen ihm dort gute Erholung und ein frohes Wiedersehen mit lieben Menschen! news-1544Tue, 18 Jul 2023 09:57:58 +0200Pilgertour von Pfarrer i. R. Hans-Gerd Paushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pilgertour-von-pfarrer-i-r-hans-gerd-pausPfarrer i. R. Hans-Gerd Paus wird am 25. Juli eine etwa zweijährige Pilgertour beginnen, die ihn quer durch Europa führt. Er startet vom Nordkap und wird zunächst bis Sizilien wandern. Der zweite Streckenabschnitt führt ihn von Istanbul nach Santiago de Compostela. Mit anderen Worten: Er durchquert Europa von Nord nach Süd und von Ost nach West und wird dabei die drei ältesten Wallfahrtsstätten Europas aufsuchen: Auf dem Weg vom Norden in den Süden wird er in Rom Station machen. Danach wird er seine zweite Pilgerreise am Wallfahrtsort beginnen – in Istanbul, das heißt im früheren Konstantinopel – und am Wallfahrtsort beenden – in Santiago dem Compostela in Spanien. Wer Pfr. i. R. Paus auf seiner Reise virtuell begleiten will, kann dies im Internet tun unter https://www.polarsteps.com/HansGerdPaus/7868813-von-nord-nach-sud-von-ost-nach-west?s=9faed98e-e542-43d8-b4c8-a4a5f0b345ae. Wir wünschen Pfr. i. R. Paus beeindruckende Erfahrungen, Erlebnisse, Eindrücke und Begegnungen. Möge ihn Gott auf dieser bemerkenswerten Pilgerreise ein steter Begleiter sein!

     

    ]]>
    news-1543Thu, 06 Jul 2023 09:03:48 +0200Flohmarkt auf dem Pfarrfest in Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/flohmarkt-auf-dem-pfarrfest-in-alberslohZum Pfarrfest am Sonntag, den 03.09.2023 sucht der Caritasausschuss St. Ludgerus Albersloh noch Flohmarktartikel. Gut erhaltene Gegenstände und kein Plunder werden gesucht. Artikel können auch am Pfarrfesttag morgens abgegeben werden. Der Abgabetermin ist am 29.08. von 9 - 12 Uhr und am 31.08. von 16 - 18 Uhr im Ludgerus-Haus.

    ]]>
    news-1541Wed, 28 Jun 2023 16:21:29 +0200Abwesenheitszeit von Pfr. Clemens Lübbershttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/abwesenheitszeit-von-pfr-clemens-luebbersIn der Zeit vom 27. Juni bis 1. Juli befindet sich Pfr. Clemens Lübbers in Exerzitien. news-1540Wed, 28 Jun 2023 16:21:02 +0200Ferienlager vom 23. Juni bis 5. Julihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ferienlager-vom-23-juni-bis-5-juli Wir wünschen allen Beteiligten am Ferienlager in Surwold im Emsland – Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen – ausgelassene, fröhliche, leichte und erholsame Tage bei schönem Wetter! Der Segen Gottes möge sie begleiten! news-1539Wed, 28 Jun 2023 16:20:18 +0200Abwesenheitszeit von Pfr. Antony Kottackalhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/abwesenheitszeit-von-pfr-antony-kottackalIn der Zeit vom 24. Juni bis 5. Juli begleitet Pfr. Antony Kottackal das Ferienlager unserer Gemeinde, das in diesem Jahr in Surwold im Emsland stattfindet. news-1538Fri, 09 Jun 2023 13:44:00 +0200Messfeier am Hochfest des Heiligsten Herzen Jesu am 16. Junihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-am-hochfest-des-heiligsten-herzen-jesu-am-16-juniDie Kirche feiert am Freitag das Hochfest des Heiligsten Herzen Jesu. Wir feiern dieses schon seit längerem am Wegekreuz der Familie Jönsthövel. So laden wir alle am Freitag, 16. Juni, um 19.00 Uhr zur Mitfeier der hl. Messe am Wegekreuz Jönsthövel herzlich ein. Die Messfeier um 8.15 Uhr im St. Josef-Stift entfällt aus diesem Grunde.

    ]]>
    news-1537Fri, 09 Jun 2023 13:43:38 +0200Bibelgesprächskreis am 12. Junihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bibelgespraechskreis-am-12-juniZum nächsten Bibelgesprächskreis am Montag, 12. Juni, 19.00 Uhr, laden wir herzlich ins Alte Pastorat ein! news-1536Fri, 09 Jun 2023 10:00:47 +0200Bücherei Albersloh - Sommerferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-albersloh-sommerferienDie Bücherei in Albersloh hat in den Sommerferien sonntags geöffnet und bleibt donnerstags geschlossen.Dies gilt für den Zeitraum vom 22. Juni bis zum 3. August.

    ]]>
    news-1535Wed, 17 May 2023 16:55:26 +0200Blühwiese vor der Realschule und auf der Wiemhovehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bluehwiese-vor-der-realschule-und-auf-der-wiemhoveDie Aktion „Unsere Flächen sollen grüner werden“ schreitet voran. Inzwischen wurden eine Blühwiese vor der Realschule St. Martin sowie auf der Wiemhove angelegt. Jetzt tun Sonne und Regen ihren Rest. Man darf man gespannt auf das Wachstum sowie auf den Besuch vieler Bienen und Schmetterlinge sein.  

    ]]>
    news-1534Tue, 16 May 2023 11:53:43 +0200Neugestaltung des Caritas-Besuchsdienstes in Sendenhorst https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neugestaltung-des-caritas-besuchsdienstes-in-sendenhorstHerzlich willkommen in Ihrer neuen Heimatstadt Sendenhorst…    …..Ich hoffe, Sie konnten sich ein wenig einleben und haben eventuell auch schon die Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus kennengelernt… So oder ähnlich wurden in den vergangenen (fast) 25 Jahren alle katholischen Neubürger in Sendenhorst privat zu Hause vom Besuchsdienst der Caritas unter der Leitung von Irmgard Greive besucht.  

    Ausgestattet mit einer Broschüre der Kirchengemeinde, in der alle kirchlich angelehnten Gruppierungen vorgestellt werden, haben 10 Mitarbeiterinnen alle 2 Monate die Sendenhorster Newcomer begrüßt und Starthilfe angeboten.  

     

    Der Besuchsdienst besteht seit 1975 in Sendenhorst, wobei seit 2000 die Neubürger durch Veranstaltungen wie Stadtführungen, Treffen zum Kaffeetrinken, kleinem Imbiss und Kirchenführungen von der Gruppe um Irmgard Greive eingeladen wurden. 

     Da in der Coronazeit leider keine privaten Besuche stattfinden konnten und die Broschüren zur Information nur in den Postkasten geworfen wurden, hat sich das Team für eine neue Gestaltung dieser Besuche entschieden.  

    Für ein besseres gegenseitiges Kennenlernen sollen nun an verschiedenen Orten in Sendenhorst Neubürgertreffen stattfinden, an denen man sich untereinander kennenlernen kann und evtl. auch nette Bekanntschaften entstehen können.  

     

    Das 1. Treffen dazu findet am Kinderspielplatz im Neubaugebiet ‚Graute Kamp‘ am Freitag nach Pfingsten, dem 02. Juni um 16:30 Uhr statt, damit auch Berufstätige daran teilnehmen können.  

    Wir hoffen, dass sich zahlreiche Interessierte gut gelaunt einfinden werden.  

    ]]>
    news-1533Tue, 16 May 2023 11:47:16 +0200Caritas-Sommersammlung 2023https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-sommersammlung-2023Positiv nach vorne zu schauen und optimistisch zu bleiben, ist manchmal gar nicht so leicht.Denn im Moment ist der Blick in die Zeitung oder auf Nachrichten-Apps alles andere als ermutigend. Der anhaltende Krieg in der Ukraine, die Inflation in Deutschland oder die Klimakrise bereiten uns nicht nur Sorgen – sie machen wütend, ängstlich und unsicher.

    Wir meinen: Es braucht Mut zur Hoffnung! Darin wurzelt das Engagement von Diakonie und Caritas. Wir stehen Menschen in Krankheit, Not, Einsamkeit und Unrecht zur Seite. Wir wollen ihnen durch Gottes Botschaft und unsere tatkräftige Hilfe wieder Mut zur Hoffnung machen. Damit sie sich trauen, zuversichtlich nach vorne zu schauen.

    Darum gehen die Sammlerinnen der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus unter dem Motto „Mut zur Hoffnung“vom 27. Mai bis zum 17. Juni 2023 von Tür zu Tür und bitten um Spenden für die Arbeit von Caritas und Diakonie. Mit diesen Spenden werden unter anderem Familien unterstützt, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind, oder Seniorinnen und Senioren, die mit ihrer kleinen Rente an finanzielle Grenzen stoßen.

    Bitte unterstützen Sie dieses Engagement! Neben dieser direkten Hilfe benötigen wir die Sammlungsgelder auch, um die sozialen Dienste und Angebote zu sichern, für die die staatliche Förderung nicht ausreicht. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

     

    Die Sammlerinnen der Pfarrcaritas St. Ludgerus Albersloh werden gebeten, die Sammlerausweise ab dem 23. Mai 2023 zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro abzuholen.

    ]]>
    news-1531Wed, 26 Apr 2023 14:25:28 +0200Innensanierung der Pfarrkirche St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/innensanierung-der-pfarrkirche-st-martinNachdem wir Sie im Februar darüber informiert hatten, dass aufgrund von Heizungsproblemen die Innensanierung der Pfarrkirche kurzfristig gestoppt werden musste, können wir Ihnen nun mitteilen, dass mit der kommenden Woche die Arbeiten in der St. Martin-Kirche wieder aufgenommen werden. Es versteht sich von selbst, dass durch die dreimonatige Baupause eine Wiedereröffnung von St. Martin im Sommer nicht zu gewährleisten ist. Wir planen nun, dass wir ab dem letzten Oktoberwochenende wieder Gottesdienste in unserer dann hell strahlenden Kirche feiern können.

    Wie wir Ihnen zu Beginn der Baumaßnahme mitgeteilt haben, wie sich die Verteilung der Kosten der Innensanierung gestaltet, möchten wir Sie darüber auch nach der Neuberechnung aufgrund des Heizungsschadens in Kenntnis setzen.

    Stand Sept. 2022/ Stand April 2023    

    Investitionszuweisung Bistum 405.000,00 € / 505.000,00 €

    Kollekten, Spenden 255.000,00 € / 260.266,48 €

    Allgemeine Rücklage 120.000,00 € / 155.733,52 €

    Sonderrücklage Bauunterhaltung 37.500,00 € / 69.500,00 €

    Sonderrücklage Pfarrfest  2.500,00 € / 2.500,00 €

    Innere Anleihe aus Substanzkapital

    Pfarrfonds 200.000,00 € / 200.000,00 €

    Denkmalfördermittel 0,00 € / 118.000,00 €

    Gesamt 1.020.000,00 €  / 1.311.000,00 €

     

    Des Weiteren möchten wir Sie zu einer ersten öffentlichen Begehung der „Baustelle Pfarrkirche St. Martin“ am Samstag, 20. Mai, in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr herzlich einladen!

     

    ]]>
    news-1530Wed, 26 Apr 2023 07:41:22 +0200Kinder-Wort-Gottes-Feier am 02. Maihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinder-wort-gottes-feier-am-02-maiAlle Kindergartenkinder mit Ihren Eltern sind herzlich zur nächsten Kinder-Wort-Gottes-Feier zum Thema „Noah baut eine Arche!" im Alten Pastorat am Dienstag, 02.05.2023 um 16:30 Uhr eingeladen. news-1529Tue, 11 Apr 2023 09:16:16 +0200Bibelgesprächskreis am Montag, 17. Aprilhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bibelgespraechskreis-am-montag-17-april Zum Bibelgesprächskreis sind alle Interessierten am Montag, 17. April, um 19.00 Uhr ins Alte Pastorat herzlich eingeladen! news-1528Thu, 06 Apr 2023 09:08:04 +0200Messfeiern am Sonntag, 23. Aprilhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeiern-am-sonntag-23-aprilAnlässlich des Georgstages findet die Messfeier um 11.00 Uhr nicht in der Aula der Realschule statt, sondern – wie bereits im vergangenen Jahr – auf dem Gelände der Pfadfinderschaft, im „Himmelreich“. Zu dieser Messe, die die Pfadfinderschaft vorbereitet und mitgestaltet, laden wir schon jetzt herzlich ein.

    Da aufgrund des Jubiläumskonzertes der Stadt- und Feuerwehrkapelle die Aula der Realschule belegt ist, findet die Messfeier um 8.00 Uhr in St. Ludgerus statt. Wir bitten um Beachtung.

    ]]>
    news-1527Thu, 06 Apr 2023 09:07:18 +0200Aufhebung aller Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie im St. Josef-Stift und im St. Josefs-Haus ab Karsamstag, 8. Aprilhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/aufhebung-aller-beschraenkungen-aufgrund-der-corona-pandemie-im-st-josef-stift-und-im-st-josefs-haus-ab-karsamstag-8-aprilAb Karsamstag, 8. April, sind alle Gottesdienste in der Kapelle des St. Josef-Stiftes und des St. Josefs-Hauses wieder öffentlich. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes entfällt. Wer außerhalb der Gottesdienstzeiten in die Kapelle des St. Josef-Stiftes gehen möchte, um dort zu beten oder vielleicht eine Kerze zu entzünden, kann dies tun, indem er durch den Haupteingang eintritt und von dort den Weg in die Kapelle nimmt. Die Gottesdienstordnung, die vor Ausbruch der Pandemie bestand, wird mit nur geringfügigen Änderungen wieder eingeführt.

    ]]>
    news-1526Thu, 06 Apr 2023 09:06:52 +0200Feier der Osternacht in der Realschule  und in St. Ludgerus – Umgang mit Osterkerzen – Ostereieressen – Ostersonntaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/feier-der-osternacht-in-der-realschule-und-in-st-ludgerus-umgang-mit-osterkerzen-ostereieressen-ostersonntagAus Brandschutzgründen dürfen in der Aula der Realschule nicht viele Kerzen brennen. Deshalb bitten wir alle, die zur Feier der Osternacht kommen, entweder vor Liturgiebeginn oder danach eine Osterkerze käuflich zu erwerben, die nach Ende der Feier entzündet werden darf. Im Anschluss an die Feier in der Realschule und in St. Ludgerus sind alle zum Ostereieressen in die Mensa der Schule bzw. ins Ludgerus-Haus eingeladen.

    Nach der Messfeier am Ostersonntag um 11.00 Uhr gibt es für die Kinder auf dem Schulhof ein Ostereiersuchen und die Messdiener bieten gebackten Kuchen zum Verkauf an. Wer Kuchen zum Mitnehmen gegen eine Spende erwerben will, möge sich dafür bitte ein Behältnis mitbringen.

    ]]>
    news-1525Wed, 29 Mar 2023 11:15:42 +0200Verabschiedung von Winfried Lichtscheidelhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/verabschiedung-von-winfried-lichtscheidelKirchenmusiker Winfried Lichtscheidel verlässt die Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus nach fast 13 Jahren in Richtung Landsberg. Mit einer feierlichen Messe verabschiedete die Gemeinde den verdienten Organisten und KantorFast 13 Jahre sind vergangen, seit Kantor Winfried Lichtscheidel seinen Dienst in Sendenhorst angetreten hat. Der 30-jährige Absolvent der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart trat damals in die Fußstapfen seines Vorgängers Benedikt Bonelli. Beiden Musikern ist gemeinsam, dass sie sich in besonderer Weise um die Kirchenmusik und die kulturelle Wertstellung der Stadt Sendenhorst verdient gemacht haben.

    Mit seinem Weggang aus Westfalen tritt Lichtscheidel wieder in enorm große Fußstapfen, weshalb über seinen Wechsel an die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg/Lech bereits im Vorfeld in der regionalen und überregionalen Presse zwischen München und Augsburg mit viel Aufmerksamkeit berichtet wurde. Denn sein Vorgänger Johannes Skudlik, der in 43-jähriger Tätigkeit der Stadt Landsberg zu internationalem Renommee als „Orgelstadt“ verholfen hat, hinterlässt ihm dort eine im Jahre 2003 umgebaute Orgel, die zu den bedeutendsten Instrumenten Europas zählt. Unter 25 Mitbewerbern konnte Winfried Lichtscheidel sich für seine neue Aufgabe qualifizieren, was seine außerordentliche Kompetenz deutlich unterstreicht. So stellte dann auch Pfarrer Clemens Lübbers die überragenden Fähigkeiten des scheidenden Organisten ins Zentrum seiner Predigt, als die Verabschiedungsfeier für Winfried Lichtscheidel mit einem Gottesdienst in der Albersloher Ludgeruskirche begann. Er betonte vor allem die tiefe Verbundenheit zum Glauben, die in Lichtscheidels Spiel immer aufs Neue zum Ausdruck kommt, lobte seine kreative und inspirierende Improvisationskunst und stellte ihn auf eine Stufe mit großen romantischen Improvisationskünstlern wie etwa César Fanck. Aber auch seine bereichernde Tätigkeit im Bereich der Chormusik, die sich in zahllosen liturgischen Einsätzen und großen Konzerten ausdrückte, fand besondere Anerkennung, wie auch die bleibende Hinterlassenschaft von Lichtscheidels Spielkunst in Form von einer ganzen Reihe bemerkenswerter CD-Produktionen. So erhielt seine Gesamteinspielung der zehn Orgelsymphonien von Charles Marie Widor sogar den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“. 

    Die feierliche musikalische Gestaltung des Gottesdienstes verzichtet auf allzu großen musikalischen Pomp, sondern zeichnete sich vielmehr durch die stimmige und wertschätzende Einbindung musikalischer Weggefährten aus. So hatte ein aus dem Kirchenchor St. Martin und der Gruppe „Saitenwind“ gebildeter Chor genauso seinen Anteil daran wie auch die Choralschola. Zusammen mit Matthias Sauerland (Klarinette) musizierte Lichtscheidel noch einmal Konzertstücke, die im Orgelherbst bereits großen Anklang gefunden hatten. 

    In der Realschule fand man sich dann zu einer gemütlichen Feier zusammen, in deren Rahmen von verschiedenen Seiten die Gelegenheit zur Verabschiedung genutzt wurde. Die Gruppe „Saitenwind“, geleitet von Agata Lichtscheidel, trug einige „Eigenarrangements“ vor, und die Vorsitzende Mechthild Bonse verband zahlreiche Liedtitel der Gruppe zu einer amüsanten Dankesrede, schilderte, wie die Gruppe „hinaus ins Weite“ geführt wurde oder „durch das Dunkel hindurch“.

    Für den Förderverein „Freunde der Kirchenmusik“ dankte Heinz Braunsmann dem Organisten mit einer launigen Rede. Braunsmann, stellte dabei Lichtscheidels besondere Verdienste und Fähigkeiten im Umgang mit hochvirtuosen Orgelpartituren heraus: „Es gibt nicht viele Organisten in Deutschland, die so etwas spielen können. Auch nicht in Europa.“

    Die Choralschola sorgte für viel Spaß mit einer gregorianischen Version des bekannten irischen Segensgrußes und eine Frauengruppe des Kirchenchores erntete mit einer akrobatisch-rhythmischen Überraschungsvorstellung viel begeistertes Gelächter in der gut gefüllten Aula. „Ich gehe mit eineinhalb weinenden Augen“, resümierte zum Schluss der Kantor selbst, und bedankte sich für die vielen schönen Jahre seiner Tätigkeit in Sendenhorst, die eine tief verwurzelte Verbundenheit zur Gemeinde habe wachsen lassen. (Artikel: Heinz Braunsmann)

    ]]>
    news-1524Tue, 21 Mar 2023 11:09:03 +0100Messdieneraufnahme in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messdieneraufnahme-in-st-ludgerusWir freuen uns mitteilen zu können, dass bereits am Samstag, 18.3. im Rahmen der Familienmesse in St. Ludgerus 7 neue Messdiener im Albersloher Gemeindeteil feierlich in den Ministrantendienst aufgenommen wurden.Wir wünschen allen viele schöne Jahre in diesem wertvollen Dienst und viele neue Freundschaften in unserer Ministrantengemeinschaft.

    Im Sendenhorster Gemeindeteil wird die Messdienerneuaufnahme am 7.5. im Sonntagsgottesdienst in der Realschule stattfinden.

     

    ]]>
    news-1523Mon, 20 Mar 2023 17:56:33 +0100Sitzung des Pfarreirateshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sitzung-des-pfarreiratesDer Pfarreirat kommt zu seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 22. März, um 19.00 Uhr im Alten Pastorat zusammen. Sitzungen des Pfarreirates sind öffentlich. Herzliche Einladung! news-1522Mon, 20 Mar 2023 17:55:55 +0100Ludgerussonntag: 50jähriges Kirchenchorjubiläum und 50jährige Chorleitertätigkeit von Alfons Bookhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ludgerussonntag-50jaehriges-kirchenchorjubilaeum-und-50jaehrige-chorleitertaetigkeit-von-alfons-bookAm 5. Fastensonntag, 26. März, begehen wir – wie in jedem Jahr – zugleich den Ludgerussonntag. In Albersloh wird er in diesem Jahr in besonderer Weise gefeiert. In der hl. Messe um 9.30 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche werden wir nämlich zugleich das 50jährige Bestehen des Kirchenchores St. Ludgerus feiern können sowie Alfons Book für eine 50jährige Chorleitertätigkeit danken. Zu dieser festlichen Messfeier sind alle Gemeindemitglieder und Gäste herzlich eingeladen. Im Anschluss wird die Feier mit einem Festakt im Ludgerus-Haus fortgesetzt.

    Alfons Book sei herzlich gedankt für dieses fünf Jahrzehnte währende Engagement: wieviel Fleiß, Leidenschaft und Freude zeigt sich in solch einem Einsatz! Zugleich gratuliert die ganze Kirchengemeinde dem Kirchenchor St. Ludgerus für die musikalische Mitgestaltung so vieler Gottesdienste und für seine Konzerte! Beide – Kirchenmusiker Alfons Book und den Kirchenchor St. Ludgerus – werden wir beim festlichen Beisammensein gebührend würdigen.

    ]]>
    news-1521Mon, 20 Mar 2023 17:54:21 +0100Messfeier mit Verabschiedung von Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidelhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-mit-verabschiedung-von-kirchenmusiker-winfried-lichtscheidelAm Freitag, 24. März, feiern wir um 18.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche eine Messe anlässlich der Verabschiedung unseres Kirchenmusikers Winfried Lichtscheidel.  

    Dazu laden wir herzlich ein! Mehr als zwölf Jahre hat Herr Lichtscheidel in unserer Pfarrei musikalisch gewirkt. Unzweideutig ist seine Leidenschaft für das Orgelspiel. Vor allem wegen der von der Orgelbaufirma Woehl gebauten Orgel in der St. Martin-Kirche zog es Herrn Lichtscheidel vom Bodensee ins schöne Münsterland. Wir durften Orgelimprovisationen zu den Gesängen in den Gottesdiensten erleben, die den Inhalt der Lieder aufgriffen und sie in zu Herzen gehende Töne verwandelten. Man konnte förmlich spüren: Hier spielt ein gläubiger Mensch! Des Weiteren sind die Orgelkonzerte im Rahmen des Sendenhorster Orgelherbstes und darüber hinaus zu nennen. Namhafte Organisten holte er nach Sendenhorst; zugleich spielte er selbst. Dass die Rezensionen seiner Einspielungen, z. B. der Orgelsymphonien von Charles-Marie Widor und Louis Vierne, ein so positives Echo fanden, zeigt: wir durften uns freuen über einen Kirchenmusiker von großem Format! Dann sind die Konzerte des Kirchenchores und das Mitwirken des Kirchenchores, der Chorgruppe Saitenwind und des Kinderchores in den Gottesdiensten zu nennen: welch eine musikalische und gesangliche Vielfalt – an den Hochfesten in Verbindung mit unterschiedlichen Instrumentalensembles. Die Kinder hatten Freude daran, vor ein paar Jahren Musicals zu erlernen und sie dann aufzuführen, beispielsweise ein Singspiel zum Hl. Martin. Für all das sagen wir unserem Kantor ein von Herzen kommendes „Danke schön!“ und Vergelt’s Gott! Erfreuen durften wir uns auch am Gesang und Orgelspiel seiner Frau Agata und an der Lebendigkeit und Liebenswürdigkeit seiner drei Töchter.

    Wir wünschen Herrn Lichtscheidel, der am 1. April seine neue Stelle als Kirchenmusiker in der Pfarrgemeinschaft Mariä Himmelfahrt in Landsberg am Lech (bei Augsburg) antritt – seine Frau und seine Kinder werden bis zum Ende des Schuljahres noch in Sendenhorst wohnen –, einen guten Start, Freude und Inspiration für sein musikalisches und letztlich auch pastorales Wirken am neuen Ort, in neuer Umgebung und mit anderen Menschen und Gottes reichen Segen! Möge er auch dort eine gute Dienstgemeinschaft erfahren und auf Menschen stoßen, die gerne zusammen mit ihm musizieren! Adieu!

    ]]>
    news-1520Mon, 20 Mar 2023 17:53:54 +0100Angebot im Pastoralen Raum Ascheberg-Drensteinfurt-Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/angebot-im-pastoralen-raum-ascheberg-drensteinfurt-sendenhorstWir werden ab jetzt auch auf besondere Veranstaltungen in den Kirchengemeinden Drensteinfurt und Ascheberg hinweisen und herzlich dazu einladen.  

    Ab dem 1. Januar 2024 bilden diese beiden Pfarreien zusammen mit unserer einen Pastoralen Raum.

    So laden wir herzlich zum zweiten Gesprächsabend von Pfarrer Jörg Schlummer aus Drensteinfurt zum Thema „Einblicke in die Apokalypse“ ein! Er findet statt am Mittwoch, 22. März, um 19.30 Uhr im Alten Pfarrhaus im ersten Obergeschoss in Drensteinfurt, Markt 3.

    ]]>
    news-1519Mon, 06 Mar 2023 15:38:44 +0100Bau von Nistkästen und Insektenhotelshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bau-von-nistkaesten-und-insektenhotelsDie Katholische Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus hatte im Rahmen der Förderaktion „Gemeinsam nachhaltig“ der Sparkasse Münsterland Ost für ihr Projekt „Unsere Gemeindegrünflächen sollen ökologischer werden“ Gelder bekommen. Seit einigen Wochen werden nun von den Pfadfinderinnen, der Garten -AG der Realschule sowie Ende März auch von den Messdienern in Albersloh fleißig Nistkästen undInsektenhotels gebaut und in den kommenden Wochen auch aufgehängt werden. Ende April sollen noch Blühstreifen an verschiedenen Standorten gemeinsam angelegt werden, damit die Insekten auch ausreichend Nahrung finden können.   

     

     

    ]]>
    news-1518Mon, 06 Mar 2023 15:28:13 +0100„Volle Power – motiviert für die Jugendarbeit“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/volle-power-motiviert-fuer-die-jugendarbeit„Volle Power – motiviert für die Jugendarbeit“ unter diesem Motto lud der Sachausschuss Jugend der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus zu einem Workshopangebot Leiter*innen der kirchlichen Jugendarbeit aus Albersloh und Sendenhorst ein. 

    Die Idee für dieses Angebot war im Rahmen eines Austauschtages der Leiter*innen über die Jugendarbeit entstanden.  Seit der Corona-Pandemie leidet die Jugendarbeit an vielen Stellen an Motivationslosigkeit und mangelnder Verbindlichkeit sowohl bei den Kindern und Jugendlichen als auch bei den Leiter*innen.

    Unter der Leitung der Pastoralreferentin und Schulseelsorgerin Tanja Tiedeken konnten die Leiter*innen in einer Kooperationsübung ihre Talente für Teamarbeit, gelingende Kommunikation und Sensibilität unter Beweis stellen.

    Ferner ist für eine erfolgreiche Jugendarbeit eine Balance zwischen dem eigenen Stand und dem eigenen Atem sowie der Zielsetzung und der Fokussierung auf das Ziel wichtig. Beim Bogenschießen führte der Sportbogenschütze Tobias Reth aus Warendorf in das Zusammenspiel von Spannung und Entspannung ein. Schnell konnten die Leiter*innen sich für diesen Sport begeistern lassen und ihr Erlerntes bei einem kleinen Schießwettbewerb unter Beweis stellen. Das Fazit der Gruppe lautete an diesem Tag: „Das hat super Spaß gemacht!“                 

    ]]>
    news-1517Wed, 01 Mar 2023 13:48:07 +0100Fastenessenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fastenessenIn vielen Gemeinden ist es in der Fastenzeit eine gute Tradition geworden, einzuladen und den Erlös an Misereor zu spenden, um Menschen aus der Armut zu helfen.Die Gruppe „Zukunft einkaufen“ der Kirchengemeinde und die kfd St. Ludgerus laden herzlich zum Fastenessen im Nachgang des Gottesdienstes am Sonntag, den 19. März um 10:30 Uhr ins Ludgerus-Haus ein. Es werden Struwen mit Apfelmus und Stippmilch aus regionalen und ökologischen Produkten gegen eine Spende für Misereor gereicht.

    ]]>
    news-1516Mon, 27 Feb 2023 16:43:51 +0100Frühschicht der Männersodalitäthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fruehschicht-der-maennersodalitaetAm 10.3.2023 um 6.00 Uhr lädt die Männersodalität herzlich zur Frühschicht in die St. Ludgerus-Kirche mit anschließendem Frühstück im Ludgerus-Haus ein. news-1515Thu, 23 Feb 2023 11:16:52 +0100Unterstützung bei den Kinder-Wort-Gottes-Feiern gesuchthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/unterstuetzung-bei-den-kinder-wort-gottes-feiern-gesuchtWir suchen Mütter und Väter, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung der Kinder-Wort-Gottes-Feiern unterstützen möchten. Nähere Informationen erhalten Sie bei Elisabeth Beckmann, Pastoralreferentin (Tel.: 02526-9304-15 oder beckmann-e@bistum-muenster.de)

    ]]>
    news-1514Thu, 23 Feb 2023 11:12:34 +0100Osterkerzen bastelnhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/osterkerzen-bastelnAm Dienstag, 04. April von 15 – 17 Uhr laden wir herzlich zum Osterkerzen Basteln für Kinder und Eltern im Alten Pastorat, Sendenhorst, ein. Bitte bringen Sie eine neutrale Kerze mit, die Wachsplatten zum Gestalten legen wir bereit. Bitte ein Schneidebrett und ein Messer mitbringen. Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    ]]>
    news-1513Thu, 23 Feb 2023 07:31:28 +0100Neue CD mit musikalischen Betrachtungen der Kreuzwegstationenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-cd-mit-musikalischen-betrachtungen-der-kreuzwegstationenKurz vor Dienstende von Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel ist seine letzte, an der Woehl-Orgel der Pfarrkirche, beim Label Ambiente-Audio eingespielte CD erschienen. Auf dieser CD sind musikalische Betrachtungen der Kreuzwegstationen zu hören: Der Kreuzweg (Le Chemin de la Croix) des französischen Komponisten Marcel Dupré vertont auf eindrucksvolle Weise die 14 Kreuzwegstationen. Dieser Zyklus gehört zu den bedeutendsten Orgelkompositionen des 20. Jahrhunderts. Außerdem ist auf der Einspielung das pompöse „Te Deum“ in einer Vertonung  von Marcel Dupré sowie drei Skizzen des selbigen Komponisten zu hören. Zur Fasten- und Passionszeit sicherlich eine inspirierende und meditative Musik. Die CD ist ab sofort im Pfarrbüro St. Martin zum Aktionspreis von nur 10,- erhältlich.

    ]]>
    news-1512Tue, 21 Feb 2023 11:29:14 +0100Menschenkette von Münster nach Osnabrück am 24. Februarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/menschenkette-von-muenster-nach-osnabrueck-am-24-februar-1Friedensinitiativen aus Osnabrück und Münster wollen am 24. Februar zwischen beiden Städten eine 50 km lange Menschenkette für den Frieden organisieren. Anlässlich des Jahrestages des russischen Überfalls auf die Ukraine am 24. Februar 2022 sind neben Gruppen, Sport- und Kulturvereinen, Initiativen, Nachbarschaften, Chören, Schulklassen und Verbänden auch die Kirchengemeinden eingeladen, einen Streckenabschnitt zu beleben. Gut 50.000 Menschen sind notwendig, um die Kette lückenlos zu schließen. Das Motto der Friedenskette lautet: „Peace Now – von Friedenssaal zu Friedenssaal. Frieden – Gerechtigkeit – Klimaschutz“. Die Kette soll dem Weg der Friedensreiter bei den Verhandlungen des Westfälischen Friedens vor 375 Jahren folgen. Damals brachten die Reiter Botschaften zwischen den Rathäusern der beiden Städte hin und her. In den Friedenssälen wurde der Friedensschluss unterzeichnet, der 1648 den Dreißigjährigen Krieg beendete.

    Beide Städte begehen in diesem Jahr das Jubiläum 375 Jahre Westfälischer Frieden und erinnern mit zahlreichen Sonderveranstaltungen an die Bedeutung, aber auch an die Zerbrechlichkeit des Friedens. Die Friedensstädte Münster und Osnabrück organisieren nach 2003 bereits zum zweiten Mal eine solche Friedenskette. Damals hatten zu Beginn des Irak-Krieges Friedensgruppen, Kirchen, Gewerkschaften, Parteien, Vereine, Schulen und andere Institutionen in den Städten dazu aufgerufen, ein Zeichen für den Frieden zu setzen.

    Beteiligen Sie sich gerne an dieser Menschenkette! Anmelden können Sie sich (nur) im Internet unter www.kirche-und-leben.de. In der Zeile „Themen der Woche“ klicken Sie bitte „Münster, Bistum“ an und gehen dann auf den Artikel mit dem Datum 16. Januar.

     

    ]]>
    news-1511Tue, 21 Feb 2023 11:28:39 +0100Aschermittwoch: Messfeier besonders für die Seniorenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/aschermittwoch-messfeier-besonders-fuer-die-seniorenDie Messfeier am Aschermittwoch besonders für die Senioren findet nicht im Alten Pastorat, sondern im St. Josef-Stift statt. Das anschließende Zusammensein bei Kaffee und Kuchen entfällt an diesem Fast- und Abstinenztag. news-1510Tue, 21 Feb 2023 11:27:44 +0100Beginn der Österlichen Bußzeithttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/beginn-der-oesterlichen-busszeitMit dem Aschermittwoch treten wir ein in die 40tägige Österliche Bußzeit.In dieser Zeit sind wir besonders eingeladen, uns auf das Osterfest vorzubereiten: Durch Fasten, Beten, Almosen geben und Hören auf das Wort Gottes helfen uns dabei, Zeichen der Umkehr zu setzen. So lädt das Seelsorgeteam dazu ein, gerade die liturgischen Angebote in der Fastenzeit wahrzunehmen. Das sind in dieser Woche besonders die Gottesdienste am Aschermittwoch und die Frühschicht mit anschließendem Frühstück im Alten Pastorat.

     

    ]]>
    news-1509Tue, 07 Feb 2023 11:42:48 +0100Vortrag über nachhaltige Grabgestaltung am 01. Märzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/vortrag-ueber-nachhaltige-grabgestaltung-am-01-maerzFriedhöfe sind nicht nur eine Oase der Stille, sondern auch eine Oase der Biodiversität. Jeder Grabbesitzer kann dazu beitragen. Aus diesem Anlass lädt die kfd Albersloh in Kooperation mit dem Arbeitskreis „Zukunft einkaufen“ zu einem Vortragsabend am 01.03.2023 um 19.30h ins Ludgerushaus ein. Landschaftsgärtner Andreas Buhne wird Tipps und Kenntnisse zu einer nachhaltigen, blüh- und insektenfreundlichen Grabbepflanzung vermitteln. Um eine kurze Anmeldung wird bei Verena Witt (Telefon: 02535-953173 - gern auch über den AB) gebeten.  

     

    ]]>
    news-1508Fri, 03 Feb 2023 09:21:26 +0100Literatur trifft Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-9Herzliche Einladung vom Arbeitskreis GLAUBEN IM ALLTAG zum nächsten Termin von "Literatur trifft Kirche" - diesmal in der Bücherei St. Martin in Sendenhorst. Der Wortgottesdienst findet statt am Mittwoch, 15. Februar um 19.00h und dauert etwa eine Stunde.
    Gelesen wird dabei aus dem Roman "Unter Menschen" von Juli Zeh. Es geht um Menschen, die heute leben - mit all ihren Schwächen und Ängsten genau so wie mit Stärken, die manchmal erst überraschend zum Vorschein kommen. 

    ]]>
    news-1503Thu, 02 Feb 2023 07:50:00 +0100Pfarrbüro Sendenhorst am 02.02. erst ab 10.30 Uhr geöffnet.https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-sendenhorst-am-0202-erst-ab-1030-uhr-geoeffnetDas Pfarrbüro in Sendenhorst ist am Donnerstag, 02.02.2023 aufgrund einer Schulung erst ab 10.30 Uhr geöffnet.news-1507Thu, 02 Feb 2023 07:47:59 +0100„come and see“-Messe am 12. Februarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/come-and-see-messe-am-12-februarWir laden herzlich ein zur „come and see“-Messe am Sonntag, 12. Februar, 19.00 Uhr, in der St. Ludgerus-Kirche. Sie wird diesmal vom Kinder-Wort-Gottes-Feier-Kreis Albersloh vorbereitet und mitgestaltet. news-1506Thu, 02 Feb 2023 07:46:33 +0100Spendung des Blasiussegen am 4./5. Februarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/spendung-des-blasiussegen-am-4-5-februarNach der Legende wurde Bischof Blasius von Sebaste in Armenien unter Kaiser Licinius nach grausamen Martern enthauptet (um das Jahr 316). Seine seit dem Mittelalter im Morgen- und Abendland verbreitete Verehrung beruht auf legendären Berichten: Heilung eines Knaben, der an einer verschluckten Fischgräte zu ersticken drohte; Übergabe einer Kerze und anderer Gaben durch eine Frau, der er das vom Wolf geraubte Schwein zurückbrachte.

    Anlässlich des Gedenktages des Hl. Blasius am 3. Februar werden wir im direkten Anschluss an die Messfeiern am Samstag/Sonntag, 4./5. Februar, den Blasiussegen spenden, der an die Fürbitte der Märtyrer erinnert, die unsere Fürsprecher auch für die leibliche Gesundheit sind.

    ]]>
    news-1505Thu, 02 Feb 2023 07:45:33 +0100Abwesenheit von Pfarrer Lübbers seit 3. Februarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/abwesenheit-von-pfarrer-luebbers-seit-3-februarIn der Zeit vom 3. bis einschließlich 11. Februar befindet sich Pfarrer Lübbers – zusammen mit Kaplan Lars Rother aus Ochtrup – auf Pastoralbesuch bei Bischof Martin Happe in Mauretanien. Der Besuch dient auch dem Kennenlernen der Situation der katholischen Kirche in diesem westafrikanische Land – einem Land, das eine Islamische Republik ist und in der die Christen nicht missionieren dürfen.

    ]]>
    news-1504Thu, 02 Feb 2023 07:44:44 +0100Aufhebung aller Corona-Regeln im NRW-Teil des Bistums Münster seit 1. Februarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/aufhebung-aller-corona-regeln-im-nrw-teil-des-bistums-muenster-seit-1-februarSeit dem 1. Februar sind alle Corona-Regeln im nordrheinwestfälischen Teil des Bistums Münster aufgehoben. Für die bis Ende Januar nur noch wenigen geltenden Regelungen in Bezug auf die Gottesdienste bedeutet dies:

    • Desinfektion und Mundschutz entfallen.
    • Mundkommunion ist ohne Einschränkungen möglich.
    • Regelung für Kommunionspender: Die Handdesinfektion vor Austeilung der hl. Kommunion werden wir bis zum 30. April beibehalten. Beim Tag für die Kommunionspender (und Lektoren) am 29. April in Haltern am See werden wir gemeinsam besprechen, wie wir mit der Händewaschung, die wir vor der Corona-Pandemie für Kommunionspender eingeführt haben, und mit der Kelchkommunion umgehen werden.

     

    ]]>
    news-1502Mon, 23 Jan 2023 16:24:41 +0100Motivationsworkshop "Volle Power" für Leiter*innenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/motivationsworkshop-volle-power-fuer-leiterinnenAm 05. März 2023 bietet der SA Jugend ein Motivationsworkshop für Leiter*innen an.Der Workshop "Volle Power - motiviert für die Jugendarbeit" findet am 05. März 2023 von 14-17 Uhr im Himmelreich Sendenhorst statt. Anmeldungen bis zum 24.02. nimmt Tanja Tiedeken unter schulseelsorge@realmartin.de oder per Whats App 0160-7732667 entgegen.

    ]]>
    news-1501Fri, 20 Jan 2023 09:22:00 +0100Menschenkette von Münster nach Osnabrück am 24. Februarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/menschenkette-von-muenster-nach-osnabrueck-am-24-februarFriedensinitiativen aus Osnabrück und Münster wollen am 24. Februar zwischen beiden Städten eine 50 km lange Menschenkette für den Frieden organisieren. Anlässlich des Jahrestages des russischen Überfalls auf die Ukraine am 24. Februar 2022 sind neben Gruppen, Sport- und Kulturvereinen, Initiativen, Nachbarschaften, Chören, Schulklassen und Verbänden auch die Kirchengemeinden eingeladen, einen Streckenabschnitt zu beleben. Gut 50.000 Menschen sind notwendig, um die Kette lückenlos zu schließen. Das Motto der Friedenskette lautet: „Peace Now – von Friedenssaal zu Friedenssaal. Frieden – Gerechtigkeit – Klimaschutz“. Die Kette soll dem Weg der Friedensreiter bei den Verhandlungen des Westfälischen Friedens vor 375 Jahren folgen. Damals brachten die Reiter Botschaften zwischen den Rathäusern der beiden Städte hin und her. In den Friedenssälen wurde der Friedensschluss unterzeichnet, der 1648 den Dreißigjährigen Krieg beendete.

    Beide Städte begehen in diesem Jahr das Jubiläum 375 Jahre Westfälischer Frieden und erinnern mit zahlreichen Sonderveranstaltungen an die Bedeutung, aber auch an die Zerbrechlichkeit des Friedens. Die Friedensstädte Münster und Osnabrück organisieren nach 2003 bereits zum zweiten Mal eine solche Friedenskette. Damals hatten zu Beginn des Irak-Krieges Friedensgruppen, Kirchen, Gewerkschaften, Parteien, Vereine, Schulen und andere Institutionen in den Städten dazu aufgerufen, ein Zeichen für den Frieden zu setzen.

    Beteiligen Sie sich gerne an dieser Menschenkette! Anmelden können Sie sich (nur) im Internet unter www.kirche-und-leben.de. In der Zeile „Themen der Woche“ klicken Sie bitte „Münster, Bistum“ an und gehen dann auf den Artikel mit dem Datum 16. Januar.

    ]]>
    news-1499Fri, 20 Jan 2023 09:15:02 +0100Ausstellung zur „Aktion Reinhardt“ in der Realschule St. Martin  -  Einführungsveranstaltung  -  Predigtdienst am 28./29. Januar: Gerd Wilperthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ausstellung-zur-aktion-reinhardt-in-der-realschule-st-martin-einfuehrungsveranstaltung-predigtdienst-am-28-29-januar-gerd-wilpertAnlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar wird vom 27. Januar bis zum 3. Februar in der Aula unserer Realschule eine Ausstellung zur „Aktion Reinhardt“ gezeigt.Wir laden herzlich zu einer Einführung mit anschließendem Besuch der Ausstellung ein. Diese Einführung zur Ausstellung findet am Freitag, 27. Januar, 19.00 Uhr in der Aula der Realschule statt.

    „Auschwitz“ wurde in den letzten Jahren zu dem Begriff, der für unvorstellbare Brutalität und den planmäßig durchgeführten Massenmord an der jüdischen Bevölkerung Europas steht. In dem Maße, in dem „Auschwitz“ und besonders das Eisenbahntor in Birkenau zum Symbol des Holocaust wurde, gerieten andere Orte des Verbrechens und die dortigen Geschehnisse aus dem Blickfeld. So wurde etwa von Lublin aus die „Aktion Reinhardt“ gesteuert, die hauptsächlich die planmäßige und schnelle Ermordung der drei Millionen polnischer Juden im besetzten Generalgouvernement plante und durchführte. Treblinka, Sobibór und Bełżec wurden als Orte der Vernichtung installiert: Tötungsfabriken, die keinem anderen Zweck dienten. Die Ausstellungstafeln wurden von der Gedenkstätte Majdanek konzipiert und von Raphaela Kula/Fritz Bornemeyer (Bielefeld) für den Einsatz in Deutschland aufbereitet. Mit der Präsentation möchten wir diese etwas unbekanntere Seite des Holocaust in das Blickfeld rücken.

    Für Interessierte ist die Ausstellung auch am Sonntag, dem 29. Januar, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr zugänglich. Bitte benutzen Sie hierfür den Eingang in die Aula vom großen Schulhof aus. In der Woche vom 30. Januar bis zum 3. Februar ist dann ein Ausstellungsbesuch für Schulgruppen möglich. Termine für diesen Besuch können mit dem Sekretariat der Realschule St. Martin (Tel. 0 25 26 / 9 31 10) vereinbart werden.

    Im Zusammenhang mit der Ausstellung wird in den Messfeiern am Samstag/Sonntag, 28./29. Januar, der ehemalige Schulleiter unserer Realschule, Gerd Wilpert, den Predigtdienst übernehmen.

    ]]>
    news-1492Tue, 10 Jan 2023 08:33:00 +0100Messdienerlager in Surwoldhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messdienerlager-in-surwoldDie Vorbereitungen für das Messdienerlager 2023 laufen bereits auf Hochtouren. In diesem Jahr geht es nach Surwold in Niedersachsen, wo wir unsere Zelte aufschlagen werden.In diesem Jahr geht es nach Surwold in Niedersachsen, wo wir unsere Zelte aufschlagen werden.

     

    Hier geht es zu den weiteren Informationen!

     

    Die Anmeldung ist am 15.01.2023 von 11 - 14 Uhr online möglich.

    ]]>
    news-1497Tue, 10 Jan 2023 07:45:53 +0100Stunde des Sonnenaufgangshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-des-sonnenaufgangsDer Arbeitskreis Glauben im Alltag lädt alle Interessierten ganz herzlich ein zu einer STUNDE DES SONNENAUFGANGS an ungewohntem Ort zu ungewohnter Zeit: Samstag, 21. Januar um 08.20h bei Familie Strohbücker auf der West I, Nr. 26.
    Freuen Sie sich auf verschiedene Impulse, Bibeltexte, Lieder und Gebete und hoffentlich auf einen wunderschönen Sonnenaufgang!

     

    ]]>
    news-1496Mon, 09 Jan 2023 15:20:58 +0100Studie über Missbrauch im Bistum Münster in Buchausgabe zur Ausleihe in unseren Büchereienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/studie-ueber-missbrauch-im-bistum-muenster-in-buchausgabe-zur-ausleihe-in-unseren-buechereienDie Studie über sexuellen Missbrauch im Bistum Münster liegt seit Juni 2022 auch in Buchausgabe vor. Das Bistum Münster hat allen Pfarreien ein Exemplar zur Verfügung gestellt. Wir vom Seelsorgeteam haben ein weiteres Exemplar käuflich erworben. Jede unserer beiden Büchereien erhält ein Exemplar dieser Buchausgabe, das den Titel trägt: „Macht und sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche. Betroffene, Beschuldigte und Vertuscher im Bistum Münster seit 1945“. Dieses Buch kann von denjenigen, die eine Ausleihkarte einer unserer Büchereien besitzen, in der jeweiligen Bücherei ausgeliehen werden. 
     

    ]]>
    news-1495Mon, 09 Jan 2023 15:20:29 +0100Predigertausch am Sonntag, 15., und Sonntag, 22. Januarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/predigertausch-am-sonntag-15-und-sonntag-22-januarIm Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen, die seit vielen Jahren offiziell vom 18. bis 22. Januar begangen wird, werden wir auch wie im letzten Jahr einen Predigertausch anbieten.
  • Sonntag, 15.01.: Pfarrer Lübbers predigt um 9.30 Uhr in der evangelischen Gnadenkirche in Albersloh, Pfarrer Dr. Plate um 18.00 Uhr in St. Ludgerus.
  • Sonntag, 22.01.: Pastoralreferentin Tanja Tiedeken predigt um 9.30 Uhr in der evangelischen Friedenskirche in Sendenhorst, Pfarrerin Böning um 11.00 Uhr in St. Ludgerus.
  • Wir laden herzlich zu diesen Gottesdiensten ein!

    ]]>
    news-1494Mon, 09 Jan 2023 15:19:55 +0100Feier der hl. Messen am Sonntag, 15., und Sonntag, 22. Januar, in der St. Ludgerus-Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/feier-der-hl-messen-am-sonntag-15-und-sonntag-22-januar-in-der-st-ludgerus-kircheAufgrund der Aufführungen des plattdeutschen Theaterstückes „Düt un Dat. Stückskes up Platt“ der Plattdeutschen Theatergruppe „Dröget Schnüffelken“ Sendenhorst e. V. in der Aula der Realschule finden die Messfeiern an den Sonntagen, 15. und 22. Januar, jeweils um 8.00 und 11.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche in Albersloh statt. Wir bitten um Beachtung und um Verständnis! news-1493Thu, 05 Jan 2023 07:41:29 +0100Friedensgebet von Christen und Muslimenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/friedensgebet-von-christen-und-muslimen-1In diesem Jahr steht das christlich-muslimische Friedensgebet unter dem Motto: „Bildung, Arbeit, Dialog zwischen den Generationen: Instrumente zur Schaffung eines dauerhaften Friedens“.Papst Franziskus benennt verschiedene Facetten, die zu einem gelingenden Miteinander beitragen und damit friedensstärkend wirken können. Gleichzeitig lenkt er dabei den Blick auf das Miteinander der Generationen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen und Erwartungen. Eine gemeinsame Aufgabe aller für ein gerechtes Miteinander sind die Herausforderung des Klimawandels. Wir sind aufgefordert, ein Leben zu führen, das die Erde auch für nachfolgende Generationen lebenswert zurücklässt.

    Anlässlich des Weltfriedenstages laden die internationale katholische Friedensbewegung pax christi, die katholische Frauengemeinschaft (kfd) Sendenhorst, die evangelische und katholische Kirchengemeinde und Muslime zum Friedensgebet in die Evangelische Friedenskirche in Sendenhorst ein. Es beginnt am Freitag, den 13. Januar 2023 um 19.00 Uhr. Nach dem Friedensgebet sind alle eingeladen zum Abendbrot im Gemeindehaus der Evangelischen Friedenskirche in Sendenhorst.

    ]]>
    news-1491Wed, 04 Jan 2023 15:31:52 +0100„come and see“-Messe am Fest der Taufe des Herrn, 8. Januarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/come-and-see-messe-am-fest-der-taufe-des-herrn-8-januar Zur „come and see”-Messe am Fest der Taufe des Herrn, Sonntag, 8. Januar, in St. Ludgerus laden wir herzlich ein! news-1490Wed, 04 Jan 2023 15:31:01 +0100Gottesdienste mit den Sternsingernhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienste-mit-den-sternsingernWir laden herzlich zu den Gottesdiensten mit Aussendung der Sternsinger am Samstag, 7. Januar, um 8.45 Uhr in St. Ludgerus und um 9.30 Uhr im Martinus-Haus ein, ebenso zu den Familienmessen mit den Sternsingern am Sonntag, 8. Januar, um 9.30 Uhr in St. Ludgerus und um 11.00 Uhr in der Aula der Realschule! news-1489Wed, 04 Jan 2023 15:30:40 +0100Weihnachtsliedersingen am 6. Januarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/weihnachtsliedersingen-am-6-januar Herzlich laden wir zum Weihnachtsliedersingen am Freitag, 6. Januar, um 19.00 Uhr mit unseren Chören in St. Ludgerus ein. news-1488Fri, 16 Dec 2022 09:49:43 +0100Friedenslicht von Bethlehemhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/friedenslicht-von-bethlehemDie Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Sendenhorst durften am vergangenen Sonntag, 11. Dezember, im Dom zu Münster wieder einen beeindruckenden Gottesdienst erleben, in dem das Friedenslicht aus Bethlehem weitergegeben wurde. Zuvor war es aus Wien abgeholt worden.Das Friedenslicht kann ab diesem 4. Advent abgeholt werden aus der St. Ludgerus-Kirche (täglich), aus der Aula der Realschule (am 4. Adventssonntag und an den Weihnachtstagen) und aus den beiden Pfarrbüros (zu den bekannten Bürozeiten).

    Möge das Friedenslicht von Bethlehem für uns eine Erinnerung und Mahnung sein, den Frieden, der vom Stall in Bethlehem ausging, zu leben und weiter zu geben!

     

    ]]>
    news-1487Fri, 16 Dec 2022 09:49:04 +0100Zeit vom 17. bis 23. Dezember: „Hoher Advent“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zeit-vom-17-bis-23-dezember-hoher-advent-1Die letzte Woche vor dem Weihnachtsfest wird auch als „Hoher Advent“ bezeichnet; man könnte auch sagen: sie ist die ‚Hoch-Zeit‘ des gesamten Advent. Die Schrifttexte der Messfeiern dieser sieben Tage verdichten den Grundakkord des Advent, die Erwartung des Kommens Jesu, indem die Vorgeschichte der Geburt Christi betrachtet wird. Darüber kann man nur staunen und sich freuen. Dieses Staunen und diese Freude wird mit einem Kehrvers zum Ausdruck gebracht, der immer mit dem Vokal „O“ beginnt. Anders ausgedrückt: Der kommende Herr wird an jedem dieser sieben Tage mit einem alttestamentlichen Messias-Titel angerufen. Dieser Ruf erklingt in der Messfeier als Vers nach dem Halleluja-Ruf und in der Vesper, dem Abendgebet der Kirche, rahmt dieser Ruf das Magnificat, den Lobgesang Mariens, ein. Sie können diese sogenannten O-Antiphonen nachlesen im Gotteslob Nr. 222, 2. bis 8. Strophe. Die einzelnen Messias-Titel lauten: 17.12. – O Sapientia – O Weisheit; 18.12. – O Adonai – O Herr; 19.12. – O Radix Jesse – O Wurzel Jesse; 20.12. – O Clavis David – O Schlüssel Davids; 21.12. – O Oriens – O Aufgang; 22.12. – O Rex gentium – O König der Völker; 23.12. – O Ema[1]nuel – O Immanuel, Gott mit uns.

     

    ]]>
    news-1486Wed, 14 Dec 2022 15:26:21 +0100Heiligabend mit den jüngeren Kindernhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/familienmessfeier-mit-krippenspiel-am-samstag-24-dezemberRund um die Kirche Sankt Martin, die derzeit restauriert wird, lädt die Pfarrgemeinde Familien mit jüngeren Kindern in der Zeit von 14 bis 16 Uhr zum „Gang zur Krippe“ auf den Kirchplatz ein.„Wie können Familien, besonders mit Kindern im Kindergartenalter eine Einstimmung auf Weihnachten erfahren?“ dazu hat sich ein Vorbereitungsteam Gedanken gemacht und verschiedene Wegstationen gestaltet. Dabei gibt es einiges zu entdecken: Die Weihnachtsgeschichte wird erzählt. Am Feuer werden gemeinsam Weihnachtslieder zur Gitarre gesungen. Baumanhänger für den eigenen Christbaumschmuck können vor Ort bemalt oder je nach Witterung mit nach Hause genommen werden. Zur jeweils vollen Stunde erklingt ein Trompetenspiel. Bei allen Erinnerungen an die Heilige Familie ist an einer Station auch das Erinnerungsfoto mit der eigenen Familie eingeplant. Der gemeinsame Gang zur Krippe endet mit dem Segen. Das Friedenslicht von Bethlehem wird ausgeteilt. Diese Aktion steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Frieden beginnt mit Dir“. Um 17 Uhr findet der Familiengottesdienst an Heiligabend in der Aula der Realschule statt.

    ]]>
    news-1485Wed, 14 Dec 2022 15:25:21 +0100Vorweihnachtliches „Singen im Rudel“ am 17. Dezemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/vorweihnachtliches-singen-im-rudel-am-17-dezemberEin vorweihnachtliches „Singen im Rudel“ bietet der Heimatverein Albersloh am Samstag, 17. Dezember, von 17.30 bis 18.30 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche an. Anschließend lädt er zum Beisammensein auf dem Kirchplatz bei Gebäck und Getränken ein. Herzlich willkommen!

    Dieser Termin wurde geplant, als wir seitens der Kirchengemeinde noch davon ausgingen, dass wir, wenn wir mit der Innenrenovierung der Pfarrkirche St. Martin im Februar begonnen hätten – wie ursprünglich vorgesehen –, zum ersten Advent wieder Gottesdienste in St. Martin feiern können. Da wir mit der Innenrenovierung erst im September beginnen konnten, fällt nun aus diesem Grunde das vorweihnachtliche „Singen im Rudel“ mit der Vorabendmesse zusammen. Wir haben im Seelsorgeteam entschieden, dass ausnahmsweise die Vorabendmesse entfällt, um das schöne Ereignis des Heimatvereins Albersloh stattfinden lassen zu können. Wir bitten um Verständnis.

    ]]>
    news-1484Wed, 14 Dec 2022 15:24:59 +0100Beichtgelegenheit vor Weihnachten am 17. Dezemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/beichtgelegenheit-vor-weihnachten-am-17-dezemberBeichtgelegenheit vor Weihnachten besteht in der nächsten Woche am Samstag, 17. Dezember, von 16.00 bis 17.0 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche. news-1477Wed, 14 Dec 2022 07:00:00 +0100Gang zum Stall am 23.12.2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gang-zum-stall-am-23122022Als Einstimmung auf das diesjährige Weihnachtsfest findet in diesem Jahr nach zweijähriger Coronapause endlich wieder die traditionelle Jugendaktion „Gang zum Stall“ am 23. Dezember statt. Dazu sind alle Jugendliche und junge Erwachsene herzlich eingeladen.

    Der „Gang zum Stall“ wird vom Sachausschuss Jugend der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus gemeinsam mit den Pfadfindern, Messdienern und der Landjugend aus beiden Ortsteilen vorbereitet.

    Wie die Hirten damals in der Heiligen Nacht zu einem Stall gelaufen sind, so werden sich die Teilnehmenden mit Fackeln ausgestattet von beiden Ortsteilen aus, auf dem Weg zu einem Bauernhof in der Umgebung machen. Startpunkte sind jeweils um 18.00 Uhr das Martinus-Haus in Sendenhorst und das Ludgerushaus in Albersloh.

    Unter dem diesjährigen Motto „Friedenslicht im Blackout“ werden zu Beginn der Wegstrecke und im Stall adventlich gestimmte Texte und Lieder auf das Weihnachtsfest zu hören sein und die ein oder andere Aktion zum Mitmachen stattfinden. Im Anschluss gibt es Glühwein, Kakao und den ein oder anderen Snack zur Stärkung. Ein Rückfahrservice ist organisiert. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

     

    ]]>
    news-1482Mon, 12 Dec 2022 17:27:52 +0100Weihnachtsoratorium auf hohem Niveauhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/weihnachtsoratorium-auf-hohem-niveauKirchenchor St. Martin mit vorweihnachtlichem FestkonzertDie Albersloher St.-Ludgerus-Kirche hat durch die abgeschlossene Renovierung in vielerlei Hinsicht enorm gewonnen, jedoch nicht beim Platzangebot. So konnte der Besucheransturm zum Konzert des Kirchenchores St. Martin nur mittels zahlreicher zusätzlich in allen Winkeln der Kirche aufgestellter Stühle mit knapper Not bewältigt werden. Das adventlich-weihnachtliche Programm wurde eröffnet mit der bekannten Adventsmotette „Machet die Tore weit“ von Andreas Hammerschmidt. Raumfüllend in sehr gemessenem Tempo vorgetragen, erzeugte das sechsstimmige Werk eine flächenhafte Wirkung und sorgte bereits von Beginn an für eine festliche Stimmung.

     

    Eine kurze Einführung in das Konzertprogramm durch Pfarrer Clemens Lübbers, der den Kirchenchor auch gesanglich unterstützte, setzte einen adventlichen Impuls und gab gute Hilfestellung für das Verständnis des Musikprogramms, das liturgisch passend mit dem Choral „O komm, o komm, du Morgenstern“ und mit dem bekannten „Macht hoch die Tür“ im Wechsel zwischen Chor und Publikum fortgesetzt wurde. Der zentrale Programmpunkt des Abends war jedoch die Aufführung des „Oratorio de Noël“ (Weihnachtsoratorium) des französischen Romantikers Camille Saint-Saëns. Das Werk ist mit etwa 35 bis 40 Minuten für ein Oratorium eher kurz gehalten und erfordert einerseits eine stattliche Besetzung mit fünf Solisten, begnügt sich andererseits im Instrumentalpart jedoch recht sparsam mit Harfe, Orgel und kleinem Streicherensemble.

     

    Letzteres zeigte sich unter Leitung von Konzertmeisterin Eva Potthoff als sehr homogener und fein abgestimmter Klangkörper, der von Beginn an die überwiegend lyrisch-kontemplative Grundstimmung des Werkes ideal unterstützte.

    Herausragend agierten die fünf Solisten. In der Arie „Expectans, expectavi Dominum“ konnte Wiebke Wighardt mit ihrem vollen, abgerundeten und sehr tragfähigen Mezzosopran überzeugen.

    Die nachfolgende Tenor-Arie gestaltete Lennart Hoyer im Wechsel mit dem Frauenchor mit starkem Tremolo in opernhafter Größe und Lebendigkeit. Sodann präsentierten sich im Duett „Benedictus, qui venit in nomine Domini“ die Sopranistin Johanna Zimmer mit ihrem glockenhellen Timbre, das auch in höchsten Lagen keine Spur von Anstrengung erkennen ließ, sowie Lars Rother (Bass) mit fester, geradliniger Stimme, die trotz ihrer durchdringenden Kraft nie aufdringlich wirkte – eine faszinierende Kombination zwischen den zwei extremen Stimmlagen.

     

    Als fünfte Solistin fungierte Ina Hirschfeld mit ihrer reifen und anpassungsfähigen Altstimme, die sich in verschiedenen Kombinationen mit den übrigen Solostimmen intonationssicher und sensibel abgestimmt eingliederte, woraus ein faszinierendes Zusammenspiel der Solisten im Quartett oder auch Quintett erwuchs.

    Punktgenau vorbereitet, musizierte der Kirchenchor sehr empathisch, mit hoher Aufmerksamkeit und sichtbarer Freude und Motivation. Die Chorpassagen gerieten sehr klangtransparent und mit textverständlicher Präzision.

    Auch dynamisch vermochte der Chor, angefangen vom kraftvollen Gloria bis hin zu weichen Passagen, in klanglich gut ausgewogener Verbindung mit den Solisten eine große Spannweite abzubilden und setzte mit dem Schlusschor „Tollite hostias“ einen strahlend leuchtenden Schlusspunkt an das Ende des Werkes.

    Dass der Abend zu einem musikalisch so hochwertigen Erlebnis werden konnte, ermöglichte maßgeblich Kantor Winfried Lichtscheidel als „Steuermann“ am Dirigentenpult durch sein klares und stets gut lesbares Dirigat.

     

    Ohne unnötigen Aktionismus leitete er Chor und Orchester souverän, unaufgeregt und bot dem Gesamtensemble so jederzeit eine zweckdienliche und hilfreiche Unterstützung bei seinem wohl letzten großen Chorkonzert im Dienste der Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus. Der begeisterte Applaus des prall gefüllten Hauses mag in ihm und allen Beteiligten noch lange nachklingen.

     

    (Bericht von Heinz Braunsmann in der WN vom 08.12.2022)

     

    Link zum Video!

     

     

     

    ]]>
    news-1481Mon, 05 Dec 2022 15:45:53 +010065. Aktion Dreikönigssingenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/65-aktion-dreikoenigssingenSternsinger*innen der Pfarrgemeinde St. Martinus Sendenhorst und Ludgerus Albersloh brauchen Unterstützung.Die Sternsinger*innen der Pfarrei St. Martinus und Ludgerus brauchen Unterstützung! Rund um den Jahreswechsel werden sie in Sendenhorst und Albersloh wieder Spenden für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt sammeln, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Die Pfarrei sucht für die kommende Aktion Dreikönigssingen Mädchen und Jungen, die sich engagieren möchten. Die kleinen und großen Königinnen und Könige werden von Samstag, 07.01.2023 und Sonntag, 08.01.2023 im Einsatz sein.
     

    Darüber hinaus freuen sich ebenfalls die Organisatoren sehr über Gruppen von Jugendlichen und Erwachsenen, die sich an der Aktion beteiligen möchten.
     

    Anmelden kann man sich für Sendenhorst bei Tobias Tiedeken per Mail unter sternsinger-sendenhorst@st-martinus-und-ludgerus.de, per Telefon 02526 9388497 und für Albersloh erstmals bei Jens Burland per Mail unter sternsinger-albersloh@st-martinus-und-ludgerus.de oder unter 0157 36243165 . Hier gibt es dann auch weitere Informationen zur Aktion.

    Im Albersloher Ortsteil würden wir uns freuen, wenn sich Köche und Fahren finden um die Gruppen zu unterstützen. Zur ersten Vorbereitung treffen sich die Sternsinger in Sendenhorst am 04.01.2023 im Martinus-Haus und in Albersloh am 23.12.2021 und 06.01.2023 im Ludgerus-Haus.

    Bei der vergangenen Aktion im Jahr 2022 kamen trotz der Corona-Situation rund 9.063 Euro zusammen.

     

     

    Sternsinger*innen bringen den Segen für das neue Jahr 2023! Nachstehend ein paar Hintergrundinfos:

     

    Die Sternsinger*innen werden bei ihrer 65. Aktion Dreikönigssingen den Schutz von Kindern vor Gewalt in den Mittelpunkt rücken. „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ lautet das Motto der kommenden Aktion. Dabei machen die Sternsinger auf Mädchen und Jungen aufmerksam, die unter physischer, sexueller oder psychischer Gewalt leiden. Bundesweite Träger der größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder sind das Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Eröffnet wird die kommende Aktion Ende Dezember in Frankfurt am Main.

     

    „Eine Milliarde Kinder und Jugendliche weltweit sind jedes Jahr Gewalt ausgesetzt. Das ist jedes zweite Kind“, sagt Pfarrer Dirk Bingener, Präsident des Kindermissionswerks. „Vor allem Kinder in armen Regionen und in Notsituationen werden Opfer von Ausbeutung, organisierter Kriminalität und Gewalt. Wir müssen Mädchen und Jungen von klein auf schützen und diesen schweren Verletzungen des Kinderschutzes entschieden entgegentreten. Mit dem aktuellen Motto setzen die Sternsinger ein starkes Zeichen gegen jedwede Form von Gewalt an Kindern“, so Bingener.

     

    Nicht nur in Indonesien, dem Beispielland der Aktion Dreikönigssingen 2023, sondern weltweit setzen sich die Projektpartner der Sternsinger*innen dafür ein, dass Kinder in einem sicheren Umfeld aufwachsen und ihre Rechte gestärkt werden. Kinder und Jugendliche, die körperliche, seelische oder sexualisierte Gewalt erfahren mussten, werden in Projekten der Sternsinger*innen zudem psycho-sozial betreut und begleitet.

     

    „Ein erster Schritt Richtung Kinderschutz ist es, Kinderrechte auf sichere Beine zu stellen – in  Deutschland und in Indonesien“, sagt BDKJ-Bundespräses Stefan Ottersbach. „Weltweit  müssen Erwachsene für Kinderschutz Sorge tragen und gleichzeitig möglich machen, dass Kinder und Jugendliche ihre Rechte kennen und diese für sich einfordern können.“

     

    Die bundesweite Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen findet im Bistum Limburg statt. Am Freitag, 30. Dezember 2022, feiern die Sternsinger*innen in Frankfurt am Main den Auftakt ihrer 65. Aktion. Rund 1.000 Sternsinger*innen und Begleitende werden dazu auf dem Frankfurter Römerberg erwartet.

     

    Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 1,23 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 76.500 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung und soziale Integration.

    ]]>
    news-1473Sat, 03 Dec 2022 17:01:00 +0100Neuer Kirchenmusiker ab 1. Mai 2023: Andreas Müllerhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neuer-kirchenmusiker-ab-1-mai-2023-andreas-muellerWir können Ihnen mitteilen, dass Andreas Müller, Kirchenmusiker in St. Lucia Harsewinkel, ab 1. Mai 2023 in unserer Kirchengemeinde seinen Dienst als Kirchenmusiker beginnen wird. Das hat der Kirchenvorstand in seiner Sitzung am 24. November beschlossen. Er wird somit Nachfolger unseres verdienten Kirchenmusikers Winfried Lichtscheidel, der am 1. April 2023 als Kantor in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Landsberg am Lech wirken wird. Wir dürfen uns freuen, dass wir mit Andreas Müller wieder einen Kirchenmusiker mit A-Examen einstellen können, und dass wir eine Vakanz von nur einem Monat zu überbrücken haben.

    ]]>
    news-1479Thu, 01 Dec 2022 10:57:02 +0100Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stand-auf-dem-weihnachtsmarkt-in-sendenhorstDer Arbeitskreis Innenrenovierung unserer Pfarrkirche ist auf dem Sendenhorster Weihnachtsmarkt, der am nächsten Wochenende auf dem Rathausvorplatz und auf dem Kirchplatz stattfinden wird, mit einem Stand vertreten.Dort werden noch einmal die wenigen Kirchenbänke, die bisher noch nicht an die Frau bzw. den Mann gebracht worden sind, neben viel weiterem Selbstgebasteltem angeboten.

    Selbstverständlich darf an dieser Stelle auch der Martinus-Tropfen nicht fehlen, der in der Adventszeit besonders bekömmlich ist.

    Zudem wird eine „große Spardose“ eingerichtet, in der die Spardosen ausgeleert werden können, die vielen Sendenhorster Bürgerinnen und Bürger ausgehändigt wurden, um Spenden für die Innenrenovierung der Pfarrkirche zu sammeln.

    Die Mitglieder des Arbeitskreises Innenrenovierung freuen sich auf Ihren Besuch beim Weihnachtsmarkt.

    ]]>
    news-1475Thu, 01 Dec 2022 08:02:41 +0100Bibelgesprächskreis am 12. Dezemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bibelgespraechskreis-am-12-dezemberZum nächsten Bibelgesprächskreisabend laden wir herzlich am Montag, 12. Dezember, um 19 Uhr ins Alte Pastorat ein. news-1471Tue, 29 Nov 2022 10:40:24 +0100Literatur trifft Kirche am Kaminhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-am-kaminSolange die St. Martin-Kirche geschlossen ist, möchte der Arbeitskreis GLAUBEN IM ALLTAG den Wortgottesdienst "Literatur trifft Kirche" an verschiedenen anderen Orten anbieten.Wir freuen uns, dass wir am Mittwoch, 7. Dezember um 19.00h bei Familie Kellner auf der West II, Nr. 2 eingeladen sind.

    Ausschnitte aus dem Buch "Jesus klingelt" von Susanne Niemeyer werden eingebettet in Lieder und Gebete eines Gottesdienstes - dazu darf gerne gemütlich eine Tasse Tee getrunken werden.

    Wer eine Mitfahrgelegenheit aus Albersloh oder Sendenhorst haben möchte, melde sich bitte bis zum 6. Dezember im Pfarrbüro.

    Herzliche Einladung!

     

    ]]>
    news-1469Tue, 29 Nov 2022 09:24:31 +0100Hausmessenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/hausmessenPfr. Lübbers, Pfr. Kottackal und P. Babu bieten ab der Adventszeit, dem Beginn des neuen Kirchenjahres, an, Hausmessen zu feiern. Solche Messfeiern ermöglichen es – mehr als in der Kirche –, mit kurzen katechetischen Erklärungen zu einzelnen Abschnitten der hl. Messe zum Verstehen und inneren Mitvollziehen beizutragen. Sie sollen auch daran erinnern, wie einmal vor 2.000 Jahren die Kirche entstand: nämlich aus kleinen Hausgemeinschaften mit Personen aus verschiedenen Häusern, die sich zum Gebet, Austausch und zum Essen trafen. Aus diesen kleinen Zellen ist die weltweite Kirche geworden.

    Kennzeichen dieser Hausmessen sind in der Regel (= man kann auch von der Regel abweichen):

    * Beginn frühestens um 17.00 Uhr, spätestens um 20.00 Uhr

    * 7 bis 14 Personen (aus unterschiedlichen Häusern – nur Erwachsene – oder Erwachsene mit Kindern/Jugendlichen – oder nur Jugendliche)

    * Priester bringt die erforderlichen Utensilien mit (auch Liederbuch oder Liedblatt)

    * zu Hause gilt es vorzubereiten:

       - den (Esszimmer)Tisch mit einer Kerze und einem Kreuz (wenn vorhanden)

       - Wein (rot oder weiß), wenn Kinder anwesend sind: Traubensaft

       - kleine Gläser für Wein und (bei Kindern) für Traubensaft

       - Abendbrot (Schnittchen) für den Fall, dass man nach der Messfeier noch bei einem kleinen (!) Essen beisammenbleiben will

    * Dauer der Messe: ca. 45 min; Dauer der Veranstaltung insgesamt: 1,5 bis 2 Stunden

     

    Als Pfarrer Lübbers diese Idee auf dem Pfarrkonvent am 12. September vorstellte, gab es viele positive Reaktionen. Der Einfachheit halber meldet man sich im Pfarrbüro und teilt der Sekretärin mit, für wann man sich diese Hausmesse wünscht, wieviel Personen daran etwa teilnehmen werden und wer als Priester kommen soll (oder man äußert diesbezüglich keinen Wunsch). Der jeweilige Priester meldet sich dann beim Anrufer und klärt alles Weitere ab.

    Herzliche Einladung zur Annahme dieses Angebotes! Dieses Angebot ist kein speziell adventliches Angebot, sondern gilt ab dem Advent generell.

    ]]>
    news-1467Mon, 21 Nov 2022 15:39:01 +0100Konzert des Kirchenchores am 04.12.2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/konzert-des-kirchenchores-am-04122022Am Sonntag, 4.12.2022 erklingt um 18 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche das Weihnachtsoratorium des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns.Der Kirchenchor St. Martin hat in den letzten Wochen intensiv an dem Werk geprobt. Als Instrumentalisten wirken ein Streicherensemble, Harfe und Orgel mit. Als Solisten, die international konzertierende Sopranistin Johanna Zimmer, die Mezzosopranistin Wiebke Wighardt - beide aus Stuttgart und Mitglieder des SWR-Volalensembles, Ina Hirschfeld singt den Alt-Part, Lennart Hoyer den Tenor-Part, sowie Kaplan Lars Rother den Bass-Part. Die Gesamtleitung obliegt Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel. Herzliche Einladung zu dieser besonderen musikalischen Adventsstunde! Der Eintritt ist frei, um eine großzügige Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten.

    ]]>
    news-1465Mon, 14 Nov 2022 15:41:35 +0100Fördersumme für den Arbeitskreis erhaltenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/foerdersumme-fuer-den-arbeitskreis-erhaltenDer Arbeitskreis „Zukunft einkaufen“ hat an der Förderaktion „Gemeinsam nachhaltig“ der Sparkasse Münsterland Ost teilgenommen und durch das Voting von vielen Gemeindemitgliedern die Fördersumme von 775€ erhalten. Mit Hilfe dieses Geldes sollen unsere Gemeindegrünflächen ökologischer werden. Im Frühjahr sollen mit Hilfe unserer Jugendgruppen, der Schreinerei Bartmann-Westmeier, der Realschule und der Kindergärten Nistkästen und Insektenhotels gebaut werden sowie Blühstreifen und ein Staudenbeet angelegt werden. 

    ]]>
    news-1463Mon, 14 Nov 2022 15:38:33 +0100Ökumenischer Filmabend am 16.11.2022 im Ludgerus-Haushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oekumenischer-filmabend-am-16112022-im-ludgerus-hausZum ökumenischen Filmabend am Mittwoch um 19 Uhr im Ludgerus-Haus in Albersloh laden die katholische Kirchengemeinde und die evangelische Kirchengemeinde Albersloh sehr herzlich ein. Gezeigt wird der französische Spielfilm „Von Menschen und Göttern“ aus dem Jahre 2010, auch bekannt unter dem Titel „Die Mönche von Tibhirine“. Grundlage der Filmerzählung ist die reale Begebenheit der Ermordung von sieben Mönchen des Klosters Notre-Dame in Tibhirine im algerischen Atlas-Gebirge im Jahre 1996. Der Film wurde in einem verlassenen Benediktinerkloster in Marokko gedreht.

    Zur Filmhandlung: Im Kloster in Tibhirine leben neun Trappisten-Mönche in Nachbarschaft mit der vorwiegend muslimischen Bevölkerung. Die Dorfbewohner konsultieren den Arzt, Bruder Luc, oder lassen sich von den Mönchen beim Verkehr mit den Behörden helfen. Als radikale Islamisten alle Ausländer auffordern, das Land zu verlassen und bald eine Gruppe kroatischer Arbeiter niedermetzeln, stellt sich für die Mönche die Frage, ob sie bleiben oder gehen sollen. Den Vorschlag der Behörden, das Kloster militärisch bewachen zu lassen, lehnen sie ab. Eine schwierige Zeit beginnt, in der die Mönche zwischen dem Wunsch nach Sicherheit und jenem, die lokale Bevölkerung nicht im Stich zu lassen, abwägen. Am Weihnachtstag tauchen islamistische Kämpfer auf und verlangen, dass ihr verletzter Kamerad medizinische Versorgung erhält, die ihm die Mönche geben. Sie ziehen wieder ab. Nach wenigen Tagen erscheinen sie wieder und führen sieben der Mönche ab; zwei konnten sich verstecken.

    ]]>
    news-1459Wed, 26 Oct 2022 15:49:14 +0200Sternsingermobil am 06.11. in Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternsingermobil-am-0611-in-sendenhorstSich gemeinsam für Vielfalt und Respekt einsetzen? Wie kann man Kinder weltweit unterstützen? Welche Rolle spielt dabei das Kindermissionswerk, und was sind eigentlich Sternsinger? Diese und andere Fragen werden beantwortet, wenn das Sternsingermobil auf seiner Deutschlandtour in Sendenhorst einen Zwischenstopp einlegt.Das Sternsingermobil wird im Rahmen seiner Deutschland-Tour am Sonntag, 6.11.2022, in Sendenhorst Halt machen und über die Arbeit des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘ und Themen der Einen Welt informieren. Im Fokus der Tour steht das Thema „Vielfalt und Respekt“. Der weiße, aufklappbare Transporter kann von den Königinnen und Königen genauestens unter die Lupe genommen werden. Von 10 bis 18 Uhr werden die Kinder und Jugendlichen auf dem Martini-Gänsemarkt auf dem Kirchplatz ein abwechslungsreiches Spiel- und Mitmachangebot erleben, das von pädagogisch geschultem Personal begleitet wird. Die Besucher erfahren, wie Kinder in anderen Ländern leben und wie die Sternsinger mit ihren gesammelten Spenden überall auf der Welt helfen.

     

    Erstmals im Einsatz war das Sternsingermobil im September 2018. Bei seiner Tour rund um die 61. Aktion Dreikönigssingen machte es gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – auf das Beispielland Peru und das Thema „Kinder mit Behinderung“ aufmerksam. Mehr als 17.000 Kinder haben das Mobil seitdem besucht.

     

    Zum bestmöglichen Schutz der Besucher und der Begleiter des Sternsingermobils haben die Verantwortlichen ein spezielles Hygienekonzept erarbeitet. Dazu zählen unter anderem das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und Händedesinfektion.

     

    Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – das Hilfswerk der Sternsinger

    Mehr als 1.400 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 78 Millionen Euro standen dem Hilfswerk der Sternsinger 2020 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in rund 100 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben.

    ]]>
    news-1456Thu, 13 Oct 2022 11:45:50 +0200Anmeldewochen in den Kindertageseinrichtungen in Sendenhorst und Albersloh für das Kita - Jahr 2023/2024https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/anmeldewochen-in-den-kindertageseinrichtungen-in-sendenhorst-und-albersloh-fuer-das-kita-jahr-2023-2024Im Rahmen der Kindergartenbedarfsplanung der Stadt Sendenhorst und des Kreises Warendorf finden die offiziellen Anmeldewochen für das Kindergartenjahr 2023/2024 von Montag, 24.10. bis Freitag, 04.11.2022 statt. Es wird um eine telefonische Terminabsprache gebeten, um allen Familien eine individuelle Anmeldemöglichkeit zu geben.

    Eltern, die ihr Kind schon vor längerer Zeit angemeldet haben, werden gebeten ihre Anmeldung in der Kindertageseinrichtung zu bestätigen und das grüne Formular des Jugendamtes auszufüllen. Die Leitungen appellieren an die Eltern, ihre Kinder rechtzeitig anzumelden. Eltern, die erst im Laufe des Kindergartenjahres 2023/2024 (nach dem 1. August 2023) einen Platz für ihr Kind in einer Tageseinrichtung benötigen, sind ebenfalls aufgefordert, ihr Kind schon im Oktober/November 2022 anzumelden.

    In allen Einrichtungen werden Plätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf, Betreuungsmodelle von 25, 35 und 45 Stunden und eine Übermittagsbetreuung angeboten. Es stehen in allen Einrichtungen Plätze für unter zweijährige Kinder, für unter dreijährige Kinder und für über dreijährige Kinder zur Verfügung.

    Für einen Termin nehmen Sie bitte telefonischen Kontakt mit der Einrichtung auf.

    Kontakt im

    • Ortsteil Sendenhorst:

    St. Johannes, Elisabeth Zimon: Tel.:02526-937207

    St. Marien, Ina Westbeld: Tel.: 02526- 821   

    St. Michael, Lilly Deitert: Tel.: 02526-1570

    Maria Montessori, Renate Kersting: Tel.: 02526-939170

    Stoppelhopser, Dieter Lohmann: Tel.: 02526-4280

    • Ortsteil Albersloh:

    Biberburg, Ulla Brinkschulte, Irmela Höfener: Tel.:  02535-1265

    Kita Kohkamp, Teresa Stegemann: Tel.: 02535-9595905

    St. Ludgerus, Nicole Hattrup: Tel.: 02535-512

    ]]>
    news-1453Tue, 04 Oct 2022 09:03:13 +0200Neue Leitung für das Dekanat Ahlen-Beckum seit 1. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-leitung-fuer-das-dekanat-ahlen-beckum-seit-1-september-1Bis Mitte Januar 2022 war der Pfarrer der St. Johannes-Kirchengemeinde Oelde, Karl Kemper, auch Dechant des Dekanates Ahlen-Beckum. Aufgrund seines Wechsels auf die Stelle des Propstes in St. Peter Recklinghausen hat sein Stellvertreter, Pfarrer Jörg Schlummer aus St. Regina Drensteinfurt, die Aufgaben des Dechanten übernommen.Mit Schreiben vom 26. September 2022 hat nun Bischof Dr. Felix Genn Pastoralreferent Stefan Bagert aus St. Pankratius Vorhelm und Pfarrer Clemens Lübbers zu „Bischöflichen Beauftragten“ für das Dekanat Ahlen-Beckum rückwirkend zum 1. September 2022 ernannt. Was meint „Bischöfliche Beauftragte“? Da kein leitender Pfarrer des Dekanates Ahlen-Beckum sich bereiterklärte, als Dechant zur Verfügung zu stehen, kam aus der Gruppe der leitenden Pfarrer der Vorschlag auf, sowohl einen Pastoralreferenten wie auch einen Priester mit den Aufgaben eines Dechanten zu betrauen. Das ist kirchenrechtlich möglich. Da aber ein/e Pastoralreferent/in sich nicht Dechant nennen kann, weil er/sie kein Priester ist, hat das Bistum Münster vor ein paar Jahren die Konstruktion der Zusammenarbeit von zwei (oder auch drei) Seelsorgern geschaffen, die die Aufgaben eines Dechanten übernehmen. Solche Bischöfliche Beauftragte gibt es unter anderem auch im Dekanat Recklinghausen, wo ein nichtleitender Pfarrer und eine Pastoralreferentin diese Aufgabe übernehmen.

    Wir wünschen Pastoralreferent Stefan Bagert aus Vorhelm und unserem Pfarrer Gottes Segen für ihre neuen Aufgaben!

    ]]>
    news-1450Tue, 04 Oct 2022 08:59:16 +02002. Konzert des Orgelherbsteshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/2-konzert-des-orgelherbstesAm Sonntag, dem 16. Oktober findet um 19.30 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche in Sendenhorst-Albersloh das zweite Konzert im Rahmen des Sendenhorster Orgelherbstes statt.Der Klarinettist Matthias Sauerland aus Sendenhorst gestaltet zusammen mit Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel das Konzert. Auf dem Programm stehen u.a. die Suite im alten Stil von Alfred Schnittke und die Suite from the Victorian Kitchen Garden von Paul Reade. Ausserdem erklingen Solowerke für Klarinette und Orgel. Herzliche Einladung! Eintritt frei, der Förderverein Kirchenmusik freut sich über eine großzügige Gabe am Ausgang.

    ]]>
    news-1444Thu, 29 Sep 2022 12:06:14 +0200Messfeier in plattdeutscher Sprache am Sonntag, 16. Oktoberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-in-plattdeutscher-sprache-am-sonntag-16-oktober Die Messfeier am Sonntag, 16. Oktober, 11.00 Uhr in der Aula der Realschule, wird in plattdeutscher Sprache gefeiert. Der „Plattdeutsches Krink Sendenhorst“ bereitet diese vor und gestaltet sie mit. Herzliche Einladung! news-1441Thu, 29 Sep 2022 12:05:37 +0200Bibelgesprächskreis am Montag, 10. Oktoberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bibelgespraechskreis-am-montag-10-oktoberZum nächsten Bibelgesprächskreisabend laden wir am Montag, 10. Oktober, 19.00 Uhr (bis ca. 20.15 Uhr), herzlich ins Alte Pastorat ein! news-1438Thu, 29 Sep 2022 12:04:41 +0200„come and see“-Messe am Sonntag, 9. Oktoberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/come-and-see-messe-am-sonntag-9-oktoberZur nächsten “come and see“-Messe am Sonntag, 9. Oktober, 18.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche laden wir herzlich ein! Die Messfeier wird von der KLJB Albersloh vorbereitet und mitgestaltet. 

     

    ]]>
    news-1435Thu, 29 Sep 2022 12:03:04 +0200Neue Leitung für das Dekanat Ahlen-Beckum seit 1. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-leitung-fuer-das-dekanat-ahlen-beckum-seit-1-septemberBis Mitte Januar 2022 war der Pfarrer der St. Johannes-Kirchengemeinde Oelde, Karl Kemper, auch Dechant des Dekanates Ahlen-Beckum. Aufgrund seines Wechsels auf die Stelle des Propstes in St. Peter Recklinghausen hat sein Stellvertreter, Pfarrer Jörg Schlummer aus St. Regina Drensteinfurt, die Aufgaben des Dechanten übernommen.Mit Schreiben vom 26. September 2022 hat nun Bischof Dr. Felix Genn Pastoralreferent Stefan Bagert aus St. Pankratius Vorhelm und Pfarrer Clemens Lübbers zu „Bischöflichen Beauftragten“ für das Dekanat Ahlen-Beckum rückwirkend zum 1. September 2022 ernannt. Was meint „Bischöfliche Beauftragte“? Da kein leitender Pfarrer des Dekanates Ahlen-Beckum sich bereiterklärte, als Dechant zur Verfügung zu stehen, kam aus der Gruppe der leitenden Pfarrer der Vorschlag auf, sowohl einen Pastoralreferenten wie auch einen Priester mit den Aufgaben eines Dechanten zu betrauen. Das ist kirchenrechtlich möglich. Da aber ein/e Pastoralreferent/in sich nicht Dechant nennen kann, weil er/sie kein Priester ist, hat das Bistum Münster vor ein paar Jahren die Konstruktion der Zusammenarbeit von zwei (oder auch drei) Seelsorgern geschaffen, die die Aufgaben eines Dechanten übernehmen. Solche Bischöfliche Beauftragte gibt es unter anderem auch im Dekanat Recklinghausen, wo ein nichtleitender Pfarrer und eine Pastoralreferentin diese Aufgabe übernehmen.

    Wir wünschen Pastoralreferent Stefan Bagert aus Vorhelm und unserem Pfarrer Gottes Segen für ihre neuen Aufgaben!

    ]]>
    news-1432Thu, 29 Sep 2022 08:41:48 +0200Erntedankmesse am 02. Oktober um 9.30 Uhr in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erntedankmesse-am-02-oktober-um-930-uhr-in-st-ludgerusAufgrund der schlechten Wetterprognosen findet der Erntedankgottesdienst am 02.10. um 9.30 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche, Albersloh statt.news-1429Thu, 29 Sep 2022 08:15:22 +0200Energie sparen in unserer Kirchengemeinde https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/energie-sparen-in-unserer-kirchengemeindeIm Zuge der allgemeinen Energiekrise werden selbstverständlich auch wir als Kirchengemeinde in vernünftiger Weise handeln. Für die Zeit ab 1. Oktober hat der Kirchenvorstand in seiner Sitzung am Donnerstag, 22.09., folgendes beschlossen, das vorerst gilt, solange nicht neue Regelungen zu beschließen angebracht sind:

    Außenbeleuchtung der St. Martin- und der St. Ludgerus-Kirche

    Die Beleuchtung der Kirchtürme wird grundsätzlich eingestellt – mit nur wenigen Ausnahmen:

    - An Samstagen und Sonntagen wird die St. Ludgerus-Kirche von der Dämmerung bis 22.00 Uhr beleuchtet.

    - Die St. Martin-Kirche wird anlässlich des Martini-Gänsemarktes und des Patronatsfestes am Samstag/Sonntag, 05./06.11., und am Samstag/Sonntag, 12./13.11., angestrahlt.

    - Die St. Martin- und die St. Ludgerus-Kirche werden am Hl. Abend von der Dämmerung bis 24.00 Uhr beleuchtet. An den weiteren weihnachtlichen Festtagen bis zum Ende der Weihnachtszeit am 08.01.2023 sowie an den Osterfeiertagen 2023 werden die beiden Kirchen von der Dämmerung bis 22.00 Uhr angestrahlt.

     

    St. Ludgerus-Kirche

    - Während der Öffnungszeiten von 8.00 bis 18.00 Uhr werden der südliche Eingang, das Kreuz in der Apsis (Chorraum) und der Bereich des Gedenkens für die Verstorbenen beleuchtet.

    - Die Raumtemperatur wird auf ein Minimum reduziert.

     

    Gemeindehäuser Altes Pastorat, Martinus-Haus, Ludgerus-Haus

    Die Raumtemperatur wird tagsüber auf 19 Grad C und nachts auf 17 Grad C reduziert. • Hinweisschilder in den Häusern weisen auf die neue Regelung und auf Detailregelungen hin

    ]]>
    news-1426Wed, 28 Sep 2022 09:05:46 +0200Messe am 30.09.2022 um 11 Uhr im St. Josefs-Haushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messe-am-30092022-um-11-uhr-im-st-josefs-hausAm Freitag entfällt die Messe um 11 Uhr im St. Josefs-Haus.news-1420Tue, 13 Sep 2022 08:37:00 +0200Messfeier am Sonntag, 18. September, 11.00 Uhr in St. Martin mit anschließendem kleinen Gemeindefesthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-am-sonntag-18-september-1100-uhr-in-st-martin-mit-anschliessendem-kleinen-gemeindefestAm Sonntag, 18. September, wird die 11.00-Uhr-Messe nicht in der Aula der Realschule, sondern als Familienmesse in der dann leergeräumten Pfarrkirche gefeiert.ür ältere Menschen stellen wir Bierbänke bereit. Ansonsten darf man sich einen Stuhl oder Hocker oder ein Sitzkissen mitbringen. Die Kirche ohne Bänke wahrzunehmen, ist ein Moment, den sehr viele Menschen immer wieder bewundern. Die Wirkung einer Kirche ohne Bänke ist grandios. Kommen Sie! Feiern Sie mit!

    Im Anschluss gibt es ein kleines Gemeindefest auf dem Kirchplatz – bei schlechtem Wetter in der Kirche. Es dient vor allem der Spendensammlung für die Innenrenovierung. Hauptattraktion ist dabei die Versteigerung der Bänke aus den Seitenschiffen. Machen Sie mit und ersteigern sich eine Sitzbank oder erwerben Sie sich andere Artikel, die wir zum Kauf anbieten. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl gesorgt.

    ]]>
    news-1423Tue, 13 Sep 2022 08:35:39 +0200Herbstgottesdienst der Caritas und kfd Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/herbstgottesdienst-der-caritas-und-kfd-alberslohAm Donnerstag, 22. September, feiern die Caritas und kfd Albersloh um 14.30 Uhr einen Gottesdienst in der St. Ludgerus-Kirche mit Spendung des Sakramentes der Krankensalbung und Empfang eines Einzelsegens. Im Anschluss findet ein Kaffeetrinken im Ludgerus-Haus statt. Eine Anmeldung hierfür ist in den Pfarrbüros noch bis zum 14. September möglich!

     

    ]]>
    news-1417Tue, 06 Sep 2022 09:28:15 +0200Eröffungskonzert zum Orgelherbsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/eroeffungskonzert-zum-orgelherbstAuch in diesem Jahr findet der Sendenhorster Orgelherbst statt! Wegen der Renovation der Pfarrkirche finden die Konzerte in der Ludgerus-Kirche in Albersloh statt. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr bei „Orgel Plus“. Das erste Konzert, am Sonntag, dem 18. September um 19.30 Uhr wird von Georg Potthoff, Trompete  aus Warendorf und Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel gestaltet. Herzliche Einladung! Der Eintritt ist frei, es werden Spenden für die Kirchenmusik erbeten.

    ]]>
    news-1414Mon, 05 Sep 2022 17:04:42 +0200Pfarrkonvent am Montag, 12. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrkonvent-am-montag-12-septemberDer diesjährige Pfarrkonvent findet am Montag, 12. September, 19.00 Uhr, in der Aula der Realschule statt. Jedes Gemeindemitglied ist dazu herzlich eingeladen! Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, Aktuelles aus unserer Kirchengemeinde seitens des Seelsorgeteams, des Kirchenvorstandes und des Pfarreirates und darüber hinaus zu erfahren. Überdies haben Sie die Möglichkeit, sich mit Ihren Gedanken, Ideen und Überlegungen einzubringen. Die Veranstaltung endet um 21.30 Uhr.

    Zum „Pfarrkonvent“ heißt es in den Statuten des Pfarreirates im § 12:

    „1. Der Pfarreirat lädt einmal im Jahr die Mitglieder des Pastoralteams, der Sachausschüsse, der Projektgruppen, des Kirchenvorstandes und der Gemeindeausschüsse sowie die Vertretungen der Orte kirchlichen Lebens und Glaubens zu einem Pfarrkonvent ein. Dazu gehören auch die Vertretungen kirchlich anerkannter Gruppierungen, Verbände, Institutionen und Träger. Die Veranstaltung ist öffentlich.

    Aufgabe des Konventes ist es:

       1. die Vielfalt kirchlichen Lebens in der Pfarrei erlebbar und erfahrbar zu machen,

       2. zu reflektieren und darzustellen, ob und wie kirchliches Leben in den Lebenswel-

       ten der Menschen gestaltet wird,

       3. die Konzeption und Ausgestaltung der pastoralen, politischen und sozialen Arbeit

        des Pfarreirates kritisch zu begleiten und Anregungen zur Weiterentwicklung der

       Arbeit zu geben,

       4. bei der Umsetzung des lokalen Pastoralplanes mitzuwirken.“

     

    ]]>
    news-1411Mon, 05 Sep 2022 17:03:35 +0200Messfeier „come and see“ am Sonntag, 11. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-come-and-see-am-sonntag-11-septemberDie nächste „come and see“-Messe wird am Sonntag, 11. September, 18.00 Uhr, in der St. Ludgerus-Kirche gefeiert. Diesmal bereitet die Stadt- und Feuerwehrkapelle die Messe vor und gestaltet sie mit. Herzliche Einladung! news-1408Mon, 05 Sep 2022 17:02:59 +0200Trauercafé am Sonntag, 11. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/trauercafe-am-sonntag-11-septemberWir laden Menschen, die um einen verstorbenen Angehörigen trauern, zum nächsten Trauercafé am Sonntag, 11. September, 15.00 Uhr, herzlich ins Alte Pastorat ein! news-1405Mon, 05 Sep 2022 17:02:15 +0200Betriebsausflug der Seelsorgenden und der Angestellten am Freitag, 9. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/betriebsausflug-der-seelsorgenden-und-der-angestellten-am-freitag-9-septemberDie Seelsorgenden und Angestellten des „Teams rund um das Alte Pastorat und um das Ludgerus-Haus“ unternehmen am Freitag, 9. September, den diesjährigen Betriebsausflug! Das Pfarrbüro bleibt an diesem Tag geschlossen!  

     

    ]]>
    news-1402Mon, 05 Sep 2022 16:59:38 +0200Kinderwortgottesfeier am Dienstag, 6. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesfeier-am-dienstag-6-septemberDie nächste Kinderwortgottesfeier findet am Dienstag, 6. September, 17.00 Uhr, im Alten Pastorat statt. Herzliche Einladung! news-1399Mon, 05 Sep 2022 16:59:11 +0200Bibelgesprächskreis am Montag, 5. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bibelgespraechskreis-am-montag-5-septemberHerzlich laden wir zum zweiten Bibelgesprächskreis am Montag, 5. September, 19.00 Uhr, ins Alte Pastorat ein! news-1396Tue, 30 Aug 2022 07:35:25 +0200Geänderte Gottesdienstzeiten am 11. und 18. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/geaenderte-gottesdienstzeiten-am-11-und-18-septemberBeachten Sie bitte folgende geänderte Gottesdienstzeiten.Aufgrund des „A-Capella-Contest Vocal Champs », das in der Aula der Realschule ausgerichtet wird, finden alle Messfeiern am Samstag/Sonntag, 10./11. September, in der St. Ludgerus-Kirche statt. 

     

    Samstag, 11. September

    16.30 Uhr Beichtgelegenheit - St. Ludgerus

    17.30 Uhr Messfeier - St. Ludgerus

    Sonntag, 12. September

    8.00 Uhr Messfeier - St. Ludgerus

    9.30 Uhr Messfeier - St. Ludgerus (anschließend Kaffee am Kirchturm)

    11.00 Uhr Messfeier - St. Ludgerus

    18.00 Uhr Messfeier "come and see" - St. Ludgerus

     

    Samstag, 17. September

    16.30 Uhr Beichtgelegenheit - St. Ludgerus

    17.30 Uhr Messfeier - St. Ludgerus

    Sonntag, 18. September

    8.00 Uhr Messfeier - Realschule St. Martin

    9.30 Uhr Messfeier - St. Ludgerus

    11.00 Uhr Familienmesse in der leergeräumten Kirche - St. Martin

    18.00 Uhr Messfeier - St. Ludgerus

    ]]>
    news-1393Tue, 30 Aug 2022 07:33:20 +0200Entfall der Messfeier am Sonntag, 4. September, 18.00 Uhr, in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/entfall-der-messfeier-am-sonntag-4-september-1800-uhr-in-st-ludgerusAufgrund des Handwerker- und Bauernmarktes entfällt die Messfeier am Sonntag, 4. September, 18.00 Uhr, in St. Ludgerus. Wir bitten um Beachtung. news-1391Thu, 25 Aug 2022 11:37:29 +0200Regelungen für die Zeit der Schließung der Pfarrkirche St. Martin ab 5. September 2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/regelungen-fuer-die-zeit-der-schliessung-der-pfarrkirche-st-martin-ab-5-september-2022Jetzt ist es soweit: Die Innenrenovierung der St. Martin-Kirche beginnt.Deshalb wird ab dem 5. September die Pfarrkirche geschlossen. Der Plan ist, im Laufe der Osterzeit 2023 die Kirche feierlich wiederzueröffnen. Mit der Schließung der Pfarrkirche ergeben sich neue Gottesdienstorte, einmal auch eine neue Gottesdienstzeit und bestimmte Regelungen, an die man sich halten muss. Weil bundesweit in Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen nach wie vor das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes Pflicht ist, werden selbstverständlich auch in den Kapellen des St. Josef-Stiftes und des St. Josefs-Hauses Masken getragen werden müssen. Dabei handelt es sich um eine FFP2-Maske!

     

    Gottesdienstorte und -zeiten

    Samstag LU - 16.30 Uhr - Beichtgelegenheit

    Samstag LU17.30 Uhr - Messsfeier

    Sonntag RS - 08.00 Uhr - Messfeier

    Sonntag LU - 09.30 Uhr - Messfeier

    Sonntag RS - 11.00 Uhr - Messfeier

    Sonntag LU - 18.00 Uhr - Messfeier

     

    Dienstag LU - 09.00 Uhr - Messfeier

    Dienstag JS - 19.00 Uhr - Messfeier

     

    Mittwoch AP -15.00 Uhr - Messfeier, bes. für Senioren

     

    Donnerstag JS - 19.00 Uhr - Messfeier

     

    Freitag  JS - 08.15 Uhr - Messfeier

    Freitag JH - 11.00 Uhr - Messfeier

     

    Legende

    LU = St. Ludgerus-Kirche; RS = Aula der Realschule St. Martin; JS = Kapelle des St. Josef-Stiftes; JH = Kapelle des St. Josefs-Hauses; AP = Altes Pastorat

     

    Kindergottesdienst am Sonntag um 11 Uhr

    Der Kindergottesdienst am Sonntag um 11.00 Uhr findet im Meditationsraum der Realschule statt, parallel zur Messfeier in der Aula.

     

    Tauffeiern und Hochzeiten

    Alle Tauffeiern und Gottesdienste anlässlich von Hochzeiten finden in der St. Ludgerus-Kirche statt.

     

    Messfeiern für Verstorbene aus Sendenhorst

    Die Messfeier im Rahmen einer Beerdigung eines Verstorbenen aus Sendenhorst findet vor der Beisetzung auf dem Friedhof in Sendenhorst in der St. Ludgerus-Kirche statt.

     

    Weitere Gottesdienste

    Die Orte für alle anderen Gottesdienste (Wort-Gottes-Feiern, Literatur trifft Kirche, „Stunde …“, Impulse, Kreuzweg- und Rosenkranzandachten, Frühschichten, etc.) werden jeweils eine Woche zuvor in der Wocheninfo angekündigt.

     

    Regelungen für die Messfeiern in der Kapelle des St. Josef-Stiftes, Sendenhorst

    • Der Zutritt zur Kapelle erfolgt eine Viertelstunde vor Messfeierbeginn ausschließlich über den Eingang am Rondell, nicht über den Empfangsbereich des St. Josef-Stiftes.
    • Es gilt, nach den Messfeiern die Kapelle wieder zu verlassen. Ein Verbleiben im Krankenhaus ist nicht gestattet. Auch das Hinausgehen aus der Kapelle nach den Messfeiern ist ausschließlich über den Zugang am Rondell möglich. (Wer beispielsweise nach einer Messfeier eine Person im Krankenhaus aufsuchen möchte, verlässt die Kapelle über das Rondell, um dann zum Empfangsbereich zu gehen und sich dort anzumelden.)
    • In der Kapelle besteht Maskenpflicht, die für alle gilt (FFP2-Maske).
    • Im Rondellbereich gibt es keine Parkmöglichkeiten.

     

    Regelungen für die Messfeiern in der Kapelle des St. Josefs-Hauses, Albersloh

    • In der Kapelle besteht Maskenpflicht, die für alle gilt (FFP2-Maske).
    • An den Messfeiern kann man nur mit einem negativen Schnelltest teilnehmen, der nicht älter als 24 Stunden ist und der für alle gilt.

     

    Entzünden einer Kerze aufgrund eines Gebetsanliegens

    Das Entzünden einer Kerze aufgrund eines Gebetsanliegens besteht sowohl vor oder nach einer Messfeier in der Kapelle des St. Josef-Stiftes und in der St. Ludgerus-Kirche, die von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist.

     

    Schriftenstand

    Die Schriften und Karten aus dem Schriftenstand der St. Martin-Kirche befinden sich im Flur des Alten Pastorates.

     

    Busverbindung für die Vorabendmesse am Samstag zwischen Sendenhorst und Albersloh

    Abfahrt  - 17.10 Uhr - Rathaus, Sendenhorst

    Ankunft - 17.20 Uhr - Teckelschlaut, Albersloh

    Abfahrt - 18.42 Uhr - Teckelschlaut, Albersloh

    Ankunft -18.53 Uhr - Rathaus, Sendenhorst

     

    Gottesdienste am Samstag/Sonntag, 10./11. September

    Aufgrund der „Vocal Champs“-Veranstaltung (a-capella-contest) in der Realschule finden am Samstag/Sonntag, 10./11. September, alle Messfeiern in der St. Ludgerus-Kirche statt.

     

    Messfeier um 11.00 Uhr am Sonntag, 18. September – Familienmesse und kleines Gemeindefest

    Die Messfeier am Sonntag, 18. September, 11.00 Uhr begehen wir als Familienmesse in der dann leergeräumten St. Martin-Kirche. Für ältere Personen werden Bierbänke als Sitzmöglichkeit aufgestellt. Wer möchte, darf sich gerne einen Hocker oder Stuhl oder ein Sitzkissen mitbringen.

    Im Anschluss an die Messfeier laden wir herzlich zu einem kleinen Gemeindefest ein, das vor allem der Spendensammlung für die Renovierung der Pfarrkirche dient. Die Sitzbänke, die in den Seitenschiffen (noch) stehen, werden versteigert. Weitere Artikel werden zum Kauf angeboten. Für das leibliche Wohl und für musikalische Begleitung ist gesorgt.

     

    Flyer als Download hier!

    ]]>
    news-1388Mon, 15 Aug 2022 15:25:37 +0200Stunde der Veränderung am 31. August 2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-veraenderung-am-31-august-2022Wir laden herzlich ein zur STUNDE DER VERÄNDERUNG am Mittwoch, den 31. August 2022 um 19 Uhr im Mühlenmuseum Rinkerode, Eickenbeck 44, an der B 54. Die Stunde wird Stationen der derzeitigen Ausstellung aufgreifen. Mit Liedern, Gebet, Bibeltextstelle und Gespräch werden wir ihnen begegnen. Seien Sie gespannt und lassen sich auf eine Veränderung ein.

     

    Gerne können Sie sich der Fahrgemeinschaft anschließen.

    Abfahrt:    um 18.40 Uhr an der St. Martin-Kirche oder um 18.45 Uhr an der St. Ludgerus-Kirche                                         

     

     

    ]]>
    news-1385Wed, 10 Aug 2022 14:43:49 +0200Was Menschen Mut macht“ – Vortrag und Gespräch mit Herrn Dr. Polednitschek am 17. Augusthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/was-menschen-mut-macht-vortrag-und-gespraech-mit-herrn-dr-polednitschek-am-17-augustZu Vortrag und Gespräch zum Thema „Was Menschen Mut macht“ mit dem katholischen Theologen und Psychotherapeuten Dr. Thomas Polednitschek aus Albersloh laden wir herzlich am 17. August um 19.30 Uhr ins Ludgerus-Haus ein!Wir meinen: In unsicheren Zeiten ein passendes Thema!

     

    ]]>
    news-1382Wed, 10 Aug 2022 14:42:44 +0200Kinderchor der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderchor-der-kirchengemeinde-st-martinus-und-ludgerusAm Dienstag, 16. August, findet um 15.30 Uhr im Martinus-Haus das erste Kinderchortreffen im neuen Schuljahr statt.Eine herzliche Einladung geht auch an alle Kinder, die gerne singen und sich den Chor mal anschauen möchten.

    Weitere Infos bei Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel: winfried-lichtscheidel@t-online.de od. 01717559756

    ]]>
    news-1374Tue, 09 Aug 2022 15:00:00 +0200Pfarrbüro Sendenhorst am Donnerstag, 11.08.2022 in Sendenhorst geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-sendenhorst-am-donnerstag-07072022-geschlossenDas Büro aufgrund einer Fortbildung am Donnerstag, 11.08.2022 in Sendenhorst geschlossen. Das Pfarrbüro ist in Albersloh von 16-18 Uhr geöffnet.news-1381Wed, 03 Aug 2022 15:16:57 +0200"come and see"-Messe am 14. Augusthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/come-and-see-messe-am-14-augustDie nächste "come and see" Messe findet am 14.8. um 18h in der St. Ludgerus-Kirche statt. Der Gottesdienst wird vom Sachausschuss Jugend zum Thema: „Suchst du noch oder hast du schon gefunden!“ vorbereitet. Schöne Lieder und Stationen laden zum Nachdenken und Mitfeiern ein. Herzliche Einladung!   

    ]]>
    news-1378Tue, 26 Jul 2022 09:51:10 +0200Innenrenovierung von St. Martin: Schließung der Pfarrkirche am 4. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/innenrenovierung-von-st-martin-schliessung-der-pfarrkirche-am-4-septemberWas die Schließung der Pfarrkirche wegen der Innenrenovierung betrifft, kommt es zu einer letzten kleinen zeitlichen Verschiebung aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Lage. Die St. Martin-Kirche wird am 4. September (statt am 14. August) geschlossen. Am Sonntag, 18. September, 11 Uhr (statt Sonntag, 28. August), feiern wir in der dann so gut wie leergeräumten Kirche eine Messe, der sich ein Gemeindefest anschließt, bei dem unter anderem Bänke aus den Seitenschiffen bei einer Versteigerungsaktion erworben werden können. Wir bitten um Beachtung des neuen Schließungstermins!

    ]]>
    news-1375Tue, 19 Jul 2022 11:05:38 +0200Abschied von Kaplan Lars Rotherhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/abschied-von-kaplan-lars-rotherIn diesem Monat Juli war Kaplan Lars Rother für drei Wochen zur Aushilfe in unserer Pfarrei tätig. Am 31. Juli endet seine Zeit. Wir danken ihm für seinen Dienst!

     

    Für die Zeit als Kaplan in St. Lambertus Ochtrup wünschen wir ihm

    • ein gutes Miteinander im Seelsorgeteam,
    • die Freude, im allgemeinen und in den unterschiedlichen menschlichen Situationen Liturgie zu feiern, in denen die Gläubigen aufgebaut, getröstet, schlicht: zu Jesus geführt werden,
    • und die Freude, mit Menschen in Kontakt und ins Gespräch zu kommen und so eine Wegstrecke mit ihnen gemeinsam zu gehen.

    Möge sein Tun vom Segen Gottes begleitet sein!

    ]]>
    news-1372Fri, 24 Jun 2022 12:12:34 +0200Innenrenovierung der Pfarrkirche: Beginn am Montag, 15. Augusthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/innenrenovierung-der-pfarrkirche-beginn-am-montag-15-augustDie für den 28. Juni angekündigte Schließung unserer Pfarrkirche verschiebt sich um wenige Wochen.Am 15. August wird nun die Innenrenovierung der St. Martin-Kirche beginnen. Der Grund dafür ist die allseits bekannte schwierige Lage im wirtschaftlichen Bereich, konkret: im Bereich des Handwerks. Damit werden vorerst alle Gottesdienste weiterhin in St. Martin gefeiert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis!

    ]]>
    news-1369Fri, 24 Jun 2022 12:10:32 +0200Gottesdienstordnung am Wochenende in der Zeit der Sommerferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienstordnung-am-wochenende-in-der-zeit-der-sommerferienIn der Zeit der Sommerferien entfällt die Messfeier samstags um 18.00 Uhr in der St. Martin-Kirche. Wir bitten um Beachtung!

    ]]>
    news-1368Tue, 07 Jun 2022 11:30:19 +0200Konzert mit Saxophon und Orgel am 26. Junihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/konzert-mit-saxophon-und-orgel-am-26-juniAm Sonntag, 26. Juni findet um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin ein besonderes Konzert mit Saxophon und Orgel statt: Nikolai Geršak, Kirchenmusiker aus Friedrichshafen spielt die Orgel und Benjamin Engel, ebenfalls aus Friedrichshafen stammend, ist am Saxofon. Die beiden spielen heitere, jazzige Stücke. Während die Kirchenorgel ein Sinnbild für geistliche und klassische Musik darstellt, so verbindet man das Saxofon mit Jazz, Pop und Weltmusik. Mit ihrer stilistischen Bandbreite lassen Engel und Geršak ihre Instrumente in einen anderen Kontext erklingen Herzliche Einladung zu diesem sommerlichen Konzert. Eintritt frei, Kollekte.

     

    ]]>
    news-1365Wed, 25 May 2022 07:51:24 +0200Ökumenischer Pfingstgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oekumenischer-pfingstgottesdienstHerzlich laden die katholische Kirchengemeinde und die evangelische Kirchengemeinde Albersloh zum ökumenischen Pfingstgottesdienst am Samstag, 4. Juni um 18 Uhr in die Gnadenkirche nach Albersloh ein, dem sich ein gemütliches Beisammensein anschließt. Dieser ökumenische Gottesdienst findet traditionell am Pfingstmontag statt. Aufgrund der Feier der Primiz von Lars Rother an diesem Tag um 11 Uhr in St. Martin erfolgt die Verlegung des ökumenischen Gottesdienstes auf den Vorabend des Pfingstsonntages.

     

    ]]>
    news-1362Wed, 25 May 2022 07:47:53 +0200Donnerstag, 16. Juni: Fronleichnam in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/donnerstag-16-juni-fronleichnam-in-st-martinIn diesem Jahr ist es wieder möglich, im Anschluss an die Messfeiern um 9 Uhr in St. Martin und in St. Ludgerus Prozessionen abzuhalten.Prozession in Sendenhorst: Mit der Prozession 2019 ist seitens des Seelsorgeteams beschlossen worden, dass in jedem Jahr die erste Station im Park des St. Josef-Stiftes gehalten wird. Nach der „West-Nord-Route“ folgt in diesem Jahr somit wieder die „Süd-Ost-Route“. Doch wird diese erstmals ein klein wenig verändert. Der Prozessionsverlauf sieht nun wie folgt aus: Pfarrkirche – Weststraße – Westtor – erste Station im Park des St. Josef-Stiftes – Kardinal-von-Galen-Straße – Pfarrer-Westermann-Weg – Schluse – Höckerskamp – zweite Station am Johannes-Kindergarten – Teigelkampwiese – Binnenweg zur Lorenbeckstraße – Bersenkampstraße – dritte Station an der Herz-Jesu-Kapelle – Osttor – Oststraße – letzte Station in der Pfarrkirche.

    Für die (Erstkommunion)Kinder wird die zweite Station am Johanneskindergarten besonders gestaltet.

    Prozession in Albersloh: Auch in diesem Jahr wird es wieder, wie in jedem Jahr, einen etwas anderen Prozessionsverlauf geben.

    ]]>
    news-1359Wed, 25 May 2022 07:42:42 +0200Sonntag, 12. Juni: Erste gemeinsame Wallfahrt von Sendenhorst und Albersloh nach Telgtehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sonntag-12-juni-erste-gemeinsame-wallfahrt-von-sendenhorst-und-albersloh-nach-telgteIm Jahr 2020 sollte erstmals damit begonnen werden: mit der gemeinsamen Wallfahrt von Sendenhorst und Albersloh nach Telgte. Die Pandemie ließ dieses Vorhaben zwei Jahre lang nicht zu. Nun ist es soweit: Am Sonntag, 12. Juni, brechen wir zum ersten Mal gemeinsam zur „Schmerzhaften Mutter“ nach Telgte auf. Es wäre schön, wenn viele – (Erstkommunion)Kinder, Jugendliche und Erwachsene – sich an dieser Wallfahrt beteiligen würden. Man kann als Fuß- wie als Radpilger teilnehmen. Alle wichtigen Informationen finden Sie im eigens ausgelegten Flyer „Dank-Wallfahrt nach Telgte am 12. Juni 2022“. Wir wollen diese Wallfahrt ganz bewusst als Dank-Wallfahrt begehen: als Dank für das Geführtwerden durch Gott durch die Zeit der Pandemie. Das Leitwort für alle Wallfahrten nach Telgte in diesem Jahr lautet: Himmel + Erde berühren.

    Fürbittbücher: In unseren beiden Kirchen liegt jeweils bei der „Immerwährenden Hilfe“ in der Pfarrkirche und bei der Muttergottes-Statue in St. Ludgerus ein Fürbittbuch aus. In diese Bücher können Sie jeweils (eine) Fürbitte(n) formulieren. Diese werden gesammelt und bei der Wallfahrt an geeigneter Stelle vorgetragen.

    Marienstatue: Die Marienstatue von Sendenhorst für diese Wallfahrt, die beim Auszug aus der St. Martin-Kirche und beim Einzug in Telgte getragen wird, wird in der Zeit vom 30. Mai bis 7. Juni im Chorraum der St. Ludgerus-Kirche und vom 7. bis 12. Juni vor der linken Seitenkapelle in der Pfarrkirche aufgestellt. So werden wir zwei Wochen vor der Wallfahrt auf diesen Pilgerweg eingestimmt.

    Messfeier um 18 Uhr in St. Ludgerus: Die Abendmesse um 18 Uhr in St. Ludgerus entfällt aufgrund der Wallfahrt und aufgrund der Heimatprimiz von Lars Rother in Geldern.

    Flyer zum Download!

    ]]>
    news-1356Wed, 25 May 2022 07:41:51 +0200Priesterweihe und Primiz von Diakon Lars Rotherhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/priesterweihe-und-primiz-von-diakon-lars-rotherAm Pfingstsonntag, 5. Juni, empfängt Diakon Lars Rother zusammen mit zwei weiteren Diakonen durch Bischof Dr. Felix Genn die Priesterweihe. Die Weiheliturgie im Dom zu Münster beginnt um 14.30 Uhr. Die ganze Gemeinde ist dazu herzlich eingeladen! Aus diesem Grunde entfällt die Messfeier um 18 Uhr in St. Ludgerus.

    Am Tag darauf, Pfingstmontag, 6. Juni, feiert Herr Rother um 11 Uhr seine Primiz (lat.: prima missa, dt.: erste Messe) in unserer Gemeinde, festlich mitgestaltet vom Kirchenchor und einem Streicherensemble. Im Anschluss wird es auf dem Kirchplatz Gelegenheit geben, dem Neupriester zu gratulieren. Alle sind zum Beisammensein eingeladen. Es wird ein schmackhaftes Mittagessen geben sowie Kaffee und Kuchen. Der Tag endet mit der Primizvesper um 16.30 Uhr in der Pfarrkirche, an deren Ende der Primiziant jedem Anwesenden einzeln den Primizsegen spenden wird. Bei schlechtem Wetter wird das Beisammensein in die Aula der Realschule verlegt.

    ]]>
    news-1355Mon, 23 May 2022 17:55:00 +0200Zukunftswerkstatt „ökofaire Kirchengemeinde“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zukunftswerkstatt-oekofaire-kirchengemeindeNachhaltigkeit und Bewahrung der Schöpfung ist eine Querschnittsaufgabe und spielt in die verschiedensten Bereiche kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens hinein. Darin waren sich die zwanzig Teilnehmenden der Zukunftswerkstatt- ökofaire Kirchengemeinde einig, zu der die Projektgruppe „Zukunft einkaufen“ der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus, eingeladen hatte. Wenn Messdienerinnen und Pfadfinderinnen auf Mitglieder des Pfarreirates, der Katholischen Frauengemeinschaft und dem normalen Gemeindemitglied treffen und in den kreativen Austausch treten, entstehen vielfältigste Ideen und Anregungen. Die Gestaltung des Kirchplatzes kristallisierte sich als ein Schwerpunkt der Ideenschmiede heraus. Als Ort in zentraler Lage könnte er mit Hilfe von Bänken und Tischen attraktiver für die Menschen werden und zu einem Ort der Begegnung werden. Mit Blühstreifen und Staudenbeet, Vogelnistkästen und Insektenhotel könnte er ebenfalls zu einem Ort der Artenvielfalt werden.

    Mobilität und Verkehr war gerade bei den jugendlichen Teilnehmerinnen ein wichtiges Thema. Wie können Fahrten zwischen den Orten und innerhalb der Orte günstiger und ökologischer organisiert werden. Von Online-Plattformen für Fahrgemeinschaften, über Lastenräder und e-Bikes zum Ausleihen für Kindergärten, Familien und Jedermann gab es diverse Ideen.

    Weiter ging es über Sonnenkollektoren auf kirchlichen Dächern, nachhaltige Wärmesysteme, Gemeinschaft- und Naschgärten auf Kirchengrund bis hin zu unternehmerischen Ideen vom Unverpacktladen, Eine-Welt-Laden und kircheneigenen Bienenhonig.    

    Die Ideen werden nun von der Projektgruppe „Zukunft einkaufen“ weiterbearbeitet, mit weiteren Akteuren geteilt und nach Synergien geschaut. Gespräche zur Realisierung werden mit den Gremien wie Kirchenvorstand und Pfarreirat folgen, sowie auch mit der Stadt Sendenhorst. Die Teilnehmenden waren sich sicher, dass ein solcher gemeinschaftlicher Austausch Wiederholens wert sei. Gemeinschaftlich kann man viel erreichen. Nachhaltigkeit und Bewahrung der Schöpfung ist eben die Aufgabe und der Auftrag aller. Wer Interesse an der thematischen Mitarbeit hat, gerne bei Tanja Tiedeken (schulseelsorge@realmartin.de; 0160-7732667) oder Edith Pufahl (0151-54724586) melden. (Für die Projektgruppe „Zukunft einkaufen“: Tanja Tiedeken)    

    ]]>
    news-1353Wed, 18 May 2022 11:26:33 +0200Fronleichnamsprozession in St. Ludgerus am 16.06.2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fronleichnamsprozession-im-albersloher-teil-der-kirchengemeinde-am-16062022Der Gottesdienst beginnt um 9.00 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche. Nach den Fürbitten zieht die Gemeinde in Prozession über die Wiemhove zum Teckelschlaut. Dort wird die Messe am St.-Josefs-Haus mit der Gabenbereitung fortgesetzt. Danach nimmt die Prozession folgenden Weg: Teckelschlaut, Bahnhofstraße, Alverskirchener Straße, Buschkamp, Geschermannweg, Bahnhofstraße. Die Altäre sind in diesem Jahr am St. Josef-Haus, am Wegkreuz der Fam. Möllers, Buschkamp bei Fam. Gausepohl/Fam. Rehbaum, und am Hof Geschermann. In der St. Ludgerus-Kirche wird der Schlusssegen erteilt. Es ist ein guter Brauch, die Wege und Straßen zu schmücken, durch die wir als Gemeinde mit Christus in Gestalt des Brotes ziehen. Deshalb bitten wir die Anwohner des Weges darum, dass sie durch die Gestaltung des Weges mit Fahnen oder Altären zu einem festlichen Rahmen der Prozession beitragen. Alle Vereine und Verbände sind eingeladen, sich mit Fahnen und Bannern an der Prozession zu beteiligen.

    ]]>
    news-1350Wed, 18 May 2022 09:27:56 +0200Dank an langjährige Bücherei-Mitarbeiterinnen - Gertrud Wermelt 45 Jahre dabeihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/dank-an-langjaehrige-buecherei-mitarbeiterinnen-gertrud-wermelt-45-jahre-dabeiDas Dankeschön-Essen der Mitarbeiterinnen der Bücherei St. Martin war im vergangenen Jahr Aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Umso mehr genossen die Damen in der vergangenen Woche das gesellige Treffen in der Waldmutter. Pastor Clemens Lübbers ließ es sich nicht nehmen, dem Team der Bücherei für die ehrenamtliche Arbeit zu danken. Besondere Anerkennung erhielten die drei Jubilare, die auf insgesamt 80 Dienstjahre zurückblicken können.

    Gertrud Wermelt ist seit 45 Jahren mit Herz und Seele in der Bücherei St. Martin tätig und wird noch lange nicht müde, das Team tatkräftig zu unterstützen. Auf die Frage, wie sie zur Büchereiarbeit gekommen ist, erzählt sie, dass sie im Jahr 1977 eine Beschäftigung suchte und so durch eine Bekannte der damaligen Bücherei-Leiterin, Schwester Giselind, vorgestellt wurde. Begonnen hat ihr Ausleihdienst mit dem Karteikartensystem, das im Jahr 1996 digitalisiert wurde. Bei jeder Neuerung und Umgestaltung sei Gertrud Wermelt immer dabei. Ihr großes Ziel sei es, noch die 50 Jahre voll zu machen, heißt es im Bericht der Pfarrei.

    Für nicht weniger Engagement wurde den beiden Jubilarinnen Veronika Lettmann und Andrea Höwekamp gedankt. Pastor Clemens Lübbers überreichte Veronika Lettmann im Namen des Bistums Münster die Goldene Urkunde für ihre 25-jährige Tätigkeit im Büchereidienst. Andrea Höwekamp blickt auf zehn Jahre im Team zurück. (Bericht aus der WN 18.05.2022)

    ]]>
    news-1347Wed, 18 May 2022 09:24:01 +0200Begräbnisdienst in unserer Pfarrei: Neue Mitarbeitendehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/begraebnisdienst-in-unserer-pfarrei-neue-mitarbeitendeIn der Messfeier am Sonntag, 15. Mai, 11 Uhr in St. Martin wurden vier Frauen aus unserer Gemeinde in den Begräbnisdienst ausgesendet: unsere neue Pastoralreferentin Elisabeth Beckmann, unsere ehemalige Pastoralreferentin Eva Maria Jansen, Monika Hoberg-Bienemann und Margret Wilpert. Die beiden Letztgenannten haben seit November des letzten Jahres an einer Qualifizierung des Bistums Münster für den Begräbnisdienst teilgenommen. In einer Feierstunde am 29. März im Gertrudenstift in Rheine-Bentlage ist ihnen durch den Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp die Beauftragung zu diesem Dienst durch Bischof Dr. Felix Genn zugesprochen worden. Eva Maria Jansen hat die Beauftragung zwar schon vor wenigen Jahren erhalten, doch hat sie den Beerdigungsdienst bislang noch nicht ausgeübt. Elisabeth Beckmann ist mit der Beauftragung im Jahre 2007 bereits seit 15 Jahren im Begräbnisdienst aktiv.

    Wir freuen uns, dass die vier Frauen den Begräbnisdienst in unserer Pfarrei mit übernehmen. Damit machen sie deutlich, dass dieser Dienst ganz und gar ein Dienst an der und für die Gemeinde ist, so wie es Frau Hoberg-Bienemann und Margret Wilpert am „Thementag ‚Begräbnisdienst‘“ am 2. April im Martinus-Haus und am 2./3. April in den Predigten der Sonntagsmessfeiern ausführlich dargelegt haben. Die vier Frauen unterstützen dabei die drei Priester.

    Wir möchten Sie ganz generell einladen, an Beerdigungen in unserer Pfarrei teilzunehmen. Denn auch Sie übernehmen damit einen Gemeindedienst: den Dienst, Trauernde zu stärken und zu trösten. Sie bezeugen so auch Ihren Glauben an die Auferstehung und machen zugleich deutlich, dass Sie die Angehörigen eines Verstorbenen nicht allein lassen.

    Schon jetzt danken wir den vier Frauen, dass sie sich bereit erklärt haben, in den Begräbnisdienst einzusteigen. Wir wünschen ihnen Kraft, Inspiration und Gottes Segen für diese Aufgabe!

    ]]>
    news-1346Thu, 12 May 2022 10:39:10 +0200Ökumenischer Filmgottesdienst - „Geh mit Gott oder die Frage, welchen Stimmen wir folgen“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oekumenischer-filmgottesdienst-geh-mit-gott-oder-die-frage-welchen-stimmen-wir-folgenAm Donnerstag, den 19. Mai laden die evangelische und katholische Kirchengemeinde um 19.30 Uhr zu einem ökumenischen Filmgottesdienst in die Gnadenkirche Albersloh ein. Es werden Filmausschnitte aus dem Film „Vaya con dios“ gezeigt.

    ]]>
    news-1343Thu, 12 May 2022 10:38:25 +0200Trauercaféhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/trauercafeAm Sonntag, den 22. Mai findet um 15 Uhr das nächste Trauercafé unserer Kirchengemeinde im Alten Pastorat statt. Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer, die den Verlust eines nahestehenden Menschen betrauern. Sie sind herzlich eingeladen, sich mit Menschen in ähnlicher Situation zu treffen. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee können Sie miteinander ins Gespräch kommen, Atem holen, Kraft schöpfen, oder einfach nur da sein. Das Trauercafé wird von geschulten Trauerbegleiterinnen ehrenamtlich geführt. Das Angebot ist kostenlos.

    ]]>
    news-1340Thu, 12 May 2022 10:37:01 +0200Zukunftswerkstatthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zukunftswerkstattDas Leben und die Zukunft nachhaltig, sozial- und ökologisch verträglich gestalten, das ist die große Aufgabe und Herausforderung unserer Zeit.Die Kirchengemeinde wurde im vergangenen Herbst zur ökofairen Kirchengemeinde durch das Bistum Münster zertifiziert. Am 21.05.2022 soll nun unter Beteiligung der Gemeindemitglieder, der Gremien, Verbände und Gruppen die „Zukunftswerkstatt –  ökofaire Kirchengemeinde“ von 14.30h – 17h im Pfarrsaal des Martinhauses stattfinden. Im kreativen Austausch sollen Ideen für mehr Fairness und Ökologie in unserer Kirchengemeinde gesammelt, erarbeitet und ausgetauscht werden. Die Projektgruppe „Zukunft einkaufen“ lädt dazu alle Interessierten im Alter von 13-99 ganz herzlich ein.

    ]]>
    news-1334Wed, 11 May 2022 15:35:27 +0200Fronleichnamsprozessionen finden in diesem Jahr wieder statthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fronleichnamsprozessionen-finden-in-diesem-jahr-wieder-stattNach einer zweijährigen coronabedingten Pause werden in diesem Jahr die Fronleichnamsprozessionen am 16. Juni wieder stattfinden. Die Wegstrecken werden in Kürze bekannt gegeben.

    ]]>
    news-1333Mon, 02 May 2022 17:58:28 +0200Kirchenführung in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenfuehrung-in-st-ludgerusAm Sonntag, 22. Mai, um 16.00h bietet der Heimatverein Albersloh eine Kirchenführung mit Elke Oestermann in der St. Ludgerus-Kirche an. Der Schwerpunkt dieser Führung liegt auf den historischen Erkenntnissen und der Veränderung des Bauwerks von den Anfängen bis heute. Etwa eine Stunde Zeit sollte dafür eingeplant werden.

    Der Heimatverein bittet um rechtzeitige Anmeldung über die Homepage: www.heimatverein-albersloh.de

    ]]>
    news-1330Tue, 26 Apr 2022 08:16:35 +0200Ausstellung „Glänzende Aussichten“ in der St. Ludgerus-Kirche vom 26. April bis 15. Maihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/karikaturenausstellungDas Bischöfliche Hilfswerk Misereor ermöglicht seit ein paar Jahren die Wanderausstellung „Glänzende Aussichten“. Vom 26. April bis 15. Mai ist sie nun in unserer St. Ludgerus-Kirche in Albersloh zu sehen (rechtes Querschiff). In 99 Karikaturen zu Themen wie Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit wagen 40 Karikaturistinnen und Karikaturisten einen überraschend anderen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit. Auf witzige, verblüffende und manchmal auch erschreckende Weise regen sie zum Nachdenken an über die Abgründe unseres individuellen Verhaltens, aber auch über die großen weltpolitischen Zusammenhänge. Herzliche Einladung!

    ]]>
    news-1327Mon, 25 Apr 2022 17:10:29 +0200Kinderwortgottesdienst für Kindergartenkinderhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-fuer-kindergartenkinderAm Dienstag, 03. Mai 2022 um 17 Uhr findet der nächste Kinderwortgottesdienst "Jesus ist wie ein guter Hirte" in der Pfarrkirche St. Martin statt.Alle Familien mit Ihren Kindern sind herzlich eingeladen.

    ]]>
    news-1326Thu, 14 Apr 2022 10:20:09 +0200Gewinner des Palmsonntagswettbewerbeshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gewinner-des-palmsonntagswettbewerbesHerzlichen Glückwunsch den Gewinnern des Palmsonntagswettbewerb! news-1317Thu, 14 Apr 2022 09:17:38 +0200Infoabend am 3. Mai zur Etablierung eines Bibelgesprächskreiseshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/infoabend-am-3-mai-zur-etablierung-eines-bibelgespraechskreisesImmer einmal wieder sind Menschen aus unserer Gemeinde auf das Seelsorgeteam zugegangen mit der Bitte, einen Bibelgesprächskreis zu initiieren. Das tun wir gerne. So laden wir zu einem Infoabend am 3. Mai um 20 Uhr ins Alte Pastorat ein. Dort werden wir gemeinsam besprechen, wo, in welchem Zeitraum und -rahmen und wie solche Bibelgesprächsabende stattfinden sollen. Herzliche Einladung!
     

    ]]>
    news-1311Thu, 14 Apr 2022 09:13:13 +0200Messfeier am 2. Ostersonntag, 24. April um 11 Uhr auf dem Pfadfindergeländehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-am-2-ostersonntag-24-april-um-11-uhr-auf-dem-pfadfindergelaendeAnlässlich des Gedenktages des hl. Georgs am 23. April, des Patrons der Pfadfinderschaft, findet die Messfeier am Weißen Sonntag, 24. April, um 11 Uhr nicht in der Pfarrkirche statt, sondern auf dem Pfadfindergelände, dem „Himmelreich“. Das hätte in den letzten zwei Jahren auch schon so sein sollen. Doch die Corona-Pandemie hat es uns vermaledeiet. Wir laden Sie herzlich ein, an dieser Messfeier im „Himmelreich“ teilzunehmen! Sollte es kräftig regnen, wird die hl. Messe in der St. Martin-Kirche gefeiert.

     

    ]]>
    news-1305Tue, 12 Apr 2022 12:15:48 +0200Jugendaktion an Gründonnerstag entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/jugendaktion-an-gruendonnerstag-entfaelltAufgrund fehlender Anmeldungen muss die Jugendaktion an Gründonnerstag leider entfallen.news-1302Tue, 12 Apr 2022 08:17:51 +0200Start des Firmkurses 2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/start-des-firmkurses-2022Am Montag ist der offizieller Beginn der Firmvorbereitung für alle Firmanden, die sich für den Jahrgang 2022 angemeldet haben.Es beginnt um 18 Uhr in der St. Martin-Kirche in Sendenhorst, anschl. Treffen im Martinus-Haus und im Alten Pastorat für die Besprechung von organisatorischen Dingen.

    ]]>
    news-1296Tue, 12 Apr 2022 08:13:05 +0200Krieg in der Ukraine – Gebet um Frieden – Solidaritätsbekundungenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/krieg-in-der-ukraine-gebet-um-frieden-solidaritaetsbekundungen 

    Fürbittbücher in unseren Kirchen

    In unserer Pfarrkirche St. Martin beim Bild der Immerwährenden Hilfe und in der St. Ludgerus-Kirche bei der Marienstatue liegt jeweils ein Fürbittbuch aus, in das Bitten um den Frieden – nicht nur für die Menschen in der Ukraine – hineingeschrieben werden können. Wir laden Sie herzlich dazu ein!

     

    Aktionspostkarte gegen den Krieg

    Wir möchten die Aktion „Postkarte gegen den Krieg“ des pax christi-Regionalverbandes der Bistümer Osnabrück/Hamburg unterstützen. Mit dieser Aktion hat man die Möglichkeit, dem russischen Botschafter in Berlin eine Postkarte zu schicken. Was zeigt die Postkarte? Der Osnabrücker Künstler Volker Johannes Trieb ist am 24. Februar, dem Beginn des Einmarsches der russischen Arrmee in die Ukraine, nach Berlin gefahren und hat die Kanone am russischen Ehrenmal im Berliner Tiergarten mit einer Friedens-Botschaft umwickelt, die da lautet: „und langsam häufen sich auf dem Feld die Toten“. Das Ehrenmal steht seit 1946 an dieser Stelle und erinnert an die mindestens 80.000 sowjetischen Soldaten, die im Kampf um Berlin ihr Leben verloren. Damals kämpften russische und ukrainische Soldaten noch Seite an Seite. Insofern hat dieses Denkmal einen hohen Symbolwert. Es ist vor allem auch eine Mahnung, dass sich so etwas nie wiederholen darf.

    Von der Aktion des Osnabrücker Künstlers, die nach wenigen Stunden von der Polizei beendet wurde, wurde eine Postkarte erstellt. Diese Postkarte liegt im Schriftenstand unserer beiden Kirchen aus. Schicken Sie diese bitte, mit Ihrer Unterschrift versehen, an den russischen Botschafter in Berlin. Ziel ist, dass er diese möglichst massenhaft erhält. Die Anschrift-Seite enthält die wichtige Aussage von Erich Maria Remarque aus dem Jahre 1931: „Krieg ist zu allen Zeiten ein brutales Werkzeug der Ruhmgier und der Machtlust gewesen, immer in Widerspruch mit den Grundprinzipien der Gerechtigkeit, die allen moralisch gesunden Menschen innewohnen.“

    ]]>
    news-1293Tue, 12 Apr 2022 08:12:10 +0200Festgottesdienst am Ostersonntaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/festgottesdienst-am-ostersonntagIm Festgottesdienst am Ostersonntag um 11.00 Uhr singt der Kirchenchor die Messe in Es-Dur mit Streichensemble von Théodore Dubois. Außerdem erklingt festliche Orgelmusik von Dubois. 

     

    ]]>
    news-1290Tue, 12 Apr 2022 08:11:01 +0200Liturgiefeiern in der Karwochehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/liturgiefeiern-in-der-karwocheZur Mitfeier der Liturgien in der Karwoche, vor allem an den Drei Österlichen Tagen (Triduum paschale) vom Leiden und Sterben (Gründonnerstag/Karfreitag), von der Grabesruhe (Karsamstag) und von der Auferstehung des Herrn (Ostersonntag – Beginn mit der Feier der Osternacht), laden wir Sie herzlich ein!Besonders möchten wir Sie auf Folgendes hinweisen:

    ·  Gründonnerstag, 14.04., 17.30 - 18.00 Uhr: Beichtgelegenheit in St. Martin

    ·  Gründonnerstag, 14.04., 20.00 Uhr: Messfeier vom Letzten Abendmahl, anschl. Eucha- ristische Anbetung: bis 22 Uhr gestaltet von der kfd St. Martin, von 23 bis 24 Uhr gestal- tet vom Chor Saitenwind

    ·  Gründonnerstag, 14.04., 20.00 Uhr: Messfeier vom Letzten Abendmahl, anschl. Eucha- ristische Anbetung

    ·  Gründonnerstag, 14.04., 21.00 Uhr: Die geplante Jugendaktion „Gang über den Sen- denhorster Friedhof“ mit anschl. Agape-Mahl in der Realschule muss leider mangels Anmeldungen entfallen.

    ]]>
    news-1281Thu, 07 Apr 2022 17:55:00 +0200Neue Regelungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-regelungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen- gültig ab Samstag, 09. April 2022 -Regelungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Pfarrei St. Martinus und Ludgerus Sendenhorst und Albersloh

     

    1. Allgemeines: Maskenpflicht

    Die Maskenpflicht entfällt in allen Innenräumen unserer Kirchen und Gemeindehäuser bei allen Gottesdiensten und bei allen Veranstaltungen.

     

    2. Gottesdienste und Prozessionen

    • Reguläre Gottesdienste unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen (weder den ehemaligen 2G- noch den ehemaligen 3G-Regeln).
    • Es besteht keine generelle Verpflichtung zum Einhalten des Mindestabstandes in unseren Kirchen.
    • Die Beschränkung von Sitzgelegenheiten (Bankreihen) in unseren Kirchen wird aufgehoben.
    • Zum Hineingehen in die und zum Herausgehen aus der St. Martin-Kirche dürfen wieder alle Türen genutzt werden. In der St. Ludgerus-Kirche werden fürs Hinein- und Herausgehen die Seitentüren geöffnet; das Hauptportal bleibt, wie vor Mitte März 2020, grundsätzlich geschlossen.
    • Mit Beginn der Osterzeit (Feier der Osternacht) werden auch wieder die Weihwasserbecken mit geweihtem Wasser gefüllt sein.
    • Für den Friedensgruß wird wie bisher empfohlen, auf Körperkontakt zu verzichten.
    • Die Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen der Kirche bleiben zunächst angebracht bzw. stehen.
    • Wer freiwillig eine Maske tragen will, darf dies selbstverständlich tun.
    • Das Bistum empfiehlt in Gottesdiensträumen das Tragen einer Maske beim Singen und wenn die Abstände zwischen Personen, die nicht einem Hausstand angehören, nicht eingehalten werden können.
    • Für die Kommunionausteilung gilt:
    • Die Gläubigen stellen sich zum Empfang der Kommunion in der St. Martin-Kirche wie vor Mitte März 2020 in zwei Reihen um die Altarinsel. In der St. Ludgerus-Kirche treten die Gläubigen im Mittelschiff in zwei Reihen vor die Altarinsel.
    • Das Tragen einer Maske entfällt. Das gilt für die Kommunizierenden wie für die Kommunionspender. Selbstverständlich darf man freiwillig eine Maske tragen.
    • Die Mundkommunion wird nach der Kommunionausteilung gespendet.
    • Die Kollektanten üben ihren Dienst wieder so aus, wie sie es vor Mitte März 2020 getan haben, d. h. sie reichen von den Gängen aus die Kollektenkörbe durch die Bankreihen.
    • Gottesdienste und Prozessionen im Freien: Dafür werden Abstände empfohlen.

     

    3. Chöre, Scholen, Kantoren

    Chöre, Scholen und Kantoren singen ohne Maske und halten Abstände ein.

     

    Für das Seelsorgeteam mit herzlichen Grüßen,

     

    Ihr Pfarrer Clemens Lübbers

     

    Download der Regelungen hier!

     

    ]]>
    news-1287Thu, 07 Apr 2022 17:55:00 +0200Telefon im Pfarrbüro/Pfarrhaus Albersloh gestörthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/telefon-im-pfarrbuero-pfarrhaus-albersloh-gestoertAufgrund eines technischen Defektes ist die Telefonanlage in Albersloh gestört.In dringenden Fällen wenden Sie sich an das Pfarrbüro in Sendenhorst (Tel.: 02526-93040) oder in seelsorglichen Notfällen über das Handy 01 72 - 27 23 62 7.

    ]]>
    news-1284Thu, 07 Apr 2022 09:44:55 +0200Pfarrbüro in St. Ludgerus ab Donnerstag, 21. April geschossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-in-st-ludgerus-am-donnerstag-21-april-geschossenAufgrund von Renovierungsarbeiten ist das Pfarrbüro in Albersloh von Donnerstag, 21.04. geschlossen.news-1278Wed, 30 Mar 2022 15:26:46 +0200Was gehen uns die Toten an?https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/was-gehen-uns-die-toten-anEine berechtigte Frage in einer Zeit, da der Tod und alles, was dazu gehört, immer anonymer und zur Privatsache werden. Zu allen Zeiten war es Aufgabe der Pfarrgemeinde ihre Toten zu begraben. Das ist auch heute noch so. Wie ist dieser Dienst am Verstorbenen zu verstehen, und was habe ich als Privatperson und Gemeindemitglied damit zu  tun? Mit diesen und ähnlichen Fragen wenden sich Margret Wilpert und Monika Hoberg- Bienemann im Rahmen einer Nachmittagsveranstaltung an interessierte Gemeindemitglieder. Dazu laden sie am Samstag, den 2. April von 14.00 – 17.45 Uhr ins Martinus-Haus ein. Nach dem Vorabendgottesdienst wird es um 19.30 Uhr für alle Interessierten ein Filmangebot passend zum Thema geben.

     

    Anmeldungen im Pfarrbüro Tel. 02526/ 9304-0 oder Margret Wilpert Tel.02526/ 4394 oder Monika Hoberg-Bienemann Tel. 02526/1306

    Anmeldebedingung: Einhaltung der geltenden Corona Schutzverordnung des Landes NRW (2G plus)

    ]]>
    news-1275Wed, 30 Mar 2022 15:12:20 +0200Kirchenmusikalische Andacht "Der Keuzweg"https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenmusikalische-andacht-der-keuzwegHerzliche Einladung zur kirchenmusikalischen Andacht „Der Kreuzweg“ von Marcel Dupré, am Sonntag, 3. April um 16.30 Uhr in die Pfarrkirche St. Martin. Die vierzehn Kreuzwegstationen sind in diesem Werk auf eindrucksvolle Weise vom französischen Komponisten Marcel Dupré musikalisch vertont worden. Pfarrer Lübbers gestaltet die Liturgie, Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel spielt die Orgel. 

    ]]>
    news-1272Wed, 30 Mar 2022 14:10:59 +0200Zertifikate für den Begräbnisdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zertifikate-fuer-den-begraebnisdienst„Geben Sie nicht mehr, als Sie können, aber auch nicht weniger.“ Mit dieser Bitte bedankte sich Münsters Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp bei elf Frauen und Männern aus dem Bistum für ihren „wichtigen Dienst, mit dem Sie Zeugnis geben vom Gott des Lebens“, wie er betonte. Über einen Zeitraum von acht Monaten hatten sich die Freiwilligen für den Trauer- und Begräbnisdienst ausbilden lassen, den sie künftig in ihren Heimatpfarreien übernehmen wollen. Am 29. März haben sie in einer kleinen Feierstunde im Gertrudenstift in Rheine ihre Zertifikate erhalten.Zuvor feierte der Generalvikar mit den Absolventen, deren Familienangehörigen und Heimatpfarrern einen Gottesdienst in der Kapelle des Bildungs- und Exerzitienhauses. In seiner Predigt versicherte Winterkamp den neuen Begräbnisleitern, mit ihrer Aufgabe nicht allein zu sein: „Gott selbst beginnt mit uns immer wieder Neues. Dabei lässt er nicht locker, er ist bei uns – bis zum Ende.“ Dass der Dienst nicht immer einfach sein wird, verschwieg der Generalvikar nicht: „Sie werden auf die unterschiedlichsten Menschen treffen, auf die, die nicht glauben, auf die, die nichts hinterfragen, und auf die, die ein anderes Gottesbild haben.“ Winterkamp machte den elf Frauen und Männern Mut, in schwierigen Situationen auf Worte zu verzichten: „Eine brennende Kerze oder eine stille Zuwendung ist nicht weniger Zeugnis für den Auferstandenen und seine Botschaft der Hoffnung.“

    Während ihrer Ausbildung setzten sich die Teilnehmenden mit dem eigenen Glauben sowie mit dem kirchlichen Verständnis von Tod und Auferstehung auseinander und lernten rechtliche Grundlagen zur Beerdigung. Auf die Trauergespräche und die Reden am Grab bereiteten sie sich mit Hilfe von Rollenspielen vor. Von all dem berichteten sie ihren Gästen im Anschluss an den Gottesdienst in einem humorvollen Rückblick.

    Christian Wacker aus der Seelsorge-Abteilung des Bistums lobte das Engagement der Freiwilligen: „Sie haben sich zu einem Dienst ausbilden lassen, der dahin geht, wo es weh tut.“ Damit stünden sie in der Nachfolge Christi.

    Gudrun Meiwes, die den Ausbildungskursus seitens des Bistums erneut geleitet hatte, bedankte sich abschließend bei den Teilnehmenden: „Möge Euer Dienst zum Segen werden – für Euch und andere Menschen.“

    Als Ehrenamtliche übernehmen künftig Trauer- und Begräbnisdienste: Heinz-Josef Boos und Ulrike Michel (St. Maria Magdalena, Geldern), Anne Heinrichs (St. Joseph Münster-Süd), Monika Maria Hoberg-Bienemann und Margret Wilpert (St. Martinus und Ludgerus, Sendenhorst), Andrea Hunkenschroer (St. Johannes und St. Joseph, Oelde), Ulrich Jost-Blome (Liebfrauen-Überwasser, Münster), Mechthild Kreilkamp (St. Liudger, Münster), Lieselotte Menzel (St. Pankratius, Emsdetten), Anna Maria Schlätker und Marlies Wilmer (St. Otger, Stadtlohn).

    Gudrun Niewöhner / Bericht BGV vom 30.03.2022

    ]]>
    news-1270Wed, 16 Mar 2022 15:50:06 +0100Buchsbaum gesuchthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buchsbaum-gesuchtDie Kirchengemeinde sucht noch Buchsbaum für Palmsonntag. Wer Buchsbaum zur Verfügung stellen kann, melde sich gerne in einem der Pfarrbüros (Sendenhorst: 02526-93030; Albersloh: 02535-953310). Vielen Dank! news-1269Thu, 10 Mar 2022 16:19:31 +0100Fastenessen in der Gemeindehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fastenessen-in-der-gemeindeDie Gruppe „Zukunft einkaufen“ lädt Sie herzliche zum Fastenessen im Nachgang der Gottesdienste am 13.03. um 19h im Ludgerushaus – Albersloh und am 03.04. um 12h im Alten Pastorat – Sendenhorst ein. Es werden Struwen und Stippmilch aus regionalen und ökologischen Produkten gegen eine Spende für Misereor gereicht. Es gilt 2G.

    ]]>
    news-1247Wed, 02 Mar 2022 15:45:00 +0100Palmsonntagswettbewerb für Kinderhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/palmsonntag-wettbewerb-fuer-kinderAlle Kinder im Alter von 6-12 Jahren sind herzlich dazu eingeladen, an unserem Palmsonntagswettbewerb teilzunehmen!Alle Kinder im Alter von 6-12 Jahren sind herzlich dazu eingeladen, an unserem Palmsonntagswettbewerb teilzunehmen! Bastel einfach deinen eigenen Palmsonntagsbusch und sende ein Foto davon bis zum 11. April ein! Entweder per Post oder per E-Mail ans Pfarrbüro. Die drei Gewinner werden per Losverfahren ermittelt werden.

    Anmeldung

    Bastelanleitung

    ]]>
    news-1268Mon, 28 Feb 2022 16:28:24 +0100Innenrenovierung von St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/innenrenovierung-von-st-martinIm Vorfeld der Innenrenovierung unserer Pfarrkirche hatten wir im letzten Jahr für eine kurze Zeit im Bereich des Nordausgangs mögliche neue Leuchten präsentiert. Ab dem 1. Fastensonntag, 6. März, werden wir in dem Bereich ein paar Bänke entfernen und zwei Kreuzwegstationen in der Höhe aufhängen, in der diese nach der Wiedereröffnung der Kirche hängen werden. So kann jeder einen Eindruck davon erhalten, wie nach der Innenrenovierung die Kreuzwegbilder wirken werden.

    ]]>
    news-1265Mon, 28 Feb 2022 16:27:50 +0100Kinderwortgottesdienst sonntags um 11 Uhr in St. Martin wieder ab Märzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-sonntags-um-11-uhr-in-st-martin-wieder-ab-maerzAb dem 1. Fastensonntag, 6. März, bieten wir parallel zur Messfeier um 11 Uhr in St. Martin wieder einen Kinderwortgottesdienst an. Wir danken allen, die sich bei diesem Kinderwortgottesdienst engagieren! news-1262Mon, 28 Feb 2022 16:25:44 +0100Digitale Veranstaltung „Kirche ermöglicht …“ am 8. Märzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/digitale-veranstaltung-kirche-ermoeglicht-am-8-maerzZu einer Veranstaltung unter dem Titel „Kirche ermöglicht …“ laden das Bischöfliche Priesterseminar Borromaeum, das Institut für Diakonat und pastorale Dienste und das Mentorat für Studierende des Faches Katholische Religionslehre herzlich ein. An dem Abend geht es um die (pastoralen) Berufsfelder der Kirche. Urs von Wulfen, Jessica Denne, Marie-Christin Beckers, Jan Tasler und Henning Wobben erzählen an diesem Abend von ihrem Weg in den Dienst der Kirche. Neben spannenden Lebensgeschichten gibt es die Möglichkeit, Informationen zu den Zugangswegen zu den verschiedenen (pastoralen) Berufsfeldern in der Katholischen Kirche zu bekommen: Religionslehrer/in, Pastoralreferent/in, Priester, Diakon.

    Die Veranstaltung findet digital am 8. März von 20 Uhr bis max. 21.30 Uhr statt. Anmeldungen nimmt Sarah Tammen, Domplatz 8, 48143 Münster, 02 51 / 4 95-12 043, tammen@bistum-muenster.de, entgegen. Anmeldeschluss ist der 4. März.

     

    ]]>
    news-1256Thu, 24 Feb 2022 07:23:18 +0100Einladung zum Online-Friedensgebet mit pax christi-Bischof Peter Kohlgrafhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einladung-zum-online-friedensgebet-mit-pax-christi-bischof-peter-kohlgrafEinladung zum Online-Friedensgebet mit pax christi-Bischof Peter Kohlgraf am Freitag, 25. Februar 2022, 18.00 Uhr: „Deeskalation ist das Gebot der Stunde“Liebe Gemeinde, liebe pax christi-Mitglieder, liebe Interessierte,

     

    in dieser beunruhigenden und gefährlichen Situation um die Ukraine wollen wir gemeinsam für die Menschen in diesem Krisengebiet beten.

    Der pax christi-Bundesvorstand lädt zum Friedensgebet mit dem pax christi-Präsidenten Bischof Peter Kohlgraf und dem Geistlichen Beirat Klaus Hagedorn ein. Halten wir inne und geben einander Stärkung für die Friedensarbeit. Damit wir nicht nachlassen in unserem Engagement für Deeskalation und ein Ende der Gewalt. Denn: Deeskalation ist das Gebot der Stunde.

    Lasst uns gemeinsam für die Menschen in der Ukraine beten, die schon seit 2014 unter der kriegerischen Lage leiden und jetzt neuen Bedrohungen und Schrecken ausgesetzt sind. Lasst uns auch für die Menschen in Russland beten, denn wir sind mit beiden Bevölkerungen – wie mit allen Menschen – in unserer Sehnsucht nach Frieden verbunden. Lasst uns miteinander unsere Sorgen und Bitten vor Gott tragen.

     

    Das Friedensgebet findet online statt. Im Folgenden finden Sie die Zugangsdaten:

    Friedensgebet Freitag um 18 Uhr __ Zoom-Meeting beitreten
    https://us06web.zoom.us/j/84819122912?pwd=SW1RWHpJQk50NjRvUVpJTU1GcDQwUT09

    Meeting-ID: 848 1912 2912
    Kenncode: 781234
    Einwahl per Telefon: +49 69 7104 9922 Deutschland
    Meeting-ID: 848 1912 2912
    Kenncode: 781234

     

     

    ]]>
    news-1253Wed, 23 Feb 2022 16:28:05 +0100Jahresrückblick 2021 und Jahresausblick 2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/jahresrueckblick-2021-und-jahresausblick-2022-1Hier gelangen Sie zum "Jahresrückblick 2021 und Jahresausblick 2022"

    ]]>
    news-1250Wed, 23 Feb 2022 16:27:15 +0100Besondere Angebote in der Österlichen Bußzeithttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/besondere-angebote-in-der-oesterlichen-busszeitHier gelangen Sie zu den Angeboten

    ]]>
    news-1244Mon, 21 Feb 2022 15:44:21 +0100Informationen zur Kollekte in den Messfeiern am 26./27. Februarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/informationen-zur-kollekte-in-den-messfeiern-am-26-27-februarJudith Hoffmeister aus Albersloh wird ab August dieses Jahres über das Bistum Münster ein Ausbildungsjahr in Uganda absolvieren. Dieser internationale Freiwilligendienst findet über die Organisation „weltwärts“ statt, welche ein Gemeinschaftswerk des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Zivilgesellschaft ist. Sie bietet jungen Menschen die Möglichkeit, in Projekten im globalen Süden mitzuwirken.

    Über das Bistum gibt es aktuell die Möglichkeit in Projekten in Ghana, Uganda, Tansania, Ruanda, Südafrika, Mexiko und der Dominikanischen Republik tätig zu sein, in die verschiedenen Kulturen einzutauchen und Teil ihres Alltags zu werden.

    Die Projekte haben alle das gleiche Ziel: die Bildungssituation und Lebenssituation zu stärken und den Kindern vor Ort eine Chance für ihr Leben zu geben. Deshalb findet die Arbeit der Freiwilligen hauptsächlich in Schulen, Kindergärten, integrativen Einrichtungen oder Internaten statt. Vor Ort können die Freiwilligen die Lehrkräfte unterstützen, selbst Unterricht geben oder für einzelne Kinder Nachhilfeunterricht anbieten. Auch in der Gestaltung des Nachmittags können die Freiwilligen mitwirken, in dem sie Arbeitsgemeinschaften, Spiele auf dem Schulhof oder zum Beispiel eine gemeinsame Backstunde anbieten.

    Damit all diese Projekte, die das Schulleben ausmachen, möglich sind, sind die Schulen oder Gemeinden auf Spenden angewiesen. Besonders in der jetzigen Zeit! Die Coronapandemie hat in vielen Ländern dazu geführt, dass Schulen geschlossen wurden und Lehrkräfte ihren Beruf wechseln mussten. In der Einsatzstelle von Judith Hoffmeister in Nakaseke in Uganda hat am 15. Januar dieses Jahres der Unterricht nach fast zwei Jahren Schulschließung wieder begonnen. Die gesammelten Spendengelder werden auch für die Beschaffung von Schulutensilien, technischen Geräten und Instandhaltung der Schulen eingesetzt, um allen Kindern eine gute Schulbildung zu ermöglichen.

    Wir freuen uns über eine großherzige Spende für diese Bildungseinrichtungen! Vielen Dank!

    ]]>
    news-1241Sat, 19 Feb 2022 11:59:52 +0100Ende der Diakonatszeit von Diakon Lars Rotherhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ende-der-diakonatszeit-von-diakon-lars-rotherNun ist es soweit: Die Diakonatszeit von Diakon Lars Rother endet am 1. März. Ende der Diakonatszeit von Diakon Lars Rother

    Ab Aschmittwoch wird er wieder im Priesterseminar in Münster wohnen und sich dort auf die Priesterweihe vorbereiten.

    Wir als Pfarrei dürfen dankbar darüber sein, dass wir zu den „auserwählten Pfarreien“ gehörten, in die ein Priesteramtskandidat geschickt wurde, zunächst als Gemeindepraktikant (März bis Dezember 2020), dann als Diakon (April 2021 bis Februar 2022). Wir dürfen des Weiteren froh darüber sein, dass wir mit Lars Rother einen jungen Mann unter uns hatten, der mit seiner Menschenfreundlichkeit, mit seinem Zuhören, mit seinem Elan und Arbeitseinsatz und mit seinem Gesang (und hin und wieder Orgelspiel) viele von uns erfreut, ja begeistert hat. Für all dieses sagen wir ihm von Herzen „Danke!“. Wir wünschen ihm eine gute Zeit im Hingehen auf das Pfingstfest! Begleiten wir ihn im Gebet.

    • Zur Erinnerung: Am Pfingstsonntag, 5. Juni, 14.30 Uhr, empfängt er durch Bischof Dr. Felix Genn im Hohen St. Paulus-Dom zu Münster zusammen mit zwei weiteren Diakonen die Priesterweihe. Am folgenden Pfingstmontag, 6. Juni, feiert er in unserer Pfarrei um 11.00 Uhr in St. Martin die Primiz (prima missa = erste hl. Messe). Notieren Sie sich bitte diese Termine. Wer noch nicht an einer Priesterweihe teilgenommen hat, hat dazu jetzt die Möglichkeit. Die Vereine

    sind mit ihren Bannern herzlich eingeladen, an der Priesterweihe und an der Primiz teilzunehmen.

    Im Anschluss an die Primiz findet auf dem Kirchplatz ein Beisammensein statt, bei dem die Möglichkeit besteht, dem Neupriester zu gratulieren. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl gesorgt. Am späten Nachmittag wird dann in St. Martin die Primizvesper gefeiert, an deren Ende Lars Rother jedem persönlich den Primizsegen spenden wird.

    • Wir wollen dem Neupriester am Pfingstmontag natürlich einen gebührenden Empfang bereiten. Dazu bedarf es des Bindens eines Kranzes nebst dem Erstellen von (Papier-)Blumen für das Hauptportal unserer Pfarrkirche. Wer Interesse daran hat, möge sich bitte im Pfarrbüro melden. Das Grünholen findet am 2. Juni, das Binden des Kranzes und das Erstellen der Blumen am 3. Juni statt.
    Voraussichtlich wird Lars Rother auch als Neupriester für einige Wochen bei uns sein (Ende Juni bis Anfang August), bevor er nach den Sommerferien die Stelle als Kaplan in einer Pfarrei unseres Bistums antritt.

    ]]>
    news-1238Sat, 19 Feb 2022 11:59:27 +0100Jahresrückblick 2021 und Jahresausblick 2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/jahresrueckblick-2021-und-jahresausblick-2022In den Eingangsbereichen unserer Kirchen liegen, wie in jedem Februar, der Jahresrückblick 2021 und der Jahresausblick 2022 aus. Nehmen Sie dieses Informationsblatt bitte mit. Sie sehen, wieviel sich trotz der Corona-Pandemie in unserer Pfarrei ereignet hat. Seitens des Seelsorgeteams sagen wir den Vielen von Herzen „Danke!“, die sich in unserer Gemeinde mit ihren Ideen und Taten einbringen.

    Auch im neuen Jahr steht Vieles an. Notieren Sie sich bitte schon für Sie wichtige und interessante Termine. In der Jahresübersicht 2022 ist noch nicht vermerkt, dass am Dienstag, 23. August, der „Talk mit (Personen aus) dem Seelsorgeteam“ um 19 Uhr in der Titanic stattfindet. Dieser Talk musste im vergangenen Jahr pandemiebedingt ausfallen.

    Verzeihen Sie uns bitte den Tippfehler auf Seite neun. Natürlich muss es heißen: „Neuheiten, Ereignisse und Termine im Kirchenjahr 2021/2022“.

    ]]>
    news-1236Thu, 17 Feb 2022 07:43:14 +0100Erster Gedankenaustausch der drei Seelsorgeteams der Pfarreien Ascheberg-Drensteinfurt-Sendenhorst zum Pastoralen Raumhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erster-gedankenaustausch-der-drei-seelsorgeteams-der-pfarreien-ascheberg-drensteinfurt-sendenhorst-zum-pastoralen-raumEs ging um ein erstes Kennenlernen. Aber auch um das Ausloten struktureller und inhaltlicher Gemeinsamkeiten. Und schon nach wenigen Stunden waren sich die drei Pfarrer einig: Das könnte was werden. Die katholischen Kirchengemeinden in Drensteinfurt, Sendenhorst und Ascheberg sollen, so der Plan des Bistums Münster, in Zukunft einen „Pastoralen Raum“ bilden. Das bedeute keine Fusion, wollte Drensteinfurts Pfarrer Jörg Schlummer etwaige Ängste sogleich zerstreuen. Die drei Gemeinden bleiben eigenständig. Vielmehr geht es – angesichts sinkender Mitgliederzahlen und mangelnden Priesternachwuchses – um eine verstärkte Zusammenarbeit der Seelsorgeeinheiten, um das Gemeindeleben vor Ort aufrecht zu erhalten. Dass dafür in diesem Fall auch Kreisgrenzen überwunden werden sollen, stört die drei beteiligten Kirchengemeinden zunächst einmal gar nicht. „Es handelt sich um ähnlich große Orte. Und uns sind ähnliche Dinge wichtig“, erklärte Pastor Schlummer am Rande des Treffens, das am Mittwoch im Alten Pfarrhaus stattfand und dem noch viele weitere in unterschiedlicher Besetzung folgen sollen. Der vom Bistum vorgegebene Rahmen sei zunächst gut gewählt, pflichtete auch sein Ascheberger Kollege Stefan Schürmeyer bei. Nun gehe es darum zu überlegen, wie man diesen Rahmen inhaltlich ausgestalten wolle.

    An diese Arbeit machten sich die mehr als 20 anwesenden Mitglieder der Seelsorgeteams – nach dem ersten Kennenlernen in großer Runde – bereits in Kleingruppen. Denn bis zum Ende dieses Jahres soll, erläuterte Sendenhorsts Pfarrer Clemens Lübbers, dem Bistum Münster mitgeteilt werden, ob man sich eine Kooperation in eben dieser Konstellation vorstellen könne. Und ohne der endgültigen Abstimmung vorgreifen zu wollen, zeigte er sich gestern optimistisch: „Wir sehen darin mehr Chancen als Schwierigkeiten. Es sieht gut aus, wir wollen das.“

    Das erste Treffen sei von einem gemeinsamen Geist geprägt gewesen, resümierte auch Schlummer. „Wir sind positiv gestimmt, es herrscht Aufbruchstimmung“, ergänzte Lübbers. Und für Stefan Schürmeyer biete dieser Rahmen den drei Gemeinden eine gute Perspektive für die kommenden 20 Jahre. Denn erst 2040 soll die Ausgestaltung der Pastoralen Räume strukturell und inhaltlich endgültig abgeschlossen sein. Niemand müsse Sorge haben, dass die Gemeinden vor Ort nicht lebendig bleiben würden, so der Ascheberger Pfarrer. (Bericht WN, 17.02.2022)

    ]]>
    news-1233Wed, 09 Feb 2022 15:18:55 +0100Literatur trifft Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-8Der Sachausschuss Katechese lädt alle LiteraturliebhaberInnen ein, am Mittwoch, den 16. Februar 2022 um 19:00 Uhr in die St. Martin-Kirche zu kommen. Der Sachausschuss Katechese lädt alle LiteraturliebhaberInnen ein, am Mittwoch, den 16. Februar 2022 um 19:00 Uhr in die St. Martin-Kirche zu kommen. In einem besonderen Wortgottesdienst stellen Petra Greiwe und Antonie Krapf den jüdischen Schriftsteller Stefan Zweig vor. Der bekannte österreichische Autor hat ein bewegtes Leben geführt und viele Novellen geschrieben. Letztes Jahr kam „Die Schachnovelle“ in die deutschen Kinos und im Januar war bereits der Gedenktag der Shoa. Dies nimmt die katholische Kirche in Sendenhorst und Albersloh zum Anlass, um sich diesen jüdischen Autor etwas genauer anzusehen.

    Freuen Sie sich auch auf die nächsten Angebote des Sachausschusses Katechese: Impulse in der Fastenzeit am 08. und 24. März, sowie am 05. April in der St. Ludgerus-Kirche, jeweils um 19:00 Uhr. Natürlich alles Corona-Konform und mit Abstand!

     

    ]]>
    news-1230Wed, 09 Feb 2022 15:12:53 +0100Neue Pastoralreferentin ab 1. Mai: Elisabeth Beckmannhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-pastoralreferentin-ab-1-mai-elisabeth-beckmannAm 1. Mai wird Elisabeth Beckmann ihren Dienst als Pastoralreferentin in unserer Gemeinde beginnen. Zur Zeit ist sie in der Pfarrei Liebfrauen in Recklinghausen tätig. Frau Beckmann kennt unsere Gemeinde, da sie bei uns von 1999 bis 2003 ihre Ausbildungszeit als Pastoralassistentin absolviert hat. Zuvor hat sie als Erzieherin gearbeitet. Wir dürfen uns freuen, dass somit der Wechsel von Antonie Krapf zu Elisabeth Beckmann zeitlich nahezu nahtlos geschieht.

    Frau Beckmann hält nun Ausschau nach einer Wohnung in Sendenhorst oder Albersloh. Diese Wohnung sollte ca. 60 m² betragen, sich, wenn möglich, im Erdgeschoss, ansonsten im ersten Obergeschoss, befinden und möglichst mit einer Garage versehen sein. Wer dazu dienliche Hinweise geben kann, möge diese bitte dem Pfarrbüro mitteilen. Vielen Dank!

    ]]>
    news-1224Wed, 02 Feb 2022 08:28:15 +0100Messdienerlager 2022 in Geiselwindhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messdienerlager-2022-in-geiselwindDie Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, und die Hoffnung ist groß, dass ein „normales“ Messdienerlager stattfinden kann. Vom 25. Juni bis zum 7. Juli wird Geiselwind in Bayern die Spielwiese sein, teilen die Organisatoren mit. Mitfahren dürfen alle Kinder, die im Lager zwischen neun und 14 Jahre alt sind oder die 15 Jahre alt sind und noch eine Gruppenstunde der Messdienerjugend in Sendenhorst oder Albersloh besuchen. Auch Nicht-Messdiener sind willkommen. Weitere Infos gibt es bei der Online-Anmeldung hier von Samstag (5. Februar) ab 10 Uhr bis Sonntag (6. Februar) um 16 Uhr. Es gibt eine begrenzte Teilnehmerzahl, daher lohne es sich, schnell zu sein, so das Orga-Team. „Und falls ihr noch ein paar Eindrücke sammeln und euch vergangene Messdienerlager ansehen wollt, könnt ihr das auf dem Blogspot messdienerlager. blogspot.de/ oder auf der Instagram-Seite der Messdiener, @messdienersendenhorst, machen“, schreibt die Lagerleiterrunde und freut sich schon jetzt auf jede Anmeldung.

    Bei Fragen stehen Caroline Koch, 01 51 / 64 51 56 85, Fabian Rensing, 01 51 / 56 68 15 71, Julia Simon, 01 57 / 7 02 66 99 73, zur Verfügung.

    Informationen als Download!

    ]]>
    news-1221Wed, 02 Feb 2022 08:16:49 +0100Trauer um Pfarrer i.R. Werner Jolkhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/trauer-um-pfarrer-ir-werner-jolkAm Samstag verstarb im Alter von 82 Jahren nach kurzer Erkrankung der in Albersloh im Ruhestand lebende Pfarrer Werner Jolk. Werner Jolk wurde am 9. Juni 1939 in Albersloh geboren, erlernte als Jugendlicher zunächst den Beruf des Kraftfahrzeugmechanikers und übte ihn einige Jahre aus. Er entschied sich dann, das Abitur nachzuholen und katholische Theologie zu studieren, um Priester zu werden. Die Priesterweihe empfing er am 13. Februar 1971 in Münster.

    Zunächst wurde Werner Jolk zum Kaplan in Goch Liebfrauen ernannt. Vier Jahre später wechselte er vom Niederrhein nach Neubeckum St. Josef, um dort als Kaplan zu wirken, bevor er im Jahr 1985 zum Pfarrer in Rheine-Gellendorf St. Konrad von Parzham ernannt wurde. Im Jahr 1996 übernahm er die Leitung des Pfarrverbandes Rheine-Süd.

    Die Aufgaben des Vicarius Cooperators mit dem Titel Pfarrer in Rheine Herz Jesu-St. Konrad übernahm er im Jahr 2004. Mit seiner Emeritierung ein Jahr später zog er in sein Heimatdorf zurück, half in der Seelsorge der neu gegründeten Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus am Kirchort Albersloh mit und übernahm bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand im Oktober 2020 die Aufgabe als Gehörlosenseelsorger für den Bezirk Rheine. In kleinem Kreis beging er im vergangenen Jahr sein Goldenes Priester-Jubiläum.

    „Als Priester und Seelsorger hat er seinen Glauben mit vielen Menschen geteilt und sie im Vertrauen auf die Gegenwart Gottes in der Welt gestärkt“, teilt die Kirchengemeinde mit, die ihm für sein priesterliches Wirken dankt. (WN 02.02.22)

    ]]>
    news-1220Fri, 28 Jan 2022 08:55:35 +0100Empfang des Blasiussegenshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/empfang-des-blasiussegensDer Blasiussegen wird nach den Messfeiern am Fest der Darstellung des Herrn (Lichtmess, 2. Februar) und im Anschluss an die Messfeiern am Samstag/Sonntag, 5./6. Februar, gespendet. news-1217Tue, 18 Jan 2022 09:01:44 +0100Kinderwortgottesdienst in der St. Martin-Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-in-der-st-martin-kircheIn der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus wird aufgrund der Corona-Lage vorerst kein Kinderwortgottesdienst (KWG) in der St. Martins-Kirche stattfinden. In der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus wird aufgrund der Corona-Lage vorerst kein Kinderwortgottesdienst (KWG) in der St. Martins-Kirche stattfinden. Das Vorbereitungsteam wird die Pause nutzen, um Ideen zu sammeln, damit die Kinder ab März in kleinem Kreis wieder miteinander singen, spielen, beten und Bibel-Geschichten hören können. Bis dahin liegen weiterhin Malbilder und Kinderbücher für Familien in der Kirche bereit. Mit Beginn der Fastenzeit im März wird wieder jeden Sonntag um 11:00 Uhr parallel zur Messe ein Kinderwortgottesdienst in der Sakristei stattfinden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    ]]>
    news-1214Thu, 13 Jan 2022 11:22:41 +0100Zukunftswerkstatt wird verschobenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zukunftswerkstatt-wird-verschobenDie Zukunftswerkstatt - ökofaire Kirchengemeinde“ wird verschoben. Sie findet nun am 21. Mai 2022 von 14.30h – 17h im Pfarrsaal des Martinhauses statt.  Bitte merken Sie sich den Termin schon einmal vor. Weitere Informationen wird es zeitnah geben.

    ]]>
    news-1208Fri, 07 Jan 2022 09:04:05 +0100Fahrt zu den Passionsspielen in Oberammergau für junge Erwachsene von 18 bis 28 Jahren mit Weihbischof Dr. Stefan Zekornhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fahrt-zu-den-passionsspielen-in-oberammergau-fuer-junge-erwachsene-von-18-bis-28-jahren-mit-weihbischof-dr-stefan-zekornWeihbischof Dr. Stefan Zekorn bietet für 20 junge Erwachsene von 18 bis 28 Jahren eine Fahrt zu den Passionsspielen nach Oberammergau vom 3. bis 7. August 2022 an.Weihbischof Dr. Zekorn schreibt: „Die seit 1633 nur alle zehn Jahre stattfindenden Passionsspiele in Oberammergau sind das weltweit bekannteste Passionsspiel und UNESCO-Weltkulturerbe. Das Schauspiel lässt die letzten Tage Jesu intensiv nacherleben und hilft, Jesus und den Glauben besser zu verstehen. In guter Gemeinschaft bereiten wir das Erlebnis der Passionsspiele vor. Dazu beschäftigen wir uns mit dem biblischen Text, besuchen einen Kreuz-Schnitzer sowie das Museum im Passionstheater, feiern die Hl. Messe und wandern in den Bergen. Anfang 2022 werden wir einen Termin für ein Vorbereitungstreffen mit allen vereinbaren.“

    Kosten: 240 € bei selbständiger Anreise, ca. 295 € bei gemeinsamer Anreise mit der Deutschen Bahn ab Münster. Im Preis inbegriffen sind die Übernachtungen in der Jugendherberge Oberammergau, Vollverpflegung sowie die Eintrittskarte für die Passionsspiele und die Kosten für die weiteren Programmpunkte. Die Platzkarten für den Besuch der Passionsspiele garantieren eine sehr gute Sicht.

    Anmeldung: Anmeldungen können ab sofort gerichtet werden an sekr.wb.zekorn@bistum-muenster.de oder telefonisch unter 02 51 / 4 95-65 00.

     

    ]]>
    news-1205Fri, 07 Jan 2022 09:03:18 +0100Gebetswoche für die Einheit der Christen: 18. - 25. Januarhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gebetswoche-fuer-die-einheit-der-christen-18-25-januarSeit einigen Jahrzehnten findet jährlich in der Zeit vom 18. bis 25. Januar die „Gebetswoche für die Einheit der Christen“ statt. Zumeist werden in dieser Zeit Bibelgespräche angeboten. Wir möchten mit der Gebetswoche mit Beginn dieses Jahres mit etwas Neuem aufwarten. Pfarrer Manfred Böning von der evangelischen Kirchengemeinde Sendenhorst, Pfarrer Dr. Christian Plate von der evangelischen Kirchengemeinde Albersloh und Pfarrer Clemens Lübbers werden nun jährlich einen Predigertausch vornehmen. So laden wir Sie besonders ein, folgende hl. Messen mitzufeiern, in denen die evangelischen Pfarrer predigen:

    • Sonntag, 16.01., 18 Uhr, St. Ludgerus à Predigt: Pfr. Dr. Plate, Zelebrant: Pfr. Lübbers (Pfr. Lübbers predigt um 9.30 Uhr in der Gnadenkirche in Albersloh)
    • Sonntag, 23.01., 11 Uhr, St. Martin à Predigt: Pfr. M. Böning, Zelebrant: Pfr. Lübbers (Pfr. Lübbers predigt um 9.30 Uhr in der Friedenskirche in Sendenhorst)
    ]]>
    news-1202Wed, 05 Jan 2022 07:43:15 +0100Haushaltsplan 2022 der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/haushaltsplan-2022-der-kirchengemeinde-st-martinus-und-ludgerus-sendenhorstIn der Zeit vom 10. bis zum 23. Januar 2022 liegt der Haushaltsplan in beiden Pfarrbüros aus und kann zu den bekannten Öffnungszeiten eingesehen werden. Hierzu sind alle Gemeindemitglieder ganz herzlich eingeladen!

    ]]>
    news-1196Fri, 24 Dec 2021 17:00:00 +0100Weihnachtsgruß von Pfarrer Clemens Lübbershttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/weihnachtsgruss-von-pfarrer-clemens-luebbers-2Der Herr zieht mit

     

    Er ist schon da!

    Der dich getragen, geprägt, geführt und befreit hat.

    Er ist schon dort.

    Geh mit ihm.

    Erfahr ihn, wie du es nie geglaubt.

    Er ist schon dort.

    Der dich in Ungeahntes, Neues führt.

    Er ist schon dort.

    Geh – du bist nicht verlassen.

     

    (Hl. Bernhard von Clairvaux, 1090-1153, Zisterzienser, Kirchenlehrer)

     

    2021 – wieder ein bewegtes und bewegendes Jahr – für mich. Für Dich und Euch und Sie auch? Ich blicke

    * auf eine Pandemie, die unser Leben weiterhin bestimmt hat und noch bestimmt,

    * auf eine sechzehn Jahre dauernde Regierungszeit von Angela Merkel, die soeben endete und auf die ich mit Respekt schaue,

    * auf die Bemühungen seitens des Papstes für die weltweite Kirche, auf die seitens vieler für die katholische Kirche in unserem Land, in unserem Bistum Münster und hier in der Gemeinde in Sendenhorst und Albersloh, zu zeigen und zu leben, dass die Kirche „semper reformanda“ ist, eine „immer zu reformierende“,

    * auf die Menschen hier vor Ort und in meinem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis, die große Verantwortung zu tragen haben, deren Mitdenken und Anpacken mich immer wieder in Erstaunen versetzen, die eine neue Aufgabe übernommen haben, die dabei sind, ihren Ausbildungsweg abzuschließen, die auf eine lange Lebenszeit zurückblicken, die mit Empathie und Feingefühl Menschen begleiten, die krank sind und daran leiden, die mit ihrer ansteckenden Fröhlichkeit andere erfreuen, die um einen lieben Verstorbenen trauern, die um ihren nahenden Tod wissen, die Zuversicht ausstrahlen, die beten, die …

     

    Unser Glaube sagt: In all den genannten und ungenannten Situationen ist Gott schon da. Und er zieht mit – mit Dir. Er lässt Dich nicht allein. Welch eine Zusage! Und er führt Dich in Neues, Unbekanntes hinein. Du darfst vertrauensvoll gehen. Du kannst es. Andere werden Dir dabei eine Hilfe sein. – Worauf blicken Sie und blickst Du?

     

    Möge das bevorstehende Fest der Geburt Jesu Christi die Zuversicht stärken, im Vertrauen auf Gott – so wie Maria und Josef, die Hirten und die Sterndeuter – auch im neuen Jahr den Weg des Lebens weiterzugehen.

    Fröhliche Weihnachten!

    Ihr und Euer Pfarrer Clemens Lübbers 

    ]]>
    news-1187Thu, 23 Dec 2021 12:33:28 +0100Sternsingeraktion 2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternsingeraktion-2022Das Sternsinger-Team hat sich dazu entscheiden müssen – verständlicherweise schweren Herzens –, dass Anfang Januar die Sternsingeraktion nicht in der gewohnten Weise durchgeführt werden kann. Es werden somit sowohl in Sendenhorst als auch in Albersloh keine Sternsingergruppen durch die Straßen ziehen. Voraussichtlich wird die Aktion zu Beginn des neuen Jahres wie folgt durchgeführt:

    • Die Kinder, die sich bereiterklärt hatten, als Sternsingergruppen durch die Straßen zu ziehen, werden gebeten, einen Sternsingerbesuch zu spielen; dabei werden sie gefilmt.
    • Es werden kleine Segenstütchen gepackt, die dann ab Samstag, 8. Januar, abholbereit sein werden – gerne gegen eine Spende. Bereits zu Beginn dieses Jahres konnten die Segenstütchen aus den Pfarrbüros abgeholt oder aus den Kirchen mitgenommen werden.
    • Am 8. Januar sollen in einer „Endlos-Schleife“ per Beamer die Segenswünsche der Sternsingergruppen, die einen Sternsingerbesuch als Film erstellt haben, in den Kirchen abgespielt werden. Das kann man sich anschauen und im Anschluss kann dann das Segenstütchen mitgenommen werden.
    • Die geplanten Aussendungsgottesdienste am 8. Januar entfallen entsprechend.
    • Die Familienmessen am Sonntag, 9. Januar, finden wie geplant statt.

    Herzlichen Dank dem Sternsingerteam für sein Engagement und seine Kreativität, auch in ‚ver-rückten‘ Pandemie-Zeiten diese wichtige Aktion zum Wohle vieler Kinder durchzuführen!

    ]]>
    news-1184Thu, 23 Dec 2021 12:33:05 +0100Konzert mit dem Flötenensemble „Adelore“ am 30. Dezember, 16 Uhr in St. Martin entfällt!https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/konzert-mit-dem-floetenensemble-adelore-am-30-dezember-16-uhr-in-st-martinnews-1193Thu, 23 Dec 2021 12:33:00 +0100Live-Stream an Weihnachten aus St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/live-stream-an-weihnachten-aus-st-ludgerusDie beiden Messfeiern am Heiligen Abend (Familienmesse und Christmette) und die Messfeiern am ersten Weihnachtstag und am Fest der Hl. Familie (26.12.) werden per Livestream aus der St. Ludgerus-Kirche in Albersloh übertragen. news-1181Thu, 23 Dec 2021 12:32:46 +0100Geschenke aus dem Kinderpreisrätsel des Pfarrbriefeshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/geschenke-aus-dem-kinderpreisraetsel-des-pfarrbriefesDie Geschenke aus dem Kinderpreisrätsel des Pfarrbriefes können ab Montag, 27. Dezember, aus den Pfarrbüros abgeholt werden. news-1190Thu, 23 Dec 2021 12:32:00 +0100Neujahrsempfang am 9. Januar 2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neujahrsempfang-am-9-januar-2022Der für Sonntag, 9. Januar 2022 um 19 Uhr geplante Neujahrsempfang im Ludgerus-Haus muss aufgrund der Corona-Pandemie leider entfallen. Wir bitten um Ihr Verständnis! news-1178Wed, 15 Dec 2021 15:20:58 +0100Zwölf neue Messdiener aufgenommen in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zwolf-neue-messdiener-aufgenommen-in-st-martinAuch die Messdienergemeinschaft in Sendenhorst wächst weiter. Nachdem die Aufnahmefeier in Albersloh bereits gefeiert worden war, wurden am Wochenende auch in Sendenhorst die Neuen feierlichen willkommengeheißen. Gleich zwölf Jungen und Mädchen werden künftig Dienst am Altar tun.

    ]]>
    news-1172Wed, 15 Dec 2021 09:50:00 +0100Segen bringen- Segen sein! https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/segen-bringen-segen-sein„Segensbringer“ möchten auch in dieser Weihnachtszeit wieder die Sternsinger sein! Haushalte in beiden Teilen unserer Pfarrgemeinde sollen am 08. und 09. Januar Besuch von den Sternsingern bekommen. Um dies gewährleisten zu können, brauchen wir wieder kräftige Unterstützung von vielen Kindern, Jugendlichen und gerne auch Erwachsenen – selbstverständlich unter Corona-konformen Bedingungen.

    Anmeldungen für Albersloh nimmt Judith Seebröker unter sternsinger-albersloh@st-martinus-und-ludgerus.de, bzw. für Sendenhorst Tobias Tiedeken unter sternsinger-sendenhorst@st-martinus-und-ludgerus.de entgegen.

    Natürlich beobachtet das Organisationsteam die Entwicklungen rund um Corona sehr genau, kann aber nur schlecht die Stimmung unter den Eltern und Kindern einschätzen. Deshalb ist das Team für Rückmeldungen jeglicher Art bis zum 21.12. dankbar, um abwägen zu können, ob die Aktion überhaupt durchführbar ist.

    ]]>
    news-1175Wed, 15 Dec 2021 09:49:03 +0100Zeit vom 17. bis 23. Dezember: „Hoher Advent“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zeit-vom-17-bis-23-dezember-hoher-adventDie letzte Woche vor dem Weihnachtsfest wird auch als „Hoher Advent“ bezeichnet; man könnte auch sagen: sie ist die ‚Hoch-Zeit‘ des gesamten Advent. Die Schrifttexte der Messfeiern dieser sieben Tage verdichten den Grundakkord des Advent, die Erwartung des Kommens Jesu, indem die Vorgeschichte der Geburt Christi betrachtet wird. Darüber kann man nur staunen und sich freuen. Dieses Staunen und diese Freude wird mit einem Kehrvers zum Ausdruck gebracht, der immer mit dem Vokal „O“ beginnt. Anders ausgedrückt: Der kommende Herr wird an jedem dieser sieben Tage mit einem alttestamentlichen Messias-Titel angerufen. Dieser Ruf erklingt in der Messfeier als Vers nach dem Halleluja-Ruf und in der Vesper, dem Abendgebet der Kirche, rahmt dieser Ruf das Magnificat, den Lobgesang Mariens, ein. Sie können diese sogenannten O-Antiphonen nachlesen im Gotteslob Nr. 222, 2. bis 8. Strophe.

    Die einzelnen Messias-Titel lauten: 17.12. – O Sapientia – O Weisheit; 18.12. – O Adonai – O Herr; 19.12. – O Radix Jesse – O Wurzel Jesse; 20.12. – O Clavis David – O Schlüssel Davids; 21.12. – O Oriens – O Aufgang; 22.12. – O Rex gentium – O König der Völker; 23.12. – O Ema-nuel – O Immanuel, Gott mit uns.

    ]]>
    news-1169Tue, 14 Dec 2021 07:20:31 +0100Kinderwortgottesdienst in St. Martin am Heiligabendhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-in-st-martin-am-heiligabendFür die Familien mit jüngeren Kindern findet auch in der St. Martins Kirche ein Kinderwortgottesdienst um 15 Uhr am Heiligabend statt.Coronabedingt hat sich das Vorbereitungsteam entschieden, den „Gang zur Krippe“ nicht durchzuführen. Nach dem Nachweis von 3 G (geimpft – genesen – getestet) bei den Erwachsenen, sitzen die Familien in den Bänken und feiern gemeinsam den Gottesdienst. Am Ende des Wortgottesdienstes dürfen alle Familien das Friedenslicht von Bethlehem, das die Pfadfinder auch in diesem Jahr aus Münster nach Sendenhorst holen, mit nach Hause nehmen.

    ]]>
    news-1166Mon, 13 Dec 2021 15:16:05 +0100Friedenslicht wird verteilthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/friedenslicht-wird-verteiltAm Dritten Adventssonntag haben die Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem wieder nach Sendenhorst und Albersloh geholt, wo es seither in den Kirchen brennt und jederzeit abgeholt werden kann. Zusätzlich bieten sie auch in diesem Jahr wieder an, das Friedenslicht am Morgen des Heiligen Abend – voraussichtlich zwischen 10 und 11 Uhr – zu den Menschen nach Hause zu bringen. Bedingung ist, dass jemand zu Hause ist und zur kontaktlosen Übergabe eine Kerze in einer Laterne vor der Haustüre steht. Nach dem Entzünden der Kerze klingeln die Lichtboten, damit das Feuer ins Haus geholt werden kann und nicht unbeobachtet brennt.

    Interessierte schreiben bitte eine E-Mail an die Adresse friedenslicht@st-martinus-und-ludgerus.de. Anmeldeschluss ist der vierte Adventssonntag, 19.12.21

    Vergessen Sie nicht, Ihre Adresse anzugeben!

    ]]>
    news-1165Wed, 01 Dec 2021 15:42:42 +0100Einladung zur Zukunftswerkstatthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einladung-zur-zukunftswerkstattnews-1155Wed, 10 Nov 2021 07:33:56 +0100Auf dem Weg zu ökologisch-fair - Auszeichnung für die Kirchengemeindehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/auf-dem-weg-zu-oekologisch-fair-auszeichnung-fuer-die-kirchengemeindenews-1153Mon, 08 Nov 2021 17:20:40 +0100Ergebnis der Kirchenvorstandswahlhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ergebnis-der-kirchenvorstandswahl-1Bei der Wahl zum Kirchenvorstand unserer Kirchengemeinde am 6./7. November 2021 wurden folgende Frauen und Männer gewählt: I. zu Mitgliedern des Kirchenvorstandes (in der Reihenfolge ihrer Wahl):

    Andreas Wößmann, Schreinermeister, Auf der Geist 2, 48324 Sendenhorst

    Irmgard Greive, Pfarrsekretärin im Ruhestand, Heitkampsweg 16a, 48324 Sendenhorst

    Sophia Steinmann, Angestellte / Nebenerwerbslandwirtin, Alst 19, 48324 Albersloh

    Hans-Jürgen Gerdes, Dipl.-Verwaltungswirt, Südgraben 12, 48324 Sendenhorst

    Olaf Leibig, IT-Lösungsarchitekt, Echterbrock 11, 48324 Sendenhorst

     

    II. zu Ersatzmitgliedern (in der Reihenfolge ihrer Wahl):

    Michael Naber, Bankkaufmann, Zum Alsterbach 9, 48324 Albersloh

    Helmut Beckmann, Sparkassenbetriebswirt, Am Buchsbam 6, 48324 Sendenhorst

     

    Bei der Kirchenvorstandswahl waren 6.925 Personen wahlberechtigt. 693 Personen haben gewählt. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 10 %.

    ]]>
    news-1151Mon, 08 Nov 2021 17:09:29 +0100Ergebnis der Pfarreiratswahl 2021 https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ergebnis-der-pfarreiratswahl-2021Bei der Wahl zum Pfarreirat unserer Kirchengemeinde am 6./7. November 2021 wurden folgende Frauen und Männer gewählt:Petra Greiwe, Hausfrau, Telgter Straße 15, 48324 Sendenhorst

    Gerd Wilpert, Schulleiter, Spanniger 44, 48324 Sendenhorst

    Anne Quas, Altenpflegerin, Elmster Berg 1, 48324 Sendenhorst

    Johannes Tiedeken, Schüler, Hoetmarer Straße 13, 48324 Sendenhorst

    Lena Handke, Lehrerin, Bergstraße 2a, 48324 Albersloh

    Brigitte Pasternak, Dipl. Sozial Pädagogin (FH), Weberstraße 4, 48324 Sendenhorst

    Michael Koch, Intensivpfleger, Maria-Sybilla-Merian-Straße 18, 48324 Sendenhorst

    Caroline Koch, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Hagenholt 21, 48324 Sendenhorst

    Edith Pufahl, Einzelhand. / Küsterin, Drosselgasse 8, 48324 Albersloh

    Julian Breuer, Schüler, Telgter Straße 18, 48324 Sendenhorst

     

    Bei der Pfarreiratswahl waren 7.371 Personen wahlberechtigt. 720 Personen haben gewählt. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 9,8 %.

     

     

    ]]>
    news-1143Sat, 23 Oct 2021 07:00:00 +0200Kirchenvorstands- und Pfarreiratswahlhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstands-und-pfarreiratswahlAm Samstag/Sonntag, den 6./7. November 2021, finden die Wahlen zum Pfarreirat und Kirchenvorstand statt.Im aktuellen Flyer, die von vielen Helfern und Helferinnen in der Kirchengemeinde verteilt werden, werden auch die Frauen und Männer vorgestellt, die bereit sind, im Kirchenvorstand und im Pfarreirat Verantwortung für die Kirchengemeinde zu übernehmen.

    Der Kirchenvorstand gestaltet durch das Aufstellen des jährlichen Haushaltsplans das Leben der Kirchengemeinde an wichtigen Stellen mit. Personalangelegenheiten, die Sorge für den Zustand der Kirchen und der Gebäude, die von der Kirchengemeinde genutzt werden, Grundstückfragen, die Verantwortung für die kirchlichen Kindertageseinrichtungen, für die beiden Friedhöfe in Sendenhorst und Albersloh und auch für die Realschule St. Martin gehören zu den Aufgabenfeldern, die in den regelmäßigen Beratungen des Kirchenvorstands viel Raum einnehmen. Viele Beschlüsse werden in Fachausschüssen, in denen oft auch einige weitere Gemeindemitglieder als „sachkundige Bürger“ mitarbeiten, vorbereitet.

    Der Pfarreirat berät und unterstützt die seelsorgliche Arbeit in der Kirchengemeinde. Mit Beratungen und Entscheidungen zu wichtigen Fragen der Pastoral stellen die Mitglieder des Rates die Weichen für Schwerpunkte im Gemeindeleben. Gleichzeitig machen die Ausschüsse des Pfarreirates Angebote für verschiedene Zielgruppen: für Jugendliche, im breiten Feld der Katechese, der Liturgie, der Ökumene oder im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

     

    Wahlberechtigt für den Kirchenvorstand sind alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 18 Jahre alt sind, ihren Hauptwohnsitz in Sendenhorst oder Albersloh haben und die im Wählerverzeichnis stehen.

     

    Wahlberechtigt für den Pfarreirat sind alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 14 Jahre alt sind, ihren Hauptwohnsitz in Sendenhorst oder Albersloh haben und die im Wählerverzeichnis stehen.

     

    Die Wahllokale sind zu folgenden Zeiten geöffnet:

    • Samstag, 06.11., 10.00 - 13.00 Uhr in Albersloh (Ludgerus-Haus) und 17.00 - 20.00 Uhr in Sendenhorst (Altes Pastorat)
    • Sonntag, 07.11., 08.30 - 15.00 Uhr in Sendenhorst (Altes Pastorat) und 16.00 - 18.00 Uhr in Albersloh (Ludgerus-Haus)
    ]]>
    news-1149Thu, 14 Oct 2021 09:35:45 +0200Verabschiedung von Schwester M. Emelia und Schwester M. Hermandahttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/verabschiedung-von-schwester-m-emelia-und-schwester-m-hermandaAm Mittwoch, 20. Oktober, endet eine 132jährige Geschichte: Mit der Verabschiedung von Schwester M. Emelia und Schwester M. Hermanda verlassen die beiden letzten Ordensschwestern das St. Josef-Stift. Sie werden am Tag darauf ins Altenwohnheim der Mauritzer Franziskanerinnen nach Nordwalde ziehen.Dieser Tag ist wahrlich ein Einschnitt. Viele Ordensschwestern der Mauritzer Franziskanerinnen haben in diesen über 130 Jahren segensreich im St. Josef-Stift gewirkt, ja: sie haben das Bild des St. Josef-Stifts wesentlich mitgeprägt. Mit Hingabe und Zufriedenheit haben sie in den verschiedenen Bereichen ihren Dienst versehen zum Wohle des Hauses, aber insbesondere für die Menschen, die in den Einrichtungen Genesung und Fürsorge suchen. Die Aufforderung Jesu, „Heilt Kranke!“, haben sie durch ihre Zuwendung den Patienten und Altenheimbewohnern gegenüber in die Tat umgesetzt: sie schenkten ihnen Zeit, hörten ihnen zu und begleiteten sie mit ihrem Gebet. Als Küsterinnen in der Kapelle des St. Josef-Stiftes und im St. Josefs-Haus halfen sie mit, dass eine würdige Liturgie gefeiert werden konnte.

    Im Rahmen einer Feierlichkeit werden am Mittwoch Schwester M. Emelia und Schwester M. Hermanda verabschiedet. Diese beginnt mit einer hl. Messe in der Kapelle des St. Josef-Stiftes, die Weihbischof Dr. Stefan Zekorn zelebrieren wird. Daran schließt sich ein feierliches Beisammensein an, bei dem die Bedeutung der Ordensschwestern und ihr Wirken gewürdigt werden. Aufgrund der Corona-Pandemie ist diese Feierstunde, auch die Messfeier, nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

    Auch seitens der Kirchengemeinde danken wir Schwester M. Emelia und Schwester M. Hermanda außerordentlich! Vergelt’s Gott! Möge ihr Lebensweg auch zukünftig unter dem liebevollen Blick und Segen Gottes stehen! Begleiten wir sie weiterhin mit unserem Gebet.

    ]]>
    news-1147Thu, 14 Oct 2021 09:30:54 +0200Weihnachtsbaum gesuchthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/weihnachtsbaum-gesuchtDie Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus sucht für die Pfarrkirche einen großen Weihnachtsbaum (ca. 8-10 m hoch). Wer einen solchen Weihnachtsbaum abzugeben hat, bitte im Pfarrbüro (T: 02526-93040) melden. news-1145Thu, 14 Oct 2021 08:46:20 +0200Briefwahl zur Kirchenvorstands- und Pfarreiratswahlhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/briefwahl-zur-kirchenvorstands-und-pfarreiratswahlAm Samstag/Sonntag, den 6./7. November 2021, finden die Wahlen zum Pfarreirat und Kirchenvorstand statt.  

    Briefwahlmöglichkeit

    * Die Beantragung und Aushändigung von Briefwahlunterlagen für die Wahl zum Pfarreirat besteht in der Zeit vom 18.10. bis 03.11. in den Pfarrbüros.

    * Die Beantragung und Aushändigung von Briefwahlunterlagen für die Wahl zum Kirchenvorstand besteht in der Zeit vom 25.10. bis 03.11. in den Pfarrbüros.

     

    Endgültige Wahlvorschlagsliste

    * Die endgültige Wahlvorschlagsliste für die Wahl zum Pfarreirat ist ab 18. Oktober öffentlich einzusehen.

    * Die endgültige Wahlvorschlagsliste für die Wahl zum Kirchenvorstand ist ab 23. Oktober öffentlich einzusehen.

     

    Nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr! Wir brauchen Ihre Stimme!

    ]]>
    news-1141Thu, 14 Oct 2021 08:44:17 +0200Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-13Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 03. November um 20 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst, eingeladen. news-1139Thu, 14 Oct 2021 08:43:28 +0200Firmmesse am 31.10. um 11 Uhr in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/firmmessen-am-3110-und-0711Die Kirchengemeinde weist darauf hin, dass an der Messfeier mit Spendung des Sakramentes der Firmung um 11 Uhr in St. Martin nur Personen teilnehmen können, die genesen, geimpft oder getestet sind (3-G-Regel)! 

     

     

    ]]>
    news-1137Thu, 14 Oct 2021 08:43:05 +0200Stunde aller Heiligenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-heiligenDer Sachausschuss Katechese lädt herzlich ein zu einer thematischen Stunde rund um das Thema Heilige. Welche Heiligen sind uns konkret Vorbilder? Muss ein Mensch eigentlich heilig gesprochen sein, um heilig zu sein? Die Stunde findet statt am Mittwoch, 3. November, um 19.00h in der St. Martin-Kirche.

    ]]>
    news-1129Mon, 11 Oct 2021 15:20:33 +0200Frauenmahl in der Ludgerus-Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/frauenmahl-in-der-ludgerus-kircheGenuss für Geist und Gaumen Platz für 96 Frauen boten die Tische in der Ludgerus-Kirche anlässlich des ersten Albersloher Frauenmahls. Die städtische Gleichstellungsbeauftragte hatte gemeinsam mit anderen Institutionen drei Rednerinnen eingeladen, die sich der Rolle der Frau in der Gesellschaft widmeten. Von Christiane Husmann / Westfälische Nachrichten 11.10.2021 „Sehr geehrte Damen“, so begrüßte der einzige Herr die 96 Frauen, die an Tischen in der Ludgerus-Kirche Platz genommen hatten. „Ich freue mich wirklich sehr, dass hier Essen, Ausstellungen und andere Veranstaltungen stattfinden können“, versicherte Pfarrer Clemens Lübbers mit Blick auf den umgestalteten Kirchenraum, in dem das erste Albersloher Frauenmahl stattfinden sollte.

    Zu den 96 Frauen zählte auch Katrin Reuscher, die sich mit einigen eröffnenden Worten an ihre Geschlechtsgenossinnen wandte. „Ich finde es gut, dass wir uns als Frauen mal feiern“, befand die Bürgermeisterin und wünschte „einen inspirierenden Abend“. Den sollten die Frauen in der Folge auch haben, denn die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sendenhorst und ihre Unterstützerinnen hatten Rednerinnen eingeladen, die viel Fundiertes und Inspirierendes zum Thema „Frau in der Gesellschaft“ beizutragen wussten. „Was braucht es, und was gibt es schon, um hier auf dem Land auch als Frau ein selbstbestimmtes Leben führen zu können?“, stellte Bäcker eine Frage in den Raum, auf die die Rednerinnen verschiedene Antworten hatten.

    Als Leiterin der Gleichstellungsabteilung im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW startete Diane Jägers. „Warten Sie nicht darauf wachgeküsst zu werden, sondern setzen Sie sich Ihre eigenen Ziele“, zitierte sie eine Kollegin und widmete sich noch immer gültigen, klischeebehafteten Rollenbildern. „Frauen können technische Berufe erlernen, Männer sind in der Erziehung wichtig“, mahnte Diane Jäger noch längst nicht geltende Selbstverständlichkeiten an und machte Mut: „Was ich mit meinem Leben mache, liegt in meiner Verantwortung – das bedarf mancher Diskussion, aber das ist es wert.“ Gleichstellungsbeauftragte Martina Bäcker stimmte zu und ergänzte mit Blick auf die Stadt Sendenhorst: „Wir sind eine kleine Kommune – ich sehe die Chance, hier passgenau etwas auf die Beine zu stellen.“

    Prof. Dr. Dorothea Sattler vom Lehrstuhl für Ökumenische Theologie und Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster widmete sich thematisch dem Synodalen Weg. Auch sie begann ihre Rede mit einem Zitat: „Ich bin nach dem Tatschluss Gottes Adams fehlende Rippe, die sich zum Ganzen des Menschen bekennt, dass er nicht allein sei – Frau sein ist ein untröstliches Glück.“ Viele Frauen in der römisch-katholischen Kirche empfänden es so. Nachhaltig sei die Wirkungsgeschichte der biblischen Erzählung von ihrer Erschaffung der Eva, dem scheinbar nur zweiten Geschöpf. „Erst Adam, dann Eva – lange wissen wir schon, dass der biblische Text eine andere Botschaft verkündigen wollte als die, die aus ihr geworden ist.“

    Als Expertin zum Thema „Frauen – Land – Zukunft“ erwies sich Gisela Kellner. Die stellvertretende Vorsitzende des Kreislandfrauenverbandes Warendorf warf einführend einen Blick auf die Leistungen der Frauen während der Corona-Pandemie: „Wir haben unsere Familien mit Toilettenpapier versorgt“, eröffnete sie augenzwinkernd, fuhr dann aber ernsthaft fort: „Wir haben Kindern das Lesen beigebracht, haben täglich einen Spagat hingelegt zwischen unserer Arbeit und der Versorgung unserer Lieben. Nicht selten galt es, Wogen zu glätten, den Familienfrieden zu erhalten, die Sorge um ältere Familienmitglieder zu stemmen – dafür haben wir einen großen Applaus verdient“, befand die Landfrau – und erhielt zustimmenden Beifall.

    Die verschiedenen Sichtweisen der drei Rednerinnen inspirierten an den Tischen zu Gesprächen, die sich nicht nur, aber doch vorrangig dem Thema „Frau und ihre Rolle in der Gesellschaft“ widmeten. Gutes Essen, feiner Wein und die Musik eines Ensembles aus Flöten und Geige rundeten den Abend ab. Die Veranstalterinnen – die Stadt Sendenhorst, die KFD St. Ludgerus und die katholische Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus mit ihren Kooperationspartnern, den Landfrauen Albersloh und der Evangelischen Kirchengemeinde Wolbeck/Albersloh – erhielten für die Organisation des ersten Albersloher Frauenmahls viel Applaus. Genau wie die jungen Damen der örtlichen Fahnengarde, die dafür gesorgt hatten, dass die Weingläser an den Tischen nicht trocken fielen.

    Nachdem es Frauen gewesen waren, die den Abend mit Reden, Debatten und angeregter Unterhaltung verbracht hatten, meldete sich abschließend noch einmal Pfarrer Lübbers zu Wort. „Das ist doch eine Wiederholung wert“, befand er und erhielt von den Damen zustimmenden Applaus.

    ]]>
    news-1127Mon, 11 Oct 2021 15:13:30 +0200Das Abschlusskonzert des diesjährigen Sendenhorster Orgelherbst, am Sonntag, 24. Oktober um 19.30 Uhr gestaltet der dänische Organist Daniel Bruun.https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/das-abschlusskonzert-des-diesjaehrigen-sendenhorster-orgelherbst-am-sonntag-24-oktober-um-1930-uhr-gestaltet-der-daenische-organist-daniel-bruunDaniel Bruun gehört zu den führenden Organisten Dänemarks. Daniel Bruun ist Organist an der Kirche in Helleruplund/Kopenhagen und verfolgt gleichzeitig eine Karriere als Konzertorganist. Mehrere von Kritikern hoch gelobte CDs haben ihn international bekannt gemacht und er hat Konzerte in ganz Europa und in Kolumbien gegeben. Sein Repertoire ist breit gefächert, wobei der Schwerpunkt auf der Musik des 19. und 20. Jahrhunderts liegt.
    Daniel Bruun studierte Orgel bei Professor Hans Fagius an der Königlich Dänischen Musikakademie und schloss das Studium 2005 mit Bestnoten ab. Weiterführende Studien in London bei David Sanger und in Toulouse am "Centre d'études supérieures Musique et Danse" bei Jan Willem Jansen und Michel Bouvard. Im Juni 2008 gab Daniel Bruun sein dänisches Debütkonzert in der Kirche des Heiligen Geistes in Kopenhagen.
    In Sendenhorst wird der Künstler Orgelmusik von J.S. Bach, C. Franck, Louis Vierne und Marcel Dupré zu Gehör bringen. Herzliche Einladung zu diesem abwechslungsreichen Orgelabend!

    ]]>
    news-1131Mon, 11 Oct 2021 14:25:00 +0200Trauercafé am 14. November um 15 Uhr im Alten Pastorathttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/trauercafe-am-14-november-um-15-uhr-im-alten-pastoratSchon jetzt weisen wir darauf hin, dass am 14. November das bereits vor einem Jahr geplante Trauercafé um 15 Uhr im Alten Pastorat eröffnet wird. Frauen und Männer, die den Verlust eines nahestehenden Menschen betrauern, sind herzlich eingeladen, sich mit Menschen in ähnlicher Situation zu treffen. Elisabeth Böcker, Ulla Lammerding und Anne Quas begleiten haben diese Einrichtung initiiert und begleiten sie. Der Austauschnachmittag endet um 17 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gilt die 3G-Regel.
     

    ]]>
    news-1135Mon, 11 Oct 2021 14:23:00 +0200Bistumsprozess „Entwicklung pastoraler Strukturen“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bistumsprozess-entwicklung-pastoraler-strukturenAufgrund der demographischen Entwicklung im Bistum Münster, des Rückgangs der Gottesdienstmitfeiernden und vor allem des Rückgangs der Priester, Diakone und Pastoralreferentinnen und -referenten hat die Leitung unseres Bistums – allen voran Bischof Dr. Felix Genn und Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp – einen Strukturprozess eröffnet, an dessen Ende im Jahre 2040 40 bis 50 „Pastorale Räume“ stehen, die sich aus mehreren Pfarreiern zusammensetzen, die wiederum selbständig bleiben. Das Seelsorgeteam eines pastoralen Raumes setzt sich aus maximal acht Hauptamtlichen zusammen. Ein pastoraler Raum berücksichtigt in der Regel die Kreis- und Kommunalgrenzen, den Stand und die Entwicklung der Katholikenzahl sowie regionale Realitäten und Unterschiede.

    Das Bistum macht den Pfarreien Vorschläge, wie es sich die pastoralen Räume vorstellt. Die Pfarreien sind nun angehalten, bis Ende 2022 dem Bistum mitzuteilen, ob sie den Vorschlag des Bistums übernehmen oder ob sie dem Bistum andere Vorschläge unterbreiten wollen.

    Für unsere Pfarrei stellt sich das Bistum einen pastoralen Raum vor, der aus den Pfarreien Sendenhorst, Drensteinfurt und Ascheberg besteht. Das Bistum hat uns deshalb diesen Vorschlag unterbreitet, weil diese drei Pfarreien dieselbe Grundstruktur aufweisen: Es gibt einen Hauptort mit einem Dorf oder zwei Dörfern. Die Besonderheit an diesem pastoralen Raum besteht darin, dass uns mit der Pfarrei in Ascheberg eine Gemeinde aus einem anderen Landkreis (Kreis Coesfeld) zugeordnet wird. Die beiden Pfarrer von Drensteinfurt und Ascheberg, Pfarrer Schlummer und Pfarrer Schürmeyer, werden sich zu ersten „Vor-Sondierungsgesprächen“ in ein paar Wochen treffen. Es folgen weitere Gespräche unseres Seelsorgeteams mit dem der beiden anderen Gemeinden. Auch auf der Ebene von Kirchenvorstand und Pfarreirat der drei Gemeinden werden Gespräche geführt. Vielleicht stellt man dabei fest, dass es wenig Sinn macht, mit einer Pfarrei aus einem anderen Landkreis, die zudem einer anderen Zentralrendantur zugeordnet ist, einen pastoralen Raum zu bilden. Denkbar wäre auch ein pastoraler Raum, der aus den Pfarreien Ahlen, Drensteinfurt und Sendenhorst oder aus den Pfarreien Everswinkel, Drensteinfurt und Sendenhorst bestünde.

    Noch völlig offen ist, wann die Etablierung dieses pastoralen Raumes vollzogen wird: irgendwann zwischen 2025 und 2040. Diese Neustrukturierung wurde den Verantwortlichen der Pfarreien im Kreisdekanat Warendorf am Mittwoch, 29. September, in der Bischöflichen Realschule in Warendorf vorgestellt. Darüber wurde seitens der Westfälischen Nachrichten am Samstag, 2. Oktober, berichtet. Da ich am 1. Oktober aufgrund von vielen Terminen Frau Evering von den Westfälischen Nachrichten nicht für ein Gespräch zur Verfügung stehen konnte, gibt es in dem Zeitungsartikel keine Äußerungen meinerseits, gleichwohl welche von den Pfarrern der Pfarreien Ascheberg und Drensteinfurt. Das habe ich als unglücklich empfunden. Es hätte vollkommen ausgereicht, den Artikel am Dienstag, 5. Oktober – dann auch versehen mit Stellungnahmen meinerseits – zu veröffentlichen.

    Mit herzlichen Grüßen, Ihr Pfarrer Clemens Lübbers.

    ]]>
    news-1133Mon, 11 Oct 2021 13:26:00 +0200Neuer Beginn der Baumaßnahme „Innenrenovierung der Pfarrkirche“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neuer-beginn-der-baumassnahme-innenrenovierung-der-pfarrkircheDer Beginn der Baumaßnahme „Innenrenovierung der Pfarrkirche“ verschiebt sich von Anfang Februar auf den Beginn der Sommerferien (Ende Juni 2022). Weshalb? Bestimmte Anträge auf Förderung dieser Maßnahme benötigen einen sehr langen Vorlauf, der zuvor nicht bekannt war.
    Durch die Verschiebung wird uns jedoch ermöglicht, die Karwoche und Ostern sowie die Erstkommunionfeiern in der St. Martin-Kirche zu begehen. Das freut uns sehr.
     

    ]]>
    news-1125Tue, 05 Oct 2021 09:18:11 +0200Literatur trifft Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-7Am Mittwoch, 6.10.2021, bietet der Sachausschuss Katechese „Literatur trifft Kirche“ an. Um 19.00h werden in der Martinskirche Texte aus dem Buch „Das Seelenhaus“ von Hannah Kent gelesen und mit einem Wortgottesdienst verbunden. Alle Interessierten sind eingeladen, sich etwa eine Stunde Zeit zu nehmen, gedanklich ins Island von 1828 zu reisen und Einblicke in ein spannendes Buch zu bekommen.

    ]]>
    news-1123Thu, 30 Sep 2021 11:50:20 +0200Acht Kitas helfen mit Möbeln und Spielzeughttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/acht-kitas-helfen-mit-moebeln-und-spielzeugWelch große Kreise spontane Hilfsbereitschaft ziehen kann, das hat Brigitte Stasch (M.), Verbundleiterin der katholischen Kitas, erfahren dürfen. Aus einer kleinen Idee ist ein großangelegter Hilfstransport geworden, an dem sich acht Kitas aus dem Kreis beteiligt haben. (Bericht von Nicole Evering / WN 30.09.2021)„Ich bin einfach überwältigt, dass so viele Kollegen ganz schnell und unkompliziert ihre Unterstützung zugesagt haben“, blickt Brigitte Stasch zurück auf die vergangenen Tage, die angefüllt waren mit viel Organisation, mit unzähligen Mails und Telefonaten. Ihren Anfang hat die Aktion in der Vier-Türme-Stadt genommen. Ganz neu gebaut und erst vor wenigen Wochen eingeweiht worden ist dort die Kita St. Johannes am Teigelkamp. Klar, dass beim Umzug vom Südtor auch einige ältere Möbel ausrangiert worden waren. Doch wohin mit den Tischen, Stühlen und Wickelkommoden, die ja im Grunde noch gut erhalten und deshalb viel zu schade zum Entsorgen waren? Diese Frage trieb Brigitte Stasch um. Eine mögliche Antwort fand sie in der Berichterstattung der Westfälischen Nachrichten. Dass insbesondere auch Kindergärten und Schulen im Ahrtal arg von der Flutkatastrophe gebeutelt sind, hatte sie dort gelesen. Und dass es eine spezielle Spendenaktion der Westfälischen Nachrichten für sieben Einrichtungen vor Ort gibt. „Ob die unsere alten Möbel nicht vielleicht gut gebrauchen könnten?“, fragte sich Stasch. Der Kontakt zur Katholischen Kita gGmbH Koblenz war schnell geknüpft. „Doch nach einer ersten Rückmeldung, dass man bei Bedarf auf uns zukommen werde, kam erst einmal nichts mehr“, berichtet die Verbundleiterin. Beinahe hatte sie die Korrespondenz von Mitte August schon wieder vergessen. Dann jedoch, Mitte September, meldete sich das Büro aus Bad Neuenahr tatsächlich wieder bei ihr. „Sehr gerne wollte man die Möbelspenden annehmen“, schildert Brigitte Stasch. Der Bedarf sei sogar über das Angebot hinausgegangen, wurde in einem Gespräch deutlich. Kurzerhand hat die Sendenhorsterin danach Kontakt zu weiteren Kita-Verbünden im Umkreis aufgenommen und sie um Unterstützung gebeten. Und die Resonanz sei überwältigend gewesen. Acht Einrichtungen – darunter die Kita St. Lambertus aus Walstedde, die Kita St. Ludgerus aus Albersloh und die Kita St. Marien aus Sendenhorst – hätten sich mit einer ansprechenden Liste zurückgemeldet. Runde und eckige Tische, Schaumstoffbettchen und Regale, Schaukelpferde und Bollerwagen, Garderoben und ein Pavillon konnten gerne abgegeben werden. Doch wie dies alles runter ins Ahrtal transportieren? An dieser Stelle halfen die Freckenhorster Werkstätten weiter. Sie stellten einen Lkw zur Verfügung, und Mitarbeiter Georg Scheffer erklärte sich bereit, den Transport ehrenamtlich zu übernehmen. Am vergangenen Freitag war es dann soweit: Die Helfer in den Kitas standen parat, die günstigste Route durch den Kreis – von Albersloh und Sendenhorst über Ahlen und Beckum bis nach Enniger – war ausgearbeitet. Am frühen Morgen machten sich Scheffer und sein Arbeitskollege Falk Heckenkamp auf den Weg, um das Mobiliar einzusammeln. Heckenkamp ist parallel noch in anderer Mission unterwegs. Der gelernte Elektriker ist bereits für das privat organisierte Handwerkercamp Spessart im Ahrtal im Einsatz. Nun hatte er auf einen Aufruf der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) im Kreis Warendorf hin auch noch seine Expertise beim Einsammeln und Verteilen von gespendeten Elektrogeräten zur Verfügung gestellt. Diese wurden am Freitag ebenfalls mitgenommen. Am Ende fanden gar nicht alle gespendeten Dinge Platz in dem großen Wagen. „Doch Herr Scheffer ist bereit, noch ein zweites Mal alle weiteren Möbel nach Bad Neuenahr zu fahren“, freut sich Brigitte Stasch über dieses Engagement. Die erste Fuhre ist am Samstag dorthin gebracht worden. Und auch die Verbundleiterin wollte es sich nicht nehmen lassen, den Transport zu begleiten, um zu sehen, wo all die Sachen aus dem Kreis Warendorf am Ende landen. 

    Gedacht sind die Spenden für die Kita Blandine-Merten-Haus, für die zunächst eine provisorische Zeltlösung auf dem Gelände des Haribo-Werks in der Gemeinde Grafschaft errichtet wird. Geplant ist, danach mit Containern zu arbeiten, bis das eigentliche Gebäude wieder bezugsfertig ist. „Doch am Freitagnachmittag erreichte uns die Nachricht, dass die Zelt-Kita noch nicht für den Einzug freigegeben werden konnte.“ Stattdessen sollte der Hilfstransport die Stadt Mendig und dort den stillgelegten Flugplatz ansteuern, wo die Möbel zwischengelagert werden sollen.

    Beim Ausladen des Lkw hätten Feuerwehrmänner aus der Umgebung und eine Familie mitgeholfen, schildert Brigitte Stasch. Eva Gyurowath, bei der Kita gGmbH Koblenz zuständig für die Kitas im Kreis Ahrweiler, habe sich herzlich für die große Spendenbereitschaft bedankt. „Sie berichtete von der Situation vor Ort und vom großen Zusammenhalt der dort lebenden Menschen. Es ist besonders schlimm für die Kinder, die ihr Zuhause und ihre Kita verloren haben und nun auch schon seit fast zwei Jahren mit den Einschränkungen der Pandemie leben müssen. Die Erzieherinnen und Erzieher tun alles dafür, den Kindern auch in den Übergangsräumlichkeiten so viel seelischen Halt wie möglich zu geben und einen normalen Kita-Alltag zu leben“, berichtet Stasch von ihren Eindrücken. 

    „Als ich am Samstagnachmittag auf dem Heimweg am Ortseingang von Bad Neuenahr angehalten habe, waren überall Bagger und Trecker unterwegs. Aus den Häusern waren die Geräusche von Bohrmaschinen und anderen Gerätschaften zu hören. Menschen gingen in Arbeitskleidung mit Schaufeln und Eimern zu ihren Einsatzorten. Ans Wochenende denkt dort niemand.“

    Brigitte Stasch ist voller Hochachtung für den Einsatz und die Zuversicht der Menschen im Ahrtal. Und sie hofft, mit dem Hilfstransport zumindest einen kleinen Teil zur Verbesserung der Situation beigetragen zu haben. (Bericht aus der WN am 30.09.2021)

    ]]>
    news-1121Tue, 28 Sep 2021 07:38:56 +0200Kinderwortgottesdienste dienstags in St. Martin https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienste-dienstags-in-st-martinAm Dienstag, 05.10. um 17 Uhr findet der nächste Kinderwortgottesdienste in St. Martin statt. Unter dem Motto „ Erntedank“ sind alle Kita Kinder herzlich eingeladen. news-1113Thu, 16 Sep 2021 08:00:00 +0200Veranstaltung zum „Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland“ am Montag, 20.  Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/veranstaltung-zum-synodalen-weg-der-katholischen-kirche-in-deutschland-am-montag-20-septemberWir laden herzlich ein zum Vortrag von Dr. Markus Wonka, Leiter der Abteilung „Seelsorge“ im Bischöflich Münsterschen Offizialat Vechta (oldenburgischer Teil des Bistums Münster), zum „Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland“ am Montag, 20. September, 19 Uhr, in der Aula der Realschule. Er ist selbst Mitglied im Forum des Synodalen Weges, wird über den aktuellen Stand der Gespräche berichten, über die Themen im Allgemeinen und über das Thema „Liebe und Partnerschaft in gelingenden Beziehungen - Sexualmoral der katholischen Kirche“ im Besonderen Auskunft geben und anschließend zu Gespräch und zur Diskussion einladen. Es gilt für die Veranstaltung die 3G-Regel.

    ]]>
    news-1119Thu, 16 Sep 2021 07:48:24 +0200Lesung mit Norbert Nientiedt am Mittwoch, 22. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/lesung-mit-norbert-nientiedt-am-mittwoch-22-septemberZur Lesung mit dem Theologen und ehemaligen Schulseelsorger der Hildegardisschule in Münster, Norbert Nientiedt, lädt die kfd St. Ludgerus anlässlich ihres 120jährigen Bestehens herzlich am Mittwoch, 22. September, 19 Uhr in die St. Ludgerus-Kirche ein. Norbert Nientiedt liest wahre Geschichten aus seinen Büchern – Geschichten aus dem Leben mutiger Männer und Frauen. Zwischen den einzelnen Leseblöcken erklingt Musik und Gesang des Gitarristen Sebastian Rümmelein. Ein lohnenswerter Abend!
     

    ]]>
    news-1115Thu, 16 Sep 2021 07:46:15 +0200Schnuppertag bei den Messdienern in Sendenhorst am 25. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/schnuppertag-bei-den-messdienern-in-sendenhorst-am-25-september Die Messdienerleiter von Sendenhorst laden vor allem die Erstkommunionkinder herzlich ein zum Schnuppertag am Freitag, 25. September, 15 Uhr, im Pfarrgarten und im Alten Pastorat. news-1117Thu, 16 Sep 2021 05:47:00 +0200Beten des Kreuzweges freitags um 14.15 Uhr in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/beten-des-kreuzweges-freitags-um-1415-uhr-in-st-martinSeit einem Jahr gibt es einige Personen aus unserer Pfarrei, die freitags um 14.15 Uhr den Kreuzweg in der St. Martin-Kirche beten. Herzliche Einladung zur Teilnahme! news-1111Wed, 15 Sep 2021 13:41:35 +0200Veränderung im Caritas-Team Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/veraenderung-im-caritas-team-alberslohMaria Knäpper übergibt ihr Amt als Teamsprecherin an Anne Thiemann.Als langjährige Ansprechpartnerin und Teamsprecherin der Caritasgruppe Albersloh hat Maria Knäpper am 09. September die Postition an Anne Thiemann weitergegeben. Die Kirchengemeinde dank Maria Knäpper ganz herzlich für Ihren langjährigen und unermüdlichen Einsatz.

    ]]>
    news-1109Mon, 13 Sep 2021 15:43:38 +0200Materialien für den Hebräisch Schnupperkurshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/material-fuer-den-hebraeisch-schnupperkurs- Hebräisch-Kurs / Struktur

    - Hebräisch lernen - erste Schritte Teil 1

    - Hebräisch lernen - erste Schritte Teil 2

    - Anleitung zur Nutzung des PONS

    - 500 Vokabeln

    - Lernvideo 1

    - Lernvideo 2

    - Lernvideo 3

    - Lernvideo 4

    - Lernvideo 5

    - Lernvideo 6

    - Lernvideo 7

    - Lernvideo 8

    - Lernvideo 9

    - Lernvideo 10

    - Lernvideo 11

     

     

    ]]>
    news-1107Mon, 13 Sep 2021 15:33:42 +0200Hebräisch Schnupperkurshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/hebraeisch-schnupperkurs-1Krankheitsbedingt muss der Hebräisch-Schnupperkurs am Donnerstag, 16.09. um 19.30 Uhr ausfallen.news-1105Mon, 13 Sep 2021 15:30:13 +0200Elternabend Erstkommunion 2022 entfällt am 14.09.https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/elternabend-erstkommunion-2022-entfaellt-am-1409Krankheitsbedingt muss der Elternabend am Dienstag, den 14.09. um 20 Uhr in St. Martin entfallen.news-1103Thu, 09 Sep 2021 09:05:14 +0200Aktionstag „Begegnungszone in Albersloh“ am 18./19. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/aktionstag-begegnungszone-in-albersloh-am-18-19-septemberAm Sonntag, 19. September, wird im Rahmen des Aktionstages „Begegnungszone in Albersloh“ die Hauptverkehrsstraße rund um die St. Ludgerus-Kirche für den Autoverkehr gesperrt. Die Feiern der hl. Messen sind davon unberührt; doch ist zu beachten, dass die Ludgerus-Kirche lediglich über die Straße „Teckelschlaut“ zu erreichen ist. Bereits am Abend zuvor wird es auf dem Kirchplatz Veranstaltungen geben. Wir bitten um freundliche Beachtung.

    ]]>
    news-1101Thu, 09 Sep 2021 09:04:23 +0200Pia Dierkes absolviert Praktikum in unserer Pfarreihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pia-dierkes-absolviert-praktikum-in-unserer-pfarreiIn der Zeit vom 8. September bis zum 14. November absolviert Pia Dierkes, geb. aus Sendenhorst, im Rahmen ihres Studiums in Münster für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen mit den Fächern Englisch, Pädagogik und katholische Religionslehre ein Gemeindepraktikum. Sie wird im Bereich der Erstkommunion- und Firmkatechese sowie der Teilnahme an Gremiensitzungen und anderen Veranstaltungen Einblicke in die Gemeindearbeit gewinnen und dort mitwirken. Seien Sie in Ihrer Heimatpfarrei, Frau Dierkes, herzlich willkommen!

    ]]>
    news-1099Thu, 09 Sep 2021 09:02:54 +0200Tod von Pfarrer i. R. Dr. Klaus-Bernd Müllerhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/tod-von-pfarrer-i-r-dr-klaus-bernd-muellerPfarrer i. R. Dr. Klaus-Bernd Müller ist am 3. September verstorben. Er wurde am 7. Januar 1944 in Sendenhorst geboren. Die Priesterweihe empfing er am 26. Juni 1971 in Münster. Nach der Priesterweihe war er zunächst als Kaplan in der St. Josef-Gemeinde Ahaus tätig. Im Jahr 1973 wurde er für sein Studium freigestellt. 1974 wurde er zusätzlich Subsidiar in der St. Sebastian-Gemeinde Münster, bevor er 1977 Vikar in der St. Otger-Gemeinde Stadtlohn wurde. 1979 ging er nach Coesfeld, wo er die Tätigkeiten als Religionslehrer am St. Pius-Gymnasium sowie als Subsidiar in der Pfarrei St. Lamberti wahrnahm. 1992 wurde er Subsidiar in Coesfeld Maria Frieden. Nach vier Jahren wurde ihm die Pfarrstelle in der Pfarrei St. Martini Münster übertragen. 1998 bis 2001 wurde er zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Schulseelsorger und Religionslehrer am Overberg-Kolleg in Münster zum Pfarrverwalter mit dem Titel Pfarrer in St. Anna Ascheberg-Davensberg ernannt. Er blieb bis zur Beendigung seines aktiven Dienstlebens weiterhin als Schulseelsorger am Overberg-Kolleg in Münster tätig. Im Jahr 2009 wurde er als Vicarius Cooperator mit dem Titel Pfarrer in der Pfarrei Hl. Kreuz in Münster eingesetzt. Mit der Versetzung in den Ruhestand ging er 2010 nach Würzburg.

    Als Priester und Seelsorger hat er immer wieder Zeugnis von der Menschenfreundlichkeit Gottes gegeben und sich so eine hohe Wertschätzung und große Verbundenheit der Menschen erworben. Er hat auf vielfältige Weise Spuren in der Glaubensgeschichte vieler Christen hinterlassen. Möge er nun von Gottes Barmherzigkeit umfangen sein.

    ]]>
    news-1097Tue, 07 Sep 2021 07:40:43 +0200zweites Orgelkonzert am 19. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/zweites-orgelkonzert-am-19-septemberDas zweite Konzert im Rahmen des Sendenhorster Orgelherbstes, am Sonntag, 19. September um 19.30 Uhr in St. Martin bestreitet Ansgar Schlei aus Wesel.Ansgar Schlei ist Kirchenmusiker am Willibrordi-Dom in Wesel, sowie Dozent für Orgelspiel der landeskirchlichen Ausbildungskurse. Darüberhinaus ist er Vorsitzender des Verbandes der evangelischen Landeskirche im Rheinland. In St. Martin spielt der Musiker Werke von u.a. J.S. Bach, A. Guilmant und abschliessend ein - noch nie in St. Martin gespieltem Werk - der niederländischen Komponistin Margaretha de Jong über den 121. Psalm „Meine Hilfe kommt vom Herrn“. Herzliche Einladung!

    ]]>
    news-1095Mon, 06 Sep 2021 17:43:57 +0200Kinderwortgottesdienstehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdiensteEs ist erfreulich, dass die Kinderwortgottesdienste sonntags um 11 Uhr – integriert in die Messfeier – und dienstags um 17 Uhr in unserer Pfarrkirche St. Martin mit Beginn der neuen Woche wieder regelmäßig gefeiert werden. Herzliche Einladung an die Familien, mit ihren Kindern daran teilzunehmen! news-1093Mon, 06 Sep 2021 17:43:06 +0200„come and see“-Messe am Sonntag, 12.09., in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/come-and-see-messe-am-sonntag-1209-in-st-ludgerusDie Sommerpause ist zu Ende. Somit starten wir wieder mit den „come and see“-Messen am jeweils zweiten Sonntag im Monat um 18 Uhr in St. Ludgerus. Herzliche Einladung, am nächsten Sonntag, 12.09., die „come and see“-Messe mitzufeiern! Sie wird von den Pfadfindern vorbereitet und mitgestaltet.
     

    ]]>
    news-1091Mon, 06 Sep 2021 17:42:09 +0200Werktagsmesse dienstags in St. Ludgerus mit neuer Uhrzeit: 8.15 Uhrhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/werktagsmesse-dienstags-in-st-ludgerus-mit-neuer-uhrzeit-815-uhrAb Dienstag, 07.09., feiern wir die Messfeier am Morgen dienstags in St. Ludgerus um 8.15 Uhr und nicht mehr um 9.00 Uhr. Wir bitten um Beachtung und laden herzlich zur Mitfeier ein! news-1089Mon, 06 Sep 2021 17:41:35 +0200Ökumenischer Filmabend am Mittwoch, 08. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oekumenischer-filmabend-am-mittwoch-08-septemberIn der Reihe der ökumenischen Filmabende und Filmgottesdienste findet am Mittwoch, 08.09., ein Filmabend um 19 Uhr mit dem Film „Wie im Himmel“ im Ludgerus-Haus statt. Herzliche Einladung! news-1087Wed, 01 Sep 2021 09:08:33 +0200Projekt "Zukunft einkaufen" - Wir möchten die Schöpfung bewahren - wir machen mit!https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/projekt-zukunft-einkaufen-wir-moechten-die-schoepfung-bewahren-wir-machen-mitFür eine lebenswerte Zukunft in Sendenhorst und Albersloh begibt die Katholische Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus sich auf den Weg und lässt sich zur ökofairen Gemeinde nach "Zukunft einkaufen" zertifizieren. Was bedeutet das? Anhand von zwölf Kriterien gestalten wir unser Handeln zunehmend ökologisch und fair. Damit uns das gemeinsam gelingt, sind wir alle gefragt.

    Die Schöpfung zu bewahren bedeutet, die Welt, in der wir leben, so zu behandeln, dass auch zukünftige Generationen in ihr leben können, ein respektvoller Umgang mit der Umwelt, ihrer Schönheit und den Menschen. Wie in der Enzyklika "Laudato Si" von Papst Franziskus - die Nachhaltigkeit des Handelns hinterfragen und gemeinsam aktiv werden - dazu können wir mit wenig Aufwand einen großen Beitrag leisten. Im Projekt "Zukunft einkaufen" stehen diese zwei Hauptaspekte im Vordergrund.

    Ökologie: Wir nutzen bereits Ökostrom in unseren Gebäuden und verwenden Recyclingpapier. Von nun an möchten wir intensiver darauf achten, Müll zu vermeiden (z. B. Einwegplastik), mehr regionale und biologisch erzeugte Produkte zu kaufen, ökologische Projekte zu initiieren sowie Maßnahmen zur Einsparung von Energie umzusetzen.

    Fairness: Als Kirchengemeinde haben wir eine Vorbildfunktion. Besonders bei Veranstaltungen ist es uns wichtig, beim Einkauf, bei der Öffentlichkeitsarbeit, bei der Verköstigung, den Geschenken, dem Blumenschmuck und den Inhalten auf Fairness zu achten. Das bedeutet konkret, beim Einkaufen auf Labels zu achten, die zeigen, dass ein Produkt unter menschenwürdigen und die Umwelt schützenden Bedingungen entstanden ist. Ebenfalls gehört dazu, über die Themen 'soziale Gerechtigkeit', 'Respekt vor Mensch und Umwelt' sowie 'Tier- und Klimaschutz' ins Gespräch zu kommen.

     

    Interesse geweckt? Unser Projektteam freut sich über Ideen und Wünsche! Wir kommen gerne zu Ihnen/ Euch und stehen bei Fragen zur Verfügung.

     

    Ansprechpersonen:

    • Edith Pufahl
      Email: familie-pufahl@t-online.de
      Tel: 02535 -9412
    • Tanja Tiedeken
      Email: schulseelsorge@realmartin.de
      Tel: 0160-7732667

     

    ]]>
    news-1079Tue, 31 Aug 2021 10:08:55 +0200Pfarrkonvent in der Realschule Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrkonvent-in-der-realschule-sendenhorstAm Dienstag, 7. September, kommt um 20 Uhr in der Aula der Realschule der Pfarrkonvent zusammen. Dem Pfarrkonvent gehören laut Statut des Pfarreirates das Seelsorgeteam, der Kirchenvorstand, der Pfarreirat, die Angestellten der Pfarrei in leitenden Aufgaben und je zwei bis drei Mitglieder aller Gruppen, Vereine und Verbände der Pfarrei an. Der Konvent kommt einmal im Jahr zusammen und informiert über alle relevanten Themen der Gemeinde, tritt darüber in den Austausch und greift dann ggf. bedeutsame Themen des Bistums, der katholischen Kirche in Deutschland und weltweit auf. An diesem Abend wird insbesondere das Projekt „Zukunft einkaufen“ in den Fokus gerückt, bei dem es sich um ein Projekt handelt, das Gemeinden fördern will bei ihrem schöpfungsgemäßen und nachhaltigen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. Des Weiteren werden wir die Äußerungen unseres Bischofs Dr. Felix Genn zur pastoralen, strukturellen und personellen (Weiter)Entwicklung unseres Bistums bis 2030 und das Thema „Segnung homosexueller Menschen“ in Augenschein nehmen.

    ]]>
    news-1081Tue, 31 Aug 2021 08:02:00 +0200Einsegnung der Kita St. Johannes auf der Teigelkampwiesehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einsegnung-der-kita-st-johannes-auf-der-teigelkampwieseAls Pfarrer Clemens Lübbers mit der Zeremonie begann, lugte die Sonne durchs verglaste Dach. „Die Sonne scheint, weil hier heute etwas ganz Besonderes geschieht“, freute sich Lübbers am Sonntagnachmittag mit den Kindern und dem Personal in der neuen Kita St. Johannes am Teigelkamp.Die Kinder und die Erzieherinnen, die bislang an drei Standorten untergebracht waren, sind bereits nach den Sommerferien eingezogen (wir berichteten). Jetzt galt es, das Haus mit Gottes Segen zu versehen. Hierfür hatte Clemens Lübbers das Weihwasser mitgebracht, mit dem er die Kinder, die Erzieherinnen, die Kerzen für die vier Gruppen und alle Räume bespritzte. Und natürlich auch die Figur des Heiligen Johannes, die vom Südtor mit umgezogen ist und nun im Foyer der neuen Einrichtung einen schönen Platz gefunden hat.

    Während die Kinder drinnen klatschten und sangen, stellten sich die Eltern, die nur mit „3G“ aufs Gelände kommen konnten, vor die Fenster oder nahmen an den Tischen Platz. Coronabedingt war ein gleichzeitiges Betreten der Kita für sie, mit wenigen Ausnahmen, nicht möglich. Sie konnten aber später an Führungen in kleinen Gruppen teilnehmen, für die sie sich anmelden mussten. Zudem wurde alles, was drinnen bei der Segnung gesagt wurde, per Lautsprecher nach draußen übertragen.

    Verbundleiterin Brigitte Stasch erinnerte die Anwesenden gemeinsam mit Kita-Leiterin Elisabeth Zimon an den Werdegang der Einrichtung, in der „die erfolgreiche Arbeit, die die Kolleginnen 2002 begonnen haben und die kontinuierlich weiterentwickelt wurde, weitergeführt wird“. „Gemeinsames Tun und Aufbauen schweißen zusammen“, blickte Stasch zurück.

    75 Kinder werden in vier Gruppen von 15 Erzieherinnen und Erziehern betreut. Hinzu kommen zwei Azubis, eine „Küchenfee“ sowie das Personal für Raumpflege und die Gartenunterhaltung. Draußen stehen den Kindern viel Platz und ein breites Spektrum an Geräten zur Verfügung – inklusive einer „Waschstraße“.

    Nur rund zehn Monate waren für den Bau der Einrichtung, für den ein Investor aus Everswinkel verantwortlich zeichnete, notwendig. „Ich bin für unser Familienzentrum St. Johannes sehr dankbar, dass sich unsere katholische Kirchengemeinde und das Bistum für das Investorenmodell hier am Teigelkamp entschieden haben“, erklärte die Verbundleiterin. Jede Kindertageseinrichtung sei ein „gesellschaftliches Gemeinschaftswerk“, dass für die „Zukunft unserer Kinder und Familien auf allen Ebenen gestärt werden muss“. Das hätten gerade die vergangenen Monate gezeigt. (Bericht von Josef Thesing / Westfälische Nachrichten vom 31.08.2021)

    ]]>
    news-1083Tue, 31 Aug 2021 07:06:00 +0200Plattdeutsche Messe zum 850jährigen Dorfjubiläumhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/plattdeutsche-messe-zum-850jaehrigen-dorfjubilaeumEigentlich hätte der Gottesdienst zur Eröffnung der Festwoche auf der Wiemhove stattfinden sollen, doch es setzte Regen ein. Eigentlich hätte der Gottesdienst zur Eröffnung der Festwoche auf der Wiemhove stattfinden sollen, doch es setzte Regen ein. So hatte man sich kurzfristig entschieden, in die Ludgerus-Kirche auszuweichen. Eine würdige Alternative, die einen feierlichen Rahmen bot. Dort zelebrierte die Gemeinde eine Messe, wie man sie nicht alle Tage erlebt – up Platt.

    „Wat is dat schön, dat wi hier in Abschlau mit so väle Mensken toahope koamen sünd“, begrüßte Clemens Lübbers die zahlreichen Gottesdienstbesucher, die in der geräumigen Kirche mit gebotenem Abstand Platz fanden – auch der Kirchenchor, der sich im ehemaligen Altarbereich aufgestellt hatte. Bezogen auf die Akustik war das eine gute Wahl, wie sich herausstellen sollte.

    Der Pfarrer widmete sich inhaltlich dem Thema Heimat. „Wo bin ik toa Hus?“ stellte er die Frage, auf die es wohl sehr individuelle Antworten gibt. „Doa, wo ik born bin? Doa, wok nu woahne? Doa wo ik eenmoal staawe?“ Heimat könne aber auch das sein, was man durch Krieg, Flucht und Vertreibung verliert. „Ik draff mi noa Heimat sehnen!“, befand Clemens Lübbers, der neben nachdenklichen auch launige Töne zur eigenen Heimatsituation anschlug: „Van Oalenaite in Oldenborger Land“, sei er gekommen und zählte seine zahlreichen Stationen auf, „um dann endlik antoakomen in Abschlau – jau, jau. Un sun bittken Sennhorst.“

    Dass die Predigt mit Applaus belohnt wurde, dürfte ein Indiz dafür gewesen sein, dass trotz des anfänglichen Einwands des Pfarrers: „Mien Oldenborger Platt kümmt immer moal wär dör“, die Gottesdienstbesuchern die Inhalte im besten Sinne des Wortes verständlich fanden. (Bericht von Christiane Huesmann / Westfälische Nachrichten vom 30.08.2021)

    ]]>
    news-1077Mon, 30 Aug 2021 15:08:54 +0200Messdieneraufnahme in Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messdieneraufnahme-in-sendenhorstAm 26. August war es so weit: Die neusten Messdienerinnen wurden eingeführt. Die 12 Mädchen feierten mit ihren Leiterinnen am vergangen Donnerstag einen Einführungsfottesdienst im Kreise der Familie und der Gemeinde. Nicht nur der Pfarrer, sondern auch die jüngsten Messdienerinnen im Alter von 10 Jahren durften diesen mit vorbereiten. Obwohl das Wetter Regen versprach, wurden die neuen Messedienenden überraschenderweise mit Sonnenschein nach der Messe empfangen. 

    Im Anschluss daran wurde mit den Familienangehörigen und einigen Leitern der Messdiener beim Grillen im Jugendheim das Ereignis gefeiert. 

    Die Messdienerjugend Sendenhorst weist darauf hin, dass auch dieses Jahr wieder neue Messdienerinnen und vor allem auch Messdiener sich wieder anmelden können werden. 

     

    ]]>
    news-1085Mon, 30 Aug 2021 11:10:00 +0200Renovierung und Umgestaltung von St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/renovierung-und-umgestaltung-von-st-martinWorum es im Kern geht, das brachte der Billerbecker Pfarrer Hans-Bernd Serries am Donnerstagabend, 26.08.21 in der Aula der Realschule St. Martin auf den Punkt. „Kirchen sind teuer und müssen instandgehalten werden. Deshalb müssen sie mit Leben gefüllt werden“, meinte Serries, der Mitglied in der Bischöflichen Liturgie-Kommission des Bistums Münster ist, in der Gemeindeversammlung. Die Innensanierung von St. Martin (wir berichteten), für die an diesem Abend Hintergründe, Entwürfe und Kosten vorgestellt wurden, sei „ein spannendes und lohnendes Unternehmen“. Und: „Das Bistum lässt die Gemeinde mit ihren Kirchen nicht allein.“

    In Zahlen bedeutet das, dass sich das Bistum mit etwa 405 000 Euro an den Gesamtkosten in Höhe von 1,02 Millionen Euro beteiligen will. Die Kirchengemeinde ist zum einen mit einem inneren Darlehen in Höhe von 200 000 Euro dabei und gibt zudem 160 000 Euro aus Rücklagen, etwa für die Bauunterhaltung, in dieses Projekt. Spenden und Zuschüsse in Höhe von 65 000 Euro sind bereits eingenommen worden. Nun gilt es, einen Eigenanteil in Höhe von 190 000 Euro aufzubringen – etwa durch Spenden oder Erlöse aus besonderen Veranstaltung, wie das ja auch bereits bei der Sanierung und Umgestaltung von St. Ludgerus in Albersloh praktiziert wurde.

    Kirche als Haus – das seien nicht nur „mächtige Steine“, sondern durch die Menschen auch „lebendige Steine“, sagte Pfarrer Clemens Lübbers eingangs der Versammlung. Und es gelte, „dieses Haus ständig zu erneuern“.

    Dass das – einstweilen baulich – mal wieder an der Zeit ist, machte Paul Watermann vom Arbeitskreis „Innenrenovierung St. Martin“ in seinem bebilderten Rückblick auf die großen Renovierungen und Umgestaltungen der Kirche deutlich, für den er sich gemeinsam mit Elke Oestermann und Clemens Lübbers tief in die Archive „eingegraben“ hatte.

    Dabei erinnerte er auch an die letzten beiden großen Umgestaltungen in den Jahren 1965 zu Zeiten von Pfarrer Josef Brink und 1988, als Pfarrer Norbert Gellenbeck die Gemeinde leitete. „Seit der letzten Renovierung und Umgestaltung sind 33 Jahre vergangen. Sie ist jetzt überfällig“, warb Watermann für das Projekt. „Wir haben Großes vor.“

    Was genau das „Große“ ist, das wurde im Laufe des Abends sowohl von Clemens Lübbers als auch von den Architekten Judith Kellermann und Gido Hülsmann vom Ahlener Architekturbüro „soan“ vorgestellt, wobei die beiden Planer Wert auf die Feststellung legten, dass die bisherigen Pläne ein Entwurf für die Gesamtkonzept seien. An den Details werde noch gearbeitet. Der erwähnte Arbeitskreis hatte das Vorhaben, für das die Kirche im kommenden Jahr für neun Monate geschlossen werden soll, unter das Thema „Verbindung von Gottesdienst, Gebet und Kultur“ gestellt.

    Nach der Renovierung und Umgestaltung von St. Martin ist in der Kirche künftig mehr Platz. Die Seitenschiffe bleiben ausgeräumt, bei Bedarf soll bestuhlt werden. Dort finden unter anderem die Krippe, Ausstellungen und der Kreuzweg Platz. Die Bänke in der Mitte bieten Platz für 200 Besucher. Das orientiere sich an den jüngsten Zahlen der Gottesdienstbesucher, erklärte Clemens Lübbers. Im März 2020 seien in allen sechs Gottesdiensten 800 Teilnehmer gezählt worden – inklusive St.-Josef Stift. Im Februar 2021 seien es auch coronabedingt in drei Messen 287 gewesen. „Wir brauchen nur das Mittelschiff“, so Lübbers.

    Auf der langen Liste der Veränderungen steht vieles. Die dunklen Windfänge an den Eingängen verschwinden und werden durch transparente ersetzt. Ambo und Altar rücken nach vorne und sind künftig über nur noch zwei Stufen zu erreichen. Zwei weitere gibt es zum Chorraum, der über eine technische Einrichtung ebenfalls barrierefrei erreicht werden soll. Der Rest der Kirche soll eh frei von Stufen und Co. werden. Die beiden Kapellen erhalten neue Bedeutungen. Ein Beichtzimmer weicht einer Toilette, das andere wird neu gestaltet. Neue Techniken für Licht und Akustik sollen ebenfalls umgesetzt werden. Dabei werden die Heiligenfiguren tiefer gehängt und ins neue Licht gerückt.

    Eine weitere Gemeindeversammlung zum Thema findet am Montag (30. August) ab 19.30 Uhr in der Aula der Realschule statt. (Bericht von Josef Thesing / Westfälische Nachrichten vom 28.08.2021)

    ]]>
    news-1075Mon, 23 Aug 2021 15:12:05 +0200Predigt von Pfarrer Lübbers zum ‚Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland‘ – gehalten am 21./22.08.2021https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/predigt-von-pfarrer-luebbers-zum-synodalen-weg-der-katholischen-kirche-in-deutschland-gehalten-am-21-2208202121. Sonntag im Jahreskreis B, 22. August 2021, Sendenhorst

    Lesung: Jos 24,1-2a.15-17.18b; Evangelium: Joh 6,60-69

     

     

    Homilie

     

    „Ecclesia semper reformanda est“ – zu deutsch: „Die Kirche ist eine immer zu reformierende.“ Ja, das ist sie. Und das hat sie in ihrer 2.000jährigen Geschichte auch immer wieder getan. Dabei war ihr dann und wann, aber nicht immer, das Glück beschieden, dass sie beherzigt hat, was ‚reformare‘ bedeutet, nämlich: zurück in die Form, d. h. in die Ursprungsform bringen, etwas wiederherstellen.

    Das Zweite Vatikanische Konzil, das von 1962-1965 in Rom tagte, war solch ein echtes Reform-Konzil. Am sichtbarsten wurde das in der Feier der Liturgien, vor allem der Messfeier. ‚Zurück zu den Wurzeln‘ – so kann man sagen –, lautete die Maßgabe damals; zurück zu den jüdischen Wurzeln und zu dem, was sich besonders im ersten Jahrhundert der Kirche in den Hausgemeinden entwickelt hat, ohne dabei alles andere, was sich danach herausgebildet hat, völlig beiseite zu schieben.

    Die Liturgie ist das erste große Thema dieses Konzils. Das zweite ist die Klarstellung der Kirche, dass sie sich mitten in der Welt bewegt, in ihr ein Werkzeug Gottes ist und dementsprechend zu wirken hat. Wichtig zu betonen ist auch, dass die Kirche mit dem Konzil begonnen hat, ihr Verhältnis zum Judentum und zu den anderen Religionen zu klären.

    Reformen der Kirche geschehen nie im luftleeren Raum, sondern immer in geschichtlichen Zusammenhängen, weil wir Menschen keine geschichtslosen Wesen sind. Nicht umsonst spricht die Kirche von der ‚Heilsgeschichte‘, d. h. davon, dass ihr Wirken in der Geschichte möglichst eine Geschichte des Heiles und des Heilens ist; zweifelsohne war das nicht immer der Fall. Die Kirche hat für mein Empfinden, ausgelöst durch den hl. Papst Johannes XXIII., den Kairos, d. h. den entscheidenden Augenblick Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts erkannt und ergriffen, die Kirche zur Welt hin zu öffnen, oder anders gesagt: wieder zu öffnen. Seitdem ist weltweit viel reformiert worden – Sinnvolles ist geboren und Unvernünftiges.

    In der katholischen Kirche in Deutschland wird seit dem Zweiten Vatikanum unentwegt von Reformen gesprochen – berechtigt und unberechtigt. Im vergangenen Jahrzehnt hat es mehrere Dialogforen gegeben. Dabei haben sich Frauen und Männer, geweihte Personen und Laien zu unterschiedlichen Glaubensthemen und kirchlichen Fragen ausgetauscht. Bei diesem Austausch ist es hauptsächlich geblieben.

    Seit dem 1. Advent 2019 gibt es den sogenannten ‚Synodalen Weg‘, auf den sich die Deutsche Bischofskonferenz und das Laiengremium ‚Zentralkomitee der deutschen Katholiken‘ verständigt haben, ausgehend vom Missbrauchsskandal. Bischöfe, Priester, Diakone, Ordensleute, Frauen und Männer, verheiratet und unverheiratet, hauptamtlich und ehrenamtlich, sowie Jugendliche kommen in Synodalforen und Synodalversammlungen zu mehreren Terminen und an unterschiedlichen Orten im Laufe von zwei Jahren zusammen, um sich, wie es in der Satzung heißt, „auf die gemeinsame Suche nach Schritten zur Stärkung des christlichen Zeugnisses“ zu begeben. Dabei hat man sich auf vier Hauptthemen verständigt, die als Problemfelder betrachtet werden; deshalb wird eine Klärung in diesen Bereichen angestrebt. Die vier Themen lauten:

    1. „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche“. Hier soll geklärt werden, was nötig ist, um klerikalem Machtmissbrauch vorzubeugen. Die Fragen lauten: Wie können rechtlich verbindliche Ordnungen geschaffen werden und wie kann der Aufbau von Verwaltungsgerichten bewerkstelligt werden?
    2. „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“. Hier geht es um die Sexualmoral der Kirche.
    3. „Priesterliche Existenz heute“. Die Hauptfrage lautet bei diesem Thema: Bedarf es unbedingt der zölibatären Lebensform, um Priester sein zu können?
    4. „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“. Hier geht es um die Rolle der Frau in der Kirche. Welche Aufgaben kann, darf und soll sie übernehmen? Zumeist wird dieses Thema ein bisschen enggeführt auf die alleinige Frage nach dem eventuell möglichen Amt der Diakonin und der Priesterin.

    Das sind die vier Themen dieses ‚Synodalen Weges‘, der keine Synode, der aber auch kein Austauschprozess mit völlig offenem Ausgang ist. Dieser zweijährige Weg, der aufgrund der Corona-Pandemie zu einem dreijährigen geworden ist, verläuft am Ende so: es wird Beschlüsse geben, die der Bischofskonferenz mitgeteilt werden; die Bischofskonferenz wiederum wird diese dem Papst übergeben.

     

    Alles, was ich nun sagen werde, liegt mir am Herzen. Mir ist dabei bewusst, dass das nur bruchstückhafte Ausführungen sein können und ich somit nicht die Komplexität aller Argumente aufzeigen kann. Manchmal kann ich nur Fragen stellen. Ich hoffe aber doch, Wesentliches benennen zu können.

    Zunächst: Man darf, muss und soll in der Kirche über alles sprechen und diskutieren dürfen. Wenn z. B. der hl. Papst Johannes Paul II. in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts qua Amt verkündet hat, dass die Weihe einer Frau zur Priesterin ein für allemal entschieden ist, d. h. nicht möglich, dann darf er das aufgrund seiner Stellung als Oberhaupt der katholischen Kirche tun. Solche Sätze eines Papstes gilt es jedoch immer im geschichtlichen Zusammenhang zu sehen. Deshalb gilt dennoch allgemein: Ein Diskutieren eines bestimmtes Sachverhalts mit fundiert vor allem biblischen, theologischen, historischen und pastoralen Argumenten darf niemals verboten werden – im Bewusstsein dessen, dass womöglich auf absehbare Zeit eine Änderung hinsichtlich eines Sachverhalts nicht eintreten wird.

    So ist es nicht nur vollkommen in Ordnung, sondern richtig und gut, wenn viele Personen aus der katholischen Kirche in Deutschland zusammenkommen und intensiv wichtige Fragen besprechen. Ja, es werden beim Synodalen Weg wichtige Fragen besprochen. Sind es die wichtigsten unserer Zeit? Mir sind sie zum einen zu einseitig. Ich muss feststellen, dass fast nur über Strukturfragen und Lehramtsäußerungen diskutiert wird. Wo bleibt die Katechese, d. h. das Hineinwachsen in den Glauben und damit das Sammeln von Glaubens- und Kircheerfahrungen und wenigstens anfanghaftes Wissen über den Glauben und die Kirche? Ich halte dieses Thema für das Allernotwendigste. Mir werden die Fragen zum zweiten vornehmlich aus der Perspektive der Macht(frage) angegangen.

    Spielen wir das gedanklich doch einmal durch. Der Papst beruft bald ein Konzil ein und das Konzil würde Folgendes beschließen: der Zölibat ist freigestellt, es gibt die Priesterin, die Diakonin, die kirchliche Trauung wiederverheiratet Geschiedener und es gibt kaum noch moralische Aussagen zum Bereich der Sexualität. Was würde passieren? Wären die Gotteshäuser wieder voll? Vielleicht am ersten Sonntag nach diesen imposanten Entscheidungen, vielleicht noch einen Monat später; danach nicht mehr. Denn wir sehen, dass diese angeblichen Befreiungen in den evangelischen Kirchen nicht zu mehr Mitgliedschaft, vor allem gelebter Mitgliedschaft geführt hat. Doch ist das überhaupt ein Argument, das Hinschauen auf die Situation in den evangelischen Kirchen? Nein, wenn ja, dann nur ein ganz schwaches.

    Ich bleibe noch einmal bei drei Themen des Synodalen Weges. Nach meinem theologischen Verständnis kann es den verheirateten Priester geben, den es ja auch in anderen katholischen Teilkirchen des Ostens gibt. Die Aussagen der Bibel lauten lediglich: der Bischof soll unverheiratet sein. Der Priester in zölibatärer Lebensform gehört also nicht zur unumstößlichen, nicht veränderbaren Überlieferung der Kirche, sondern zu den Traditionen der Kirche, die sich im Laufe von Jahrhunderten aus unterschiedlichen Gründen entwickelt haben. Ein fruchtbares Miteinander von zölibatär und nicht-zölibatär lebenden Priestern kann ich mir gut vorstellen; es wäre bereichernd. Aufgeben darf man den Zölibat nie, weil er eine urchristliche Lebensform darstellt, die sich zunächst gar nicht auf den Priester bezog, sondern auf Frauen und Männer, die vor allem in den ersten hundert Jahren der Kirche ganz bewusst die Ehelosigkeit als Lebensform gewählt haben. Der Evangelist Matthäus lässt Jesus im Hinblick auf die Ehelosigkeit sagen: „Wer es fasse, der fasse es.“ – Den Weg in der heutigen Zeit, als Priester verheiratet zu leben, sehe ich darin, „viri probati“, zu deutsch: „erprobten Männern“, d. h. den sogenannten Ständigen Diakonen – Sieghard Westphal aus unserer Gemeinde ist solch einer, jetzt im Ruhestand lebend – das Sakrament der Priesterweihe zu spenden.

    Das zweite Thema: Die Diakonin. Wiederum: Nach meinem theologischen Verständnis kann es diese geben. Das Neue Testament berichtet zumindest von einer Diakonin. Vermutlich wird es ein paar mehr, sicherlich aber nicht viele gegeben haben aufgrund der damaligen Zeitumstände.

    Ein drittes Thema: die Priesterweihe von Frauen. Es wäre eine revolutionäre Veränderung. Ich persönlich kann sie zur Zeit, nach vielem theologischen Nachdenken, nicht sehen. Oder muss ich sagen: Noch nicht sehen? Der bekannte Benediktinerpater Anselm Grün meint dazu, dass es die Priesterin wohl in hundert Jahren geben würde. Vielleicht ist dem so. Eine Frage möchte ich mitgeben: Wenn eine gläubige Frau in sich den Ruf zur Priesterin verspürt: Darf ich das sogleich ablehnen? Ist das falsch? Gott ist es doch, der beruft, oder?

    Und ein letztes Thema: Der Papst in Rom hat ein großes Beratungsgremium mit wichtigen Aufgaben, das Kardinalskollegium. Seine Mitglieder sind bis auf ganz wenige Ausnahmen nur Bischöfe, es gibt ein paar wenige Priester. Dieses Verhältnis war früher einmal anders. Der Titel Kardinal ist lediglich ein Ehrentitel. Der Papst könnte nun sagen: Dieses Mitarbeitergremium besteht zukünftig aus geweihten und nicht geweihten Personen, aus Ordensleuten und aus Frauen und Männern, verheirateten und unverheirateten. Sie alle sind dann Kardinäle und Kardinälinnen und wählen zukünftig den Papst. Das Kardinalskollegium hat letztlich keinen biblischen Ursprung, es hat sich historisch entwickelt. Historisch Entstandenes lässt sich immer reformieren, ist aber eine schwierige Aufgabe, aber eine zu lösende. – Das Domkapitel in Münster hat übrigens neulich verlauten lassen, dass es darüber nachdenkt, in dieses Gremium auch Frauen zu berufen. Das wäre ja schon mal ein Anfang einer Reform auf diözesaner Ebene.

    Zwei der gerade genannten Themen können nur weltkirchlich entschieden werden, weil der katholischen, d. h. allumfassenden Kirche etwas Wesentliches anhaftet, nämlich der ‚sensus ecclesiae‘, der ‚Sinn, der gemeinsame Sinn der Kirche‘, d. h. aller, die zu ihr gehören. Man nennt ihn auch den ‚sensus fidelii‘, den ‚Sinn der (Christ)Gläubigen‘. Diesen zu erspüren, ist eine gewaltige Aufgabe. Dieser ‚sensus ecclesiae‘ macht zudem deutlich, dass die Kirche keine Demokratie ist, deren Grundprinzip auf Mehrheitsentscheidungen beruht, sondern eine Hierarchie, also eine Rangordnung, innerhalb derer dieser ‚Gemeinsinn‘ errungen werden muss. Auf diesen ‚Gemeinsinn der Kirche‘ hat Papst Franziskus in seinem Schreiben an die Mitglieder des Synodalen Weges in Deutschland Ende Juni 2019 hingewiesen; er „befreit uns von Eigenbrötelei und ideologischen Tendenzen“, so der Papst. Solche Tendenzen sind leider bei diesem Synodalen Weg deutlich er erkennen. Wenn die eine Gruppe der anderen im Grunde partout ihre Ansicht aufpfropfen will und sie als die einzig wahre Sichtweise bezeichnet, dann kann das nicht gut gehen: dann sind hier die vermeintlich Liberalen, da die vermeintlich Konservativen; hier Maria 2.0, da Maria 1.0.

    Ich mache mir Sorgen, dass dieses päpstliche Schreiben nicht ernst genommen wird. Ich mache mir Sorgen, dass der ‚Synodale Weg‘ am Ende in einem Desaster endet, dass er die ‚Produktion einer Frustration‘ wird, wie ich gerne formuliere, weil er Forderungen aufstellt, die der Papst bzw. ein Konzil zumindest zur Zeit noch nicht erfüllen kann. Denn wir sind eine weltweite Kirche, die sich aus Teilkirchen – das sind die Kontinente – und dann aus Ortskirchen zusammensetzt, das sind die Bistümer. Die Medien in Deutschland werden am Ende des Prozesses ‚Synodaler Weg‘ schauen, was sich ändern wird. Da werden sie schreiben: ‚Nichts.‘ Und sie werden dann wieder das alte Lied der ‚Unbeweglichkeit der katholischen Kirche‘ anstimmen. Aber als standhafte und angstfreie Katholikinnen und Katholiken muss uns das nicht beeindrucken. – Einen Hinweis zum Aspekt Weltkirche und Teilkirche muss ich an dieser Stelle noch erwähnen: Es hat in der Geschichte der Kirche immer wieder Entscheidungen seitens der Päpste gegeben, die nur eine bestimmte kontinentale Teilkirche betrafen. Vielleicht wäre das auch ein Weg, bei der einen oder anderen Strukturfrage in einer Teilkirche mit der konkreten Veränderung zu beginnen; vielleicht.

    Der deutsche 88jährige Kardinal Walter Kasper, ehemaliger Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen im Vatikan, jetzt emeritiert und den man durchaus als liberalen Theologen bezeichnen darf – wenn man denn in diesen Kategorien von ‚konservativ‘ und ‚liberal‘ reden will –, hat zum Synodalen Weg in Deutschland unter anderem gesagt: „Es übersteigt mein Vorstellungsvermögen, dass Forderungen wie Aufhebung des Zölibats und Priesterweihe von Frauen am Ende die Zwei-Drittel-Mehrheit der Bischofskonferenz finden oder in der universalen Kirche konsensfähig sein könnten. Außerdem ist jeder Bischof frei, in seiner Diözese zu übernehmen, was ihm geeignet erscheint.“ Der Kardinal warnt die Kirche in Deutschland zudem davor, die Weltkirche mit dem Synodalen Weg auf einen deutschen Weg bringen zu wollen. Er sagt weiter: „Wir Deutsche genießen in der Welt Respekt für unser klares Denken, für unser Organisationstalent, unsere Spendenfreudigkeit, auch für die Theologie. Ich stelle aber auch fest, dass andere Völker gereizt reagieren, wenn wir den Eindruck erwecken, wir wollten ihnen den Kurs vorgeben nach dem Motto: ‚Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.‘“ Er erlebe immer wieder, dass die beim Synodalen Weg diskutierten Themen in anderen Ländern keine Rolle spielten. „Wir haben keinen Grund“, so führt Kasper weiter aus, „nur als Lehrmeister aufzutreten; auch andere haben etwas zu bieten, von dem wir lernen können.“ Wenn er etwa sehe, was in römischen Pfarreien, in den Vereinigten Staaten oder – unter völlig anderen Bedingungen – in Afrika in der Katechese geschehe, dann sei Deutschland „katechetisches Notstandsgebiet“. Beispielhaft nennt er die Ehevorbereitungs- und Familienkatechese. „Wo sie gut gemacht wird, finden sich in den Sonntagsgottesdiensten junge Leute, junge Familien mit Kindern.“

    Papst Franziskus wird Anfang Oktober dieses Jahres eine weltweite zweijährige Synode eröffnen, die den Titel trägt: „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation und Mission“. Bei ihm steht dabei im Vordergrund die Katechese, vor allem die der Erwachsenen. Im Oktober 2023 wird diese mit einer Versammlung aller Bischöfe der Welt enden.

     

    Liebe Schwestern und Brüder! „Ecclesia semper reformanda est“, so begann ich diese Predigt; mit diesen Worten möchte ich sie auch schließen: „die kirchliche Versammlung ist eine stets zu reformierende“. Statt ‚Kirche‘ oder ‚Versammlung‘ können wir auch vom Volk Gottes sprechen. Fehlt diese Erinnerung der Zugehörigkeit zu einem Volk, wäre das für Papst Franziskus der gefährlichste Irrweg der Christen, so sagte er in seiner Predigt am 7. Mai des letzten Jahres. Bitten wir deshalb unseren Herrn Jesus Christus um dieses Bewusstsein, ein Volk zu sein. Mit den Worten unseres jetzigen Papstes: „Wir sind das heilige gläubige Gottesvolk, das, wie das Erste und dann auch das Zweite Vatikanische Konzil sagt, in seiner Gesamtheit das Gespür des Glaubens hat und das in dieser Weise zu glauben unfehlbar ist.“ (Pp. Franziskus in seiner Predigt am 7. Mai 2020)

    Amen.

     

    Predigt als Download!

    ]]>
    news-1073Fri, 20 Aug 2021 12:23:27 +0200Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Pfarrei St. Martinus und Ludgerus Sendenhorst und Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-pfarrei-st-martinus-und-ludgerus-sendenhorst-und-albersloh-2- gültig ab Montag, 23. August 2021 -Aufgrund dessen, dass die Inzidenzstufe sowohl in Nordrhein-Westfalen als auch im Kreis Warendorf aktuell über 35 liegt, ergeben sich folgende Maßnahmen für unsere Kirchengemeinde:

     

    Allgemeines

    • Die Rückverfolgbarkeit entfällt für die Gottesdienste und für alle anderen Veranstaltungen grundsätzlich (kein Ausfüllen eines Kontaktformulars, kein Einchecken in die Luca-App.)!

     

    1. Gottesdienste in Innenräumen

    • Es gilt keine 3G-Pflicht!
    • Der Abstand von 1,50 m wird eingehalten, er gilt nicht für Wohn- und Lebensgemeinschaften.
    • Eine medizinische Maske ist beim Eintritt in die und beim Verlassen der Kirche zu tragen, jedoch nicht am Sitzplatz.
    • Gemeindegesang ist erlaubt; dabei muss eine Maske getragen werden.
    • Alle liturgisch Tätigen (Priester, Diakon, Lektor, Messdiener, Kommunionspender) brauchen keine medizinische Maske zu tragen.
    • Der Zelebrant und alle anderen an der Kommunionspendung Beteiligten desinfizieren sich die Hände, bevor sie den Gläubigen die Kommunion reichen.
    • Während der Kommunionspendung tragen die Spender medizinische Masken. Aus diesem Grunde kann die Kommunionspendung mit der üblichen Formel an die Gläubigen erfolgen.
    • Die Mundkommunion wird nach der allgemeinen Kommunionspendung gereicht. Danach desinfiziert sich der Spender die Hände.
    • Spezielle Regelungen für Sondergottesdienste, Tauffeiern, Hochzeiten, Beerdigungen: Hier können die Mitfeiernden – ggf. durch die Einladenden – gebeten werden, die 3G-Regel anzuwenden, so dass zum Beispiel auf Abstände verzichtet werden kann und für mehr Personen die Teilnahme möglich wird.

     

    2. Gottesdienste im Freien

    Die Pflicht zum Tragen einer Maske entfällt.

     

    3. Beerdigungen

    Die kirchliche Trauerfeier in der Friedhofskapelle oder in der Kirche als auch die Beerdigung auf dem Friedhof unterliegt keiner Personen-Begrenzung.

     

    4. Nutzung unserer Gemeindehäuser (Altes Pastorat, Martinus-Haus, Ludgerus-Haus)

    Vollständig Geimpften und Genesenen stehen alle Einrichtungen und Angebote wieder offen, die Teilnahme an Veranstaltungen oder sonstigen Angeboten ist – bei generell empfohlener Einhaltung der AHA+L-Regeln – ohne weitere Auflagen möglich. Nur nicht Geimpfte oder Genesene müssen ab einer Inzidenz von 35 für Veranstaltungen und Angebote in Innenräumen einen Negativ-Schnelltest nachweisen, der höchstens 48 Stunden zurückliegt!

     

    5. Maskenpflicht in Innenräumen

    Die Maskenfplicht in Innenräumen entfällt, wenn nur getestete oder immunisierte Personen anwesend sind. Auch am festen Sitz- oder Stehplatz kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden (§ 3 Abs. 2 Nr. 7). Ebenso besteht bei Gruppenangeboten in geschlossenen Räumen mit bis zu 20 Teilnehmenden in der Kinder- und Jugendarbeit sowie bei Eltern-Kind-Angeboten keine Verpflichtung zum Tragen der Maske.

     

    Für das Seelsorgeteam mit herzlichen Grüßen

    Ihr Pfarrer Clemens Lübbers

    ]]>
    news-1067Thu, 19 Aug 2021 07:50:00 +0200„Themenmonate“ August und September in unserer Pfarreihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/themenmonate-august-und-september-in-unserer-pfarreiMit Veranstaltungen und Gottesdiensten mit besonderen Akzenten möchten wir seitens des Seelsorgeteams in den Monaten August und September in unserer Pfarrei Schwerpunkte setzen und Themen aufgreifen, die konkret unsere Gemeinde, unser Bistum und die katholische Kirche in Deutschland betreffen. Merken Sie sich diese Termine bitte vor. Herzliche Einladung! 1) „Der Synodale Weg der katholischen Kirche in Deutschland“

    * Predigt von Pfarrer Lübbers in den Messfeiern an diesem Wochenende, 21./22. August.

    * Am Dienstag, 7. September, kommt um 20 Uhr in der Aula der Realschule der Pfarrkonvent zusammen. Dem Pfarrkonvent gehören laut Statut des Pfarreirates das Seelsorgeteam, der Kirchenvorstand, der Pfarreirat, die Angestellten der Pfarrei in leitenden Aufgaben und je zwei bis drei Mitglieder aller Gruppen, Vereine und Verbände der Pfarrei an. Der Konvent kommt einmal im Jahr zusammen und informiert über alle relevanten Themen der Gemeinde, tritt darüber in den Austausch und greift dann ggf. bedeutsame Themen des Bistums, der katholischen Kirche in Deutschland und weltweit auf. An diesem Abend wird insbesondere das Projekt „Zukunft einkaufen“ in den Fokus gerückt, bei dem es sich um ein Projekt handelt, das Gemeinden fördern will bei ihrem schöpfungsgemäßen und nachhaltigen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. Des Weiteren werden wir die Äußerungen unseres Bischofs Dr. Felix Genn zur pastoralen, strukturellen und personellen (Weiter)Entwicklung unseres Bistums bis 2030 und das Thema „Segnung homosexueller Menschen“ in Augenschein nehmen.

    * Am Montag, 20. September, hält um 19 Uhr in der Aula der Realschule Dr. Markus Wonka, Leiter der Abteilung „Seelsorge“ im Bischöflich Münsterschen Offizialat Vechta (= oldenburgischer Teil des Bistums Münster), einen Vortrag über den „Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland“. Er ist selbst Mitglied in diesem Forum und wird uns an diesem Abend über den aktuellen Stand der Gespräche, über die Themen im Allgemeinen und über das Thema „Sexualmoral der katholischen Kirche“ im Besonderen Auskunft geben und anschließend zum Gespräch und zur Diskussion einladen.

     

    2) Innenrenovierung der Pfarrkirche St. Martin

    Seit ein paar Jahren wird bereits für die Innenrenovierung der Pfarrkirche gesammelt. Denn jeder wird es inzwischen wahrgenommen haben: Ein Anstrich der Kirche ist notwendig. Doch wird es, wenn in der Zeit von Februar bis November 2022 die Kirche geschlossen wird, nicht nur um einen Anstrich gehen, sondern es werden weitere Veränderungen vorgenommen. Es gilt die Beleuchtung und die Lautsprecher- und Mikrofonanlage zu erneuern, Barrierefreiheit weitestgehend herzustellen, durch den Einbau einer großen Leinwand und eines Beamers multimedial agieren zu können und insgesamt Konzentrierungen vorzunehmen. Was das im Einzelnen bedeutet, was das kostet und wie viele Veränderungen unsere Pfarrkirche seit 1900 bereits erfahren hat, darüber werden wir in zwei Gemeindeversammlungen am Donnerstag, 26. August um 19 Uhr und am Montag, 30. August um 19.30 Uhr in der Aula der Realschule informieren und ins Gespräch kommen. Die Architekten und ein Vertreter aus der Liturgiekommission des Bistums werden dabei zugegen sein. Wir freuen uns sehr über ihre Teilnahme!

     

    3. „Lebenserfahrungen nutzen - sich engagieren - Wandel (mit-)gestalten“  –  Impulsveranstaltung am 30. August

    Die Stadt Warendorf lädt zur in der Überschrift genannten Impulsveranstaltung am 30. August von 14 Uhr bis 17.30 Uhr in der Aula der VHS Warendorf, Freckenhorster Str. 43 in Warendorf ein. Diese Veranstaltung, die kostenfrei ist, richtet sich an interessierte Senioren sowie in der Seniorenarbeit Aktive. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis zum 25. August notwendig (Seniorenbüro der Stadt Warendorf – 0 25 81 / 54-15 06 – britta.sporket@warendorf.de). Die Veranstaltung ist wie folgt aufgebaut:

    * 14.00 Uhr: Stehkaffee – Begrüßung – Grußwort

    * 14.50 Uhr: Impulsvortrag mit anschl. Fachgespräch mit Franz Müntefering (Vorsitzender der Bundesorganisation der Seniorenorganisationen)

    * 15.45 Uhr: Vortrag „Die Potentiale des Alters erkennen – Warum ein Perspektivwechsel überfällig ist“ von Sarah Hampel (wissenschaftliche Mitarbeiterin Kuratorium Deutsche Altershilfe, Köln)

    * 16.30 Uhr: Drei Workshops

                    - „Engagement & Nachbarschaftshilfe“ mit Marita Gerwin (Seniorenexpertin Engagement im Alter)

                    - „Möglichkeiten der Mitwirkung“ mit Karl-Josef Büscher (Seniorenvertretung Rheda-Wiedenbrück)

                    - „Sinnfindungsorientierung in der 2. Lebenshälfte“ mit Annette Wernke (Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Münsterland) und Lina Müller-Daniel (Münster)

    * 17.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

    ]]>
    news-1069Thu, 19 Aug 2021 07:47:15 +0200Seniorenkaffee am Mittwochhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/seniorenkaffee-am-mittwochSeit der vergangenen Woche bieten wir im Alten Pastorat im Anschluss an die 15-Uhr-Messfeier am Mittwoch wieder den Seniorenkaffee an; so auch in dieser Woche. Herzliche Einladung zu dieser Begegnung! news-1065Thu, 19 Aug 2021 07:40:30 +0200Eisernes Ordensjubiläum von Schwester M. Emeliahttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/eisernes-ordensjubilaeum-von-schwester-m-emeliaMit einer festlichen hl. Messe und einem anschließendem Beisammensein wird im St. Josef-Stift Schwester M. Emelia anlässlich ihres 65jährigen Ordensjubiläums an diesem Sonntag geehrt. Seitens der gesamten Kirchengemeinde gratulieren wir Schwester M. Emelia von ganzem Herzen und danken ihr für ihren über 30jährigen unermüdlichen, selbstlosen Einsatz im Dienst an den Bewohnern des Elisabeth-Stiftes und an den Patienten des Krankenhauses! Möge Gott sie weiterhin mit seinem guten Segen begleiten!

     

    ]]>
    news-1063Tue, 17 Aug 2021 08:49:39 +0200Eröffnungskonzert des Orgelherbstes mit Johannes Langhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/eroeffnungskonzert-des-orgelherbstes-mit-johannes-langAm Sonntag, 5. September um 19.30 Uhr findet das Eröffnungskonzert des diesjährigen Sendenhorster Orgelherbstes in St. Martin statt. Zu Gast ist Johannes Lang aus Potsdam. Derzeit ist Johannes Lang Kantor an der Friedenskirche in Potsdam. Dort steht ihm ebenfalls eine große Woehl-Orgel zur Verfügung. Neulich wurde der Musiker unter sehr vielen Konkurrenten für das Organistenamt an die berühmte Thomaskirche in Leipzig gewählt. Er ist dann sozusagen als einer der prominenten Nachfolger von Johann Sebastian Bach in Leipzig tätig. Passend wird er auch sein Programm unter das Motto J.S. Bach: Anfang und Ende / / Ende und Anfang? stellen. Wir freuen uns sehr, dass wir diesen herausragendenen Künstler in Sendenhorst zu Gast haben! Herzliche Einladung! Der Eintritt ist wie immer frei-willig.

    ]]>
    news-1057Thu, 12 Aug 2021 12:04:00 +0200Kinderchor startet wieder nach den Ferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderchor-startet-wieder-nach-den-ferienDer Kinderchor startet nach den Ferien wieder am Dienstag, 24. August um 15.30 Uhr im Probenraum des Martinushaus in Sendenhorst. Herzliche Einladung zum Mitsingen! In der Regel für Kinder ab dem Schuki-Alter (Vorschulkinder) weitere Infos gerne bei Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel (winfried-lichtscheidel@t-online.de)

    ]]>
    news-1061Thu, 12 Aug 2021 12:02:19 +0200Pfarrbüros in Sendenhorst und Albersloh am 19.08. geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbueros-in-sendenhorst-und-albersloh-am-1908-geschlossenAm Donnerstag, 19.08. sind die Pfarrbüro in Sendenhorst und Albersloh geschlossen.news-1059Thu, 12 Aug 2021 11:15:19 +0200Gottesdienst am Donnerstag, 19. August 2021 um 19 Uhr entfällt.https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienst-am-donnerstag-19-august-2021-um-19-uhr-entfaelltDer Gottesdienst in St. Martin entfällt am Donnerstag, 19.08.21 um 19 Uhr.news-1039Thu, 12 Aug 2021 11:01:00 +0200Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-12Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 18.8., um 20 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-1055Wed, 28 Jul 2021 08:02:52 +0200Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Pfarrei St. Martinus und Ludgerus Sendenhorst und Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-pfarrei-st-martinus-und-ludgerus-sendenhorst-und-albersloh-1gültig ab dem 26. Juli 2021Auf Kreis- und Ortsebene gilt die Inzidenzstufe 0, auf Landesebene gilt die Inzidenzstufe 1 (= 7-Tage-Inzidenz über 10 bis höchstens 35).Daraus ergeben sich folgende Maßnahmen, die nur für unsere Kirchengemeinde gelten:

     

    Allgemeines

    • Der Mindestabstand von 1,50 m wird empfohlen.
    • Angehörige von bis zu fünf Hausständen oder einer Wohn- oder Lebensgemeinschaft brauchen keinen Abstand untereinander einzuhalten. Gleiches gilt für Geimpfte oder Genesene.

    1. Gottesdienste in Innenräumen

    • Die einfache Rückverfolgbarkeit ist zu gewährleisten (Kontaktformular, Luca-App).
    • Da es sich bei unseren beiden Kirchen um große, gut durchlüftete Räume handelt, brauchen die Gottesdienstmitfeiernden keine medizinische Maske zu tragen.
    • Gemeindegesang ist erlaubt.
    • Alle liturgisch Tätigen (Priester, Diakon, Lektor, Messdiener, Kommunionspender) brauchen keine medizinische Maske zu tragen.
    • Der Zelebrant und alle anderen an der Kommunionspendung Beteiligten desinfizieren sich die Hände, bevor sie den Gläubigen die Kommunion reichen.
    • Während der Kommunionspendung tragen die Spender medizinische Masken. Aus diesem Grunde kann die Kommunionspendung mit der üblichen Formel an die Gläubigen erfolgen.
    • Die Mundkommunion wird nach der allgemeinen Kommunionspendung gereicht. Danach desinfiziert sich der Spender die Hände.

    2. Gottesdienste im Freien

    Die Pflicht zum Tragen einer Maske entfällt.

     

    3. Beerdigungen

    Die kirchliche Trauerfeier in der Friedhofskapelle oder in der Kirche als auch die Beerdigung auf dem Friedhof unterliegt keiner Personen-Begrenzung.

     

    4. Nutzung von Gemeindehäusern und die Arbeit und Angebote von Gruppen, Vereinen und Verbänden

    Es entfallen alle Einschränkungen. Das gilt z. B. für Treffen von Kirchenchören, kfd-Gruppen, Senioren, Kinder- und Jugendgruppen, etc..

     

    Für das Seelsorgeteam mit sommerlichen Grüßen

    Ihr Pfarrer Clemens Lübbers

     

    Update als Download!

    ]]>
    news-1053Fri, 16 Jul 2021 11:04:50 +0200Kaffee am Kirchturmhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-dda6971ce2Nach den Sommerferien möchten wir mit Aktionen, die während der bisherigen Corona-Zeit ausbleiben mussten, wieder beginnen, so auch mit dem in der Regel einmal im Monat stattfindenden Kaffee am Kirchturm an St. Martin und an St. Ludgerus. Dazu suchen wir Personen, die die Organisation der Termine vornehmen. Melden Sie sich gerne dazu im Pfarrbüro und machen Sie bitte Werbung. Nach dieser langen Abstinenzzeit brauchen wir viele Gemeindemitglieder, die sich am Neubeleben der Gemeindeaktivitäten beteiligen.

    ]]>
    news-1051Fri, 16 Jul 2021 10:58:25 +0200Fahrrad-Aktion der Landjugend und Landfrauen Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fahrrad-aktion-der-landjugend-und-landfrauen-sendenhorstDie Verantwortlichen der Landjugend und der Landfrauen Sendenhorst laden zu einer besonderen Aktion ein. Sie schreiben:

    „Liebe Fahrradbegeisterte, wir, die KLJB Sendenhorst und die Sendenhorster Landfrauen, haben uns für Jung, Alt und jedermann vier interessante und abenteuerliche Fahrradtouren ausgesucht. Dabei kann das Sendenhorster Umland im Rahmen einer Gruppe genauer erkundet werden. Die Routen können unabhängig voneinander geradelt und gelöst werden. Pro Gruppe und Route ist ein Zettel angedacht. Dies sind die Routen: Route 1 führt Richtung Albersloh (ca. 31 km), Route 2 führt Richtung Alverskirchen (ca. 29 km), Route 3 führt Richtung Tönnishäuschen (ca. 24 km) und Route 4 führt Richtung Ahlen (ca. 17 km). Die Routen können bis Ende September gefahren werden. Im Anschluss werden je Route die Gewinner ermittelt. Dazu muss pro Team ein ausgefüllter Zettel in die Box geworfen werden, die sich im Eingangsbereich der St. Martin-Kirche befindet. Wenn Euch die Routen gefallen, würden wir uns über eine Spende in der Box freuen.

    Wir wünschen Euch viel Spaß und schöne Erlebnisse, Eure Landjugend und Landfrauen Sendenhorst!“

     

    Informationen zur Fahhrad-Aktion

    Route 1

    Route 2

    Route 3

    Route 4

     

    ]]>
    news-1049Tue, 13 Jul 2021 11:37:20 +0200Pfarrbüro in Albersloh vom 19.-25. Juli geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-in-albersloh-vom-19-25-juli-geschlossenAufgrund von Renovierungsarbeiten bleibt das Pfarrbüro vom 19.-25. Juli geschlossen.news-1047Tue, 13 Jul 2021 10:47:53 +0200Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Pfarrei St. Martinus und Ludgerus Sendenhorst und Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-pfarrei-st-martinus-und-ludgerus-sendenhorst-und-alberslohgültig ab dem 09. Juli 2021Da wir uns in unserer Gemeinde im Rahmen der Inzidenzstufe 0 (= 7-Tage-Inzidenz bis höchstens 10) bewegen, gelten ab 9. Juli 2021 folgende Regelungen:

     

    Allgemeines

    • Der Mindestabstand von 1,50 m wird lediglich empfohlen.
    • Die Kontaktbeschränkung auf eine bestimmte Anzahl von Personen oder Haushalten entfällt.
    • Die Maskenpflicht gilt nur noch im Innenbereich. Da aktuell auch in Gesamt-NRW die Inzidenzstufe bei 0 liegt, wird die Maske auch im Innenbereich nur noch empfohlen.
    • Grundsätzlich ist eine einfache Rückverfolgbarkeit in folgenden uns betreffenden Einrichtungen bzw. bei folgenden uns betreffenden Veranstaltungen nicht mehr nötig:
    • in unserer Bücherei
    • bei Bildungsangeboten
    • beim Unterschreiten des Mindestabstandes naher Angehöriger bei Trauungen und Beerdigungen
    • bei Kulturveranstaltungen (Konzerte, Aufführungen)
    • beim Seniorensport in unseren Gemeindehäusern
    • bei zulässigen Veranstaltungen und Versammlungen (z. B. Pfarrfeste)

     

    1. Gottesdienste in geschlossenen Räumen

    • Die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m wird lediglich empfohlen.
    • Da aktuell auch in Gesamt-NRW die Inzidenzstufe bei 0 liegt, entfällt die Maskenpflicht in Innenräumen, somit auch in unseren Kirchen.
    • Die Rückverfolgbarkeit entfällt.
    • Gemeindegesang ist wieder möglich.
    • Die Mundkommunion wird nach der allgemeinen Kommunionspendung gereicht. Danach desinfiziert sich der Spender die Hände.

     

    2. Gottesdienste im Freien

    Die Pflicht zum Tragen einer Maske entfällt.

     

    3. Beerdigungen

    Die kirchliche Trauerfeier in der Friedhofskapelle oder in der Kirche als auch die Beerdigung auf dem Friedhof unterliegt keiner Personen-Begrenzung.

     

    4. Proben und Aufführungen von Chören, Musik- und Gesangsgruppen sowie musisch-kulturelle  Angebote

    Der Mindestabstand von 1,50 m wird lediglich empfohlen.

     

    5. Nutzung von Gemeindehäusern und die Arbeit und Angebote von Gruppen, Vereinen und Verbänden

    Es entfallen alle Einschränkungen. Das gilt z. B. für Treffen von Kirchenchören, kfd-Gruppen, Senioren, etc..

     

    Für das Seelsorgeteam mit sommerlichen Grüßen

    Pfarrer Clemens Lübbers

     

    Rahmenbedingungen als Download!

    ]]>
    news-1045Fri, 25 Jun 2021 12:47:19 +0200Geänderte Öffnungszeiten in den Sommerferien im Pfarrbüro Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/geaenderte-oeffnungszeiten-in-den-sommerferien-im-pfarrbuero-sendenhorstDas Pfarrbüro in Sendenhorst bleibt ab dem 28. Juni bis zum 17. August am Montagnachmittag geschlossen.

    ]]>
    news-1037Tue, 15 Jun 2021 11:15:00 +0200Kirchenmusikalische Andachthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenmusikalische-andachtAm Sonntag, 20.6., um 19.30 Uhr stellt Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel im Rahmen einer musikalischen Andacht die neue Einspielung sämtlicher Orgelsinfonien des französischen Komponisten Louis Vierne an der Orgel von St. Martin vor.Es ist bereits das fünfte veröffentlichte CD-Projekt von Winfried Lichtscheidel an der Sendenhorster Woehl-Orgel. Alle bisher erschienenen Einspielungen erhielten sehr gute Bewertungen in den Fachpublikationen; unter anderem wurde die Einspielung der Orgelsymphonien von Ch. M. Widor mit dem "Preis der deutschen Schallplattenkritik" ausgezeichnet.

    In dieser musikalischen Andacht werden Ausschnitte aus der neuen Einspielung zu hören sein. Pfarrer Lübbers wird die Andacht liturgisch gestalten.

    Das Set besteht aus drei CD’s und umfangreichem Textheft über die Symphonien. Nur an diesem Abend ist die neue Einspielung zum Subskriptionspreis von nur 10,- € erhältlich.

    Wir freuen uns auf viele Besucher!

    ]]>
    news-1043Tue, 15 Jun 2021 11:02:37 +0200Finanzielle Unterstützung für Pandemie-Bekämpfunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/finanzielle-unterstuetzung-fuer-pandemie-bekaempfungSeit vielen Jahren unterstützt der Freundeskreis Indien die Menschen im südlichen Bundesstaat Kerala. Jetzt werden außer der Reihe 3.000,00 € auf den Subkontinent geschickt. Damit sollen dringend notwendige Anschaffungen im Rahmen der Corona-Pandemie finanziert werden.ndien gehört zu den besonders stark von der Corona-Pandemie getroffenen Staaten. Rund 350.000 Menschen sind bereits gestorben. Wie das ganze Land leidet auch der Bundesstaat Kerala erheblich unter der zweiten Covid-19-Welle. Nach Angaben des Freundeskreises Indien sind in der Diözese Kothmangalam allein in den Monaten April und Mai mehr als 200 Menschen an der Infektionskrankheit gestorben.

    Mit der Spende sollen armen Familien 300 Kits, die Medikamente und Nahrungsmittel enthalten, zur Überwachung ihres Gesundheitszustandes zur Verfügung gestellt werden.

     

    ]]>
    news-1015Wed, 02 Jun 2021 14:20:00 +0200Hebräisch-Schnupperkurshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/hebraeisch-schnupperkursDieses Jahr ist ein Jubiläumsjahr, denn 2021 feiern wir 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. „Eine Geschichte mit Zukunft“ heißt es auf der Internetseite der Bundesregierung und dieser Überschrift können wir uns nur anschließen.Das Judentum und das Christentum sind Schwesterreligionen und als solche haben Sie gemeinsame Wurzeln. Dies kommt auch in den Schriften des II. Vatikanischen Konzils zum Tragen. Auch bei uns Katholiken werden viele jüdische Schriften hoch geschätzt, wie z.B. jene, die wir aus der Bibel kennen. Die meisten Erzählungen aus dem Alten bzw. Ersten Testament wurden auf Althebräisch geschrieben und sind im Laufe der Zeit in über 400 Sprachen übersetzt worden. Jedoch kann keine Übersetzung den Klang, die Poesie und den Inhalt dieser alten Texte genau wiedergeben. Daher lohnt es sich, zum Ursprung zurück zu gehen.

    Mit dem Hebräisch-Schnupperkurs, den unsere Gemeinde anbietet, wollen wir einen Beitrag zum Jubiläumsjahr leisten. Wir möchten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglichen, sich sprachlich weiterzubilden und in eine fremde Gedankenwelt und Kultur abzutauchen. In der Auseinandersetzung mit den biblischen Textausschnitten können neue Perspektiven auf das Judentum, die Welt- und Umwelt der Bibel, aber auch auf die eigene Religion eröffnet werden. Das gegenseitige Verständnis zwischen den Schwesterreligionen möchten wir als Gemeinde fördern und wir hoffen, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Freude an dem Schnupperkurs haben werden.

     

    Aufgrund von Corona haben wir den Kurs sowohl in analoger als auch in digitaler Form vorbereitet. Was die Voraussetzungen für den Schnupperkurs sind, das benötigte Material und weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite anbei.

     

    FAQs

    Vorab soll an dieser Stelle noch einmal gesagt werden, dass es sich wirklich nur um einen Schnupperkurs handelt. Es geht darum, einen Eindruck vom Althebräischen zu erhalten, etwas lesen zu lernen, die wichtigsten Wörter zu kennen und Prinzipien zu begreifen. Der Schnupperkurs ist „just for fun“ und führt zu keiner Prüfung. Möchte jemand mehr erfahren oder lernen, dann kann man sich die Videos zum Kurs ansehen.

     

    1. Wer ist die Verantwortliche für diesen Kurs?
      Die Verantwortliche für diesen Kurs ist Antonie Krapf (Pastoralreferentin).
    2. Wie melde ich mich für den Kurs an?
      Melden Sie sich bitte per E-Mail (stmartin-sendenhorst@bistum-muenster.de) oder über Telefon beim Pfarrbüro (02526-93040) in Sendenhorst bis zum 30. Juni an. Für die Kursteilnahme bräuchten wir folgende Angaben von Ihnen: Name, Vorname, E-Mailadresse und ggf. eine Telefonnummer.
    3. Wie viele Personen können an dem Kurs teilnehmen? 
      Es können maximal 12 Personen an dem Kurs für Althebräisch teilnehmen.
    4. Wie viele Treffen (real oder online) wird es geben?
      Geplant sind 8 Treffen von ca. 90 Min. Länge, in denen man mit den Grundzügen der hebräischen Sprache vertraut gemacht wird. Dies entspricht etwa einem Zeitraum von 3 Monaten.
    5. Was brauche ich für Arbeitsmaterial, wenn ich an dem Kurs teilnehmen möchte?
      Grundsätzlich wird ein internetfähiges Endgerätbenötigt. Denn in Corona-Zeiten kann es sein, dass wir uns manchmal nicht real treffen können. Daher sollte es grundsätzlich jedem möglich sein, auf das Online-Material zurückzugreifen und z.B. an einer Sitzung per Microsoft Teams teilzunehmen.
       Ein Wörterbuch - für uns reicht das „Kompaktwörterbuch. Althebräisch. 10.000 Stichwörter und Wendungen“ von PONS (gebrauche Exemplare gibt es mitunter günstiger) vollkommen aus. Ein Wörterbuch ist jedoch nicht zwingend notwendig und der Kurs ist so angelegt, dass es auch ohne ginge. Was nicht gekauft werden muss, ist eine Grammatik oder eine Bibel auf Hebräisch. Sie bekommen die Informationen, die Sie brauchen, im Kurs oder über unserer Internetseite.
    6. Was muss ich sonst noch mitbringen? 
      a das Althebräische keine romanische Sprache ist, funktioniert sie auch ganz anders. Den meisten Deutschen fällt der Start ins Althebräische sehr schwer, da man vollkommen umdenken muss. Bitte bringen Sie daher für die Dauer des Kurses Zeit und Muße mit. Denn einiges wird außerhalb unserer Treffen gelernt werden müssen (z.B. Vokabeln). Darüber hinaus wäre es gut, Papier und verschiedenfarbige Stifte zum Schreiben mitzubringen.
    7. Welche Termine gibt es?
      Die Treffen finden im Alten Pastorat, Kirchstr. 11, 48324 Sendenhorst statt. Dies sind die Daten und groben Inhalte der Treffen:

    1. Treffen: Do. 26. August 19:00-20:30 Uhr

    Inhalt: Die hebräischen Konsonanten und Vokale, erste Vokabeln, das Wörterbuch (PONS)

     

    2. Treffen: Do. 02. September 19:00-20:30 Uhr

    Inhalt: Gutturale, Begadkefat, Dageschim, Chateph-Laute

     

    3. Treffen: Do. 09. September 19:00-20:30 Uhr

    Inhalt: Nomen, Präpositionen, Artikel, Construktus-Verbindungen

     

    4. Treffen: Do. 16. September 19:00-20:30 Uhr

    Inhalt: Wiederholungen

     

    5. Treffen: Do. 23. September 19:00-20:30 Uhr

    Inhalt: Nominalsätze, EPPs an Nomen und Adjektive

     

    6. Treffen: Do. 30. September 19:00-20:30 Uhr

    Inhalt: Das Tetragramm, Verbalsätze, Verben AK/PK/PK-Waw

     

    7. Treffen: Do. 28. Oktober 19:00-20:30 Uhr

    Inhalt: Wiederholungen

     

    8. Treffen: Do. 04. November 19:00-20:30 Uhr

    Inhalt: Wiederholungen

     

    Natürlich schauen wir uns nicht nur die Grammatik an, sondern Blicken auch auf die Kultur und die Bildwelt des Alten Testaments. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns im Pfarrbüro an!

     

    Mit freundlichen Grüßen

    Antonie Krapf

     

    Download der Informationen

     

    ]]>
    news-1033Thu, 27 May 2021 10:10:32 +0200Caritas-Sommersammlung „Du für den nächsten“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-sommersammlung-du-fuer-den-naechstenDie traditionelle Sommersammlung der Caritas Albersloh kann aufgrund der Corona-Lage nicht wie gewohnt stattfinden.„Obwohl die Not in vielen Familien durch Verdienstausfälle infolge der Pandemie größer sein wird und die Hilfe dringender benötigt wird, muss die Kirchengemeinde auf die gewohnte Sammlung erneut verzichten“. Deshalb bittet die Caritas um eine Überweisung auf das Caritas-Konto unserer Kirchengemeinde. In der Zeit vom 05. bis zum 26. Juni werden Informationsblätter mit der entsprechenden Kontoverbindung in die Briefkästen geworfen. Die Ehrenamtlichen vor Ort kennen die Menschen und sehen ihre Not. Mit Hilfe der Spendengelder kann die Caritas vor Ort unbürokratisch und schnell helfen und bittet daher besonders in dieser außergewöhnlichen Situation um die Solidarität und Mithilfe.

    ]]>
    news-1031Wed, 26 May 2021 10:20:54 +0200Anmeldung zur Erstkommunionvorbereitung 2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/anmeldung-zur-erstkommunionvorbereitung-2022Bis zum 02. Juni werden noch Anmeldungen zur Erstkommunionvorbereitung 2022 angenommen. Melden Sie sich gern im Pfarrbüro oder bei Antonie Krapf (krapf-a@bistum-muenster.de)

    ]]>
    news-1029Wed, 19 May 2021 08:24:19 +0200Literatur trifft Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-6Der Sachausschuss Katechese lädt herzlich zu "Literatur trifft Kirche" am Mittwoch, 02. Juni um 19 Uhr in die St. Ludgerus-Kirche ein.news-1027Tue, 18 May 2021 08:59:43 +0200KöB St. Ludgerus öffnet wiederhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/koeb-st-ludgerus-oeffnet-wiederDie Köb St. Ludgerus, Albersloh öffnet ab Donnerstag, 20. Mai ihre Türen.Die Öffnungszeiten sind

    Donnerstag von 16.30 - 18 Uhr und Sonntag von 10 - 11.30 Uhr . An Pfingstsonntag ist die Bücherei geöffnet, an Fronleichnam geschlossen.

    ]]>
    news-1023Mon, 10 May 2021 16:05:15 +0200Messfeier am Dienstag, 11. Mai, 19 Uhr in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/messfeier-am-dienstag-11-mai-19-uhr-in-st-martinAnlässlich des Weihetages von Pfarrer Clemens Lübbers werden auch seine beiden Mitbrüder, die mit ihm am Pfingstsonntag, 11. Mai 2008, im Dom zu Münster zu Priestern geweiht wurden, in der Messfeier am Dienstag um 19 Uhr in St. Martin als Konzelebranten mitwirken. Domkapitular Dr. Antonius Hamers aus Münster ist Leiter des Katholischen Büros in Düsseldorf. Damit ist er Ansprechpartner der fünf nordrheinwestfälischen Diözesen zur Landesregierung und zum Landesparlament. Jan Kröger ist seit dem ersten Advent 2020 Pfarrer der St. Antonius-Kirchengemeinde in Rheine. Herzliche Einladung zur Mitfeier!

    ]]>
    news-1021Mon, 10 May 2021 16:04:27 +0200Feiern der Erstkommunion in Sonntagsmessenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/feiern-der-erstkommunion-in-sonntagsmessenSeit einigen Jahrzehnten ist es in den Gemeinden nicht nur unseres Bistums üblich, dass die Kinder in der Regel der dritten Jahrgangsstufe nach einer Vorbereitungszeit alle gemeinsam in einer Messfeier an einem der Ostersonntage (nach alter Tradition: am Weißen, das heißt am zweiten Ostersonntag) oder am Hochfest Christi Himmelfahrt das Sakrament der Heiligen Erstkommunion empfangen. Das ist ein guter Brauch. Das war aber nicht immer so. Eltern haben laut Kirchenrecht grundsätzlich die Möglichkeit, ihre Kinder intensiv auf die Erstkommunion vorzubereiten und dann nach Absprache mit dem Pfarrer an irgendeinem Sonntag im Kirchenjahr zur Feier der Erstkommunion zu geleiten. Die Osterzeit ist dafür eine besonders passende Zeit.

    Wenn Sie in der nächsten Zeit dann und wann erleben, dass ein Kind oder etwa zwei bis vier Kinder in einer Sonntagsmesse zum ersten Mal den Leib Christi empfangen, dann hat das zwar aktuell mit der besonderen Zeit der Corona-Pandemie zu tun, knüpft aber an die genannte Möglichkeit aus dem Kirchenrecht an. Somit stellt solch eine „kleine“ Erstkommunion nicht etwas Außergewöhnliches dar, sondern ist schlicht etwas Urkirchliches. Das Positive an dieser Art der Erstkommunion ist, dass deutlich wird: diese Feier findet im Rahmen einer Messe statt, in der die Gemeinde zugegen ist. Das ist leider bei den sogenannten „großen“ Erstkommunionfeiern nicht mehr immer gegeben.

    ]]>
    news-1025Mon, 10 May 2021 15:59:00 +0200Eisheilige: 11.-15. Maihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/eisheilige-11-15-maiZu den sogenannten „Eisheiligen“ zählen mehrere Namenstage von Heiligen im Monat Mai, an denen verschiedenen regionalen Bauernregeln zufolge die letzten Frostnächte des Frühjahrs möglich seien. Die Eisheiligen und ihre Gedenktage sind folgende: 11. Mai – Hl. Mamertus (5. Jh.); 12. Mai – Hl. Pankratius (3./4. Jh.); 13. Mai – Hl. Servatius (4. Jh.); 14. Mai – Hl. Bonifatius (3./4. Jh.); 15. Mai – Hl. Sophia (3./4. Jh.). Die „Kalte Sophie“ wurde beigefügt. Dies kann damit gedeutet werden, dass die manchmal von Norden her kommende Kaltluft in Süddeutschland etwa einen Tag später eintrifft, wenn sie bis dorthin streicht.

    Die Bauernregeln mit den Eisheiligen geben mittelalterliche regionale Sondererfahrungen wieder. Es gibt sich widersprechende regionale Regeln. Ohne das Wissen, aus welcher Gegend die Variante der Regel mit den Eisheiligen kommt, ist sie wertlos. Zudem wurde sie wahrscheinlich während einer mittelalterlichen Kälteperiode aufgestellt.

    In der Kleinen Eiszeit von Anfang des 15. Jahrhunderts bis in das 19. Jahrhundert hinein traten häufig sehr kalte, lang andauernde Winter und niederschlagsreiche kühle Sommer auf. Mitte des 17. Jahrhunderts und noch bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts drangen in den Alpen zweimal die Gletscher vor und zerstörten Gehöfte und Dörfer. In vielen Landstrichen kam es nicht selten zu Hungersnöten. Die durchschnittliche Vegetationsperiode war kürzer als heute; dies stellte die Bauern (gerade in kühlen Landesteilen, z. B. im Osten Deutschlands und in den Mittelgebirgen) jedes Jahr vor ein Dilemma: Wenn sie spät aussäten, war die Ernte gering; wenn sie früh aussäten, waren die jungen Pflanzen von Frühlingsfrost bedroht. Laut der mittelalterlichen Bauernregel werde das milde Frühlingswetter erst mit Ablauf der „Kalten Sophie“ stabil. Die Bauernregel wurde tradiert, da Bodenfrost eine Saat vernichten kann. Die Aussaat durfte also erst nach der „Kalten Sophie“ erfolgen. Dementsprechend lautet die Bauernregel: Pflanze nie vor der Kalten Sophie.

    ]]>
    news-1019Mon, 03 May 2021 17:53:18 +0200Stunde für Maria am 05. Mai in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-fuer-maria-am-05-mai-in-st-ludgerusWir laden herzlich ein zur einer Stunde für Maria am 5. Mai um 19 Uhr in die St. Ludgerus-Kirche, Albersloh.Maria, zentrale Frau unseres Glaubens, steht im Mittelpunkt dieser Stunde. Wer - und wie - war sie? Was ist sie für uns, für Sie? Diesen Fragen wollen wir auf die Spur kommen. 

    ]]>
    news-1017Thu, 29 Apr 2021 11:47:00 +0200Telefonstörungen in Pfarrbüro Albersloh am 28.04. möglichhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/telefonstoerungen-in-pfarrbuero-albersloh-am-2804-moeglichAufgrund von technischen Umbaumaßnahmen kann es am Donnerstag, 28.04. zu Telefonstörungen kommen. Bitte melden Sie sich in dringenden Notfällen über das Notfallfallhandy 01 72 - 27 23 62 7 oder am Freitag von 9-12 Uhr im Pfarrbüro in Sendenhorst (02526-93040).

    ]]>
    news-1013Tue, 27 Apr 2021 08:54:07 +0200"come and see" Messe am 09. Maihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/come-and-see-messe-am-09-maiDie Kirchengemeinde lädt zur nächsten "come and see" Messe am 09. Mai in die St. Ludgerus-Kirche ein.Der Sachausschuss Jugend bereitet den Gottesdienst vor und bittet darum, dass jeder Gottesdienstbesucher das Smartphone mitbringt.

    ]]>
    news-1011Mon, 26 Apr 2021 15:34:45 +0200Diakon Lars Rotherhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/diakon-lars-rotherAm Sonntag, 18. April, wurde Priesteramtskandidat Lars Rother zusammen mit zwei weiteren Kandidaten im Dom zu Münster von Bischof Dr. Felix Genn zum Diakon geweiht. Seit dem vergangenen Wochenende ist er wieder in der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus im Einsatz: jetzt als Diakon. Als Diakon ist es seine Hauptaufgabe, sich den Menschen zuzuwenden, die an welcher Not auch immer leiden, des Weiteren den Kranken und Alten. Darüber hinaus darf er nun – im Gegensatz zu seiner Zeit als Praktikant im vorigen Jahr – die Sakramente der Taufe und der Ehe spenden, in Gottesdiensten das Evangelium verkündigen und dem Priester assistieren. Lars Rother wird weiterhin in der Realschule St. Martin als Religionslehrer eingesetzt sein und sich wieder insbesondere um die Messdienerarbeit in Sendenhorst und um die Landjugenden in Albersloh und Sendenhorst kümmern. Die Kirchengemeinde wünscht ihm Gottes Segen und viel Freude im pastoralen Dienst.“

    ]]>
    news-1009Sun, 25 Apr 2021 08:50:52 +0200Stoffmasken-Sammlunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stoffmasken-sammlungDie Kirchengemeinde St. Peter Rheinhausen hat eine Stoffmasken-Sammlung gestartet. Gesammelt werden Alltags-(Stoff)Masken für Menschen weltweit, die aktuell ohne oder mit unzureichenden Schutzmaßnahmen gegen Covid-19 kämpfen. Wir schließen uns dieser Aktion gern an und sammeln noch bis zum 14. Mai 2021 diese Alltags-(Stoff)Masken in den Pfarrbüros. Sie können die gewaschenen und unbenutzten Masken in den Pfarrbüros abgeben.

    ]]>
    news-1007Sun, 25 Apr 2021 08:50:21 +0200Veranstaltung mit Dr. Markus Wonka zum „Synodalen Weg“ wird verschoben https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/veranstaltung-mit-dr-markus-wonka-zum-synodalen-weg-wird-verschobenFür Montag, 3. Mai, 19 Uhr, hatten wir einen Vortrags- und Gesprächsabend mit Herrn Dr. Markus Wonka, dem Leiter der Seelsorge-Abteilung im Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta, zum „Synodalen Weg der katholischen Kirche in Deutschland“ in der Aula unserer Realschule angesetzt. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation wird diese Veranstaltung nun am Montag, 20. September, 19 Uhr, am genannten Ort stattfinden. Merken Sie sich gerne diesen Termin vor.

    ]]>
    news-1005Sun, 25 Apr 2021 08:49:23 +0200Luca-App https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/luca-appAuch in unserer Pfarrei ermöglichen wir ab sofort die Nutzung der luca-App. Sie finden Informationen dazu auf Hinweisschildern in unseren Kirchen. Dazu die folgende Information: Wenn Sie den QR-Code, den Sie auf den genannten Hinweisschildern finden, mit Hilfe Ihres Handys scannen, checken Sie sich automatisch bei Veranstaltungen unserer Pfarrei ein. Nur das Gesundheitsamt kann Ihren QR-Code entschlüsseln (aber auch nur nach Freigabe der Check-inDatensätze der Betreiber) und Sie über einen möglichen Kontakt zu einer infizierten Person informieren. Nach spätestens vier Wochen werden die Check-ins gelöscht. Die Benutzung der luca-App für unsere Gottesdienste ist ab sofort möglich. Dazu müssen Sie sich lediglich über den QR-Code, der im Eingangsbereich ausliegt, einchecken. Für die, die kein Smartphone besitzen, ist die Nutzung der luca-App über Schlüsselanhänger aktuell noch nicht möglich. Wir werden diese Möglichkeit bald für Sie bereithalten und Sie dann umgehend informieren. Zur Vorgehensweise: Die Stadt Sendenhorst verteilt die kostenlosen Schlüsselanhänger ab sofort auf Anfrage an interessierte Bürgerinnen und Bürger. Dazu schreibt Bürgermeisterin Katrin Reuscher: „Die Schlüsselanhänger sind in erster Linie für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne eigenes Smartphone vorgesehen. Sie ermöglichen ihnen ebenfalls das Einchecken über luca in den Geschäften, beim Friseur oder später auch in der Gastronomie. Wir haben allerdings nur eine begrenzte Stückzahl an Schlüsselanhängern zur Verfügung. Interessierte Sendenhorster und Albersloher Bürgerinnen und Bürger melden sich bitte bei der Stadt telefonisch unter 02526 303 -213 (Frau Josefin Steinhoff) oder -214 (Frau Reyhan Demirkol) Termine, Veranstaltungen und Ereignisse „auf einen Blick“ und geben ihre Adresse für den Versand der Schlüsselanhänger an. Die Schlüsselanhänger werden zusammen mit einem Informationsblatt per Post zugeschickt. Zur Registrierung des Schlüsselanhängers mit individuellem QR-Code wird einmalig ein Internetzugriff benötigt. Hier ist gegebenenfalls die Mithilfe von Angehörigen gefragt. Im Rahmen der Registrierung muss eine Telefonnummer hinterlegt werden, unter der die Person erreicht werden kann. Dieses kann auch eine Festnetznummer sein. An diese Telefonnummer wird ein Registrierungscode gesendet. Daher sollte am besten die Registrierung dort vorgenommen werden, wo auch das entsprechende Telefon steht.“

    ]]>
    news-1001Fri, 16 Apr 2021 11:03:57 +0200Erstkommunionfeiern und Projekttag am 1. Maihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunionfeiern-und-projekttag-am-1-maiWer von uns hätte gedacht, dass sich die Corona-Situation auch in der Stadtgemeinde Sendenhorst innerhalb kürzester Zeit so dramatisch entwickelt. Sehr geehrte, liebe Eltern!

    Wer von uns hätte gedacht, dass sich die Corona-Situation auch in der Stadtgemeinde Sendenhorst innerhalb kürzester Zeit so dramatisch entwickelt. Das war absolut nicht abzusehen. Der Landkreis Warendorf hat nun seit gestern, 15. April, die ‚Notbremse‘ gezogen und festgelegt, dass private Feiern vorerst nicht stattfinden dürfen.

    Das bedeutet für die Feiern im Anschluss an die Erstkommunion-Gottesdienste bei Ihnen zu Hause, dass Sie lediglich eine weitere erwachsene Person hinzunehmen dürften. Wir verstehen voll und ganz, dass so ein freudiger Erstkommuniontag nicht mehr gegeben ist.

    Vom Seelsorgeteam hatten wir uns im März einstimmig dazu entschieden, die Termine der Erstkommunionfeiern nicht zu verschieben in Kenntnis dessen, dass kleine private Zusammenkünfte möglich sind.

    Damit nun wenigstens diese kleinen Familienfeiern möglich sind, werden wir alle Erstkommunionfeiern und ebenso die Dankgottesdienste auf die Zeit nach den Sommerferien verschieben; somit finden diese Feiern im August/September statt. Die neuen Termine werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen.

    Auch der Projekttag, den wir für Samstag, 1. Mai, festgesetzt hatten, wird auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben. Wir melden uns diesbezüglich rechtzeitig bei Ihnen.

    Das ist alles wahrlich nicht schön. Machen wir gemeinsam das Beste daraus!

    Mit österlichen Grüßen

    Antonie Krapf und Pfr. Clemens Lübbers

    ]]>
    news-1003Fri, 16 Apr 2021 09:24:00 +0200Tag des Gedenkens der Corona-Opfer am 18. Aprilhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-5a94d9bf43Am Sonntag, 18. April, findet in der Bundesrepublik Deutschland auf Initiative unseres Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ein Gedenktag für die Opfer statt, die an oder mit dem Corona-Virus verstorben sind.Aus diesem Anlass gedenken wir der Opfer in den Messfeiern an diesem Wochenende. Darüber hinaus haben die Firma Pohlkamp, die für die Pflege des Friedhofes in Sendenhorst zuständig ist, und wir als Kirchengemeinde in der Ruhezone auf dem Friedhof drei Lebensbäume in unterschiedlichen Größen eingepflanzt. Das Beet ist zudem mit Gedenkkerzen bestückt. Verweilen Sie in den nächsten Tagen und Wochen gerne einmal an diesem Ort. Unser Dank gilt an dieser Stelle dem Garten- und Landschaftsbau Pohlkamp.

    ]]>
    news-999Wed, 14 Apr 2021 14:26:28 +0200Notbremse - Büchereien in St. Martin und St. Ludgerus schließen wiederhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/notbremse-buechereien-in-st-martin-und-st-ludgerus-schliessen-wiederDas Land NRW zieht die Corona-Notbremse.Ab Donnerstag, 15. April, dürfen die Büchereien einer Pressemitteilung des Kreises Warendorf zufolge, nur noch Nutzern mit gültigem Schnelltest den Zutritt in die Bücherei gestatten.

    Aus diesem Grund werden die Büchereien in beiden Gemeindeteilen erneut schließen. Sobald die 7-Tage-Inzidenz wieder stabil unter dem Wert von 100 liegt, werden sie wieder geöffnet.

    In Sendenhorst ist am Sonntag, 18. April, noch eine kontaktlose Rückgabe von Medien möglich.

    Mahngebühren fallen für den Zeitraum der Schließung nicht an, die Ausleifristen werden automatisch verlängert.

    Geben Sie auf sich acht und bleiben Sie gesund!

    ]]>
    news-997Tue, 06 Apr 2021 08:30:06 +0200Pfarrbüros in den Osterferien geöffnethttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbueros-in-den-osterferien-geoeffnetDie Pfarrbüros in Sendenhorst und Albersloh sind über die Osterferien zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet.news-995Thu, 01 Apr 2021 11:46:07 +0200Gewinner des Palmsonntagwettbewerbhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gewinner-des-palmsonntagwettbewerbHerzlichen Dank, dass sich so viele Kinder beteiligt haben.Hier gelangen Sie zu den Gewinnern

     

    Die Gewinnerinnen und Gewinner können Ihre Preise bis zum 17. April 2021 im Pfarrbüro in Sendenhorst zu den gewohnten Öffnungszeiten abholen.

    ]]>
    news-991Thu, 01 Apr 2021 08:05:19 +0200Livestream an den Drei Österlichen Tagen und am Ostermontaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/livestream-an-den-drei-oesterlichen-tagen-und-am-ostermontagFolgende Gottesdienste aus St. Ludgerus werden auch per Livestream übertragen:
  • Gründonnerstag, 20 Uhr: Messfeier vom Letzten Abendmahl
  • Karsamstag, 21 Uhr: Feier der Osternacht
  • Ostersonntag, 9.30 Uhr: Festliche Messfeier
  • Ostermontag, 9.30 Uhr: Messfeier
  • ]]>
    news-987Tue, 30 Mar 2021 08:25:23 +0200Osterrätsel für die ganze Familiehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/osterraetsel-fuer-die-ganze-familieWillkommen bei unserem Osterrätsel! Dies ist ein Rätsel für die ganze Familie. Willkommen bei unserem Osterrätsel!

    Dies ist ein Rätsel für die ganze Familie. Denn um es zu lösen, muss man gut lesen können und einiges über den christlichen Glauben wissen. Daher ist es gut, gleich mit mehreren zu spielen und voneinander zu lernen. Wer knobeln mag, der ist hier also genau richtig!

    Ab dem sog. „weißen Sonntag“ (so wird der Sonntag nach Ostern genannt), gibt es nun bis Pfingsten in jeder Woche verschiedene Hinweise auf einen Buchstaben. Die insgesamt sieben Buchstaben ergeben dann ein Lösungswort. Wer dieses Lösungswort findet, der kann mit Hilfe des Anmeldeformulars bei unserer Verlosung mitmachen. Denn unter allen, die das Lösungswort gefunden haben, verlosen wir Gutscheine. Drei Mitspielerinnen oder Mitspieler dürfen sich also auf einen Preis freuen!

    Die Hinweise für das Rätsel kannst du entweder hier auf der Internetseite finden oder in der St. Martin-Kirche (Sendenhorst). Diese befinden sich in einer Schatzkiste und werden jeden Samstagabend erneuert.

    Hier ein Beispiel zum Lösen des Rätsels:

    Es gibt drei Rätselkarten mit Bildern. Auf einer ist eine Kerze zu sehen, auf der nächsten wird auf die Bibelstelle Ex 3,2 hingewiesen und auf der dritten Karte erscheint ein Osterfeuer. Was haben diese drei Hinweise gemeinsam? Worauf weisen Sie hin? – Die Kerze steht in Flammen und in der Bibelstelle geht es um den brennenden Dornbusch. Auch ein Osterfeuer brennt. Also könnte der zu findende Buchstabe entweder ein „B“ für brennen sein oder ein „F“ für Feuer sein. Als Entscheidungshilfe gibt es dabei z.B. ein Gedicht, was entweder auf den einen oder den anderen Buchstaben hinweist. Auf diese Weise kann man dann die Lösung finden.

    Wichtig ist, dass das Anmeldeformularmit den Kontaktdaten und dem Lösungswort bis zum 30. Mai 2021 eingesendet wird. Die Anmeldung kann entweder im Pfarrbüro (Kirchstraße 11 in 48324 Sendenhorst) oder bei Antonie Krapf (krapf-a@bistum-muenster.de) abgegeben werden. Die Gewinnerinnen bzw. Gewinner werden zum Fronleichnamswochenende über ihre erfolgreiche Teilnahme informiert werden.

     

    Wir wünschen Ihnen und Euch viel Spaß beim mitspielen!

     

    Es grüßt Sie Ihre Pastoralreferentin

    Antonie Krapf

     

    Erklärungen zum Osterrätsel!

    Anmeldeformular 

    ]]>
    news-983Thu, 25 Mar 2021 17:44:00 +0100Wortgottesdienst für Familien mit Kindern zu Palmsonntaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/wortgottesdienst-fuer-familien-mit-kindern-zu-palmsonntagWir laden die Familien mit ihren Kindern draußen zu einem Wortgottesdienst mit Palmweihe ein.In Albersloh ist der Wortgottesdienst am  Samstag, 27.03. um 16.00 Uhr auf der Wiemhove.

     

    In Sendenhorst ist der Wortgottesdienst am Sonntag, 28.03. um 10.30 Uhr auf dem Kirchplatz.

     

     

    ]]>
    news-985Thu, 25 Mar 2021 17:42:00 +0100Hausgottesdienst für Familien mit Kindern zu Osternhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/hausgottesdienst-fuer-familien-mit-kindern-zu-osternHier gelangen Sie zum Hausgottesdienst für Familien mit Kindern zu Ostern!

    ]]>
    news-981Fri, 19 Mar 2021 07:58:30 +0100Ludgerus-Sonntag in Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ludgerus-sonntag-in-alberslohAm Sonntag wird anlässlich des Hochfestes des heiligen Liudger des Patrons der St. Ludgerus-Kirche gedacht. Die Kirchengemeinde lädt herzlich zur festlichen Messfeier um 9.30 Uhr und um 18 Uhr zu einem „Feierlichen Wortgottesdienst zum Fest des Hl. Ludgerus“ (keine hl. Messe) unter Mitgestaltung des Flötisten Gary Woolf aus Münster ein.

     

    ]]>
    news-977Wed, 10 Mar 2021 15:30:00 +0100Kleiderkammer ab dem 29.03. wieder geöffnethttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kleiderkammer-ab-dem-2903-wieder-geoeffnet Die Kleiderkammer öffnet ab dem 29.03. wieder die Türen. Jeden Montag von 16-18 Uhr ist die Abgabe gut erhaltener Kleidung etc. möglich und jeden Dienstag von 9-11 Uhr ist die Kleiderkammer zur Ausgabe geöffnet. Während der Öffnungszeiten ist die Kleiderkammer unter der Telefon-Nr.: 02526-4291 an der Südstr. 5 in Sendenhorst zu erreichen.
     

    ]]>
    news-973Mon, 08 Mar 2021 15:25:29 +0100Die Büchereien St. Martin und St. Ludgerus öffnen ab dem 10.03.2021 wieder ihre Türen https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-2b402011f8Nach der neuen Corona-Schutzverordnung, dürfen die Büchereien unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wieder öffnen.In St. Martin öffent die Bücherei am 10.03.2021 öffnen wir wieder unsere Türen.

     

    Wir sind für Sie zu folgenden Zeiten da:

    Mittwochs: 15.00 – 18.00 Uhr

    Sonntag: 10.00 – 12.00 Uhr

     

    In St. Ludgerus öffnet die Bücherei am 11.03.2021 die Türen. Folgende Öffnungszeiten gelten in St. Ludgerus

     

    Donnerstag: 16.30 - 18 Uhr

    Sonntag: 10 bis 11.30 Uhr

    Sonntag, 14.03. eine einmalige Sonderöffnung von 15.00 - 17.00 Uhr

     

    Für den Besuch in den Büchereien gelten die dort üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

     

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihre Bücherei-Team's
     

    ]]>
    news-971Wed, 24 Feb 2021 10:30:12 +0100Adorationhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/adorationIn der Hektik des Alltags Kraft schöpfen, zur Ruhe kommen, Besinnung finden, der Seele Raum geben, das Gespräch mit Gott suchen…Was ist „Adoration“?

    Das englische Wort „Adoration“ bedeutet „Anbetung“. Bei diesem einstündigen gottesdienstlichen Angebot in unseren illuminierten Kirchen laden wir zu einer Stunde des persönlichen Gebetes mit Jesus ein, der im Sakrament des Brotes in der Monstranz, im sogenannten ausgesetzten, d. h. gezeigten Allerheiligsten, zugegen ist. Stille, Gesang und biblische Schriftstellen können dabei helfen, ins Gebet zu kommen. Es steht einem völlig frei zu kommen und zu gehen, wann man möchte. Zugleich besteht die Möglichkeit, mit einem Seelsorger zu sprechen: um sich persönlich segnen zu lassen, um ein Gespräch zu führen oder um die Beichte abzulegen. Herzlich willkommen!

     

    Die einstündigen Anbetungsabende finden in der Fastenzeit an folgenden Terminen abwechselnd in St. Martin, Sendenhorst und St. Ludgerus, Albersloh statt:

    Mittwoch, 24.02.2021 um 20 Uhr in St. Ludgerus, Albersloh
    Mittwoch, 17.03.2021 um 20 Uhr in St. Martin, Sendenhorst
    Mittwoch, 24.03.2021 um 20 Uhr in St. Ludgerus, Albersloh

    Des Weiteren findet ein „ADORATION.“-Abend am Vorabend zum Palmsonntag, und zwar am 27.03.2021 von 20 bis 22 Uhr, in der St-Martin-Kirche statt. 

     

    ]]>
    news-969Thu, 11 Feb 2021 07:37:45 +0100Informationen und Hinweise zur Österlichen Bußzeit / Fastenzeithttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/informationen-und-hinweise-zur-oesterlichen-busszeit-fastenzeitMit dem Beginn der Österlichen Bußzeit möchten wir Ihnen gerne einige Informationen und Hinweise mitgeben.
  • In einem Flyer (Download)  haben wir bis einschließlich Ostern alle besonderen liturgischen Angebote zusammengefasst. Wir laden Sie herzlich ein, aus diesen reichhaltigen und abwechslungsreichen Liturgien zu schöpfen. Wählen Sie gerne aus.
  • Ein zweiter Flyer (Download)  fasst die Grundanliegen der Fastenzeit zusammen und zeigt auf, wie wir diese in unserem Alltag umsetzen können. Die Lektüre lohnt sich.
  • Zur Austeilung der Asche am Aschermittwoch. Aufgrund der Maßnahmen wegen der Corona-Pandemie darf in diesem Jahr am Aschermittwoch das Aschenkreuz nicht in klassischer Weise ausgeteilt werden. In den Gottesdiensten werden wir Seelsorger wie bei der Kommunionspendung durch die Reihen gehen und Ihnen mit einem kleinen Löffel etwas Asche in die Hand geben, so dass Sie sich selber das Kreuz auf die Stirn zeichnen können. Vor der Austeilung der Asche nennt der zelebrierende Priester für alle mitfeiernden Gläubigen, nachdem er die Asche gesegnet und mit geweihtem Wasser besprengt hat, den biblischen Vers, den er sonst jedem Einzelnen zugesprochen hätte, entweder „Bekehrt euch und glaubt an das Evangelium.“ (Mk 1,15) oder „Bedenke, Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst.“ (vgl. Gen 3,19).
  • Seelsorgeteam auf dem Wochenmarkt. Zwei Vertreter aus dem Seelsorgeteam – manchmal auch ein Mitglied des Pfarreirates – werden in der Fastenzeit wieder an jedem Freitag von 9.30 bis 11 Uhr für Gespräche mit Ihnen zur Verfügung stehen. Gehen Sie gerne auf uns zu!
  • ]]>
    news-967Tue, 09 Feb 2021 11:48:13 +0100Impulse zur Fastenzeit in der St. Ludgerus-Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/impulse-zur-fastenzeit-in-der-st-ludgerus-kircheDer Sachausschuss Katechese lädt alle Interessierten zu drei Impulsen in der Fastenzeit ein. Dabei werden einzelne Orte in der St. Ludgerus-Kirche genauer in den Blick genommen. Die Historie wird als Hintergrundinformation kurz angesprochen, Schwerpunkt bei der Betrachtung ist aber die Bedeutung der Objekte für das christliche Glaubensleben. Somit fließen auch kurze Gebete oder Bibeltexte in die etwa halbstündigen Impulse ein.

    Die Termine wurden entgegen dem schon ausgelegten Flyer leicht verändert, sie sind nun jeweils Dienstag um 19.00h in der St. Ludgerus-Kirche:

    23.02.2021: Thema Kreuzweg & Kreuze

    09.03.2021: Thema Altarraum, Tabernakel & Ewiges Licht

    23.03.2021: Thema Osterkerze & Apostelleuchter

     

    ]]>
    news-965Tue, 09 Feb 2021 07:43:14 +0100Sternsingen anders!  - Ergebnis der Sternsingeraktion 2021https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternsingen-anders-ergebnis-der-sternsingeraktion-2021Die Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus und das Sternsingerteam freuen sich über ein gutes Sammelergebnis! 13.222 Euro spendeten Menschen in Sendenhorst in Albersloh. Damit wurden durch die hohe Spendenbereitschaft die Erwartungen deutlich übertroffen. Denn aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Sternsinger nicht wie in den vergangenen Jahrzehnten von Haus zu Haus gehen und den Segen bringen. Alternativ wurden kleine „Segenspakete“ in den Kirchen und Pfarrbüros ausgelegt, die von vielen Menschen in Anspruch genommen wurden. Viele spendeten bar oder online, in den Gottesdiensten oder den aufgestellten Sammeldosen. Auch ein Erlös der Tannenbaum-Sammelaktion der Pfadfinder und der Landjugend wurde freundlicherweise der Aktion zur Verfügung gestellt. Das Geld geht, wie jedes Jahr, an das sogenannte „Kindermissionswerk“, das durch verschiedenste Projekte auf der ganzen Welt Hilfe für Kinder ermöglicht. Sie reichen von Ernährungs- und Bildungsangeboten über Hilfsmöglichkeiten für Behinderte bis hin zur Unterstützung für vereinsamte Kinder, wie im diesjährigen Beispielland Ukraine zu sehen ist. Allen, die in irgendeiner Form gespendet haben, sagt das Team „Danke“! Und allen Menschen, die den Segen an die Türen gemacht haben, wünscht die Pfarrgemeinde ein segensreiches Jahr 2021.

    ]]>
    news-963Mon, 08 Feb 2021 17:19:01 +0100Goldenes Priesterjubiläum von Pfarrer i. R. Werner Jolkhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/goldenes-priesterjubilaeum-von-pfarrer-i-r-werner-jolkAm Samstag, 13. Februar, begeht Pfarrer i. R. Werner Jolk sein Goldenes Priesterjubiläum. An diesem Tag vor 50 Jahren wurde er zusammen mit acht weiteren Diakonen im Dom zu Münster von Bischof Heinrich Tenhumberg zum Priester geweiht. Werner Jolk stammt gebürtig aus Albersloh. Sein erster Einsatzort als Priester war die Gemeinde Liebfrauen in Goch am Niederrhein. Vier Jahre später wechselte er als Kaplan in die Gemeinde St. Josef Neubeckum. 1983 wurde er Pfarrer der Kirchengemeinde St. Konrad von Parzham in Rheine-Gellendorf. Mit diesem Jahr begann auch sein besonderer seelsorglicher Schwerpunkt: Er wurde Gehörlosenseelsorger für den Bezirk Rheine. Diese Tätigkeit übte er bis zum Anfang des Jahres 2014 aus. Im Jahre 1996 übernahm er die Leitung des Pfarrverbandes Rheine-Süd. 2004 wurde er `Vicarius Cooperator m. d. T. Pfarrer´, das heißt `Stellvertretender Mitarbeiter mit dem Titel Pfarrer´ in Herz Jesu / St. Konrad Rheine. Seit 2005 wohnt er wieder in seinem Heimatort Albersloh und half als Pfarrer emeritus in unserer Pfarrei mit. Im Oktober des vergangenen Jahres hat ihn unser Bischof Dr. Felix Genn in den Ruhestand versetzt.

    Wir danken Pfarrer Jolk für sein segensreiches Wirken im Weinberg des Herrn an unterschiedlichen Orten unseres Bistums. Wir danken auch Frau Tusch, die ihn seit 1984 als Haushälterin begleitet. Dass wir Christen Hörende werden, ist ein Grundauftrag der biblischen Botschaft und der Kirche. Vielleicht ist es dieser Urimpetus der Heiligen Schrift gewesen, der Werner Jolk dazu führte, in die Seelsorge für Gehörlose einzusteigen.

    Wir gratulieren seitens des Seelsorgeteams und der gesamten Pfarrei Pfarrer Werner Jolk von Herzen zu seinem Goldenen Priesterjubiläum und wünschen ihm weiterhin den Segen Gottes, von dem es im jüdischen und christlichen Urbekenntnis heißt: „Sh’ma Jisrael!“ = „Höre, Israel! Der Herr, unser Gott, ist einzig. Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft.“ Aufgrund der derzeitigen Situation der Corona-Pandemie werden wir es so halten, dass wir Pfarrer Jolk seitens der Pfarrei in der Messfeier am Sonntag, 14. Februar, 9.30 Uhr in St. Ludgerus unseren Dank zum Ausdruck bringen. Einen anschließenden Festakt mit Umtrunk im Ludgerus-Haus darf es leider zur Zeit nicht geben. Wir bitten um Verständnis!

    ]]>
    news-961Mon, 08 Feb 2021 17:16:27 +0100„Come and see“-Messe am Valentinstag, 14. Februar, 18 Uhr, St. Ludgerus – auch per Livestreamhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/come-and-see-messe-am-valentinstag-14-februar-18-uhr-st-ludgerus-auch-per-livestreamZur “come and see”-Messe am Sonntag, 14. Februar, der zugleich auch Karnevalssonntag ist – auch wenn wir in diesem Jahr coronabedingt auf die Feier des Karnevals verzichten müssen –, laden wir alle, besonders alle Paare – Ehe- und Verlobtenpaare, Freundschafts- und Liebespaare –, herzlich ein! Jesus und der heilige Valentin haben euch etwas zu sagen: Kommt und seht! Dieser Gottesdienst wird auch per Livestream übertragen.news-943Tue, 26 Jan 2021 12:20:00 +0100Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus Sendennhorst und Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-kirchengemeinde-st-martinus-und-ludgerus-sendennhorst-und-albersloh- gültig vom 25. Januar bis 14. Februar 2021Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus Sendenhorst und Albersloh

     

    - gültig vom 25. Januar bis einschließlich 14. Februar 2021 -

     

    Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie – gültig vom 25. Januar bis einschließlich 14. Februar

    1. Mund-Nasen-Schutz

    In allen Gottesdiensten besteht die Pflicht, FFP2- oder OP-Masken zu tragen (sogenannte medizinische Masken). Diese Verpflichtung gilt nur während der Gottesdienste, auch am Platz. Sie gilt nicht für den Besuch einer Kirche oder eines Gotteshauses außerhalb der Gottesdienstzeiten. Hier reicht weiterhin das Tragen einer sogenannten Alltagsmaske. Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske gilt auch bei Beerdigungsgottesdiensten in Kirchen oder Trauerhallen oder anderen geschlossenen Räumen, nicht aber bei Beerdigungsgottesdiensten und den „eigentlichen“ Beerdigungen im Freien. Auch hier genügen die sogenannten Alltagsmasken.

     

    2. Gottesdienste

    Für alle Gottesdienste – das schließt Tauffeiern, Beerdigungen und Hochzeiten ein – gilt der Mund-Nasen-Schutz für alle Gläubigen; für die liturgisch Diensttuenden gilt diese Regelung nicht (Priester, Messdiner, Lektor, Kantor, Kommunionspender, Prediger). Die Messdienerleiterrunde von St. Martin hat entschieden, dass die Messdiener in St. Martin den Mund-Nasen-Schutz zu tragen haben.

    Weiterhin gilt der Verzicht auf den Gemeindegesang. Nicht davon betroffen bleibt der Gesang von (kleineren) Chören, Scholen, Kantoren oder Gesangsensembles. Die Zahl der Sängerinnen und Sänger hängt schlicht von der Größe des zur Verfügung stehenden Raumes ab und liegt im Ermessen der musikalisch wie gottesdienstlich Zuständigen sowie der örtlichen Teams und Gremien.

    Auch können Musikensembles mit Bläsern sowie Soloinstrumente eingesetzt werden. Alle Musizierenden dürfen zur Vorbereitung der Gottesdienste regelmäßig proben.

    Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl bei Trauergottesdiensten und Beisetzungen auf dem Friedhof gibt es seitens des Bistums Münster nicht. Gibt die Stadt eine Begrenzung der Teilnehmerzahl für die Friedhofskapellen vor, gilt es diese anzuwenden.

     

    3. Sitzungen rechtlich vorgesehener Gremien

    Sitzungen rechtlich vorgesehener Gremien sind mit bis zu 20 Personen zulässig.

     

    4. Außerschulische Bildungsangebote

    Alle katechetischen Angebote, Glaubensgespräche, Bibelkreise und -gespräche, Messdienerstunden zur liturgischen Ausbildung, Gruppenstunden etc. sind in Präsenz untersagt – digital ist alles möglich!

     

    5. Seelsorge in Krankenhäusern und Altenhilfeeinrichtungen

    Die seelsorgerische Betreuung in Krankenhäusern und Altenhilfeeinrichtungen gilt es zu ermöglichen.

     

    Wenn wir alle uns an diese Regeln halten, dann können wir als Christen weiterhin zu gottesdienstlichen und anderen Versammlungen zusammenkommen – in Präsenz und digital –, was für unseren Glauben so existentiell wichtig ist. Bleiben wir, auch im Gebet, miteinander verbunden – und: Denken Sie positiv und bleiben Sie gesund!

     

    Für das Seelsorgeteam mit herzlichen Grüßen

     

    Informationen als Download!

    ]]>
    news-957Mon, 25 Jan 2021 17:10:11 +0100Bücherei St. Martin Sendenhorst bietet ab Februar „Bücherei to go“ anhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-st-martin-sendenhorst-bietet-ab-februar-buecherei-to-go-an„Bücherei to go“ unter diesem Motto bietet die Bücherei St. Martin wieder die Distanzleihe an, sowie beim Lockdown im März letzten Jahres.Die vorbestellten Medien können zu den üblichen Öffnungszeiten: Mittwochs von 15:00 – 18:00 Uhr und sonntags von 10:00 – 12:00 Uhr kontaktlos im Flur vor der Bücherei abgeholt werden und ausgeliehene Medien zurück gegeben werden.

    Dafür gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

    Für die Vorbestellung senden Sie eine E-Mail mit Ihren Wünschen an:

    buecherei-sendenhorst@bistum-muenster.de

    Unseren Katalog finden Sie unter: https://opacportal.bistum-muenster.de
     

     

     

    ]]>
    news-951Sat, 16 Jan 2021 09:40:00 +0100Aktionen im Rahmen des 850jährigen Dorfjubiläums von Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/aktionen-im-rahmen-des-850jaehrigen-dorfjubilaeums-von-alberslohAlbersloh feiert in diesem Jahr sein 850jähriges Dorfjubiläum. Es ist schade, dass aufgrund der Corona-Krise viele Veranstaltungen nicht stattfinden können. So musste bereits der ökumenische Auftakt am Sonntag, 3. Januar, entfallen. Der Arbeitskreis, der alle Veranstaltungen und Feierlichkeiten zu diesem Jubiläum plant, koordiniert und mit vielen anderen durchführt, nimmt sich dieser besonderen Herausforderung an und ist erfindungsreich bei der Suche nach anderen Formaten.

    So werden Sie nun, wenn Sie demnächst, liebe geneigte Leserin und lieber geneigter Leser, auf dem Pfad vom Teckelschlaut zur Ludgerus-Kirche flanieren und wieder zurück, mit interessanten und bewegenden Bildern an der großen Fensterfront des Saales des Ludgerus-Hauses begrüßt; Bilder, die aus der Geschichte und aus dem aktuellen Leben von Albersloh erzählen. Dafür wurde eine beschichtete Folie auf die Fensterfront angebracht. Diese Fotoshow wird über das ganze Jahr hindurch gezeigt. Am Ende dieses Jahres wird die angebrachte Folie wieder entfernt. Wenn der Saal des Ludgerus-Hauses für Treffen von größeren Gruppen im Laufe des Jahres wieder zugänglich ist, darf der Beamer, der der das Zeigen der Fotos ermöglicht, selbstverständlich an die Seite gestellt werden.

    Eine zweite Aktion seitens des Arbeitskreises ist die Bestrahlung der Ostwand der Ludgerus-Kirche und dreier Bäume auf der Wiemhove in unterschiedlichen Farben. Dafür ist ein Gerüst im Garten des Pfarrhauses aufgestellt worden. Diese Aktion ist am 14. Januar eröffnet worden und dauert vier Wochen.

    Dem Arbeitskreis gilt der Dank der Kirchengemeinde für sein ideenreiches Engagement!

    ]]>
    news-947Tue, 12 Jan 2021 11:05:19 +0100Erstkommunion 2021https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2021-4Aufgrund der aktuellen Corona-Lage finden im Januar keine Veranstaltungen statt.Weitere Informationen finden Sie hier!

    ]]>
    news-945Fri, 08 Jan 2021 13:01:55 +0100KÖB Sendenhorst und Albersloh weiterhin geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/koeb-sendenhorst-weiterhin-geschlossenDie Katholische Öffentliche Bücherei in Sendenhorst und Alberslohbleiben weiterhin bis einschließlich Sonntag, 31. Januar 2021, geschlossen. Die Leihfristen werden automatisch bis zum 14. Februar 2021 verlängert; Gebühren fallen dadurch nicht an.

    Auch ein Abholdienst für vorbestellte Medien wir nicht angeboten.

    ]]>
    news-941Thu, 24 Dec 2020 11:56:40 +0100Weihnachtsgruß von Pfarrer Clemens Lübbershttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/weihnachtsgruss-von-pfarrer-clemens-luebbers-1„Fürchte dich nicht!“ So spricht der Engel – nicht nur zu Josef und Maria, auch schon zu Hagar und Elija. Insgesamt einundsiebzigmal ist dieser Ausruf des Vertrauens in der Bibel erwähnt; oftmals richtet er sich an eine konkrete Person, manchmal auch an mehrere, wie den Hirten. Menschen sprechen ihn aus. Doch zumeist ist es Gott, der Herr, selbst – in einer Vision – sein Engel. Furcht ist nicht Angst, sondern meint das Respekt-Haben, die Achtung haben vor etwas Besonderem, Großem, nicht Erwartbarem. Deshalb sprechen wir auch von Gottesfurcht; sie meint die Ehrfurcht, die Ehre vor dem Herrn. Ist Ihnen, Euch, Dir in diesem Jahr dieser Zuspruch begegnet: „Fürchte dich nicht!“? Wann? Oder begegnete eher die Frage: Hast Du Angst? Vor einem Virus? Was da seit März mitten in unser Leben hereingebrochen ist – die Corona-Pandemie –, treibt uns um, weil Gewohntes und für selbstverständlich Gehaltenes in Frage gestellt wird. Für eine Gesamtdeutung ist es noch zu früh. Doch sehe ich in der Existenz dieses Virus, das die ganze Welt in Atem hält, einen Wink Gottes, seine Anrede an uns, die da lautet: ‚Begreife, Mensch, dass nicht Du die Natur im Griff hast, sondern die Natur Dich. Schau an, wie Du mit der von mir Dir übergebenen Erde umgehst. Wie lebst du? Der Wohlstand ist erarbeitet, Dir letztlich nur geliehen. Hege und pflege diese Erde, beute sie nicht aus, teile mit Menschen, nimm Dir Zeiten der Ruhe.‘ Es geht um die (Ehr)Furcht vor der Natur, letztlich vor Gott.

     

    Manches seit März war schmerzhaft: wenige bis gar keine Kontakte zu Menschen – gerade zu den alten und kranken –, keine Feiern, berechtigte Berufsexistenzsorgen, zeitweise keine Gottesdienste zum Mitfeiern – und das vor allem an den Drei Österlichen Tagen. Und doch in all dem: Hilfe von Mensch zu Mensch – nicht nur mit den digitalen Medien –, Neuaufbrüche – auch in unserer Pfarrei.

     

    Ich bin froh, dass seit März Priesterkandidat Lars Rother und seit August Pastoralreferentin Antonie Krapf unter uns weilen. Mit neuen Ideen beleben sie unsere Gemeinde. Mein Dank gilt an dieser Stelle noch einmal Eva Maria Jansen für ihr nahezu 25jähriges und leidenschaftliches Wirken in unserer Pfarrei. Besonders möchte ich mich an dieser Stelle bedanken bei denen, die im vergangenen Dreivierteljahr große Verantwortung auf sich genommen haben: das sind die Erzieherinnen in unseren Kindergärten mit ihren Leiterinnen und der Verbundleiterin, das sind die Lehrerinnen, Lehrer und Angestellten unserer Realschule mit ihrem Leiter, das sind die Mitarbeiterinnen unserer Büchereien, das sind unsere Pfarrsekretärinnen und unsere Küster mit ihren Vertretungen und es sind Sie, liebe Gläubige, die Sie seit Monaten mit Ihrem Ordnerdienst mithelfen, dass wir in unserer Pfarrei verantwortungsvoll Gottesdienste feiern können.

     

    Ihnen allen sowie denen, die in dieser Adventszeit besondere liturgische Angebote vorbereitet und durchgeführt und die wieder die Krippenlandschaften mit ihren Tannen und Lichtern aufgebaut haben, den Mitgliedern unserer kirchlichen Gremien, Gruppierungen, Verbände und Vereine: Ihnen allen von Herzen „Vergelt’s Gott“! Ich wünsche Ihnen und Euch, besonders denen, die in diesem Jahr Enttäuschung und Krankheit erleben und die angesichts des Todes eines lieben Menschen tiefen Schmerz erleiden mussten, die tröstende Botschaft des Engels Gabriel: „Fürchte dich nicht!“ und die Erfahrung, dass Gott wirklich der „Immanuel“ ist, der „Gott mit uns“!

     

    Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein hoffnungsfrohes neues Jahr 2021!

    Ihr Clemens Lübbers

     

    ]]>
    news-939Thu, 24 Dec 2020 11:54:21 +0100Sternsingeraktion 2021 Sendenhorst, Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternsingeraktion-2021-sendenhorst-alberslohDie Sternsingeraktion in Sendenhorst und Albersloh wird dieses Jahr nicht stattfinden können. Es wird keine Hausbesuche, keine Segensgedichte und kein Singen des bekannten Liedes geben. Auch die geplante alternative Form der Ausgabe des Segens an verschiedenen Stationen ist angesichts der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nicht möglich. Um aber trotz dieser unerwarteten Entwicklungen den Neujahrssegen der Sternsinger zu verbreiten, wird er in den Pfarrbüros und in den Kirchen nach den Feiertagen zum Mitnehmen ausliegen. Verbunden mit dem Segen bitten die Verantwortlichen der Sternsingeraktion wie gewohnt um Spenden für Hilfsprojekte für Kinder auf der ganzen Welt. Mit diesem Geld, welches sonst die Sternsinger mit ihren Sammelbüchsen zusammen tragen, wird vielfältige Unterstützung für Kinder auf der ganzen Welt ermöglicht. Dabei reichen die Projekt von Ernährungsangeboten und Bildungsangebote über Hilfsmöglichkeiten für junge Behinderte bis hin zur Unterstützung für vereinsamte Kinder, deren Eltern in fremden Ländern arbeiten gehen müssen. Informationen zu Spendenmöglichkeiten finden alle Interessierten beim Abholen des Segens sowie hier auf der Homepage.

    Das Organisationsteam dankt allen, die auch unter diesen veränderten Bedingungen die Sternsingeraktion unterstützen – um gemeinsam ein Segen für Kinder in aller Welt zu sein!

     

    ]]>
    news-937Thu, 17 Dec 2020 07:34:01 +0100Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus Sendenhorst und Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-kirchengemeinde-st-martinus-und-ludgerus-sendenhorst-und-albersloh- gültig vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 -1. Gottesdienste allgemein

    Für alle Gottesdienste gilt der Verzicht auf den Gemeindegesang. Die Untersagung des Gemeindegesangs bezieht sich sowohl auf Gottesdienste im Innenraum (Kirchen, Turnhallen, Zelte, Reithallen etc.) als auch auf Gottesdienste im Außenbereich (Plätze, Sportplätze, nicht überdachte Stadien, Schulhöfe, Marktplätze etc.). Nicht davon betroffen bleibt weiterhin der Gesang von (kleineren) Chören, Scholen, Kantoren oder Gesangsensembles. Die Zahl der Sängerinnen und Sänger hängt schlicht von der Größe des zur Verfügung stehenden Raumes ab und liegt im Ermessen der musikalisch wie gottesdienstlich Zuständigen sowie der örtlichen Teams und Gremien. Auch können Orchester und Musikensembles mit Bläsern sowie Soloinstrumente eingesetzt werden. Alle Musizierenden dürfen zur Vorbereitung der Gottesdienste regelmäßig proben. Natürlich gelten hierfür die bereits bekannten Regeln: Beim Singen und beim Musizieren mit Blasinstrumenten ein Mindestabstand von 2 Metern, bei anderen Instrumenten die üblichen 1,5 Meter; der Abstand zwischen Musizierenden und Gemeinde muss mindestens 4 Meter betragen.

     

    2. Beerdigungen und Tauffeiern

    a) Beerdigungsgottesdienste können in den Kirchen unter den unter 1. genannten Regeln wie gewohnt durchgeführt werden. Eine Begrenzung der Teilnehmerzahl bei Trauergottesdiensten und Beisetzungen auf dem Friedhof gibt es nicht.

    b) Tauffeiern dürfen selbstverständlich durchgeführt werden.

     

    3. Außerschulische Bildungsangebote

    Alle katechetischen Angebote, Glaubensgespräche, Bibelkreise und -gespräche, Messdienerstunden zur liturgischen Ausbildung, Gruppenstunden etc. sind in Präsenz untersagt – digital ist alles möglich!

     

    4. Weiteres

    Hinweisen möchte ich auf eine Videobotschaft unseres Bischofs Dr. Felix Genn. Er wendet sich im Zugehen auf das Weihnachtsfest mit einem Wort des Dankes und der Zuversicht an alle Gläubigen in unserem Bistum. Es ist ab dem 18. Dezember 2020 auf dem YouTube-Kanal unseres Bistums unter folgendem Link zu finden: https://youtu.be/DBPZDd-6qNY.

     

    Wenn wir alle uns an diese Regeln halten, dann können wir als Christen weiterhin zu gottesdienstlichen und anderen Versammlungen zusammenkommen, was für unseren Glauben so existentiell wichtig ist. Bleiben wir, auch im Gebet, miteinander verbunden!

     

    Für das Seelsorgeteam mit hochadventlichen Grüßen

    Pfarrer Clemens Lübbers

     

    Rahmenbedingungen als Download!

    ]]>
    news-935Thu, 10 Dec 2020 10:13:42 +0100Die Kirche in besonderem Lichthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/die-kirche-in-besonderem-lichtEine dunkle Kirche im Kerzenschein, ruhige Musik mit Lobpreisgesang und die ganze Kirche adventlich illuminiert. – In diesem Jahr lädt die katholische Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus seit Beginn des Advents alle Gemeindemitglieder zu besinnlichen Anbetungsstunden ein. „ADORATION.“ (engl.: „Anbetung“) bietet den Gläubigen eine Stunde der Besinnung, der Ruhe und des Gebets im Advent, der auch in Corona-Zeiten oft von Alltagsstress geprägt ist. „Wir möchten den Menschen einen Raum bieten, Kraft zu tanken, Ruhe zu schöpfen und einen Augenblick im Gebet zu verweilen.“, so Pfarrer Clemens Lübbers.Die eucharistische Anbetung, also das Beten vor dem ausgesetzten „Leib Christi“, der gewandelten Hostie in der katholischen Kirche, ist für viele Gläubige hierzulande entweder ein Relikt alter Zeiten oder aber Neuland. In vielen Ländern Europas haben inzwischen gerade Jugendliche diese Gebetsform für sich wiederentdeckt, was Lars Rother, Priesterkandidat in der Gemeinde, zu berichten weiß: „Während meines Auslandsstudiums in Florenz sowie bei Besuchen von einigen Mitbrüdern in Frankreich habe ich erlebt, dass die für viele eher altbacken erscheinende Anbetung gerade bei Jugendlichen einen Nerv trifft. Ich habe volle Kirchen erlebt, in denen Jugendliche einfach nur ‚da sein‘ konnten und beteten.“

    Um allen Gläubigen einen guten Einstieg in die ADORATION. zu bieten, hat das Vorbereitungsteam für alle Besucher am Eingang der Kirche ein kleines Willkommenspaket vorbereitet: ein Briefumschlag, in dem sich ein Bibeltext, eine Meditationsanleitung sowie eine Hinführung zum Gebet befinden. Außerdem erhalten alle Besucher am Eingang der Kirche ein Teelicht und Weihrauchkörner, die vor dem Altar entzündet werden können. Das Ungewöhnliche, aber dadurch vielleicht sehr Einladende für diejenigen, die sich nicht sicher sind, ob das etwas für sie sein könnte: Man darf kommen und gehen, wann man möchte. „Es steht jedem frei, eine ganze Stunde zu bleiben, oder aber auch nur fünf oder zehn Minuten.“, so Pfarrer Lübbers. Außerdem bietet das Seelsorgeteam an jedem Abend Gesprächs- und Beichtangebote an. Hierzu sind ein Priester sowie ein weiteres Mitglied aus dem Seelsorgeteam der Pfarrei anwesend.

     

    Die Anbetungsabende ADORATION. finden jeden Mittwochabend im Advent statt. Der nächste Termin ist am 16.12. ab 20 Uhr in der St.-Martin-Kirche. Eine Woche später findet die letzte ADORATION. in Albersloh am 23.12. ab 20 Uhr statt.

    ]]>
    news-929Thu, 26 Nov 2020 08:18:54 +0100Roratemessehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/roratemesseDie Roratemesse hat ihren Namen vom ersten Wort des lateinischen Eröffnungsgesangs (Introitus) „Rorate caeli desuper et nubes pluant iustum“, zu deutsch: „Tauet, Himmel, von oben, ihr Wolken regnet herab den Gerechten“. Diese Aufforderung entstammt einem Vers aus dem Buch des Propheten Jesaja (Jes 45,8). Vertont ist dieses markante Wort zu finden als Kehrvers im Gotteslob bei der Nr. 234 und als Lied bei der Nr. 753 („Tauet, Himmel, den Gerechten“); ebenso kommt es vor – etwas verkürzt – in der Kyrie-Litanei im Gotteslob Nr. 158.

    Jede Sonntag-Messfeier beginnt offiziell mit einem Gregorianischen Choral, dem Introitus, das heißt dem Eröffnungsgesang. Das erste Wort dieses Gesangs gibt dem Sonntag den Namen. Der vierte Advent beginnt mit dem Introitus „Rorate caeli“; deshalb wird der vierte Advent auch „Rorate“ genannt.

    Die Roratemessen waren – und sind – zunächst Marienmessen, das heißt Messfeiern, die besonders der Gottesmutter gewidmet sind. Weshalb? Die zweite Hälfte des genannten Jesaja-Verses gibt den Grund an; sie lautet: „Tu dich auf, o Erde, und sprosse den Heiland hervor.“ Diese Vershälfte ist auch in der dritten Strophe des Liedes „O Heiland, reiß die Himmel auf“ zu finden: „O Erd, schlag aus, schlag aus, o Erd“. Es wird deutlich: Das „Rorate caeli“ bittet nicht nur um das Kommen des Herrn, sondern es enthält auch eine Aussage über Maria: Der Schoß Mariens als der Schoß der Erde. Nach der Theologie der Kirchenväter wird Maria als Repräsentantin der Erde gesehen. Sie ist der Typus der reinen Schöpfung, die ihren Schöpfer und Erlöser hervorbringt. Es gehört daher zum Wesen der Roratemessen, dass das Gedächtnis der Gottesmutter an einer Stelle erscheint, sei es als Lied oder als Gebet.

    Die Roratemessen wurden von Anfang an sehr feierlich gestaltet, das heißt mit viel Kerzenlicht, mit Weihrauch und mit dem Singen der liturgischen Gesänge durch den Priester, den Kantor und eine Schola. Ursprünglich wurden sie frühmorgens vor Arbeitsbeginn gefeiert – im Schein vieler Kerzen, die man teilweise schon für den Weg zur Kirche brauchte in einer Zeit, in der es noch kein elektrisches Licht gab.

    Wir laden Sie herzlich ein zum Mitfeiern der Roratemessen, die wir in unserer Pfarrei an mehreren Abenden im Advent in unseren Kirchen feiern!

    ]]>
    news-927Tue, 24 Nov 2020 07:35:20 +0100Sternstunde am 02. Dezember in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternstunde-am-02-dezember-in-st-martinLeider entfällt aufgrund der Corona-Lage die Sternstunde.Das Vorbereitungsteam hat ein Ersatzangebot: Sich eine Sternstunde nach Hause holen: Jeder kann sich ein Stern-Teelicht und einen spirituellen Impuls am Mi. 02.12. zwischen 19:00-19:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin abholen.

    ]]>
    news-925Tue, 24 Nov 2020 07:32:08 +0100Adoration - Anbetunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-fd8ae7a3a6In der Hektik des Alltags oder in der oftmals stressigen Adventszeit Kraft schöpfen, zur Ruhe kommen, Besinnung finden, der Seele Raum geben, das Gespräch mit Gott suchen…Zur einer „ADORATION.“ (dt. = Anbetung), einer besinnlichen Stunde der eucharistischen Anbetung, lädt die Pfarrei St. Martinus und Ludgerus alle Gemeindemitglieder, vor allem auch Jugendliche, herzlich ein. Die einstündigen Anbetungsabende finden im Advent jeden Mittwochabend abwechselnd in St. Martin, Sendenhorst und St. Ludgerus, Albersloh statt. Des Weiteren findet ein „ADORATION.“-Abend am Vorabend zum 2. Advent, und zwar am 05.12.2020 von 20 bis 22 Uhr, in der St-Martin-Kirche statt. An allen fünf „ADORATION.“-Abenden besteht die Möglichkeit zum Gespräch, zum Zuspruch eines Segens oder zur Beichte durch mindestens zwei Seelsorger unserer Gemeinde. Es gilt: Sie können kommen und gehen, wann Sie wollen. Nehmen Sie sich so viel Zeit, wie Sie brauchen!  

    ]]>
    news-923Thu, 19 Nov 2020 11:50:16 +0100Wiederaufnahmen der Kinderwortgottesdienste in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/wiederaufnahmen-der-kinderwortgottesdienste-in-st-martinMit Beginn der Adventszeit werden wir die Kinderwortgottesdienste wieder beleben. Der erste findet statt am Dienstag, 1. Dezember um 17 Uhr. 

    ]]>
    news-921Mon, 16 Nov 2020 16:38:15 +0100Holzandenken zur Advents- und Weihnachtszeithttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-1ca033bcf4Aus dem nicht verwerteten Holz der Kirchenbänke von St. Ludgerus Albersloh wurden im Jahr 2019 hochwertige Andenken gefertigt. Der Kunsttischler Konrad Horsch hatte in der historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf verschiedene Produkte aus den nicht verwerteten Seitenelementen der Kirchenbänke entwickelt.

    Die hochwertig verarbeiteten, in schlichtem Design gehaltenen Andenken aus massivem Eichenholz können in mehreren Varianten auch in diesem Jahr gekauft werden. Zum Beispiel sind noch die Würfel für Teelichte in vier Größen vorrätig, welche gut als Adventsdekoration genutzt werden können. Auch drei Stövchen sind noch vorhanden. Ergänzt werden die Holzarbeiten von Scherenschnittkarten der Künstlerin Jessica Maria Toliver.

    Um vorab auszusuchen, welche Modelle für Sie interessant sein könnten, gelangen sie hier zur Übersicht der Holzarbeiten aus den Kirchenbänken.

    Erhältlich sind die Andenken in beiden Pfarrbüros und im Ludgerus-Haus. Bitte melden sie sich wegen der Einschränkungen durch die Corona-Regeln vorab telefonisch in einem der Pfarrbüros oder bei Edith Pufahl (Tel. 02535 9412).

      

    ]]>
    news-919Fri, 06 Nov 2020 10:04:58 +0100Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen - Stand 02.11.2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-stand-02112020- gültig vom 2.-30. November 2020 - 1. Allgemeines

    1.1. Abstands- und Hygieneregelungen

    Bei allen Zusammenkünften werden die inzwischen allseits bekannten Abstands- und Hygieneregelungen beachtet.  

     

    1.2. Bedeckung von Mund und Nase

    Ab einer Inzidenz von 35 tragen die Teilnehmer auch bei seelsorglichen Zusammenkünften eine Mund-Nase-Bedeckung.

     

    1.3. Begrenzung der Teilnehmerzahl

    Sofern nach vorheriger Prüfung alternativer Formen eine Zusammenkunft in Präsenz stattfinden soll, wird die Teilnehmerzahl von 20 Personen nicht überschritten.

     

    1.4. Lüftung

    Für eine gründliche Lüftung – auch während der Zusammenkünfte – wird Sorge getragen.

     

    1.5. Rückverfolgbarkeit

    Die Rückverfolgbarkeit wird gesichert.

     

    1.6. Weiteres

    • Büchereien können ihr Angebot weiterhin vorhalten. Die einfache Rückverfolgbarkeit entfällt für Personen, die die Bücherei ausschließlich zur Abholung oder Rückgabe von Medien aufsuchen.
    • Führungen in den Kirchen sind nicht erlaubt.
    • Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sind untersagt.
    • Martinsumzüge: Diese sind untersagt. Einzige Ausnahme: Martinszüge oder -feiern als rein interne Veranstaltungen auf dem Gelände einer Schule oder Kita, an denen aber Eltern oder andere externe Personen nicht teilnehmen dürfen.

    2.Gottesdienste

    Gottesdienste dürfen und sollen gefeiert werden unter Beachtung der bekannten Hygiene-Maßgaben. Das betrifft auch Firm-, Trau- und Taufgottesdienste. Für Beerdigungen auf Friedhöfen ist für die Zahl der Teilnehmenden keine Beschränkung vorgesehen. Es gelten ggf. die in kommunalen Allgemeinverfügungen vorgesehenen Sonderregelungen.

     

    2.1. Bedeckung von Mund und Nase

    Ab einer Inzidenz von 35 tragen die Gottesdienstbesucher eine Mund-Nase-Bedeckung. Ausgenommen sind Zelebranten, liturgische Dienste, Lektoren und Vorsänger.

    Diese Verpflichtung besteht auch für Kinder ab Schuleintritt. Sie besteht nicht für Personen, die aus medizinischen Gründen keine Alltagsmaske tragen können. Das ist durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, welches auf Verlangen vorzulegen ist.

     

    2.2. Gesang

    Gemeindegesang ist zulässig unter Einhaltung des Mindestabstandes und unter Berücksichtigung der Inzidenzwerte. Ab einer Inzidenz von 50 wird der Gemeindegesang deutlich reduziert. Bei Freiluftgottesdiensten kann unter Einhaltung der erforderlichen Abstandsregeln gesungen werden. Chorgesang bleibt nach den Vorgaben der Anlage „Hygiene- und Infektionsstandards“ zur CoronaSchVO erlaubt.

    Konzerte sind bis zum 30. November 2020 unzulässig. Das bedeutet, dass Chorproben bis zum 30. November 2020 nicht möglich sind. Chorgruppen können sich allerdings ohne weiteres vor Beginn eines Gottesdienstes einsingen oder proben.

     

    2.3. Mundkommunion

    Es gilt weiterhin die Regelung, die in unserer Pfarrei besteht: Der Empfang der Mundkommunion ist am Ende der Messfeiern an Werktagen möglich. Auch dabei gilt es die Abstandsregeln einzuhalten.

     

    3. Außerschulische Bildungsangebote

    Katechetische Angebote sind möglich. Darunter zählen z. B. die Sitzungen der Pastoralteams, Katechesen, Glaubens- oder Seelsorgegespräche, Bibelkreise und -gespräche, Messdienerstunden zur liturgischen Ausbildung. Elternabende o. ä. zählen nicht dazu.

     

    4. Sitzungen, Versammlungen

    • Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen unserer Vereine ebenso wie Pfarreiratsratssitzungen, Sitzungen von Stiftungsräten und Kirchenvorstandssitzungen können mit bis zu 20 Personen durchgeführt werden. Finden diese in unseren Gemeindehäusern statt, gilt Maskenpflicht auch am Platz.
    • Für den Betrieb in den Pfarrbüros ist darauf zu achten, dass bei Kontakten sowohl für Mitarbeitende als auch für Nutzende (Besucherinnen und Besucher) Maskenpflicht besteht. Zudem ist die einfache Rückverfolgbarkeit sicher zu stellen.

    5. Einrichtungen der Kranken-, Alten- und Behindertenhilfe

    Der Zugang zu diesen und sonstigen „Teilhabeeinrichtungen“ ist für Seelsorgerinnen und Seelsorger auch in den kommenden Wochen seitens der entsprechenden Einrichtungen zu gewährleisten. Das ist so in einer gesonderten Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales geregelt.

     

    Wenn wir alle uns an diese Regeln halten, dann können wir als Christen weiterhin zu gottesdienstlichen und anderen Versammlungen zusammenkommen, was für unseren Glauben so existentiell wichtig ist. Bleiben wir, auch im Gebet, miteinander verbunden!

     

    Für das Seelsorgeteam,

    Pfarrer Clemens Lübbers

     

    Hier gelangen Sie zur Downloadversion!

    ]]>
    news-917Wed, 04 Nov 2020 09:07:56 +0100Segnungsfeier für werdende Eltern am 10.11.2020 entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/segnungsfeier-fuer-werdende-eltern-am-10112020-entfaelltAufgrund der aktuellen Situation entfällt die Segnungsfeier für werdende Eltern.news-915Tue, 03 Nov 2020 07:41:20 +0100Bücherei St. Martin bleibt geöffnethttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-st-martin-bleibt-geoeffnetIn Zeiten des "lockdown light" bleibt die Bücherei St. Martin geöffnet!Das Team freut sich, dass es sein Angebot an die Nutzer weiterhin aufrecht halten kann.
    Es gelten selbstverständlich die inzwischen bekannten Hygienemaßnahmen.

     
    Zahlreiche Neuanschaffungen wurden in den letzten Tagen eingepflegt, die ab sofort zur Ausleihe bereitstehen. Unter https://opacportal.bistum-muenster.de/sendenhorst hat jeder die Möglichkeit, sich die neuen Titel anzuschauen.

    Der für den 8. November geplante Bücherbasar wird jedoch zunächst auf einen späteren Termin verschoben. Nähere Informationen erhalten Sie zu gegebener Zeit.

    ]]>
    news-913Fri, 30 Oct 2020 09:37:10 +0100Trauercafé entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/trauercafe-entfaelltAufgrund der neuen Corona-Lage muss leider das Trauercafé der Caritas-Gruppe am Sonntag, den 08.11. entfallen. news-911Fri, 30 Oct 2020 07:37:03 +0100Kinderwortgottesdienst am 03.11. entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-am-0311-entfaelltAufgrund der Corona-Lage entfällt der Kinderwortgottesdienst am Dienstag, 03.11.2020.news-909Tue, 27 Oct 2020 09:08:54 +0100Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-15Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Donnerstag, 05.11.2020 um 19.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-907Tue, 27 Oct 2020 09:08:27 +0100Erstkommunion 2021 - Elternabend am 02.11. entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2021-3Leider muss der Elternabend am Montag, 02.11. entfallen!news-905Tue, 27 Oct 2020 09:05:54 +0100Kolping-Altkleider-Straßen-Sammlung am 7. Novemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kolping-altkleider-strassen-sammlung-am-7-novemberDiese Gemeinschafts-Aktion des Kolpingbezirks Ahlen läuft schon seit über 25 Jahren.Alle Sendenhorster werden gebeten die gesammelten Kleidungsstücke, Stricksachen sowie gebündelte Schuhpaare als Spende der Kolpingsfamilie zu übergeben. Die Sammlung findet bei jedem Wetter ab 9.00 Uhr statt. Bitte die Säcke und Kartons erst am Morgen des Sammeltages gut sichtbar an den Straßenrand stellen, damit sie nicht beschädigt oder gestohlen werden.

    Das Sammeln von Altkleidern hat nicht nur eine soziale Komponente, sondern auch einen wichtigen ökologischen Nutzen. Ohne Altkleidersammlung würden in Deutschland jährlich über 1 Millionen Tonnen Textilien über den Restmüll entsorgt. Der Anbau von Baumwolle zur Produktion neuer Textilien benötigt einen hohen Einsatz vom Wasser. Düngemitteln und Pestiziden. Altkleidersammeln schont den Boden, Wasser, Luft und reduziert den CO2 Ausstoß.

    ]]>
    news-903Wed, 21 Oct 2020 14:05:35 +0200Literatur trifft Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-5Leider entfällt "Literatur trifft Kirche" am 04.11.2020.news-901Mon, 19 Oct 2020 16:25:34 +0200Senioren-Café am Mittwoch, 21. Oktober entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/seniorenkaffee-am-mittwoch-21-oktober-entfaelltAufgrund der stark gestiegenen Corona-Zahlen muss das Senioren-Café am Mittwoch, 21.10. leider entfallen.news-899Mon, 19 Oct 2020 16:16:01 +0200Aktuelle Regeln für Gottesdienste in der Pfarrei St. Martinus und Ludgerus - Stand: 22.10.2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-kirchengemeinde-st-martinus-und-st-ludgerus-sendenhorst-und-albersloh-stand-17102020Leider steigen die Infektionszahlen auch in Deutschland weiter stark an. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage gilt ab sofort lt. Vorgabe vom Bistum Münster:

    • Eine Maskenpflicht für die Gläubigen auch am Platz. Ausgenommen sind Zelebranten, liturgische Dienste, Lektoren und Vorsänger
    • bei Beerdigungen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
    • Eine Reduzierung des Gesanges - kein Verbot.

    Diese zusätzlichen Maßnahmen gelten nur, solange und insoweit als die Inzidenz in den Kommunen und Kreisen die Zahl 35 pro 100.000 Einwohner überschreitet bzw. solange und insoweit eine Allgemeinverfügung besteht. Danach gelten weiterhin „nur“ die in der Coronaschutzverordnung vorgesehenen und die seitens der NRW Bistümer seit dem 1. Mai  mit dem Land vereinbarten Rahmenbedingungen.

     

    Für das Seelsorgeteam,

    Pfarrer Clemens Lübbers

    ]]>
    news-897Thu, 15 Oct 2020 11:17:10 +0200Pfarrbüro Sendenhorst am Montag, 26.10.2020 nachmittags geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-sendenhorst-am-montag-26102020-nachmittags-geschlossenAufgrund einer Fortbildung der Mitarbeiterinnen bleibt das Pfarrbüro am 26.10.2020 nachmittags geschlossen. news-895Thu, 15 Oct 2020 11:16:33 +0200Elternabend Erstkommunion 2021https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2021-2Aufgrund der aktuellen Corona-Lage muss der Elternabend am 27.10.2020 leider ausfallen. news-891Thu, 08 Oct 2020 12:15:04 +0200Sternsingeraktion – Suche nach hauptverantwortlicher Mithilfehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternsingeraktion-suche-nach-hauptverantwortlicher-mithilfeTobias Tiedeken ist seit vielen Jahren hauptverantwortlich für die Durchführung der Sternsingeraktion in Sendenhorst zuständig; in Albersloh kümmert sich darum an erster Stelle Judith Seebröker. Beide geben diese Aufgabe ab: Herr Tiedeken 2022, Frau Seebröker spätestens 2023. Nun suchen wir nach geeigneten Personen, die diese Gesamtverantwortung übernehmen. Zur Seite stehen einem weitere Helfer. Damit solch ein Wechsel gut gelingt, ist es sehr hilfreich, wenn sich bereits jetzt Personen melden, die diese Aufgabe gerne übernehmen, um die Abläufe und Gepflogenheiten bei der Aktion im Januar des nächsten Jahres kennenzulernen. Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Pfarrbüro und stehen Ihnen Tobias Tiedeken (T.: 0 25 26 / 9 38 84 97) und Judith Seebröker (01 76 / 39 79 77 31) gerne zur Verfügung. Es wäre schade, wenn diese Aktion mangels Bereitschaft zur Mithilfe nur sehr eingeschränkt oder gar nicht stattfinden kann.

    ]]>
    news-889Thu, 08 Oct 2020 12:14:08 +0200Geänderte Öffnungszeiten in der Bücherei Albersloh in den Herbstferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/geaenderte-oeffnungszeiten-in-der-buecherei-albersloh-in-den-herbstferienDie Bücherei hat in den Herbstferien vom 12.-24.10. donnerstags geschlossen. Sonntags ist die Bücherei wie gewohnt von 10.-11.30 Uhr geöffnet. news-887Thu, 08 Oct 2020 12:12:10 +0200Rosenkranzandacht in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rosenkranzandacht-in-st-ludgerusDer Kirchenchor St. Ludgerus gestaltet am 20.10.2020 um 19 Uhr eine Rosenkranzandacht. Alle Gemeindemitgliedersind herzlich eingeladen, in der St. Ludgerus-Kirche diese Andacht mitzufeiern. news-877Sat, 03 Oct 2020 11:41:00 +0200Neue Marienstatue in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-marienstatue-in-st-ludgerusDie St. Ludgerus-Kirche ziert seit Beginn dieses Monats eine neue Marienstatue. Dem Stifter gebührt ein aufrichtiges und herzliches Dankeschön! Es ist besonders erfreulich, dass mit dem Beginn des Rosenkranzmonates Oktober diese neue Marienfigur Bestandteil von St. Ludgerus geworden ist.

    Wir laden herzlich dazu ein, vor der Marienfigur im Gebet zu verweilen und die Muttergottes um Fürsprache in persönlichen Anliegen zu bitten.

    ]]>
    news-885Thu, 01 Oct 2020 11:52:10 +0200Kinderwortgottesdienste sonntags und dienstags in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienste-sonntags-und-dienstags-in-st-martinEs ist schön, dass es ab Dienstag, 7.10., um 17 Uhr in St. Martin wieder Kinderwortgottesdienste gibt. Leider ist dies für sonntags um 11 Uhr, parallel zur Messfeier in St. Martin, aufgrund der Corona-Pandemie bis voraussichtlich zum Ende des Jahres noch nicht möglich. Sie erfahren von uns, wann wir die Sonntag-Kinderwortgottesdienste in St. Martin wieder aufnehmen. Leider ist dies für sonntags um 11 Uhr, parallel zur Messfeier in St. Martin, aufgrund der Corona-Pandemie bis voraussichtlich zum Ende des Jahres noch nicht möglich. Sie erfahren von uns, wann wir die Sonntag-Kinderwortgottesdienste in St. Martin wieder aufnehmen.

    ]]>
    news-883Thu, 01 Oct 2020 11:50:42 +0200Sternsingeraktion – Suche nach hauptverantwortlicher Mithilfehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-d0a0cdd032Tobias Tiedeken ist seit vielen Jahren hauptverantwortlich für die Durchführung der Sternsingeraktion in Sendenhorst zuständig; in Albersloh kümmert sich darum an erster Stelle Judith Seebröker. Beide geben diese Aufgabe ab: Herr Tiedeken 2022, Frau Seebröker spätestens 2023. Nun suchen wir nach geeigneten Personen, die diese Gesamtverantwortung übernehmen. Zur Seite stehen einem weitere Helfer. Damit solch ein Wechsel gut gelingt, ist es sehr hilfreich, wenn sich bereits jetzt Personen melden, die diese Aufgabe gerne übernehmen, um die Abläufe und Gepflogenheiten bei der Aktion im Januar des nächsten Jahres kennenzulernen. Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Pfarrbüro und stehen Ihnen Tobias Tiedeken (T.: 0 25 26 / 9 38 84 97) und Judith Seebröker (01 76 / 39 79 77 31) gerne zur Verfügung. Es wäre schade, wenn diese Aktion mangels Bereitschaft zur Mithilfe nur sehr eingeschränkt oder gar nicht stattfinden kann.

    ]]>
    news-881Thu, 01 Oct 2020 11:42:36 +0200Petition - Stoppt das Leid der Menschen in Moria!https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-0ef5765c61Am Freitag, 25.09., hat die pax Christi-Ortsgruppe Sendenhorst anlässlich des ‚Tags des Flüchtlings‘ mit einer Veranstaltung auf dem Kirchplatz der St. Martin-Kirche auf das erschreckende Leid und die unwürdigen und katastrophalen Bedingungen für die Flüchtlinge im Flüchtlingslager in Moria auf der griechischen Insel Lesbos hingewiesen. Wir und auch die örtliche Presse berichteten darüber. In diesem Zusammenhang luden die Veranstalter ein, eine Peition zu unterschreiben, um möglichst vielen Flüchtlingen eine Bleibe in Deutschland zu ermöglichen. Wir laden Sie herzlich ein, diese Petition durch Ihre Unterschrift zu unterstützen. Das können Sie tun, indem Sie auf Listen, die in den Eingangsbereichen unserer beiden Kirchen ausliegen, Ihre Anschrift und Unterschrift hinterlegen, oder indem Sie die Liste öffnen und die Angaben dort machen und ins Pfarrbüro bringen.

    Liste - Petition - Stoppt das Leid der Menschen in Moria!

    Ansprache vom 25.09.2020

    ]]>
    news-879Thu, 01 Oct 2020 11:41:58 +0200Livestream der 9.30-Uhr-Messfeier jeden Sonntag aus St. Ludgerus ab 4. Oktoberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/livestream-der-930-uhr-messfeier-jeden-sonntag-aus-st-ludgerus-ab-4-oktoberWie bereits in der vergangenen Wocheninfo mitgeteilt, besteht vor allem für kranke und alte Menschen aus unserer Pfarrei ab diesem Sonntag um 9.30 Uhr die Möglichkeit, die Heilige Messe per Livestream mitzufeiern. Es wird die Messfeier aus der St. Ludgerus-Kirche übertragen. Den entsprechenden Link finden Sie auf der ersten Seite unserer Homepage. Es wird die Messfeier aus der St. Ludgerus-Kirche übertragen. Den entsprechenden Link finden Sie auf der ersten Seite unserer Homepage.

    ]]>
    news-875Wed, 30 Sep 2020 07:37:42 +0200Anmeldewochen in den Kindertageseinrichtungen für das Kita – Jahr 2021/2022https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/anmeldewochen-in-den-kindertageseinrichtungen-fuer-das-kita-jahr-2021-2022Die offizielle Anmeldewoche in den Kindertageseinrichtungen ist von Montag, 26.10. bis Freitag, 06.11.2020.Es wird um eine telefonische Terminabsprache gebeten, um allen Familien eine individuelle Anmeldemöglichkeit zu geben.

     

    Bestätigen Sie ggf. eine Anmeldung, die schon vor längerer Zeit stattgefunden hat.

    Sie bekommen bei der Anmeldung in der Kindertageseinrichtung das aktuelle Anmeldeformular des Jugendamtes.

     

    Kontakt:

    St. Johannes, Südtor 15 a, Ella Zimon, Tel.: 02526-937207

    St. Marien, Fröbelstraße 6, Ina Westbeld, Tel.: 02526-821   

    St. Michael, Overbergstraße 2, Lilly Deitert, Tel.: 02526-1570

    St. Ludgerus, Teckelschlaut 6, Albersloh, Nicole Hattrup, Tel.: 02535-512

    ]]>
    news-873Wed, 30 Sep 2020 07:36:12 +0200Kennlern- und Beratungstermine in der Kindertageseinrichtungenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kennlern-und-beratungstermine-in-der-kindertagesstaettenHerzlich Willkommen in unserem Familienzentrum! Ab Montag, den 05.10.2020 bieten wir Ihnen Kennlern- und Beratungstermine in der Einrichtung an, da die Tage der offenen Tür nicht stattfinden können.Für einen Termin nehmen Sie bitte telefonischen Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns, Ihnen unsere Einrichtung, wenn auch etwas eingeschränkt, zeigen zu können.

    Beachten Sie die Mund-Nasen-Schutzpflicht und die Hygienebestimmungen vor Ort.

    Es grüßt Sie die Einrichtungsleiterin und ihr Team

    ]]>
    news-871Thu, 24 Sep 2020 12:18:22 +0200Beauftragung von Antonie Krapf und Pia Reich zur Pastoralreferentinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/beauftragung-von-antonie-krapf-und-pia-reich-zur-pastoralreferentinAm Sonntag, 27. September, 14.30 Uhr, beauftragt Bischof Dr. Felix Genn in einer Pontifikalmessfeier im Dom zu Münster 23 Frauen und Männer zu Pastoralreferenten. Unter ihnen sind auch unsere neue Pastoralreferentin Antonie Krapf und Pia Reich, die gebürtig aus unserer Pfarrei stammt. Aufgrund der Corona-Pandemie kann nur Pfarrer Lübbers an der Feier teilnehmen. Wir wünschen den beiden noch einmal von Herzen Gottes Segen und die Lust und Leidenschaft, Gottes Wort und Jesu Botschaft in der heutigen Zeit durch ihren Dienst zu bezeugen!

    ]]>
    news-869Thu, 24 Sep 2020 12:15:35 +0200„Talk mit dem (angehenden) Pastor“ am 1. Oktober in der „Titanic“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/talk-mit-dem-angehenden-pastor-am-1-oktober-in-der-titanicHerzliche Einladung zum „Talk mit dem (angehenden) Pastor“, das heißt zum offenen Gespräch – es darf alles gefragt werden! – mit Pfarrer Clemens Lübbers und Priesterkandidat Lars Rother am Donnerstag, 1. Oktober, 19.30 Uhr in der Gaststätte „Titanic“! news-867Thu, 24 Sep 2020 12:14:47 +0200Livestream der Messfeier um 9.30 Uhr aus St. Ludgerus ab 4. Oktoberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/livestream-der-messfeier-um-930-uhr-aus-st-ludgerus-ab-4-oktoberMit der Renovierung und liturgischen Umgestaltung der St. Ludgerus-Kirche war auch beabsichtigt, dass generell die Messfeier sonntags um 9.30 Uhr per Livestream übertragen wird, so dass vor allem kranken und alten Menschen, die den Weg zur Kirche nicht mehr auf sich nehmen können, es ermöglicht wird, aus einer unserer beiden Kirchen den Gottesdienst zu Hause oder im Altenpflegeheim mitfeiern zu können. Die Installation dafür ist nun abgeschlossen, so dass ab 4. Oktober der Livestream an den Start gehen kann. Nähere Informationen dazu erfolgen in der kommenden Wocheninfo.

    ]]>
    news-865Thu, 24 Sep 2020 12:14:00 +0200Wiederaufnahme des Kollektantendienstes ab 3. Oktoberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/wiederaufnahme-des-kollektantendienstes-ab-3-oktoberDie Kollektanten nehmen ab 3. Oktober dankenswerterweise wieder ihren Dienst auf. Sie gehen während der Gabenbereitung durch die nicht besetzten Bankreihen – so wie die Priester und Kommunionhelfer bei der Spendung der hl. Kommunion –, tragen dabei einen Mundschutz und halten den Kollektenkorb bereit, so dass man ihn mit einer Gabe füllen kann. Der Korb wird nicht von den Gläubigen weitergereicht, sondern von den Kollektanten.

    ]]>
    news-863Thu, 24 Sep 2020 12:09:20 +0200Oktober: Marien- und Rosenkranzmonathttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oktober-marien-und-rosenkranzmonatDie Monate Mai und Oktober sind besonders der Gottesmutter Maria gewidmet. Während der Mai von den Maiandachten bestimmt ist, steht im Oktober der Rosenkranz im Vordergrund, ein meditatives Beten, das das Leben Jesu betrachtet. Es lädt dazu ein, sein Leben und das seiner Mutter in eine Beziehung zum persönlichen Leben zu bringen. Wir laden herzlich ein zur Rosenkranzandacht am Freitag, 2. Oktober, um 19 Uhr in die St. Martin-Kirche und am Dienstag, 20. Oktober, um 19 Uhr in die St. Ludgerus-Kirche; letztere wird vom Kirchenchor St. Ludgerus vorbereitet und gestaltet. Ebenso laden wir ein zum Rosenkranzgebet mittwochs um 14.30 Uhr in der St. Martin-Kirche. Die Priester, die im Anschluss um 15 Uhr die Messe feiern, beten den Rosenkranz vor.

    ]]>
    news-861Thu, 24 Sep 2020 12:08:34 +0200Einladung zum Gespräch auf dem Wochenmarkt in Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einladung-zum-gespraech-auf-dem-wochenmarkt-in-sendenhorstAb Freitag, 2. Oktober, werden zwei Vertreter aus dem Seelsorgeteam freitags zwischen 9.30 und etwa 11.00 Uhr zum Gespräch auf dem Wochenmarkt zur Verfügung stehen. Wir sind sogleich zu erkennen: Ein RollUp-Banner und ein Stehtisch mit großem Sonnen- bzw. Regenschirm – beide zu erkennen am Logo unserer Pfarrei mit seinem einladenden Orange-Farbton – weisen markant auf uns hin. Kommen Sie zu uns – es lohnt sich!

    ]]>
    news-859Thu, 24 Sep 2020 12:08:00 +0200Pfarrer em. Werner Jolkhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrer-em-werner-jolkMit Schreiben vom 15. September ist Pfarrer em. Werner Jolk, Albersloh, durch Bischof Dr. Felix Genn zum 1. Oktober in den Ruhestand versetzt worden. Er wünscht ihm alles Gute und Gottes Segen. Diesen Wünschen schließen wir uns vom Seelsorgeteam gerne an und danken dem zukünftigen Pfarrer i. R. Werner Jolk für seinen Dienst, den er in Vertretung noch bis Mitte März dieses Jahres besonders im Gemeindeort Albersloh ausgeübt hat!

    ]]>
    news-857Thu, 24 Sep 2020 12:07:14 +0200Glockengeläut in St. Martin und in St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/glockengelaeut-in-st-martin-und-in-st-ludgerusViele werden es sicherlich in den letzten Tagen in Sendenhorst bemerkt haben: die Glocken läuteten nur noch zur Einladung zu den Gottesdiensten. Das geschah aus dem Grund, weil Techniker im Glockenturm die Arbeiten für die Ermöglichung von Mobilfunk verrichtet haben. Um ein durch Glockenläuten nicht störendes Arbeiten zu ermöglichen, war das Glockengeläut kurzfristig ausgeschaltet. Ab dem 1. Oktober wird also das Angelus-Läuten um 7 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr sowie das Läuten zu jeder Viertelstunde wieder ertönen.

    Der Kirchenvorstand hat auf seiner Sitzung am 23. September Folgendes beschlossen: Das (Viertel)Stundengeläut, das seit Mai dieses Jahres von 0 Uhr bis 24 Uhr besteht – so wie es früher üblich war – wird grundsätzlich beibehalten. Für St. Ludgerus wird es ebenso ab dem 1. Oktober eingeführt.

    ]]>
    news-855Mon, 21 Sep 2020 17:09:48 +0200Höfische Tradition zum Beethovenjahr im Konzert in St. Ludgerus Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/hoefische-tradition-zum-beethovenjahr-im-konzert-in-st-ludgerus-alberslohIm 18. und 19. Jahrhundert unterhielten viele Fürstenhäuser, die sich kein komplettes Orchester leisten konnten, Bläserensembles, die sogenannten "Harmoniemusiken". Kern dieser Bläsergruppen ist das Bläseroktett mit jeweils 2 Oboen, Klarinetten, Hörner und Fagotten.Schnell erkannten Komponisten diese Bläserensembles für sich, um ihre Werke und hier besonders Opern einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen (Radio, CDs oder Internet gab es ja noch nicht). Sie ließen ihre Kompositionen für die Harmoniemusik arrangieren. Komponisten wie Mozart, Beethoven oder Strauss fühlten sich durch die vielfältigen Klangmöglichkeiten aber auch dazu inspiriert, originale Werke für Harmoniemusik zu komponieren.

     

    Das Bläserensemble "Octop(l)us" trägt diese Tradition der höfischen "Popularmusik" am Sonntag, 4. Oktober 2020 um 16 Uhr in der Kirche St. Ludgerus in Albersloh in die Gegenwart.

    Im Beethovenjahr, zum 250. Geburtstag des Komponisten, steht das Bläser-Oktett op. 103 des jungen Ludwig van Beethoven auf dem Programm. In dem viersätzigen Werk hat der Komponist die Idee der Sinfonie auf ein Bläserensemble übertragen.

    Das zweite Werk des Konzerts führt das Publikum zu Shakespeares Drama "Romeo und Julia". Andreas Nikolaus Tarkmann arrangierte Teile der berühmten Ballettmusik von Sergej Prokofjew zu einer farbigen Suite.

     

    In dem Ensemble "Octop(l)us" haben sich professionelle Musikerinnen und Musiker aus Westfalen und dem Rheinland zusammengefunden. Sie sind unter anderem Mitglieder der in Witten ansässigen Rhein-Ruhr-Philharmonie, einem semiprofessionellen Sinfonieorchester, und unterrichten an verschiedenen Musikschulen.

     

    Der Eintritt zu dem Konzert am 4. Oktober 2020 um 16 Uhr in der Kirche St. Ludgerus in Albersloh ist frei. Am Ende des Konzerts wird um eine Spende gebeten.

     

     

    ]]>
    news-853Mon, 21 Sep 2020 17:06:21 +0200Orgelherbst 2020, 3. Orgelkonzerthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/orgelherbst-2020-3-orgelkonzertIm nächsten Orgelherbstkonzert am Sonntag, 27.9., 19 Uhr, spielt für uns Stefan Madrzak, der Domorganist am St. Patrokli-Dom in Soest. Für sein Programm hat er sich neben einem Werk des Barockkomponisten Dietrich Buxtehude die monumentale fünfte Orgelsymphonie des französischen Komponisten Louis Vierne ausgesucht. Dieses durch und durch impressionistisch geprägte Werk gehört zu den anspruchsvollsten Kompositionen für die Orgel schlechthin.

    Louis Vierne war Organist bis zu seinem Tode 1937 an Notre Dame in Paris. In diesem Jahr wäre er 150 Jahre alt geworden.

    Herzliche Einladung zu diesem Orgelkonzert in der St. Martin-Kirche!

     

    ]]>
    news-851Mon, 21 Sep 2020 17:05:17 +0200Tag des Flüchtlings – Freitag, 25. September 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/tag-des-fluechtlings-freitag-25-september-2020Am „Tag des Flüchtlings“, der in diesem Jahr am Freitag, 25.9., ausgerichtet wird, lädt die pax Christi-Ortsgruppe Sendenhorst zur bundesweiten Aktion gegen Rassismus um 15.30 Uhr auf den Kirchplatz der St. Martin-Kirche ein.Im Rahmen dieser Aktion haben viele Organisationen tausende Stühle vor ein paar Tagen vor dem Reichstagsgebäude in Berlin aufgestellt. Sie fordern die Aufnahme weiterer Flüchtlinge, vor allem aus den überfüllten griechischen Lagern. Dieser Aktion möchten sich einige Menschen und Gruppierungen aus dem Kreis Warendorf unter dem Motto „Stumme Stühle Kreis Warendorf“ anschließen. Die pax Christi-Gruppe wird darum 13 „Stumme Stühle“ für die Anzahl der Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf aufstellen, um diese Aktion zu unterstützen. In der Petition „Stoppt das Leid der Menschen in Moria“ wird gefordert, dass der Kreis Warendorf und alle seine Städte und Gemeinden „Sicherer Hafen“ nach den Maßgaben der Seebrücke werden.

     

    ]]>
    news-849Mon, 21 Sep 2020 17:04:49 +0200Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-14Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 23.9., um 19 Uhr im Ludgerus-Haus eingeladen. news-847Mon, 21 Sep 2020 17:04:26 +0200Caritaskonferenzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritaskonferenz-3Am Mittwoch, 23.9., treffen sich alle Mitglieder der Caritaskonferenz St. Martin um 16 Uhr im Martinus-Haus. news-845Mon, 21 Sep 2020 17:03:03 +0200Blockflötengruppe für Kinder ab 5 Jahre https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/blockfloetengruppe-fuer-kinder-ab-5-jahreAb Dienstag, 22. September gibt es eine Blockflötengruppe für Kinder ab fünf Jahre.Die Flötenstunden finden dienstags im Martinushaus von 15:00 Uhr bis 15.30 Uhr statt.

    Wer Interesse hat das Blockflötenspiel zu erlernen darf sich gerne bei Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel melden (winfried-lichtscheidel@t-online.de).

    Die Teilnehmerzahl ist auf maximal fünf Kinder begrenzt, eine Anmeldung ist deshalb erforderlich.

    ]]>
    news-841Wed, 09 Sep 2020 16:34:00 +0200Kennlernnachmittag der Messdienerhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kennlernnachmittag-der-messdienerAm 20. September 2020 laden die Messdiener an St. Martin von 14 bis 16 Uhr alle interessierten Jungen und Mädchen, die in diesem Jahr die erste heilige Kommunion empfangen haben, zu einem unverbindlichen Kennlernnachmittag in das Alte Pastorat ein. Auf spielerische Art und Weise lernen die Kinder die Arbeit der Messdiener in Sendenhorst näher kennen, können Fragen stellen und ihre möglichen neuen Gruppenmitglieder kennenlernen. Nach dem Nachmittag können die Kinder dann entscheiden, ob sie gerne Messdiener/-in werden wollen oder nicht.

    Anmeldungen für den Kennlernnachmittag (schriftlich oder telefonisch) können im Pfarrbüro eingereicht werden. Die Messdienerleiterrunde freut sich über viele Anmeldungen.

    ]]>
    news-843Wed, 09 Sep 2020 16:33:51 +0200Pfarrbüro St. Martin, 14.09.2020 am Nachmittag geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-st-martin-14092020-am-nachmittag-geschlossenDas Pfarrbüro in Sendenhorst ist am Montag, 14.09.2020 nachmittags geschlossen. news-839Wed, 02 Sep 2020 07:40:12 +0200Anmeldung für Messfeier am Sonntag, 6. September, 9.30 Uhr in St. Ludgerus erforderlichhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/anmeldung-fuer-messfeier-am-sonntag-6-september-930-uhr-in-st-ludgerus-erforderlichWegen der Silberhochzeit im Rahmen der Messfeier am Sonntag, 6. September, um 9.30 Uhr in St. Ludgerus ist eine Anmeldung für diesen Gottesdienst erforderlich. Die Anmeldung möge bitte an das Pfarrbüro gerichtet werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis! news-837Wed, 02 Sep 2020 07:33:28 +0200Verdienstkreuz für Alfons Bookhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/verdienstkreuz-fuer-alfons-bookEr hat sich in vielen Vereinen und Organisationen ehrenamtlich engagiert. Und Alfons Book macht das auch weiter, obwohl er längst in Rente ist. Für seinen Einsatz über viele Jahrzehnte wurde dem Albersloher nun das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Er selbst gab sich wie immer bescheiden. Bereits vor einigen Monaten war bei Alfons Book ein Brief ins Haus geflattert. „Ein Irrläufer“, dachte er und schickte ihn an den Absender, den Kreis Warendorf, zurück. Doch ein zweiter Brief bestätigte die Richtigkeit des Adressaten, der zur Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande in die Kreisstadt eingeladen wurde.

    Laudatio des Landrates

    „Aus vielen Gesprächen mit Ordensträgern weiß ich, dass alle ihr Tun meist für selbstverständlich halten. Sie machen einfach das, was sie für richtig und wichtig halten. Und oftmals sind sie überrascht, wenn sie erfahren, dass sie für ihr Handeln eine Auszeichnung bekommen“, eröffnete Landrat Dr. Olaf Gericke die Laudatio im Forum der Sparkasse in Warendorf.

    „Herr Book, Sie haben insbesondere durch Ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement vor allem im kirchlichen, aber auch im kulturellen und sozialen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben“, lobte der Landrat. „Das hat sich bis zum Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier herumgesprochen und ihn bewogen, Ihnen das Bundesverdienstkreuz am Bande zu verleihen“, so der Laudator, der eine ganze Liste von eben jenen „Taten“ aufführte, die deutlich machten, warum Alfons Book die hohe Auszeichnung erhalten soll: ehrenamtliche Aktivitäten rund um die Kirche, leidenschaftliches Engagement im Kolping-Blasorchester, ehrenamtliche Schöffenarbeit, Anleitung von Kindern und Jugendlichen in der Musik- und Instrumentenlehre, Wirken im Heimatverein, Organisation von Jugendfreizeiten und einiges mehr.

    „Ich möchte mich stellvertretend für eine Generation bedanken, die Du geprägt hast“, war es Henning Rehbaum ein Anliegen, der gemeinsam mit Marco Berheide die Ordensverleihung angeregt hatte. Dabei hatten die beiden KBO-Mitglieder besonders Books Engagement im Umgang mit Kindern und Jugendlichen im Blick: „Du warst auch immer für die da, die es von Haus aus vielleicht nicht so leicht hatten, wie manch andere.“

    Lob vom Bürgermeister

    Auch Bürgermeister Berthold Streffing lobte den Albersloher und machte dessen Beliebtheit unter anderem an einer Feier fest: „Das ganze Dorf war auf den Beinen, als Alfons Book als Küster verabschiedet wurde. Selbst Metzger Meier hatte Schwierigkeiten, für die vielen Gäste Würstchen nachzuliefern.“ Zusammenfassend und als Vertreter der Stadt gratulierte der Bürgermeister: „Wenn’s einer verdient hat, dann Du.“

    Gemeindepfarrer Clemens Lübbers wollte es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, lobend Stellung zu beziehen: „Ich bin nicht einmal seit zwei Jahren hier und frage mich, welche Verabschiedung damals gefeiert wurde. Alfons ist für die Gemeinde nach wie vor immer da.“

    Unter den Festgästen waren auch zwei Schwestern von Alfons Book, die voller Stolz miterleben durften, wie Landrat Dr. Olaf Gericke ihrem „kleinen“ Bruder das Bundesverdienstkreuz ans Revers heftete und trotz Maske verständlich machte: „Vielen Dank für Ihr vorbildliches ehrenamtliches Engagement.“

    Nun war es an Alfons Book, sich mit einigen Sätzen an die Festgäste zu wenden: „Ich kann einfach nur denen danke sagen, die mir immer geholfen haben. Aber eigentlich will ich hier gar nicht lange predigen“, ließ der für seine Bescheidenheit bekannte Albersloher wissen und gab zu bedenken: „Sonst wird noch der Kuchen kalt.“

    Dass er noch einen weiteren Orden verliehen bekommen sollte, konnte der verdiente 76-jährige zu diesem Zeitpunkt nicht wissen. Die gerade mal dreijährige Maria Buhne hatte Alfons Book einen Verdienstorden gebastelt, den er nicht minder Stolz neben dem Bundesverdienstkreuz am Bande präsentierte.

    Nach der offiziellen Feier ein kleines Fest im Garten

    Nach der ersten offiziellen Feierstunde gab es eine zweite. Im heimischen Garten trafen weitere Festgäste ein, die zwar auf Abstand aber herzlich gratulierten. Unüberhörbar rückten auch die Musiker des KBO an, um „ihrem“ Alfons ein Ständchen zu bringen.

    Im Laufe des Abends war Gesprächen zu entnehmen, „was Alfons Book noch bedeutet“. So konnte jeder persönlich die Liste der „Taten“ verlängern, die den geehrten Albersloher ausmachen. „Er versucht, es nicht nur jedem recht zu machen, sondern schafft das auch. Er ist ein toller Mensch – so einen findet man nicht an jedem Kirchturm“, fasste es Marco Berheide zusammen. Seine Bezeichnung für den Ordensträger: „Ein stiller Kümmerer.“

    Bericht der Westfälischen Nachrichten, 01.09.2020/geschrieben von Christiane Husmann

    ]]>
    news-833Fri, 14 Aug 2020 12:28:49 +0200Kinderchor beginnt wieder!https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderchor-beginnt-wiederAm Dienstag, 18. August um 15.15 Uhr findet die erste Kinderchorprobenach den Ferien im Probenraum des Martinus-Hauses statt. Wir laden auch sehr herzlich Kinder ab der 1. Klasse zu einem Neueinstieg ein. Weitere Infos bei Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel (winfried-lichtscheidel@t-online.de / Tel. 9393150).

    Auch die anderen Chorgruppen nehmen die Chorarbeit wieder auf. Der Kirchenchor probt donnerstags um 20 Uhr in der Kirche; die Chorgruppe Saitenwind mittwochs um 20 Uhr. Die Choralschola trifft sich nach Absprache.

    Selbstverständlich sind auch neue Sängerinnen und Sänger oder auch mal nur Interessenten in allen Chorgruppen immer herzlich willkommen!

    (Es gelten die aktuellen Hygienemaßnahmen der Pfarrgemeinde.)

    ]]>
    news-831Thu, 30 Jul 2020 07:46:39 +0200Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-13Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Donnerstag, 13.08.2020 um 19.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-829Thu, 30 Jul 2020 07:46:11 +0200Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-11Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 12.08.2020 um 20.00 Uhr im Ludgerus- Haus, Albersloh eingeladen. news-827Mon, 27 Jul 2020 07:51:54 +0200Orgelherbst 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/orgelherbst-2020Wir freuen uns, dass in diesem Jahr bereits der 20. Orgelherbst in Folge an der Sendenhorster Woehl-Orgel stattfinden kann! Bereits am Sonntag, 30. August eröffnet Miriam Kaduk, Kantorin in Drensteinfurt, die Konzertreihe. Fortgesetzt wird der Reigen am Sonntag, 19. September mit Thiemo Janssen, Organist an der berühmten Arp Schnitger-Orgel in Norden. Weiter wird Stefan Madrzak aus Soest am Sonntag, 27. September u.a. mit der monumentalen 5. Orgel-Symphonie von Louis Vierne zu hören sein. Das Abschlusskonzert bestreiten der Sendenhorster Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel und Jana Schlautmann (Oboe) am Sonntag, 25. Oktober. Neben der 6. Orgelsymphonie von Louis Vierne wird festliche Musik für Oboe und Orgel erklingen. Schon heute laden wir herzlich zu den Konzerten ein und freuen uns auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer!
    Die Konzerte finden jeweils um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. Die Eintritte sind frei -der Förderverein „Freunde der Kirchenmusik an St. Martin e.V.“ freut sich über eine angemessene Gabe am Ausgang zur Finanzierung der Konzertreihe.
     

    ]]>
    news-825Fri, 24 Jul 2020 11:29:40 +0200Hiroshima und Nagasaki mahnen!https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/hiroshima-und-nagasaki-mahnenAm 6. und 9. August jähren sich die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zum 75. Mal. Darum ruft die pax christi – Gruppe Sendenhorst am Donnerstag, den 6. August 2020 um 20.30 Uhr zu einer Gedenkaktion auf.Alle Interessierten sind eingeladen ein Teelicht und ein leeres Marmeladenglas mitzubringen. Treffpunkt ist der Aufgang zum Kirchplatz im Norden (gegenüber vom Reformhaus Gunnemann) der St. Martin-Kirche in Sendenhorst. Nach einem kurzen Gedenken werden die Lichter auf die beidseitigen Mauern gestellt und angezündet.

    ]]>
    news-823Fri, 24 Jul 2020 11:28:49 +0200Caritas-Besuchsdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-besuchsdienst-2Die Mitarbeiter des Besuchsdienstes für Neubürger treffen sich am Dienstag, 04. August 2020 um 18.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst. news-821Wed, 15 Jul 2020 11:55:15 +0200Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Kirchengemeinde St. Martinus und St. Ludgerus Sendenhorst und Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-kirchengemeinde-st-martinus-und-st-ludgerus-sendenhorst-und-albersloh- gültig ab 15. Juli 2020 -A K T U E L L E S

     

    Veranstaltungen und Versammlungen mit bis zu 300 Teilnehmenden sind wieder möglich, wenn die üblichen Hygienevorschriften, die Steuerung des Zutritts und der Mindestabstands von 1,50 m gewährleistet sind. Zudem ist dafür die Rückverfolgbarkeit sicherzustellen – für Veranstaltungen im Freien ist dies nicht erforderlich. Wenn die Teilnehmenden während der Veranstaltung auf festen Plätzen sitzen, kann auf den Mindestabstand von 1,5 m zwischen ihnen verzichtet werden, sofern die Rückverfolgbarkeit mit Sitzplan sichergestellt ist.

     

    Im außerschulischen Bildungsbereich (Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit, Katechesen etc.) können Veranstaltungen mit bis zu 300 Teilnehmenden unter Einhaltung  der üblichen Hygienevorschriften und des Mindestabstandes von 1,50 m durchgeführt werden. Der Mindestabstand kann bei den o. g. Veranstaltungen entfallen, wenn feste Sitzplätze gegeben sind. Die Rückverfolgbarkeit ist weiterhin zu gewährleisten.

     

    In § 13 (5), (5a) und (6) der Coronaschutzverordnung ist vorgesehen, dass bei Hochzeits-, Tauf- oder Abschlussfeiern im Anschluss Feste oder Zusammenkünfte mit bis zu 150 Teilnehmenden zulässig sind, die ohne Abstandsgebot und Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung durchgeführt werden können. Für die ggf. vorhergehenden Gottesdienste gilt weiterhin, dass die Anzahl der Mitfeiernden sich auf die, unter Beachtung des Mindestabstands für die Kirche zulässige Personenzahl, beschränkt. Das heißt, dass es ggf. mehr oder auch weniger als 150 Personen sein können.

     

    Für Beerdigungen mit bis zu 150 Teilnehmenden gilt das Abstandsgebot und eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht, soweit Vorkehrungen zur Hygiene und in geschlossenen Räumen (z. B. Trauerhallen) zur einfachen Rückverfolgbarkeit sichergestellt sind.

     

    Für die Kirchenmusik bedeuten die neuen Regelungen, dass sowohl Proben als auch Aufführungen (in Gottesdiensten wie in Konzerten) mit größeren Personengruppen möglich sind – wenn wie üblich die Hygiene- und Infektionsstandards eingehalten werden. Konkret heißt das, dass zwischen Sängern oder Musizierenden ein Abstand von 3 m einzuhalten ist. Zudem muss zwischen Sängern oder Musizierenden und Mitfeiernden bzw. Publikum ein Mindestabstand von 4 m liegen. Für die Proben ist zu beachten, dass eine Raumgröße von mindestens 7 qm pro Person zu gewährleisten ist. Ganze Chöre können also ohne weiteres in Kirchenräumen proben, wenn letztere entsprechend groß sind.

     

    Im April 2020 wurden über die Fachstelle 232 - Büchereien des Bischöflichen Generalvikariates Empfehlungen zur Ausleihe in Büchereien erstellt. Unter anderem beinhaltete dies, dass die Kontaktdaten der Besucher zur Rückverfolgbarkeit erfasst werden müssen. Dies entfällt mit der aktuellen Verordnung (§ 6 Abs. 3) für Personen, die die Einrichtung ausschließlich zur Abholung oder Rückgabe von Medien aufsuchen.

     

    Für das Seelsorgeteam,

    Pfarrer Clemens Lübbers

     

    Hier gelangen Sie zur Druckversion!

    ]]>
    news-819Wed, 15 Jul 2020 10:18:52 +0200Alternativ-Programm der Messdiener - Sommer ohne Lagerluft geht nichthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/alternativ-programm-der-messdiener-sommer-ohne-lagerluft-geht-nichtEigentlich sollte es in diesem Jahr für die Messdiener nach Surwold gehen, so war der Plan. Doch dieser änderte sich unter Covid-19 nicht nur ein Mal. „Aber ein Sommer ohne Messdienerlager ist wie eine Messe ohne Pfarrer“, fand der Vorstand und entwarf eine Alternative für „Daheim“.Eigentlich sollte es in diesem Jahr nach Surwold gehen, so war der Plan. Doch dieser änderte sich unter Covid-19 nicht nur ein Mal.

    Schon Anfang des Jahres stand das komplette Messdienerlager 2020. Alles war gebucht, und die Anmeldungen waren zahlreich. Doch im Frühjahr war klar, dass das Zeltlager nicht stattfinden kann, zumindest nicht in Surwold auf einem Zeltplatz. „Aber ein Sommer ohne Messdienerlager ist wie eine Messe ohne Pfarrer“, fand der Vorstand des Ferienlagers und plante kurzerhand ein Alternativprogramm.

    Nach Absprache mit dem Seelsorgeteam der Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus sowie dem Ordnungsamt der Stadt wurde so ein Programm erstellt, das sowohl den Hygienevorschriften als auch den Interessen der Kinder entsprechen sollte. Doch auch dieses Programm drohte abgesagt zu werden, nachdem ein regionaler Lockdown die alten Beschränkungen ab den 24. Juni wieder ins Leben gerufen hatte.

    Auch da gab der Vorstand, der aus Antony Kottackel, Pauline Rensing und David Skerhut bestand, nicht auf und setzte alle Hebel in Bewegung, damit das Alternativprogramm dennoch stattfinden konnte. Und als das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf seine Zustimmung erteilte, waren die Erleichterung und Freude war auf allen Seiten groß.

    Das Lager bestand aus 25 Leitern und 72 Kindern, die sich motiviert und fröhlich auf das Programm freuten. Damit die Kinder immer Spaß haben und auch Spiele und Stationen zusammen meistern konnten, blieben sie die kompletten acht Tage lang in ihrer Bezugsgruppe. In diesen Gruppen musste der Mindestabstand nicht eingehalten werden.

    Zudem war es wichtig, dass die einzelnen Gruppen, die den Zelt-Teams im ursprünglichen Messdienerlager entsprachen, sich nicht untereinander vermischten. Sollte der Kontakt doch näher sein, setzte man kurzerhand den Mund-Nasen-Schutz auf. Das war für keinen ein Problem, heißt es im Bericht der Messdiener.

    Am 29. Juni startete das Lager am Nachmittag mit dem Eröffnungsgottesdienst, der unter der Leitung von Pfarrer Antony Kottackal und mit der Unterstützung der Leiter das Thema „Selbstliebe” behandelte. Danach ging es in den einzelnen Gruppen zum Stafettenlauf. Dabei durften die Gruppen ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Sie fuhren mit den Fahrrädern durch ganz Sendenhorst und bewältigten verschiedene Aufgaben.

    In den nächsten Tagen trafen sich die Teilnehmer morgens mit ihren Fahrrädern zu verschiedenen Uhrzeiten auf dem Kirchplatz. Von dort gingen sie mit Mund-Nasen-Schutz zur Händedesinfektion, Symptomabfrage und Körpertemperatur-Überprüfung, damit sichergestellt war, dass die Kinder sowie Leiter gesund sind.

    Es folgten verschiedene Stationen, die entweder vormittags oder nachmittags im gesamten Ort stattfanden, wie zum Beispiel das „Spiel des Lebens” auf dem Schulhof der Montessori-Schule, „Mein Mann kann” vor der Realschule oder die Gestaltung einer Fotostory im Alten Pastorat. Zudem standen für jede Gruppe ein Ausflug zum Wasserskifahren und zum Klettern nach in Hamm sowie eine Übernachtung im „Himmelreich“ auf dem Plan. Mittags gab es für die etwa 20 Kinder eine Betreuung, da sie nicht nach Hause konnten. Aufgrund des schlechten Wetters wurde die eine oder andere Aktion kurzerhand in das Spaßbad „Maximare“ oder in die Sendenhorster Sporthallen verlegt.

    Das Thema „Desinfektion“ war allgegenwärtig – sowohl Hände als auch Toiletten, Waschbecken und genutzte Materialien wurden stets gesäubert und desinfiziert. „Ein großes Lob gilt den Leiter“, stellte der Lager-Vorstand fest. „Aber auch die Kinder waren sehr verantwortungsbewusst und motiviert, was das Alternativprogramm des Messdienerlagers sehr angenehm machte.“

    Am Donnerstag wurde sogar das obligatorische Bergfest gefeiert, das zumindest für ein gewisses „Lagerfeeling” sorgte. Das bewährte Kochteam zauberte viele Leckereien für das Bergfestbüfett. Die Kinder und Leiter schlemmten begeistert. Während des Wochenendes gönnten sich alle eine kleine Lagerauszeit.

    Der geplante Fackelgottesdienst zum Abschluss musste aufgrund des schlechten Wetters in die St.-Martin-Kirche verlegt werden. „Abgedämmtes Licht und zahlreiche Kerzen erleuchteten den Kirchenraum stimmungsvoll“, so die Messdienerleiter. „Ein kleiner Trost für die ausgefallene Fackelmesse.“

    Lars Rother gestaltete zusammen mit den Pfarrern Antony Kottackel und Clemens Lübbers den Gottesdienst, der unter dem Gedanken „Ein Licht im Dunkeln sein” stand. Nach der Messe erklang das Lied „Time to say goodbye“. „Es war trotz Covid-19 ein schönes Messdienerlager. Aber alle haben die Hoffnung, nächstes Jahr auf einem Zeltplatz wieder in Zelten schlafen und 13 Tage Spaß und Ferienlagerfeeling haben zu können“, heißt es im Lagerbericht. „Das Lagerleiterteam bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern, Sponsoren, Teilnehmern und besonders bei Pauline Rensing und David Skerhut, ohne deren Bemühungen dieses Alternativprogramm nicht hätte stattfinden können.

    (Bericht der Westfälischen Nachrichten vom 15.07.2020)

    ]]>
    news-799Tue, 30 Jun 2020 11:27:00 +0200Rückverfolgbarkeit für Gottesdienste und andere Veranstaltungen / Formularehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rueckverfolgbarkeit-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-formulareHier gelangen Sie zu den Formularen!
  • Kontaktformular für Gottesdienste in Sendenhorst
  • Kontaktformular für Gottesdienste in Sendenhorst (DIN A5)
  • Kontaktformular für Gottesdienste in Sendenhorst 2 x DIN A5 auf einer Seite
  • ]]>
    news-817Tue, 30 Jun 2020 10:11:00 +0200Bücherei St. Ludgerus öffnet wieder am 05. Julihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-st-ludgerus-oeffnet-wieder-am-05-juliDie Bücherei St. Ludgerus wird ab Sonntag, dem 05. Juli wieder geöffnet sein. Die Bücherei ist sonntags von 10.00 Uhr - 11.30 Uhr geöffnet. In den Sommerferien ist die Bücherei donnerstags geschlossen.
     

    ]]>
    news-815Tue, 30 Jun 2020 10:09:00 +0200Bücherei St. Martin öffnet wieder ab dem 01. Julihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-st-martin-oeffnet-wieder-ab-dem-01-juliDie Bücherei St. Martin wird ab sofort (Mittwoch, 1. Juli) zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder geöffnet sein. Dies gilt auch für die gesamte Dauer der Sommerferien, soweit keine Coronabedingten Änderungen nötig werden sollten.

    ]]>
    news-807Tue, 30 Jun 2020 08:41:00 +0200Segnungsfeier für werdende Elternhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/segnungsfeier-fuer-werdende-eltern-1Am Dienstag, 07.07.2020 um 20 Uhr lädt die Kirchengemeinde alle werdenden Eltern herzlich zur Segngungsfeier in die Pfarrkirche St. Martin ein.news-813Thu, 25 Jun 2020 11:26:36 +0200Entwenden von Egli-Figurenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/entwenden-von-egli-figurenLeider sind von den Egli-Figuren, die zur Zeit im rechten Seitenschiff der St. Martin-Kirche aufgestellt sind, um die Ereignisse von Christi Himmelfahrt, Pfingsten und Fronleichnam szenisch darzustellen, zwei entwendet worden. Falls dieses Entwenden von jemanden gesehen wurde, möge man dieses bitte im Pfarrbüro melden. Aufgrund des Entwendens werden vorerst alle Egli-Figuren entfernt, damit nicht noch weitere gestohlen werden. Wir hoffen, dass es sich dabei nur um eine zeitlich beschränkte Maßnahme handelt.

     

    ]]>
    news-811Wed, 24 Jun 2020 15:06:36 +0200Büchereien in Sendenhorst und Albersloh geschlossen.https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buechereien-in-sendenhorst-und-albersloh-geschlossenDer erneut angeordnete Lockdown trifft auch die Büchereien erneut.Die Bücherei in Sendenhorst und Albersloh sind aufgrund des erneuten Lockdowns bis voraussichtlich zum 30. Juni geschlossen. Falls der Lockdown verlängert wird, verschieben sich dem entsprechend die Öffnungen der Büchereien.

    ]]>
    news-809Wed, 24 Jun 2020 11:17:32 +0200Corona-Krise: Auswirkungen des für eine kurze Zeit erfolgten Lockdownshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienste-werden-weiterhin-gefeiertEs ist erfreulich, dass wir trotz des für einen kurzen Zeitraum bestimmten Lockdowns unsere Gottesdienste halten und feiern dürfen. Erinnerung: Diejenigen, die an den Gottesdiensten in der St. Ludgerus-Kirche teilnehmen möchten, mögen sich bitte jeweils zuvor im Pfarrbüro anmelden. news-805Mon, 22 Jun 2020 17:32:02 +0200Ökumenischer Filmgottesdienst - wird verschobenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oekumenischer-filmgottesdienstAufgrund der aktuellen Corona-Lage wird der ökumenische Filmgottesdienst verschoben.news-803Tue, 09 Jun 2020 07:56:21 +0200Caritas-Sommersammlung in St. Ludgerus startet etwas andershttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-sommersammlung-startet-etwas-andersDie traditionelle Sommersammlung der Caritas kann in diesem Jahr aufgrund der Corona-Lage nicht wie gewohnt stattfinden. „Obwohl die Not in vielen Familien durch Verdienstausfälle infolge der Pandemie größer sein wird und die Hilfe dringender benötigt wird, muss die Kirchengemeinde auf die gewohnte Sammlung verzichten“. Deshalb bittet die Caritas um eine Überweisung auf ihr Konto. In der Zeit vom 13. Juni bis zum 4. Juli werden daher Informationsblätter mit der entsprechenden Kontoverbindung in die Briefkästen geworfen. Die Ehrenamtlichen vor Ort kennen die Menschen und sehen ihre Not. Mit Hilfe den Spendengeldern kann die Caritas vor Ort unbürokratisch und schnell helfen und bittet daher besonders in dieser außergewöhnlichen Situation um die Solidarität und Mithilfe.

    ]]>
    news-801Thu, 04 Jun 2020 11:53:37 +0200"Come-and-see" Gottesdienst am 14. Juni 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/come-and-see-gottesdienst-am-07-juni-2020news-797Thu, 04 Jun 2020 11:30:00 +0200Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Pfarrei St. Martinus und Ludgerus, Stand 06.06.2020 https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-pfarrei-st-martinus-und-ludgerus-stand-06062020A K T U E L L E S

     

    Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hat auch die Katholische und Evangelische Kirche aufgefordert, ab sofort eine „Rückverfolgbarkeit für Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen“ sicherzustellen. Das bedeutet, dass die Pfarreien verpflichtet sind, Namen, Adressen und Telefon-Nummern der teilnehmenden Personen schriftlich festzuhalten, vier Wochen aufzubewahren und dann vollständig zu vernichten.

     

    Diese neue Regelung werden wir in unserer Kirchengemeinde ab Samstag, 6. Juni, umsetzen. Sie betrifft alle Gottesdienste und alle anderen gemeindlichen Aktivitäten, das heißt: Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit (z. B. Treffen der Messdiener), Erstkommunion- und Firmkatechese-Treffen und Sitzungen von Gremien, Gruppen und Vereinen.

     

    Rückverfolgbarkeit: Regelungen für Gottesdienste …

    • … gelten für alle Gottesdienste (Messfeiern, Taufen, Andachten, etc.) an Sonn- wie Werktagen, jedoch nicht für Freiluftgottesdienste;
    • … gelten für Beerdigungen sowie Trauergottesdienste und sonstige Trauerfeiern, die in Kirchen und / oder Friedhofskapellen durchgeführt werden, wohingegen Mitfeiernde außerhalb einer Friedhofskapelle nicht erfasst werden müssen;
    • … gelten nicht für Beerdigungen, die (nur) im Freien stattfinden.
    • Um diesen Vorgang möglichst einfach zu gestalten, bitten wir Sie sehr herzlich, ab 6./7. Juni die in den Kirchen ausliegenden Anmeldezettel (DIN A5-Größe) zahlreich mitzunehmen, zu den Gottesdiensten ausgefüllt mitzubringen und in das bereitgestellte Körbchen im Eingang der Kirche hineinzulegen. Diese Anmeldezettel können Sie auch in den Pfarrbüros abholen oder hier herunterladen.
    •                               Kontaktformular für Sendenhorst 
    •                               Kontaktformular für Sendenhorst (DIN A5)
    •                               Kontaktformular für Albersloh
    •                               Kontaktformular für Albersloh (DIN A5)

    Rückverfolgbarkeit: Regelungen für gemeindliche Veranstaltungen (Treffen, Sitzungen)

    Die Sprecher, Leiter und Vorsitzenden von Gruppen, (Arbeits)Kreisen, Gremien und Vereinen können im Pfarrbüro einen Anmeldebogen für ihre Treffen und Sitzungen erhalten oder hier herunterladen. Dieser Anmeldebogen wird nach einem Treffen im Pfarrbüro abgegeben (oder Einwurf in den Briefkasten).

     

    Liebe Gemeindemitglieder!

    Uns aus dem Seelsorgeteam ist bewusst, dass dieser Vorgang wieder etwas Mehrarbeit bedeutet. Gleichwohl kennen Sie dieses Verfahren, wenn Sie beispielsweise zur Zeit in ein Restaurant zum Essen gehen. Deshalb bitten wir Sie von Herzen, sich an diese Regelung zu halten, damit sie bald auch wieder aufgehoben werden kann. Wir danken für Ihr Mittun und Ihr Verständnis!

     

    Für das Seelsorgeteam,

    Pfarrer Clemens Lübbers

     

    W E I T E R H I N   G I L T:

    1. Gottesdienste

    1.1. Anmeldungen für Messfeiern am Sonntag in St. Ludgerus

    Es besteht wegen begrenzter Plätze in St. Ludgerus aufgrund der Corona-Situation eine Anmeldepflicht für die Teilnahme am Gottesdienst. Melden Sie sich bitte für die Sonntag-Gottesdienste über das Pfarrbüro (0 25 26 / 93 04-0) bis freitags um 12 Uhr an; danach kann man sich unter der Nummer 01 72 / 2 72 36 27 anmelden.

     

    1.2. Tauffeiern

    Pro Tauffeier kann nur ein Täufling getauft werden. Eine Tauffeier im Rahmen von Sonntag- und Werktagsmessfeiern ist zur Zeit nicht möglich.

     

    1.3. Beerdigungen

    Die Beschränkung der Teilnehmerzahl auf 20 Personen nur aus dem engsten Familienkreis ist aufgehoben. Es gelten für die Trauergottesdienste in den Friedhofskapellen die Vorschriften der Ordnungsbehörden.

     

    1.4. Anzahl der liturgischen Dienste

    An den Messfeiern am Sonntag nehmen neben zwei Messdienern ein Lektor und ein Kommunionhelfer teil; der Kollektantendienst entfällt vorläufig.

     

    1.5. Kollekte

    Die Körbe für die Kollekte werden nicht durch die Reihen gereicht, sondern in den Ausgangsbereichen aufgestellt, so dass man beim Verlassen der Kirche seine Gabe abgeben kann.

     

    1.6. Krankenkommunion und Krankensalbung

    Die Spendung der Krankenkommunion und die Spendung des Sakramentes der Krankensalbung ist weiterhin möglich. Melden Sie sich dazu bitte im Pfarrbüro.

     

    1.7. Weitere Regelungen

    Weil es vorerst noch keine öffentlichen Gottesdienste in der Kapelle des St. Josef-Stiftes geben darf, wird in St. Martin donnerstags um 19 Uhr die hl. Messe gefeiert.

     

     

    2. Gremiensitzungen

    Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen kirchlicher Gremien (z. B. Kirchenvorstand und Pfarreirat) sowie kirchlicher Vereine können wieder stattfinden.

     

    3. Kinder- und Jugendarbeit, Katechese

    Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie der Erstkommunion- und Firmkatechesen sind wieder möglich; dabei gilt kein Mund- und Nasenschutz, wenn der Mindestabstand von 1,50 m gewahrt und die Raumgröße entsprechend ist, ansonsten wird dieser empfohlen.

     

    4. Chor- und Instrumentalmusik im Gottesdienst wie auch außerhalb der Liturgie

    Chor- und Scholaproben mit sechs Personen sind wieder möglich. Dabei gilt ein Mindestabstand zwischen den Personen von 3 Metern.

     

    Hier gelangen Sie zur Druckversion hier!

     

    Datenschutzinformation zur Rückverfolgungspflicht

    ]]>
    news-795Thu, 28 May 2020 09:16:45 +0200Bücherei St. Martin wieder ab 03. Juni geöffnet! https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-st-martin-wieder-ab-03-juni-geoeffnetAb Mittwoch, 3. Juni 2020, sind wir - mit den nötigen Einschränkungen - wieder für alle unsere Leserinnen und Leser da.Alle vor der Corona-Zeit ausgeliehenen Medien wurden bis zum 14. Juni 2020 verlängert, so kann die Rückgabe entzerrt werden, ohne dass für die Leserinnen und Leser Gebühren anfallen.

     

     

    Unsere Öffnungszeiten:     

    • Mittwoch 15:00 - 18:00 Uhr
    • Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr             

    Um die Gesundheit aller zu schützen, sind allerdings aufgrund der momentanen Situation in Abstimmung mit dem Bistum und dem Träger, der Pfarrei
    St. Martinus und Ludgerus, folgende Regelungen zu beachten:

    • Max. dürfen sich nur 4 Besucher gleichzeitig in der Bücherei aufhalten.
      Kinder unter 12 Jahren haben derzeit keinen Zutritt.
    • Wer nur Bücher zurückgeben möchte, kann diese vor der Eingangstür auf dem Bücherwagen deponieren. Die Rückgabe wird später von den Mitarbeiterinnen verbucht.
    • Die zurückgebrachten Medien lagern für 72 Stunden in „Quarantäne“, bis sie wieder in die Ausleihe kommen.
    • Für alle, die die Bücherei betreten, gilt das Tragen einer Mund-Nase-Maske!
    • Vor Betreten der Bücherei: Desinfektion der Hände! Jeder muss einen Einkaufskorb nehmen. Wenn kein Korb verfügbar ist, bitte warten.
    • An der Rückgabe-Theke: Zutrittsregistrierung mit Uhrzeit und Name.
    • Die Einhaltung des nötigen Mindestabstands von 1,50 m wird erwartet, auch beim Warten draußen vor der Tür.
    • Der Aufenthalt in der Bücherei sollte so kurz wie möglich gehalten werden – maximal 10 Minuten! Nutzen Sie im Vorfeld die Möglichkeit, sich über unser Angebot im WebOpac zu informieren.
    • Selbstverständlich gehen wir davon aus, dass Sie auf einen Büchereibesuch verzichten, sollten sich bei Ihnen Erkältungssymptome zeigen.

     Das Team der Bücherei St. Martin freut sich auf Ihren Besuch!

    ]]>
    news-793Thu, 28 May 2020 07:11:12 +0200Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Pfarrei St. Martinus und Ludgerus, Stand 28.05.2020 https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-stand-28052020A K T U E L L E S:

     

    1. Gottesdienste

    1.1. Neue Messfeier dienstags um 9.00 Uhr in St. Ludgerus

    Ab 2. Juni wird an jedem Dienstag um 9.00 Uhr die hl. Messe in St. Ludgerus gefeiert. Dafür entfällt die Messfeier im St. Josefs-Haus aktuell sowieso und auch zukünftig. Am zweiten Dienstag im Monat sind zu dieser Messfeier besonders die Mitglieder der kfd und der Männersodalität eingeladen, die sich im Anschluss zum Frühstück im Ludgerus-Haus treffen.

     

    1.2. Anmeldungen für Messfeiern am Sonntag in St. Ludgerus

    Es besteht wegen begrenzter Plätze in St. Ludgerus aufgrund der Corona-Situation eine Anmeldepflicht für die Teilnahme am Gottesdienst. Melden Sie sich bitte für die Sonntag-Gottesdienste über das Pfarrbüro (0 25 26 / 93 04-0) bis freitags um 12 Uhr an; danach kann man sich unter der Nummer 01 72 / 2 72 36 27 anmelden.

     

    1.3. Beichtgelegenheit in St. Ludgerus

    An jedem ersten Dienstag im Monat besteht nach der 9-Uhr-Messfeier die Möglichkeit, das Bußsakrament zu empfangen.

     

    1.4. Beerdigungen

    Die Beschränkung der Teilnehmerzahl auf 20 Personen nur aus dem engsten Familienkreis ist aufgehoben. Es gelten für die Trauergottesdienste in den Friedhofskapellen die Vorschriften der Ordnungsbehörden.

     

    1.5. Erwachsene Messdiener

    Die Gruppe der Erwachsenen Messdiener darf ab sofort wieder den Messdienerdienst ausüben.

     

    1.6. Weitere Regelungen

    Weil es vorerst noch keine öffentlichen Gottesdienste in der Kapelle des St. Josef-Stiftes geben darf, wird in St. Martin donnerstags um 19 Uhr die hl. Messe gefeiert.

     

    2. Gremiensitzungen

    Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen kirchlicher Gremien (z. B. Kirchenvorstand und Pfarreirat) sowie kirchlicher Vereine können wieder stattfinden.

     

    3. Kinder- und Jugendarbeit, Katechese

    Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie der Erstkommunion- und Firmkatechesen sind wieder möglich; dabei gilt kein Mund- und Nasenschutz, wenn der Mindestabstand von 1,50 m gewahrt und die Raumgröße entsprechend ist, ansonsten wird dieser empfohlen.

     

    4. Chor- und Instrumentalmusik im Gottesdienst wie auch außerhalb der Liturgie

    Chor- und Scholaproben mit sechs Personen sind wieder möglich. Dabei gilt ein Mindestabstand zwischen den Personen von 3 Metern.

     

    5. Geburtstagsbesuche

    Die Priester nehmen Besuche anlässlich von Jubiläumsgeburtstagen ab sofort wieder wahr.

     

    W E I T E R H I N   G I L T:

     

    1. Öffentliche Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen sowie an Werktagen in der St. Martin- und in der St. Ludgerus-Kirche

    * Die Gottesdienste finden zu den bekannten Zeiten statt.

    * Kinderwortgottesdienste parallel zur Messfeier am Sonntag wird es vorerst nicht geben.

    * Öffentliche Gottesdienste im St. Josef-Stift und im St. Josefs-Haus sind zur Zeit noch nicht möglich.

    * Vom Sonntagsgebot wird weiterhin Dispens erteilt. Es besteht die Möglichkeit, statt der Teilnahme an der Sonntagsmessfeier eine heilige Messe am Werktag mitzufeiern.

     

    2. Anzahl der Teilnehmenden an Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen

    Die Anzahl der Teilnehmenden an Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen ist in der Weise begrenzt, dass sie sich nach der Größe des Raumes richtet. In den Kirchen ist die Zahl der maximal belegbaren Plätze deutlich sichtbar markiert. Familien werden nicht getrennt.

     

    3. Anzahl der liturgischen Dienste

    An den Messfeiern am Sonntag nehmen neben zwei Messdienern ein Lektor und ein Kommunionhelfer teil; der Kollektantendienst entfällt vorläufig.

     

    4. Betreten und Verlassen der Kirchen

    Beim Betreten und Verlassen der Kirchen gilt es die Abstandsregeln einzuhalten. Ein kircheneigener Ordnungsdienst, der aus drei oder zwei Personen besteht, sorgt dafür, dass die Regeln eingehalten werden. Diesen ist Folge zu leisten. Die Regeln für das Betreten und Verlassen der Kirchen sind folgende:

    * Das Eintreten erfolgt nur über das Hauptportal. Hinweisschilder außen an den Seitentüren verweisen darauf. Nach dem Eintritt gilt es zunächst die Hände zu desinfizieren. Dann wird einem der Sitzplatz zugewiesen.

    * Das Verlassen erfolgt nur über die Seiteneingänge. Diese sind bis zum Beginn des Gottesdienstes abgeschlossen. Selbstverständlich darf man nach dem Verlassen der Kirche sich auf dem Kirchplatz treffen. Man achte dabei darauf, dass der Mindestabstand von 1,50 m gewahrt ist.

    * Um den Mindestabstand einzuhalten, bleibt jeweils zwischen zwei besetzten Sitzbänken eine Sitzbank unbesetzt; dies ist entsprechend markiert. Auf einer Sitzbank können z. B. eine Familie oder ein Ehe-/Freundespaar oder in St. Martin zwei / in St. Ludgerus eine Person Platz nehmen. Der Ordnungsdienst wird von vorne nach hinten die Kirchen auffüllen (in Albersloh zuvor der Bereich links vom Altar). Das Verlassen erfolgt umgekehrt. Die Sitzpolster auf den Bänken, auf denen man sich platziert, werden entfernt.

    * Für Personen mit Rollatoren werden feste Plätze gekennzeichnet.

     

    5. Weihwasserbecken

    Die Weihwasserbecken bleiben vorerst weiterhin geleert.

     

    6. Singen im Gottesdienst

    Statt Gotteslobbücher liegen in der nächsten Zeit Liedblätter zum Einmalgebrauch aus. Alle Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, ihr eigenes `Gotteslob´ mitzubringen – übrigens: ein sichtbarer Ausdruck, seinen Glauben öffentlich zu bezeugen; und: die Gelegenheit, ein Gotteslob zu erwerben oder sich schenken zu lassen, falls man dieses noch nicht besitzt.

     

    7. Kollekte

    Die Körbe für die Kollekte werden nicht durch die Reihen gereicht, sondern in den Ausgangsbereichen aufgestellt, so dass man beim Verlassen der Kirche seine Gabe abgeben kann.

     

    8. Friedensgruß

    Der Friedensgruß erfolgt durch freundliches Zunicken, nicht durch Körperkontakt.

     

    9. Verabschiedungsritus

    Der Brauch des Verabschiedens durch den Priester an den Kirchentüren entfällt vorerst.

     

    10. Tauffeiern

    Pro Tauffeier kann nur ein Täufling getauft werden. Eine Tauffeier im Rahmen von Sonntag- und Werktagsmessfeiern ist zur Zeit nicht möglich.

     

    11. Krankenkommunion und Krankensalbung

    Die Spendung der Krankenkommunion und die Spendung des Sakramentes der Krankensalbung ist weiterhin möglich. Melden Sie sich dazu bitte im Pfarrbüro.

     

    Hier gelangen Sie zum Download!

     

    ]]>
    news-791Wed, 27 May 2020 07:31:16 +0200Literatur trifft Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-4Am Mittwoch, 3. Juni 2020 um 19.00h, lädt der Sachausschuss Katechese wieder zu „Literatur trifft Kirche“ in die St. Martin-Kirche ein.Im Mittelpunkt steht das Buch Wir sind doch Schwestern von Anne Gesthuysen.

    Anlässlich Adeles 100. Geburtstags lassen drei Schwestern drei Leben Revue passieren - ein Porträt eines ganzen Jahrhunderts…

    Herzlich willkommen!

    ]]>
    news-789Thu, 14 May 2020 08:26:13 +0200Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen in der Pfarrei St. Martinus und St. Ludgerus Sendenhorst und Albersloh  –  Stand: 14. Mai 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-in-der-pfarrei-st-martinus-und-st-ludgerus-sendenhorst-und-albersloh-stand-14-mai-2020A K T U E L L E S:

     

    1. Gottesdienste

    1.1. Anmeldungen für Gottesdienste in Albersloh

    Es besteht wegen begrenzter Plätze in St. Ludgerus aufgrund der Corona-Situation eine Anmeldepflicht für die Teilnahme am Gottesdienst. Melden Sie sich bitte für die Sonntag-Gottesdienste über das Pfarrbüro (0 25 26 / 93 04-0) bis freitags um 12 Uhr an; danach kann man sich unter der Nummer 01 72 / 2 72 36 27 anmelden.

     

    1.2. Messdiener

    Ab dem 16. Mai werden in den Gottesdiensten wieder Messdiener ihren Dienst ausüben dürfen. Dabei beschränkt sich die Kirchengemeinde zunächst auf zwei Messdiener pro Gottesdienst. Die Gruppe der erwachsenen Messdiener darf den Dienst vorerst noch nicht ausüben.

     

    1.3. Verhalten beim Kommunionempfang

    * Der Zelebrant und der Kommunionhelfer desinfizieren sich die Hände, bevor sie die Kommunion spenden; dazu gehen sie zu den Gläubigen (zunächst Mittelgang, dann Seitengänge) und tragen dabei vorerst einen Mundschutz.

    * Nur der Zelebrant empfängt die Kelchkommunion.

    * Die Kommunion wird ohne Spendedialog („Der Leib Christi.“ – „Amen.“) ausgeteilt. Der Dialog wird gemeinsam zu Beginn der Kommunionausteilung gesprochen.

    * Die Mundkommunion muss bis auf weiteres unterbleiben.

    * Personen, die nicht kommunizieren möchten oder noch nicht dürfen, werden ohne Berührung gesegnet.

     

    1.4. Weitere Regelungen

    1.4.1. Weil es vorerst noch keine öffentlichen Gottesdienste in der Kapelle des St. Josef-Stiftes geben darf,

    * wird in St. Martin donnerstags um 19 Uhr die hl. Messe gefeiert (ab 28. Mai) und

    * am Pfingstmontag um 8 Uhr.

     

    1.4.2. Feier der Versöhnung / Beichte

    Beichtgespräche im Beichtstuhl sind bis auf weiteres nicht möglich. Stattdessen besteht in St. Martin ab 23. Mai die Möglichkeit, in der Seitenkapelle links vom Tabernakel zur bekannten Uhrzeit (samstags von 17 Uhr bis 17.30 Uhr) das Sakrament der Versöhnung zu empfangen. Es besteht auch die Möglichkeit, über das Pfarrbüro oder direkt mit einem der Priester einen Termin für ein Beichtgespräch zu vereinbaren.

     

    1.4.3. Messfeier vor dem Kreuz Jönsthövel mit Prozession zum Hof Suntrup

    Diese Messfeier, die am 19. Juni abends hätte stattfinden sollen – mit Prozession zum Hof Suntrup –, kann in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation leider nicht stattfinden, ebenso das anschließende Beisammensein nicht.

     

    2. Gremiensitzungen

    Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen kirchlicher Gremien (z. B. Kirchenvorstand und Pfarreirat) sowie kirchlicher Vereine können wieder stattfinden.

     

    3. Chor- und Instrumentalmusik im Gottesdienst wie auch außerhalb der Liturgie

    * Proben und Unterricht für Gruppen oder Ensembles mit mehr als sechs Personen sind weiterhin untersagt. Für Proben in atmungsaktiven Fächern (insbesondere Gesang, auch Blasinstrumente) ist nur Einzelunterricht zulässig.

    * Größere Gruppen (Chor, Orchester) dürfen bis auf weiteres nicht proben. Damit sind die wöchentlichen Chorproben der Kirchenchöre und größerer Vokalgruppen weiterhin nicht möglich.

    * In geschlossenen Räumen sind Konzerte bis auf weiteres untersagt.

     

    4. Einsatz von Ehrenamtlichen

    Ein eventuelles Engagement von Ehrenamtlichen ist möglich. Deren Gesunderhaltung hat dabei oberste Priorität. Der Kirchenvorstand hat dafür Sorge zu tragen.

     

    5. Öffnungszeiten der Kirchen

    Weiterhin sind unsere Kirchen täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

     

     

     

    W E I T E R H I N   G I L T:

     

    1. Öffentliche Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen sowie an Werktagen in der St. Martin- und in der St. Ludgerus-Kirche

    * Die Gottesdienste finden zu den bekannten Zeiten statt.

    * Kinderwortgottesdienste parallel zur Messfeier am Sonntag wird es vorerst nicht geben.

    * Öffentliche Gottesdienste im St. Josef-Stift und im St. Josefs-Haus sind zur Zeit noch nicht möglich.

    * Maiandachtenwird es in diesem Jahr nicht geben.

    * Für Trauerfeiern am Grab bleiben bis auf weiteres die Anordnungen der örtliche Behörden maßgeblich; dies gilt auch für die Zahl der Teilnehmenden.

    * Vom Sonntagsgebot wird weiterhin Dispens erteilt. Es besteht die Möglichkeit, statt der Teilnahme an der Sonntagsmessfeier eine heilige Messe am Werktag mitzufeiern.

     

    2. Anzahl der Teilnehmenden an den Gottesdiensten

    Die Anzahl der Teilnehmenden an den Gottesdiensten ist in der Weise begrenzt, dass sie sich nach der Größe des Raumes richtet. In den Kirchen ist die Zahl der maximal belegbaren Plätze deutlich sichtbar markiert. Familien werden nicht getrennt.

     

    3. Anzahl der liturgischen Dienste

    An den Messfeiern am Sonntag nehmen neben zwei Messdienern ein Lektor und ein Kommunionhelfer teil; der Kollektantendienst entfällt vorläufig.

     

    4. Betreten und Verlassen der Kirchen

    Beim Betreten und Verlassen der Kirchen gilt es die Abstandsregeln einzuhalten. Ein kircheneigener Ordnungsdienst, der aus drei oder zwei Personen besteht, sorgt dafür, dass die Regeln eingehalten werden. Diesen ist Folge zu leisten. Die Regeln für das Betreten und Verlassen der Kirchen sind folgende:

    * Das Eintreten mit erfolgt nur über das Hauptportal. Hinweisschilder außen an den Seitentüren verweisen darauf. Nach dem Eintritt gilt es zunächst die Hände zu desinfizieren. Dann wird einem der Sitzplatz zugewiesen.

    * Das Verlassen erfolgt nur über die Seiteneingänge. Diese sind bis zum Beginn des Gottesdienstes abgeschlossen. Nach dem Verlassen der Kirche ist es wichtig, nicht direkt vor der Kirche stehen zu bleiben, um den Nachrückenden das Verlassen der Kirche unkompliziert zu ermöglichen.

     

    * Um den Mindestabstand einzuhalten, bleibt jeweils zwischen zwei besetzten Sitzbänken eine Sitzbank unbesetzt; dies ist entsprechend markiert. Auf einer Sitzbank können z. B. eine Familie oder ein Ehe-/Freundespaar oder in St. Martin zwei / in St. Ludgerus eine Person Platz nehmen. Der Ordnungsdienst wird von vorne nach hinten die Kirchen auffüllen (in Albersloh zuvor der Bereich links vom Altar). Das Verlassen erfolgt umgekehrt. Die Sitzpolster auf den Bänken, auf denen man sich platziert, werden entfernt.

    * Für Personen mit Rollatoren werden feste Plätze gekennzeichnet.

     

    5. Weihwasserbecken

    Die Weihwasserbecken bleiben vorerst weiterhin geleert.

     

    6. Singen im Gottesdienst

    Statt Gotteslobbücher liegen in der nächsten Zeit Liedblätter zum Einmalgebrauch aus. Alle Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, ihr eigenes `Gotteslob´ mitzubringen – übrigens: ein sichtbarer Ausdruck, seinen Glauben öffentlich zu bezeugen; und: die Gelegenheit, ein Gotteslob zu erwerben oder sich schenken zu lassen, falls man dieses noch nicht besitzt.

     

    7. Kollekte

    Die Körbe für die Kollekte werden nicht durch die Reihen gereicht, sondern in den Ausgangsbereichen aufgestellt, so dass man beim Verlassen der Kirche seine Gabe abgeben kann.

     

    8. Friedensgruß

    Der Friedensgruß erfolgt durch freundliches Zunicken, nicht durch Körperkontakt.

     

    9. Verabschiedungsritus

    Der Brauch des Verabschiedens durch den Priester an den Kirchentüren entfällt vorerst.

     

    10. Tauffeiern

    Pro Tauffeier kann nur ein Täufling getauft werden. Eine Tauffeier im Rahmen von Sonntag- und Werktagsmessfeiern ist zur Zeit nicht möglich.

     

    11. Krankenkommunion und Krankensalbung

    Die Spendung der Krankenkommunion und die Spendung des Sakramentes der Krankensalbung ist weiterhin möglich. Melden Sie sich dazu bitte im Pfarrbüro.

     

    12. Hochzeiten

    Hochzeiten verlangen wegen ihres besonderen, teils mit engerem physischem Kontakt verbundenen liturgischen Charakters eine besonders sorgfältige Einhaltung der genannten Regeln. Bisweilen empfiehlt sich eine Verschiebung.

     

    Hier gelangen Sie zum Download!

    ]]>
    news-783Thu, 07 May 2020 11:05:00 +0200Anmeldungen für Gottesdienste in Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/anmeldungen-fuer-gottesdienste-in-alberslohEs besteht wegen begrenzter Plätze in St. Ludgerus aufgrund der Corona-Situation eine Anmeldepflicht für die Teilnahme am Gottesdienst. Melden Sie sich bitte für die Gottesdienste am 10. Mai über das Pfarrbüro (0 25 26 / 93 04-0) bis Freitag um 12 Uhr an; danach kann man sich anmelden unter der Nummer 01 72 / 27 23 62 7.

    ]]>
    news-787Thu, 07 May 2020 11:03:52 +0200Keine Wallfahrt nach Telgtehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/keine-wallfahrt-nach-telgteDie für Sonntag, 7. Juni, angesetzte erste gemeinsame Wallfahrt von Sendenhorst und Albersloh nach Telgte kann aufgrund der Corona-Situation in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Im kommenden Jahr findet die Wallfahrt am 30. Mai statt. news-785Thu, 07 May 2020 11:03:15 +0200Gremiensitzungenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gremiensitzungenVorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen kirchlicher Gremien (z. B. Kirchenvorstand und Pfarreirat) sowie kirchlicher Vereine können ab sofort wieder stattfinden. news-781Thu, 07 May 2020 08:48:04 +0200Rahmenbedingungen für Gottesdienste und andere Veranstaltungen ab dem 6. Mai 2020 in der Kath. Kirchengemeinde St. Martinus und St. Ludgerus Sendenhorst und Albersloh (Stand: 6. Mai 2020)https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/rahmenbedingungen-fuer-gottesdienste-und-andere-veranstaltungen-ab-dem-6-mai-2020-in-der-kath-kirchengemeinde-st-martinus-und-st-ludgerus-sendenhorst-und-albersloh-stand-6-mai-2020A K T U E L L E S

     

    1. Gremiensitzungen

    Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen kirchlicher Gremien (z. B. Kirchenvorstand und Pfarreirat) sowie kirchlicher Vereine können wieder stattfinden.

     

    2. Erstkommunionfeiern

    Die für Mai angesetzten Erstkommunionfeiern finden in diesem Jahr an folgenden Tagen statt:

    • St. Martin: So, 30.08., 9.30 Uhr; Sa, 05.09., 14 Uhr, So, 06.09., 9.30 Uhr
    • St. Ludgerus: Sa, 29.08., 11 Uhr; So, 30.08., 11 Uhr; Sa, 05.09., 11 Uhr
    • Für die, die die Teilnahme an der Erstkommunion auf das nächste Jahr verschieben, findet die Feier am 10. oder 11.04.2021 in St. Martin statt.

    3. Anmeldungen für Gottesdienste in Albersloh

    Es besteht wegen begrenzter Plätze in St. Ludgerus aufgrund der Corona-Situation eine Anmeldepflicht für die Teilnahme am Gottesdienst. Melden Sie sich bitte für die Gottesdienste am 10. Mai über das Pfarrbüro (0 25 26 / 93 04-0) bis Freitag um 12 Uhr an; danach kann man sich anmelden unter der Nummer 01 72 / 27 23 62 7.

     

    W E I T E R H I N   G I L T:

     

    Allgemeines

    Die Kirchen sind nach wie vor täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

     

    1. Öffentliche Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen sowie an Werktagen in der St. Martin- und in der St. Ludgerus-Kirche

    • Die Gottesdienste finden zu den bekannten Zeiten statt.
    • Kinderwortgottesdienste parallel zur Messfeier am Sonntag wird es vorerst nicht geben.
    • Öffentliche Gottesdienste im St. Josef-Stift und im St. Josefs-Haus sind zur Zeit noch nicht möglich.
    • Maiandachtenwird es in diesem Jahr nicht geben.
    • Für Trauerfeiern am Grab bleiben bis auf weiteres die Anordnungen der örtliche Behörden maßgeblich; dies gilt auch für die Zahl der Teilnehmenden.
    • Vom Sonntagsgebot wird weiterhin Dispens erteilt. Es besteht die Möglichkeit, statt der Teilnahme an der Sonntagsmessfeier eine heilige Messe am Werktag mitzufeiern.

    2. Anzahl der Teilnehmenden an den Gottesdiensten

    Die Anzahl der Teilnehmenden an den Gottesdiensten ist in der Weise begrenzt, dass sie sich nach der Größe des Raumes richtet. In den Kirchen ist die Zahl der maximal belegbaren Plätze deutlich sichtbar markiert. Familien werden nicht getrennt.

     

    3. Anzahl der liturgischen Dienste

    An den Messfeiern am Sonntag nehmen ein Lektor und ein Kommunionhelfer teil; der Messdiener- und Kollektantendienst entfällt vorläufig.

     

    4. Betreten und Verlassen der Kirchen

    Beim Betreten und Verlassen der Kirchen gilt es die Abstandsregeln einzuhalten. Ein kircheneigener Ordnungsdienst, der aus vier Personen besteht, sorgt dafür, dass die Regeln eingehalten werden. Diesen ist Folge zu leisten. Die Regeln für das Betreten und Verlassen der Kirchen sind folgende:

    • Vor den Hauptportalen markieren Signalbänder auf dem Boden den einzuhaltenden Abstand. Das Eintreten mit Hilfe einer Person vom Ordnungsdienst erfolgt nur über das Hauptportal. Hinweisschilder außen an den Seitentüren verweisen darauf. Nach dem Eintritt gilt es zunächst die Hände zu desinfizieren (Ordnungsdienst 2 + 3). Dann wird einem der Sitzplatz zugewiesen (Ordnungsdienst 4).
    • Das Verlassen erfolgt nur über die Seiteneingänge. Diese sind bis zum Beginn des Gottesdienstes abgeschlossen. Nach dem Verlassen der Kirche ist es wichtig, nicht direkt vor der Kirche stehen zu bleiben, um den Nachrückenden das Verlassen der Kirche unkompliziert zu ermöglichen.
    • Um den Mindestabstand einzuhalten, bleibt jeweils zwischen zwei besetzten Sitzbänken eine Sitzbank unbesetzt; dies ist entsprechend markiert. Auf einer Sitzbank können z. B. eine Familie oder ein Ehe-/Freundespaar oder in St. Martin zwei / in St. Ludgerus eine Person Platz nehmen. Der Ordnungsdienst wird von vorne nach hinten die Kirchen auffüllen (in Albersloh zuvor der Bereich links vom Altar). Das Verlassen erfolgt umgekehrt. Die Sitzpolster auf den Bänken, auf denen man sich platziert, werden entfernt.
    • Für Personen mit Rollatoren werden feste Plätze gekennzeichnet.

    5. Weihwasserbecken

    Die Weihwasserbecken bleiben vorerst weiterhin geleert.

     

    6. Singen im Gottesdienst

    Statt Gotteslobbücher liegen in der nächsten Zeit Liedblätter zum Einmalgebrauch aus. Alle Teilnehmenden sind herzlich eingeladen, ihr eigenes `Gotteslob´ mitzubringen – übrigens: ein sichtbarer Ausdruck, seinen Glauben öffentlich zu bezeugen; und: die Gelegenheit, ein Gotteslob zu erwerben oder sich schenken zu lassen, falls man dieses noch nicht besitzt.

     

    7. Kollekte

    Die Körbe für die Kollekte werden nicht durch die Reihen gereicht, sondern in den Ausgangsbereichen aufgestellt, so dass man beim Verlassen der Kirche seine Gabe abgeben kann.

     

    8. Friedensgruß

    Der Friedensgruß erfolgt durch freundliches Zunicken, nicht durch Körperkontakt.

     

    9. Verhalten beim Kommunionempfang

    • Der Zelebrant und der Kommunionhelfer desinfizieren sich – zusätzlich zur liturgischen Händewaschung – die Hände, bevor sie die Kommunion spenden; dabei gehen sie zu den Gläubigen (zunächst Mittelgang, dann Seitengänge). Sie tragen Mundschutz.
    • Nur der Zelebrant empfängt die Kelchkommunion.
    • Die Kommunion wird ohne Spendedialog („Der Leib Christi.“ – „Amen.“) ausgeteilt. Der Dialog wird gemeinsam zu Beginn der Kommunionausteilung gesprochen.
    • Die Mundkommunion muss bis auf weiteres unterbleiben.
    • Personen, die nicht kommunizieren möchten oder noch nicht dürfen, werden ohne Berührung gesegnet.

    10. Verabschiedungsritus

    Der Brauch des Verabschiedens durch den Priester an den Kirchentüren entfällt vorerst.

     

    11. Tauffeiern

    Pro Tauffeier kann nur ein Täufling getauft werden. Eine Tauffeier im Rahmen von Sonntag- und Werktagsmessfeiern ist zur Zeit nicht möglich.

     

    13. Feier der Versöhnung / Beichte

    Beichtgespräche im Beichtstuhl sind bis auf weiteres nicht möglich. Die Spendung des Bußsakramentes hat unter Beachtung des Mindestabstandes (1,50 m) sowie der Hygienevorschriften zu erfolgen. Wer eine Feier der Versöhnung wünscht, möge sich bitte im Pfarrbüro oder bei den Priestern der Gemeinde melden.

     

    15. Krankenkommunion und Krankensalbung

    Die Spendung der Krankenkommunion und die Spendung des Sakramentes der Krankensalbung ist weiterhin möglich. Melden Sie sich dazu bitte im Pfarrbüro.

     

    16. Hochzeiten

    Hochzeiten verlangen wegen ihres besonderen, teils mit engerem physischem Kontakt verbundenen liturgischen Charakters eine besonders sorgfältige Einhaltung der genannten Regeln. Bisweilen empfiehlt sich eine Verschiebung.

     

    Hier gelangen Sie zum PDF-Dokument!

    ]]>
    news-775Thu, 30 Apr 2020 11:40:00 +0200Information zur Wiederaufnahme der Gottesdienste ab dem 02. Mai 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/information-zur-wiederaufnahme-der-gottesdienste-ab-dem-02-mai-2020Wort an die GemeindeLiebe Schwestern und Brüder, liebe Leserin, lieber Leser, liebe Interessierte!

     

    Viele Gläubige wird es freuen, dass es ab dem 1. Mai wieder möglich ist, öffentliche Gottesdienste zu feiern, weil der Verzicht auf diese in den zurückliegenden Wochen, gerade auch in der Zeit von Palmsonntag bis Ostermontag, schmerzhaft war. Manche wird aber auch die Sorge umtreiben, wie es gelingen kann, unter den Bedingungen einer Pandemie in würdiger Weise Gottesdienste zu halten. Darüber hat sich das Pastoralteam der Gemeinde intensiv Gedanken gemacht.

    Wir Seelsorgerinnen und Seelsorger möchten Ihnen einige Hinweise an die Hand geben und Sie sehr herzlich bitten, diese zu beachten, damit die neugewonnene Möglichkeit des gemeinsamen Gottesdienstes nicht gefährdet wird. Die Hinweise dienen dem Schutz aller.

     

    • Wenn wir nun wieder Gottesdienste feiern können, dann setzt das eine grundsätzliche Haltung voraus: Wir befinden uns nach wie vor in einer Pandemie und sind gesamtgesellschaftlich dabei, Wege zu finden, um in den nächsten Monaten mit dem Corona-Virus und den damit verbundenen Gefahren zu leben. Darum kehren wir jetzt auch (noch) nicht in eine Normalität unseres Gottesdienst- und Gemeindelebens zurück, wie wir es aus der Zeit vor der Corona-Pandemie kennen. Die Infektionsgefahr durch das Virus ist immer noch groß.
    • Gerade mit Blick auf viele Menschen in unserer Pfarrei, die zur Corona-Risikogruppe gehören und die wir deshalb besonders schützen müssen, ist weiterhin Vorsicht geboten.
    • Darum bitten wir darum, dass Gläubige, die zu den sogenannten Risikogruppen gehören – beispielsweise ältere Menschen mit Vorerkrankungen –, vorerst weitgehend auf die Teilnahme an Gottesdiensten verzichten. Wer sich krank fühlt oder Krankheits-Symptome verspürt, sollte in jedem Fall dem Gottesdienst fernbleiben.
    • Entscheidend für die Feier von Gottesdiensten ist, dass der Gesundheitsschutz durch Hygieneregeln und Abstandsgebote Vorrang hat.
    • Wir werden sicherlich in den ersten Tagen und Wochen mit unserem Reglement experimentieren müssen.
    • Uns ist bewusst, dass die Bedingungen, unter denen wir in der nächsten Zeit Gottesdienste halten können, bei vielen für Irritationen sorgen werden und die Gottesdienste selbst vielleicht nicht die Kraft entfalten können, die wir von diesen Feiern gewohnt sind. Enttäuschungen werden sich in der aktuellen Situation kaum verhindern lassen. Uns ist auch klar, dass die Meinungen darüber auseinander gehen, welche Maßnahmen angemessen und welche übertrieben sind.
    • Wir setzen ganz auf Ihre Eigenverantwortung und Ihr kooperatives Verhalten.

    Die nun eröffnete Möglichkeit, wieder Gottesdienste feiern zu können, ist für uns ein kleiner, vorsichtiger Schritt in dieser Krise. Wir werden ihn gehen mit Bedacht und der ständigen Sorge, nicht durch unsere Feiern die Ausbreitung des Virus zu beschleunigen.

    Lassen Sie uns wie bisher auch jenseits gemeinsamer Gottesdienste Kirche sein in dieser für viele Menschen schwierigen Situation auch ohne physische Kontakte. Halten wir per Telefon, E-Mail oder Video-Chat Kontakt zu Freunden, Angehörigen und anderen Gemeindemitgliedern.

    Bleiben wir, nicht nur als Christen, miteinander verbunden im Gespräch – soweit möglich –, im aneinander Denken und solidarisch füreinander Sorgen – und vor allem im Gebet.

     

    Für das Pastoralteam,

    Ihr Pfarrer Clemens Lübbers

     

    Hier gelangen Sie zu den Rahmenbedingungen für die Gottesdienste ab dem 02. Mai 2020!

    ]]>
    news-779Thu, 30 Apr 2020 11:38:25 +0200Verabschiedung von Frau Eva Maria Jansenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/verabschiedung-von-frau-eva-maria-jansenAufgrund der Verlegung der Feiern der Erstkommunion werden wir unsere geschätzte Pastoralreferentin Eva Maria Jansen nach knapp 25 Jahren außerordentlichen Engagements in unserer Pfarrei nun am Sonntag, 13. September, verabschieden. Die Verabschiedung beginnt mit der Messfeier um 11.00 Uhr in unserer Pfarrkirche St. Martin und wird mit einem Empfang fortgesetzt. Sie dürfen sich vorab gerne den Termin notieren.

    ]]>
    news-777Thu, 30 Apr 2020 11:36:53 +0200Neue Pastoralreferentin ab 1. August 2020: Frau Antonie Krapfhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-pastoralreferentin-ab-1-august-2020-frau-antonie-krapfMit Beginn der Wiederaufnahme der öffentlichen Gottesdienste an diesem Wochenende können wir Ihnen mitteilen, dass als Nachfolgerin von Frau Eva Maria Jansen am 1. August Frau Antonie Krapf den Dienst der Pastoralreferentin in unserer Pfarrei aufnehmen wird. Sie befindet sich zur Zeit noch in der Ausbildung als Pastoralassistentin in der Kirchengemeinde St. Christophorus in Werne. Frau Krapf ist verheiratet und wohnt zusammen mit Ihrem Ehemann im sehr nahegelegenen Drensteinfurt. Sie hat sich vor einigen Wochen dem Pastoralteam vorgestellt; es freut sich über Frau Krapf. Wir heißen sie herzlich in unserer Gemeinde willkommen und wünschen ihr Gottes Segen – gepaart mit Einsatzfreude, Esprit und der Lust, mit den Menschen hier in Sendenhorst und Albersloh den Glauben zu leben und zu bezeugen!

    ]]>
    news-769Thu, 30 Apr 2020 08:56:02 +0200Bücherei in Albersloh öffnet ab 07. Maihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-in-albersloh-oeffnet-ab-07-maiDie Bücherei in Albersloh wird in der Corona-Zeit mit geänderten Regeln wieder öffnen.Folgende Regelungen gelten für den Mai 2020:

    •  Es gibt ein Rückgabe-Fenster und ein Ausgabe-Fenster. Leser können die Bücherei leider nicht betreten und daher auch nicht stöbern, aber das Team wird versuchen, alle Leser-Wünsche zu erfüllen.
    • Die verlängerten Öffnungszeiten: donnerstags: 15.30 bis 18.00 Uhr und sonntags 10.00 bis 12.00 Uhr / Auch Christi Himmelfahrt und Pfingstsonntag haben wir geöffnet.
    • Im Mai werden keine Mahngebühren erhoben.
    • Neue Bücher und Hörbücher stehen zur Ausleihe bereit.

     Das Team wird versuchen, alle Leserwünsche zu erfüllen und bittet für eventuelle Wartezeiten um Verständnis.

    ]]>
    news-765Mon, 27 Apr 2020 15:26:52 +0200Bücherei Sendenhorst weitet Kontaktlose Ausleihe aushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-weitet-kontaktlose-ausleihe-ausDas Team der Bücherei St. Martin in Sendenhorst hat sich dafür entschieden, das Angebot der Kontaktlosen Ausleihe auszuweiten. Beginnend mit dem 29. April wird es auch mittwochs möglich sein, zwischen 16:30 Uhr und 18:00 Uhr vorab per E-Mail bestellte Medien im Martinus-Haus im Flur vor der Bücherei abzuholen. Das Angebot sonntags von 10:00 Uhr – 12.00 Uhr bleibt bestehen. Die Rückgabe ausgeliehener Medien ist an beiden Tagen möglich.
    Eine E-Mail an buecherei-sendenhorst@bistum-muenster.de reicht dafür aus. Die Nutzer sollen aus dem Schaufenster der Bücherei oder dem online Katalog Medien auswählen, die als „verfügbar“ gekennzeichnet sind und dann die gewünschten Titel (mit Angabe, ob Hörbuch, DVD oder Tonie) in der Mail aufführen und angeben, ob sie die Medien sonntags oder mittwochs abholen.
    Der Katalog ist unter https://webopac.bistum-muenster.de/sendenhorst zu erreichen.
    Für Mittwoch ist der Maileingang bis Dienstag, 18 Uhr erforderlich; für Sonntag ist Freitag, 18 Uhr ausreichend.
    Somit verbleibt dem Team genug Zeit für die Zusammenstellung der bestellten Medien.

    Wann die Bücherei zu ihrem Normalbetrieb zurückkehren wird, ist derzeit noch nicht absehbar. Trotz der Möglichkeit zur Öffnung ab 4. Mai hat sich das Team entschieden, die für beide Seiten risikoärmere Variante fortzuführen.

    ]]>
    news-763Fri, 24 Apr 2020 12:32:52 +0200Gottesdienst wieder am 01.05. möglichhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienst-wieder-am-0105-moeglichGenaueres dazu, d. h. zum Verhalten und Beachten der Rahmenbedingungen werden wir Ihnen in der nächsten Woche mitteilen.news-761Wed, 22 Apr 2020 16:06:04 +0200Ostereiersuche in der St. Martin-Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ostereiersuche-in-der-st-martin-kircheHerzlichen Dank für die Teilnahme an der Ostereiersuche.Hier sehen Sie, wo die Ostereier versteckt waren.

    ]]>
    news-759Thu, 16 Apr 2020 18:16:02 +0200Bücherei ermöglicht „Distanzleihe“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buecherei-ermoeglicht-distanzleiheDie Bücherei St. Martin in Sendenhorst hat –bedingt durch die Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus- seit dem 15. März geschlossen. Seither ist keine Ausleihe mehr möglich gewesen.Da derzeit keine zuverlässige Aussage darüber getroffen werden kann, wann man zum Normalbetrieb zurückkehren kann, hat sich das Team der Bücherei Gedanken gemacht, wie eine kontaktlose Ausleihe von Medien gestaltet werden kann und bietet diesen Service nun jeweils sonntags, beginnend ab dem 19. April an.
    Erforderlich hierfür ist eine Internetverbindung und ein E-Mail-Konto.
    Und so funktioniert es:
    Die Nutzer sehen unter https://webopac.bistum-muenster.de/sendenhorst den Katalog der Bücherei St. Martin ein und können sich Medien aussuchen, die sie ausleihen möchten.
    Nutzer der App „Web Opac“ auf dem Smartphone können dies unter dem Menüpunkt „Katalogsuche“ finden.
    Bereits ausgeliehene Medien sind als solche gekennzeichnet und stehen momentan nicht zur Verfügung.
    Die Medien werden in einer E-Mail an die Bücherei aufgelistet: Medienart (Zeitschrift, DVD, Buch, Spiel), der Titel und bei Büchern auch der Autor.
    Die E-Mail-Adresse hierzu lautet: buecherei-sendenhorst@bistum-muenster.de .
    In der Bücherei wird das entsprechende Medienpäckchen vorbereitet und am Sonntag zwischen 10 und 12 Uhr zur gewohnten Öffnungszeit im Eingangsbereich des Martinshauses hinterlegt, von wo es die Nutzer einzeln unter Wahrung des gebotenen Abstands abholen können.
    Die E-Mails werden in der Reihenfolge des Eingangs (bis Freitag vorher, 18 Uhr) bearbeitet. Eine Rückgabe von ausgeliehenen Medien ist derzeit nicht vorgesehen.
    Fragen und Probleme können ebenso per E-Mail geschickt werden. Die Mitarbeiter werden sich um Lösungen bemühen.

    ]]>
    news-757Thu, 09 Apr 2020 11:14:14 +0200Kinder, aufgepasst: Versteckte Ostereier in der St. Martin-Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinder-aufgepasst-versteckte-ostereier-in-der-st-martin-kircheDie Messfeier vom Ostersonntag bezieht auch die Kinder mit ein. Es lohnt sich, der Kameraführung zu folgen, denn man entdeckt an unterschiedlichen Orten in der Kirche Ostereier. Herzliche Einladung, diese zu zählen und sich nach Ostern im Pfarrbüro zu melden (telefonisch oder einen Zettel in den Briefkasten mit Name und Anschrift). Wer die richtige Anzahl der Ostereier nennen kann, der bekommt ein Ostergeschenk!

    ]]>
    news-755Tue, 07 Apr 2020 10:06:54 +0200Die Ostergeschichte für Familien mit Kindernhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/die-ostergeschichte-fuer-familien-mit-kindernHier gelangen Sie zur Ostergeschichte für Familien mit Kindern.

    ]]>
    news-751Wed, 01 Apr 2020 08:20:00 +0200Karwoche, Ostern und Osterwoche Gottesdienst-Übertragungen, Gebetsanliegen und weitere Hinweise (Stand: 02.04.2020)https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/karwoche-ostern-und-osterwoche-gottesdienst-uebertragungen-gebetsanliegen-und-weitere-hinweise-stand-02042020Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde, liebe Leserin, lieber Leser! Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen mitteilen, wie Sie und wir alle als Gemeinde trotz der Corona-Krise die sogenannte Heilige Woche, das heißt die Karwoche begehen und wie wir geistlich gemeinsam Ostern, das Fest des Lebens, feiern können. Wir laden Sie herzlich ein, sich an den Angeboten – Gottesdienst-Übertragungen, Gebete, etc. – zu beteiligen.

     

    Geöffnete Kirchen

    • Sowohl die St. Martin- wie auch die St. Ludgerus-Kirche sind täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
    • Nicht geöffnet ist die St. Martin-Kirche am Karfreitag, 10.04., von 9.30 Uhr bis 11.45 Uhr, am Karsamstag, 11.04., ab 15.30 Uhr, und am Samstag, 18.04., ab 15.30 Uhr.
    • Nicht geöffnet ist die St. Ludgerus-Kirche am Samstag, 04.04, ab 15.30 Uhr, und am Ostersonntag von 9.30 bis 11.30 Uhr.

    Tägliches Glockenläuten um 19.30 Uhr bis einschließlich Mittwoch der Karwoche, 8. April

    Sie sind eingeladen, beim zehnminütigen täglichen Glockenläuten eine entzündete Kerze ins Fenster zu stellen und in dieser Zeit – über alle räumliche Trennung hinaus – im Gebet und im Schweigen versammelt zu sein, als Zeichen einer bleibenden Gemeinschaft. Ein Gebet dazu finden Sie im Flyer „Gebete und Hinweise zur Hl. Corona“ in unseren Kirchen und auf unserer Homepage.

     

    Faltblatt „Einführung in die Karwoche, die Drei Österlichen Tage und zum Osterfest – Hinführungen zu den Evangelien von Palmsonntag bis Weißen Sonntag“

    Auf unserer Homepage www.st-martinus-und-ludgerus.de und in den Kirchen ausliegend finden Sie ein Faltblatt mit einer Einführung in die Karwoche, die Drei Österlichen Tage und zum Osterfest sowie Hinführungen zu den Evangelien von Palmsonntag bis Weißen Sonntag. Eine gute Möglichkeit, sich auf die Gottesdienst-Übertragungen einzustimmen.

     

    Gottesdienst-Übertragungen

    • Palmsonntag, 05.04.: „Feier des Einzugs Christi in Jerusalem“ – St. Ludgerus-Kirche
    • Gründonnerstag, 09.04.: „Messfeier vom Letzten Abendmahl“ – St. Ludgerus-Kirche (ab 16.00 Uhr)
    • Karfreitag, 10.04.: „Die Feier vom Leiden und Sterben Christi“ – St. Martin-Kirche (ab 15.00 Uhr)
    • Ostersonntag, 12.04.: „Hochfest der Auferstehung des Herrn – Die Feier der Osternacht“ – St. Martin-Kirche (zu sehen ab Samstag, 11.04., ab 21.00 Uhr)
    • Ostersonntag, 12.04.: „Hochfest der Auferstehung des Herrn – Messfeier am Ostertag“ – St. Martin-Kirche
    • Ostermontag, 13.04.: Messfeier – St. Ludgerus-Kirche
    • Weißer Sonntag, 19.04.: Messfeier – St. Martin-Kirche

    Die Messfeiern bzw. Liturgien sind ab 8.00 Uhr des jeweiligen Tages auf unserer Homepage eingestellt, wenn nicht andere Zeiten angegeben sind.

     

    Besondere Hinweise zum Palmsonntag, zur Karwoche und zum Osterfest

    • Sie haben die Möglichkeit, Palmstöcke Ihrer Kinder (bitte mit Namen versehen) und selbst gestaltete Osterkerzen (bitte mit Namen versehen) am Samstag, 04.04., in die St. Martin- und in die St. Ludgerus-Kirche zu bringen. Stellen Sie diese in der St. Martin-Kirche vor dem Altar, in der St. Ludgerus-Kirche im Bereich vor der Sakristei auf den bereitgestellten Tischen ab. Sie werden wie auch die Buchsbaumzweige gesegnet und können am Palmsonntag abgeholt werden.
    • Spezielle Informationen für Familien finden Sie auf unserer Homepage. 
    • Die Kollekte am Palmsonntag ist für das Heilige Land bestimmt. Spendenboxen stehen dafür in unseren Kirchen bereit. Eine andere Möglichkeit zur Spende finden Sie unter www.palmsonntagskollekte.de.

    Allgemeine Regelungen bis einschließlich Freitag, 1. Mai 2020

    1. Alle öffentlichen Gottesdienste (Messfeiern, (Wort)Gottesdienste, Andachten, Tauffeiern, Hochzeitsgottesdienste, etc.) unterbleiben; das gilt auch für alle abendlichen Groß-Osterfeuer.
    2. Auch Messfeiern zur Beerdigung können nur noch im engsten Familienkreis (bis zu 20 Personen) stattfinden. Das gilt auch für die Feier von Trauergottesdiensten, die nur im Freien erfolgen sollen und nicht in Beerdigungs- oder Trauerhallen. Ebenfalls können Beisetzungen auf dem Friedhof nur noch im engsten Familienkreis (bis zu 20 Personen) vorgenommen werden. Auch hier sind die notwendigen Hygienevorschriften zu beachten.
    3. Messfeiern mit Intentionen in unser Pfarrei: Pfarrer Lübbers, Pfarrer Kottackal und Pater Babu feiern täglich die hl. Messe, in denen auch der Verstorbenen gedacht wird, für die Intentionen abgegeben worden sind. Ebenso feiert Pfarrer em. Hesselmann täglich die hl. Messe.
    4. Gebetsanliegen: Wir laden Sie ein, uns Gebetsanliegentelefonisch, per Post oder per E-Mail (Adresse: gebetsanliegen@st-martinus-und-ludgerus.de) mitzuteilen oder im Pfarrbüro abzugeben. Die Priester integrieren diese in die Messfeier.
    5. Sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen in unserer Pfarrei entfallen ausnahmslos.
    6. Krankenkommunion und Krankensalbung:
      1. Krankenkommunion: Alte und kranke Menschen werden auf Wunsch (ggf. mit der heiligen Kommunion) besucht, sofern keine Corona-Erkrankung vorliegt (beim Patienten im häuslichen Umfeld).
      2. Krankensalbung: Auch das Sakrament der Krankensalbung – da kein öffentlicher Gottesdienst – kann auf Wunsch gespendet werden, sofern auch hier keine Corona-Erkrankung vorliegt (beim Patienten im häuslichen Umfeld).
    7. Beichtgespräche im Beichtstuhl sind nicht möglich. Bei Beichtgesprächen müssen die notwendigen Hygienemaßnahmen und ein Mindestabstand von 1,5 Metern beachtet werden.
    8. Die Seelsorger und Seelsorgerinnen unserer Pfarrei stehen selbstverständlich als Ansprechpersonen zur Verfügung. Sie sind auf jeden Fall telefonisch, digital und soweit möglich und sinnvoll auch persönlich erreichbar.
    9. Die Pfarrbüros bleiben besetzt, sind aber vorwiegend auf telefonische und digitale Kommunikation umgestellt.
    10. Hilfe: Wenn Sie Hilfe benötigen – z. B., dass man für Sie einen Einkauf tätigt –, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.
    11. Die Gläubigen sind von der Sonntagspflicht befreit. Wir weisen auf unsere eigenen Gottesdienst-Übertragungen hin sowie auf weitere Angebote im Fernsehen, Radio oder Internet (www.bistum-muenster.de; www.domradio.de; www.ewtn.de).
    12. Nachträglich können Sie noch für das Bischöfliche Hilfswerk Misereor spenden. Die Bischöfe bitten darum, die Spenden direkt auf das Konto Misereor, IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10, BIC: GENODED1PAX (Pax-Bank-Aachen) zu überweisen.

    Liebe Leserin, lieber Leser!

     

    Als Christen glauben wir, dass Gott das Leben will. Damit wir das begreifen, ist er selber einen Weg des Suchens und des Zweifelns, des Verstehens und Erkennens gegangen – einen Weg des Leidens, Sterbens und Auferstehens zu neuem Leben. Er ist ihn gegangen im Menschen Jesus von Nazareth, einem Juden, der das Handwerk des Bauschreiners von seinem Pflegevater Josef erlernt hat – der für uns der Christus, der Gesalbte geworden ist.

     

    Wir dürfen in diesen Tagen und Wochen Jesus Christus all unser Fragen und unser Leid anvertrauen und ihn bitten, dass er es mittragen helfe. Möge aus dem Durchtragen und Durchgehen dieser Zeit neues Leben entstehen. Fragen wir gerade jetzt neu nach dem Willen Gottes – ganz persönlich und für uns als Gemeinde.

     

    Im Namen des gesamten Seelsorgeteams wünsche ich Ihnen, Ihren Familien, Angehörigen, Freunden und allen Kranken von Herzen eine geistgewirkte Karwoche und ein frohes und gesegnetes Osterfest,

     

    Ihr

    Pfr. Clemens Lübbers

     

     

    Kath. Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus

     

    Pfarrbüro Sendenhorst, Kirchstr. 11

    Telefon: 02526 - 9304-0

    Telefax: 02526 - 9304-19

    E-Mail: stmartin-sendenhorst@bistum-muenster.de

     

    Pfarrbüro Albersloh, Bahnhofstr. 2

    Telefon: 02535 - 95331-0

    Telefax: 02535 - 95331-20

    E-Mail:   stludgerus-albersloh@bistum-muenster.de

                   

    Pfr. Clemens Lübbers, Telefon 02526 - 93040

    Pfr. Antony Kottackal, Telefon 02526 - 930414

    Pater Babu Kollamkudy, Telefon 02535 - 9533122

    Eva Maria Jansen, Telefon 02526 – 950031

    Tanja Tiedeken, Telefon 02526 – 9388497

    Gerold Gesing, Telefon 02526 - 3001312

     

    Hier das Dokument als PDF zum Download!

    ]]>
    news-753Wed, 01 Apr 2020 08:08:00 +0200Gebete und Hinweise zur Hl. Coronahttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gebete-und-hinweise-zur-hl-coronaHier gelangen Sie zum Flyer "Gebete und Hinweise zur Hl. Corona" 

    ]]>
    news-749Mon, 30 Mar 2020 15:54:10 +0200Unterricht an der Realschule St. Martin in Zeiten von Coronahttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/unterricht-an-der-realschule-st-martin-in-zeiten-von-corona„Die Verdoppelungszeit oder warum wir gerade nicht in der Schule sind.“ So hat Timo Pabst seine letzte Mathestunde überschrieben, die er gefilmt und seiner Klasse der Realschule St. Martin in Sendenhorst über das Internet zur Verfügung gestellt hat. (Bericht von Ann-Christin Ladermann / Bistum Münster) Hier gelangen Sie zum Artikel.

    ]]>
    news-747Wed, 25 Mar 2020 09:55:30 +0100 Besuch von Pfr. Antony Kottackal bei Bischof Martin Happe in Mauretanien https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/besuch-von-pfr-antony-kottackal-bei-bischof-martin-happe-in-mauretanienJedes Jahr, wenn Bischof Happe Urlaub in der Heimat macht, bin ich ihm begegnet. Seine Einladung, in seine mauretanische Gemeinde zu Besuch zu kommen, liegt schon etliche Jahre zurück! Menschen unserer Kirchengemeinde legen viel Wert auf seine Missionstätigkeit und unterstützen ihn. Manchmal habe ich auch die Frage gehört: „Wie kann das alles werden, dort gibt sowieso nur Muslime.“ Das Land ist eine Islamische Republik. Seit 1995 ist Martin Happe dort Bischof. Nach seinem Heimaturlaub jedes Jahr geht er gerne in sein Bistum nach Mauretanien zurück. 

     

    Dieses Jahr habe ich die Chance bekommen, Mauretanien zu besuchen. Am 6. März bin ich zusammen mit Pastor Buddenkotte nach Nuakschott geflogen. Am Flughafen empfing uns Generalvikar Viktor. Wir erfuhren, dass an dem Wochenende der Nuntius zu Besuch ins Bistum gekommen war.  

     

    Leider hatte Bischof Happe während unserer Zeit dort starke Rückenbeschwerden, sodass er an unseren Ausflügen nicht teilnehmen konnte. Am Samstag hatten wir die Möglichkeit, die Fischerei in Nuakschott kennenzulernen. Es gibt nur traditionelle kleine Boote und mit diesen Booten fahren sie 50 bis 60 km weit aufs Meer und kommen erst nach 3 bis 4 Tage zurück. Ich habe Kinder gesehen, ca. 10 Jahre alt, die auch mit den Booten fahren. Die meisten Fischer sind sehr arm. Es gibt kleine Händler bis große Händler, die Internationale Geschäfte haben.

     

    Abends haben wir mit dem Nuntius zu Abend gegessen. Der aus Amerika stammende Nuntius Michael Wallace Banach war gekommen, um mit der Regierung über den Status der Christen in Mauretanien zu verhandeln. Nach dem Gespräch mit dem Außenminister und dem Regierungschef war der Nuntius sehr zufrieden, die Kirche in Mauretanien soll einen Offiziellen Status bekommen. Bischof Martin Happe wollte gerne, vor seinem Rückzug aus Mauretanien, dieses Ziel erreichen.

    Am Sonntag war der große feierliche Gottesdienst mit dem Nuntius. Eine Stunde vor der feierlichen Heiligen Messe begannen die Menschen mit der eucharistischen Anbetung. Die Kirche war voll mit jungen und alten Menschen, Kindern und Familien. Alle Menschen waren festlich angezogen, egal ob arm oder reich, die beste Kleidung hatten sie angezogen. Mit guter musikalischer Begleitung feierte der Nuntius den Gottesdienst. Unter den Besuchern habe ich versucht zu zählen, wie viele Franzosen dabei sind. Es waren keine 30 Personen. Insgesamt waren bestimmt mehr als 400 Kirchenbesucher anwesend. Nach dem Gottesdienst gab es eine tolle Begegnung der Menschen auf dem Platz am Dom.  

     

    Es war auch Weltfrauentag. Nachmittags gab es ein Treffen von muslimischen und christlichen Frauen. Es war organisiert von der Ordensschwester Anita und anderen Priestern, die dort sind. Es gab viel Musik und Tanz, es herrschte überall viel Freude. Wir hatten die Gelegenheit, vielen Menschen zu begegnen, sie kennenzulernen und ihre Anliegen zu verstehen. 

     

    Das Bistum Mauretanien wurde im Jahre 1955 gegründet, aber nur für die Franzosen. Seitdem Martin Happe dort Bischof geworden ist, wurde die Kirche geöffnet für alle Afrikaner. So sehen wir dort heute eine aktive Kirche. Die Menschen sind Bischof Happe sehr dankbar. Die Kirche dort ist ein richtiger Treffpunkt für Menschen verschiedener Nationen und Stämme. 

    Die meisten Menschen, überwiegend Christen und Muslime, haben keinen richtigen Job, weil sie keine „richtigen“ Bürger sind. Christen z.B. sind in Mauretanien nicht als Bürger anerkannt.  

     

    Am Montag und Dienstag besuchten wir verschiedene Projekte des Bistums, die von Ordenschestern und Priestern begleitet werden. Am Straßenrand sahen wir Menschen, die auf Arbeit warteten. Sie saßen dort von morgens bis abends in der Hoffnung, dass jemand sie zur Arbeit ruft. Das erste Viertel, das wir besuchten, war das Konsulaten-Viertel, wo die wohlhabenden Menschen leben. Dann sahen wir auch den „Bauboom“ in Mauretanien. Das Schlimme dabei ist, dass die Arbeiter in kleinen Hütten daneben wohnen müssen, in einem kleinen Raum mit vielen Menschen. Wir sahen ein Nachhilfe-Zentrum für Schüler, ohne dessen Hilfe die Schuler nicht weiterkommen würden. Dann sahen wir eine Grundschule mit verschiedenen Projekten. Die Mütter kommen mit ihrem Kind und bekommen selber Computerunterricht oder erlernen das Handwerk der Schneiderei. Die Kinder sind gut untergebracht und bekommen auch eine Mahlzeit. Weiter haben wir eine Tageseinrichtung für geistig und körperlich behinderte Kinder gesehen. Dorthin kommen die Mütter mit ihren Kindern 2 Mal in der Woche, sonst ist zu wenig Platz. Die Mütter lernen, wie sie mit ihrem Kind umgehen können. Sie üben Physiotherapie oder sonstige Aufgaben. Weiter besuchten wir das Kloster, wo Schwestern aus verschiedenen Ländern, aus Polen, aus Spanien, aus Vietnam und aus Senegal, sind.  

     

    Am Mittwoch sind wir in Richtung Atar in die Wüste gefahren. 450 KM in die Wüste, das war eine neue Erfahrung, die Wüste mit ihren verschiedenen Charakteren. Uns begegneten oft Kamelherden. Pfarrer Raymond und Vikar Edmond leiten die Projekte in Atar. Die Jugendlichen bekommen Computerunterricht und sie haben eine Bibliothek. Eine Ordensschwester arbeitet neben dem Gesundheitszentrum. Dorthin kommen Mütter mit ihren kleinen Kindern. Wenn man die Mütter sowie die Kinder ansieht, sieht man die Armut in ihren Gesichtern. Die Mütter haben keine Muttermilch und die Kinder sind so dünn. Die Schwestern kümmern sich auch um die Behinderten. Sie haben einen eigenen Gemüsegarten, in dem behinderte Kinder arbeiten. Das geerntete Gemüse wird dann auf dem Markt verkauft. Das ist ein interessantes Projekt.   

    Pfarrer Raymond und Vikar Edmond wollen gerne Menschen einladen, die Wüste kennen zu lernen. Sie haben Zimmer sowie eine kleine Hütte gebaut und warten auf Gäste dafür. Nach einem richtigen Oasenbesuch waren wir bereit für den Rückweg.  

     

    Die Corona Pandemie hat unseren Rückflug erheblich erschwert. Zum Glück haben wir zwei Tickets für den Air France Flug bekommen, so sind wir von Nuakschott nach Conakry geflogen und von Conakry nach Paris. Mit dem Zug konnten wir dann weiterfahren nach Hause.  

    Es sind ein paar beeindruckende Bilder dabei, sehen Sie selbst. 

     

    ]]>
    news-745Mon, 23 Mar 2020 08:18:09 +0100Corona-Krise: Gottesdienst-Übertragungen, Gebetsanliegen und weitere Hinweise (Stand: 23.03.2020)https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/corona-krise-gottesdienst-uebertragungen-gebetsanliegen-und-weitere-hinweise-stand-23032020Liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde, liebe Leserin, lieber Leser! Dank ...  

    Dank

    Mein großer Dank gilt allen, die sich in diesen Tagen in unserer Kirchengemeinde und darüber hinaus

    • die in den Einkaufsläden und Supermärkten schlicht und ergreifend nach wie vor für uns alle da sind.
    • die in den Unternehmen und Betrieben arbeiten – bei aller geforderten körperlichen Distanz –, um das wirtschaftliche Handeln weiter zu gewährleisten und
    • sich im St. Josef-Stift und in den Altenpflegeheimen den Bewohnern und Patienten in besonderer Weise, gerade angesichts des Kontaktverbots, zuwenden,
    • sich in den Familien besonders um die Kinder kümmern,
    • sozial-caritativ einsetzen, indem sie für vor allem ältere Menschen Einkäufe erledigen und andere Botengänge tätigen,

    Ihnen allen gilt mein von Herzen kommender Dank!

     

    Aktuelle Informationen

    Gottesdienst-Übertragungen

    • Messfeier am 5. Fastensonntag aus der St. Ludgerus-Kirche, 29. März 2020
    • Messfeier am Hochfest des Hl. Liudger aus der St. Ludgerus-Kirche, 26. März 2020
    • Messfeier am Hochfest der Verkündigung des Herrn aus der St. Martin-Kirche, 25. März 2020

    Die Messfeiern sind ab morgens des jeweiligen Tages auf unserer Homepage www.st-martinus-und-ludgerus.de eingestellt, bei der hl. Messe vom 5. Fastensonntag bereits ab dem Vorabend ab etwa 20.30 Uhr.

     

    Tägliches Glockenläuten um 19.30 Uhr

    Sie sind eingeladen, beim zehnminütigen täglichen Glockenläuten eine entzündete Kerze ins Fenster zu stellen und in dieser Zeit – über alle räumliche Trennung hinaus – im Gebet und im Schweigen versammelt zu sein, als Zeichen einer bleibenden Gemeinschaft.

     

    Regelungen bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020

    1. Alle öffentlichen Gottesdienste (Messfeiern, (Wort)Gottesdienste, Andachten, Tauffeiern, Hochzeitsgottesdienste, etc.) unterbleiben; das gilt auch für alle Feiern, Gottesdienste, Prozessionen und sonstige Veranstaltungen von Palmsonntag bis Ostermontag – einschließlich aller abendlichen Groß-Osterfeuer.
    2. Auch Messfeiern zur Beerdigung können nur noch im engsten Familienkreis (bis zu 20 Personen) stattfinden. Das gilt auch für die Feier von Trauergottesdiensten, die möglichst nur im Freien erfolgen sollen und nicht in Beerdigungs- oder Trauerhallen. Ebenfalls können Beisetzungen auf dem Friedhof nur noch im engsten Familienkreis (bis zu 20 Personen) vorgenommen werden. Auch hier sind die notwendigen Hygienevorschriften zu beachten.
    3. Messfeiern mit Intentionen in unser Pfarrei: Pfarrer Lübbers, Pfarrer Kottackal und Pater Babu feiern täglich im Wechsel die hl. Messe, in denen auch der Verstorbenen gedacht wird, für die Intentionen abgegeben worden sind. Ebenso feiert Pfarrer em. Hesselmann täglich die hl. Messe.
    4. Gebetsanliegen: Wir laden Sie ein, uns Gebetsanliegentelefonisch, per Post oder per E-Mail (Adresse: gebetsanliegen@st-martinus-und-ludgerus.de) mitzuteilen oder im Pfarrbüro abzugeben. Die Priester integrieren diese in die Messfeier.
    5. Offene Kirchen: Die Kirchen werden, weil sie selbstverständlich auch Orte des persönlichen Gebetes sind, offen gehalten.
    6. Sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen in unserer Pfarrei entfallen ausnahmslos.
    7. Krankenkommunion und Krankensalbung: 
      - Krankenkommunion: Alte und kranke Menschen werden auf Wunsch (ggf. mit der heiligen Kommunion) besucht, sofern keine Corona-Erkrankung vorliegt (beim Patienten im häuslichen Umfeld).
      - Krankensalbung: Auch das Sakrament der Krankensalbung – da kein öffentlicher Gottesdienst – kann auf Wunsch gespendet werden, sofern auch hier keine Corona-Erkrankung vorliegt (beim Patienten im häuslichen Umfeld).
    8. Beichtgespräche im Beichtstuhl sind nicht möglich. Bei Beichtgesprächen müssen die notwendigen Hygienemaßnahmen und ein Mindestabstand von 1,5 Metern beachtet werden.
    9. Die Seelsorger und Seelsorgerinnen unserer Pfarrei stehen selbstverständlich als Ansprechpersonen zur Verfügung. Sie sind auf jeden Fall telefonisch, digital und soweit möglich und

      sinnvoll auch persönlich erreichbar.

    10. Die Pfarrbüros bleiben besetzt, sind aber vorwiegend auf telefonische und digitale Kommunikation umgestellt.

    11. Informationen und geistliche Angebote finden Sie in unseren Kirchen ausliegend, in den Schaukästen vor den Kirchen und auf unserer Homepage. Des Weiteren wird auch immer

      wieder die örtliche Presse über wichtige Informationen berichten.

    12. Hilfe: Wenn Sie Hilfe benötigen – z. B., dass man für Sie einen Einkauf tätigt –, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

    13. Bistumszeitung „Kirche + Leben“: Bis auf weiteres wird es keine Dekanatsausgaben („Aus den Gemeinden“) mit den lokalen Pfarrnachrichten geben.

      Die Gläubigen sind von der Sonntagspflicht befreit. Wir weisen auf unsere eigenen Gottesdienst-Übertragungen hin sowie auf weitere Angebote im Fernsehen, Radio oder Internet

      (www.bistum-muenster.de; www.domradio.de; www.ewtn.de). Unser Bischof Dr. Felix Genn feiert an jedem Sonntag im St. Paulus-Dom eine hl. Messe, die im Internet übertragen wird.

    Wir wollen nicht in Panik verfallen, sondern den Menschen durch unser Tun und Lassen Sicherheit geben. Unser kirchlicher Auftrag ist die Solidarität mit der gesamten Gesellschaft. Bleiben wir im Gebet miteinander verbunden.

    Beachten Sie bitte die fast täglich neuen Informationen auf dieser Seite. Vielen Dank!

     

    Für das Seelsorgeteam

    Pfr. Clemens Lübbers 

    Kath. Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus

     

    Pfarrbüro Sendenhorst, Kirchstr. 11

    Telefon: 02526 - 9304-0

    Telefax: 02526 - 9304-19

    E-Mail: stmartin-sendenhorst@bistum-muenster.de

     

    Pfarrbüro Albersloh, Bahnhofstr. 2

    Telefon: 02535 - 95331-0

    Telefax: 02535 - 95331-20

    E-Mail: stludgerus-albersloh@bistum-muenster.de

     

    Pfr. Clemens Lübbers, Telefon 02526 - 93040

    Pfr. Antony Kottackal, Telefon 02526 - 930414

    Pater Babu Kollamkudy, Telefon 02535 - 9533122

    Eva Maria Jansen, Telefon 02526 - 950031

    ]]>
    news-743Sun, 22 Mar 2020 18:48:39 +0100Neuregelung zur Betreuung von Kindern von Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind (Schlüsselpersonen) Elternbrief Land NRW vom 22.03.2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neuregelung-zur-betreuung-von-kindern-von-personen-die-in-kritischer-infrastruktur-taetig-sind-schluesselpersonen-elternbrief-land-nrw-vom-22032020Neuregelung zur Betreuung von Kindern von Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind (Schlüsselpersonen)Hier gelangen Sie zum Schreiben vom 22.03.2020!

    ]]>
    news-741Wed, 18 Mar 2020 15:47:43 +0100Corona-Virus: Gottesdienst-Übertragung, Gebetsanliegen und weitere Hinweisehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/aktuelle-informationen-zum-verhalten-aufgrund-der-corona-krise-in-der-kirchengemeindeLiebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde, liebe Leserin, lieber Leser! Mit dem Schreiben des Generalvikars der Diözese Münster, Dr. Klaus Winterkamp, vom 16. März 2020 möchte ich Ihnen im Namen des Seelsorge-Teams unserer Kirchengemeinde folgende Maßnahmen mitteilen, die ab sofort und bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020, für das gesamte Bistum Münster und somit auch für unsere Pfarrei gelten:
  • Alle öffentlichen Gottesdienste (Messfeiern, (Wort)Gottesdienste, Andachten, Tauffeiern, Hochzeitsgottesdienste, etc.) unterbleiben; das gilt auch für alle Feiern, Gottesdienste, Prozessionen und sonstige Veranstaltungen von Palmsonntag bis Ostermontag – einschließlich aller abendlichen Groß-Osterfeuer.
  • Auch Messfeiern zur Beerdigung können nur noch im engsten Familienkreis (bis zu 20 Personen) stattfinden. Das gilt auch für die Feier von Trauergottesdiensten, die möglichst nur im Freien erfolgen sollen und nicht in Beerdigungs- oder Trauerhallen. Ebenfalls können Beisetzungen auf dem Friedhof nur noch im engsten Familienkreis (bis zu 20 Personen) vorgenommen werden. Auch hier sind die notwendigen Hygienevorschriften zu beachten.
  • Die Gläubigen sind von der Sonntagspflicht befreit. Wir weisen auf Gottesdienstübertragungsangebote im Fernsehen, Radio oder Internet hin.
    • Messfeiern mit Intentionen in unser Pfarrei: Pfarrrer Lübbers, Pfarrer Kottackal und Pater Babu feiern täglich im Wechsel die hl. Messe, in denen auch der Verstorbenen gedacht wird, für die Intentionen abgegeben worden sind. Ebenso feiert Pfarrer em. Hesselmann täglich die hl. Messe. – Spezielle Informationen zur Karwoche bis Ostern geben wir demnächst bekannt.
    • Messfeier am Sonntag in St. Martin: Die Messfeier am Sonntag in unserer Pfarrkirche kann über das Internet ab dem Vorabend um 18.00 Uhr mitgefeiert werden (Homepage unserer Pfarrei). Wir laden Sie ein, uns Gebetsanliegen telefonisch, per Post oder per E-Mail (Adresse: gebetsanliegen@st-martinus-und-ludgerus.de) mitzuteilen oder im Pfarrbüro abzugeben. Die Priester integrieren diese in die Messfeier.
    • Des Weiteren wird täglich um 8.00 Uhr die Feier der hl. Messe aus dem St.-Paulus-Dom und um 18.00 Uhr die Feier der hl. Messe aus der Lamberti-Kirche in Münster im Internet übertragen: www.bistum-muenster.de.
    • Ebenso wird von montags bis samstags um 11.30 Uhr und samstags um 18.30 Uhr die Messfeier aus der Marienbasilika in Kevelaer über www.ewtn.de übertragen.
    • An jedem Sonntag feiert Bischof Dr. Felix Genn um 11.00 Uhr im St.-Paulus-Dom eine hl. Messe, die ebenfalls im Internet übertragen wird.
    • Weitere Gottesdienstübertragungen finden Sie auf www.domradio.de.

    Wir laden Sie ein, sich zu dieser Zeit zu Hause geistlich dem Gottesdienst der Kirche zu verbinden sowie Gottesdienste, die über die Medien verbreitet werden, mitzufeiern und in dieser Weise auch geistlich zu kommunizieren.

    1. Die Kirchen werden, weil sie selbstverständlich auch Orte des persönlichen Gebetes sind, offen gehalten.
    2. Sämtliche Maßnahmen und Veranstaltungen in unserer Pfarrei entfallen ausnahmslos.
    3. Krankenkommunion und Krankensalbung:
    • Krankenkommunion: Alte und kranke Menschen werden auf Wunsch (ggf. mit der heiligen Kommunion) besucht, sofern keine Corona-Erkrankung vorliegt (beim Patienten im häuslichen Umfeld).
    • Krankensalbung: Auch das Sakrament der Krankensalbung – da kein öffentlicher Gottesdienst – kann auf Wunsch gespendet werden, sofern auch hier keine Corona-Erkrankung vorliegt (beim Patienten im häuslichen Umfeld).
    1. Beichtgespräche im Beichtstuhl sind nicht möglich. Bei Beichtgesprächen müssen die notwendigen Hygienemaßnahmen und ein Mindestabstand von 1,5 Metern beachtet werden.
    2. Die Seelsorger und Seelsorgerinnen unserer Pfarrei stehen selbstverständlich als Ansprechpersonen zur Verfügung. Sie sind auf jeden Fall telefonisch, digital und soweit möglich und sinnvoll auch persönlich erreichbar.
    3. Die Pfarrbüros bleiben besetzt, sind aber vorwiegend auf telefonische und digitale Kommunikation umgestellt.
    4. Bistumszeitung „Kirche + Leben“: Bis auf weiteres wird es keine Dekanatsausgaben („Aus den Gemeinden“) mit den lokalen Pfarrnachrichten geben.
    5. Informationen und geistliche Angebote finden Sie in unseren Kirchen ausliegend, in den Schaukästen vor den Kirchen und auf unserer Homepage. Des Weiteren wird auch immer wieder die örtliche Presse über wichtige Informationen berichten.
    6. Hilfen: Wenn Sie Hilfe benötigen – z. B., dass man für Sie einen Einkauf tätigt –, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.
    7. Zu guter Letzt:Bis zum Mittwoch der Karwoche läuten ab Freitag, den 20.03.2020 täglich um 19.30 Uhr im Bistum Münster die Glocken. Das Geläut lädt zum persönlichen Gebet ein und soll – über alle räumliche Trennung hinaus – ein Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein.

    Wir wollen nicht in Panik verfallen, sondern den Menschen durch unser Tun und Lassen Sicherheit geben. Unser kirchlicher Auftrag ist die Solidarität mit der gesamten Gesellschaft. Gleichzeitig müssen wir unsere Verantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Blick halten. Daher bitte ich Sie nicht nur herzlich um Verständnis für diese Maßnahmen, sondern um Ihr aktives Mittun zu deren Umsetzung. Bleiben wir im Gebet miteinander verbunden.

     

    Da sich fast täglich neue Informationen ergeben, bitten wir Sie, die neusten Informationen den Schaukästen vor den Kirchen und der Homepage unserer Pfarrei zu entnehmen.

    (Stand: 19.03.2020)

    ]]>
    news-737Tue, 17 Mar 2020 18:56:05 +0100Auswirkungen für die Familien aus den Kindertageseinrichtungen zum Corna-Virus vom 17.03.2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/auswirkungen-fuer-die-familien-aus-den-kindertageseinrichtungen-zum-corna-virus-vom-17032020Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, wir haben jeweils eine Gruppe in allen vier Einrichtungen vorgehalten für Kinder, deren Eltern beide oder von denen ein alleinerziehender Elternteil in einem Bereich zur Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen tätig ist und die keine Alternativ-Betreuung der Kinder organisieren können. An einigen Tagen wird die eine oder andere Einrichtung geschlossen sein, weil sich kein Betreuungsbedarf ergeben hat und auch das Personal dann durch weniger Sozialkontakte noch mehr geschützt werden kann.

    Für Fragen und Informationen stehe ich Ihnen auch an diesen Tagen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

    Zusagenbriefe:

    Viele Eltern haben in diesen Tagen Zusagen für einen Kita – Platz erhalten.

    Sie können die Betreuungsverträge in die Briefkästen unserer Einrichtungen geben oder im Pfarrbüro abgeben. Die Briefkästen werden regelmäßig geleert.

    Für Rückfragen können Sie mich telefonisch oder per E-Mail erreichen.

    Es werden in den nächsten Wochen noch viel Herausforderungen zu bewältigen sein. Ich bitte an diese Stelle auch um Geduld, wenn vielleicht einige Fragen oder „Dinge“ etwas länger brauchen.

    VIELEN DANK!!!

    an alle Eltern und Kolleginnen für Ihr Verständnis, für Ihren Einsatz in den Familien und für Ihre konstruktive Mitarbeit.

    Ich hoffe, dass wir uns bald alle gesund wiedersehen.

    Brigitte Stasch

    ]]>
    news-739Tue, 17 Mar 2020 18:04:00 +0100Elternbrief Nr. 1 NRW Betretungsverbot und Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/elternbrief-nr-1-nrw-betretungsverbot-und-betreuung-von-kindern-von-schluesselpersonenElternbrief Nr. 1

    ]]>
    news-735Mon, 16 Mar 2020 10:29:54 +0100Kirchengemeinde sagt alle Gottesdienste und Veranstaltungen abhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchengemeinde-sagt-alle-gottesdienste-und-veranstaltungen-abDie Kirchengemeinde sagt alles Gottesdienste und andere geplante Veranstaltungen bis auf weiteres ab. news-733Sun, 15 Mar 2020 17:56:38 +0100Offizielle Information Land NRW 'Betretungsverbothttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/offizielle-information-land-nrw-betretungsverbotSchreiben vom Land NRW

    ]]>
    news-731Sun, 15 Mar 2020 17:54:43 +0100Auswirkungen für die Familien aus den Kindertageseinrichtungen zum Corna-Virus vom 15.03.2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/auswirkungen-fuer-die-familien-aus-den-kindertageseinrichtungen-zum-corna-virus-vom-15032020Liebe Eltern,

    die Kindertageseinrichtungen sind nur für die unentbehrlichen Schlüsselpersonen geöffnet, wenn

    1.private Betreuung nicht möglich ist.

    2. flexible Arbeitszeiten und Arbeitsgestaltung (z. B. Homeoffice) nicht möglich sind.

    3. die Bescheinigung des Arbeitgebers bis Mittwoch, 18.03.2020 vorliegt.

    Falls Sie unsicher sind, ob Sie zu diesem Personenkreis zählen, nehmen Sie mit Ihrem Arbeitgeber Kontakt auf. Auch er muss sich an die Landesvorgaben halten und wird Ihnen die Bescheinigung (Formular wird vom Ministerium gestellt), die Sie für die Kita benötigen, zukommen lassen.

    Bringen Sie Ihr Kind erst in die Kita, wenn der Unsicherheitsfaktor geklärt ist.

    Die Bescheinigungen können auch per Email in die Kita gesendet werden.

    Denken Sie daran, dass ihr Kind ganz gesund sein muss. Hier gilt der gestrige Informationsbrief.

    Alle anderen Kinder müssen Zuhause betreut werden.

    WICHTIGER HINWEIS:

    • Bitte melden Sie im Verpflegungsportal das Essen ab. Erinnern Sie auch andere Eltern.
    ]]>
    news-729Sat, 14 Mar 2020 18:37:37 +0100Auswirkungen für die Familien aus den Kindertageseinrichtungen zum Corna-Virus vom 14.03.2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/auswirkungen-fuer-die-familien-aus-den-kindertageseinrichtungen-zum-corna-virusLiebe Eltern, liebe Sorgeberechtigten,

    das Corona- Virus hat nun auch Sendenhorst und Albersloh erreicht. Ich fasse Ihnen hier die Auswirkungen auf unsere Kindertageseinrichtungen zusammen.

    Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW hat heute eine aufsichtliche Weisung zum Betretungsverbot unter anderem von Kindertageseinrichtungen angeordnet.

    Dieses Betretungsverbot gilt von Montag, 16.März 2020 bis zum Sonntag, 19.April 2020.

    Ausgenommen von diesem Verbot sind Kinder, deren Sorgeberechtigen und Betreuungspersonen sogenannte unentbehrliche Schlüsselpersonen sind und eine private Betreuung nicht gewährleistet werden kann.

    Schlüsselpersonen sind Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeit der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient.

    Dazu zählen:

    • Gesundheitsversorgung und Pflege, Kinder und Jugendhilfe
    • Polizeidienste, Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz
    • Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung
    • Lebensmittelversorgung
    • Zentrale Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung

    Die Unentbehrlichkeit ist schriftlich vom jeweiligen Arbeitgeber bzw. Dienstvorgesetzen nachzuweisen. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Arbeitgeber, wenn Sie nicht genau einschätzen können, ob Sie zu den Schlüsselpersonen gehören.

    Für diese Ausnahmeregelung gilt ab Montag die gewohnte Öffnungszeit der jeweiligen Kita. Die Mitarbeiter*innen sind in ihren Einrichtungen.

    So soll es ermöglicht werden, dass in den Fällen, in den beide Eltern oder Alleinerziehende in kritischer Infrastruktur arbeiten, ihre Kinder wie gewohnt in die Einrichtungen bringen können. Voraussetzung hierfür:

    • die Kinder weisen keine Krankheitssymptome auf,

    • die Kinder stehen nicht in Kontakt zu infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und sie weisen keine Krankheitssymptome auf,

    • die Kinder haben sich nicht in einem Gebiet aufgehalten, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie zeigen keine Krankheitssymptome.

    Nutzen Sie die Internetseiten des Gesundheitsamtes des Kreis Warendorf, des Robert Koch Instituts, des Ministeriums für Kinder Familien, Flüchtlinge und Migranten oder des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales und die örtlichen Pressemitteilungen.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich telefonisch an Ihre Kindertageseinrichtung. Nehmen Sie sich dafür etwas Zeit, da viele Fragen und Telefonate zu erwarten sind.

    Für uns alle ist diese Situation neu und noch nie erlebt. Ich halte es für sehr wichtig, dass wir uns alle an die Empfehlungen und Auflagen unseres Landes zum Schutz für alle gefährdeten Menschen halten.

    Uns ist sehr bewusst, das auf Sie und ihrer Familien und letztlich auch auf die Mitarbeiter*innen der Kindertageseinrichtungen eine nicht leichte Zeit zukommt.

    Ich werde versuchen, alle für unsere Kitas relevanten Informationen auf die Homepage zu setzen. Des weiteren stehe ich Ihnen mit meiner Email-Adresse für Rückmeldungen und Fragen zur Verfügung.

    Bleiben Sie gesund.

    Herzliche Grüße,

    Brigitte Stasch

     

    ]]>
    news-725Wed, 11 Mar 2020 15:33:11 +0100Pfarrbüros am Donnerstag, 12.03.2020 geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbueros-am-donnerstag-12032020-geschlossenAufgrund einer Fortbildung bleiben die Pfarrbüros am Donnerstag, 12.03.2020 in Sendenhorst und Albersloh geschlossen. In Notfällen rufen sie das Notfallhandy 0172-2723627 an.news-723Mon, 09 Mar 2020 15:30:00 +0100Stunde der Besinnung der Männersodalität Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-b74176e45aAm 15.3.2020 bietet die Männersodalität Albersloh nach der Messe um 10.30 Uhr eine Stunde der Besinnung im Ludgerushaus an. Pater Babu referiert und diskutiert mit uns über ein bestimmtes Thema. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.news-721Wed, 04 Mar 2020 08:59:16 +0100Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-12Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 11.03.2020 um 19.00 Uhr im Alten Pastorat , Sendenhorst eingeladen. news-719Wed, 04 Mar 2020 08:58:05 +0100Themenfrühstück der Kolpingsfamiliehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/themenfruehstueck-der-kolpingsfamilieAm 09.03.2020 um 9 Uhr lädt die Kolpingsfamilie zum nächsten Themenfrühstück in das Alte Pastorat, Sendenhorst ein. Der Rettungssanitäter Heino Holz informiert über Gefahren und erste Hilfe im Alter – wie kann ich vorbeugen – was kann ich tun!? 
    Anmeldungen bis 05.03.2020 bei Hubert Descher, Tel.: 2533 oder Josef Schmedding, Tel.: 1609

    ]]>
    news-713Sun, 01 Mar 2020 07:30:00 +0100Priesteramtskandidat Lars Rother neu in unserer Gemeindehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/priesteramtskandidat-lars-rother-neu-in-unserer-gemeindeMit dem heutigen 1. Fastensonntag beginnt Lars Rother, Priesteramtskandidat des Bistums Münster, in unserer Pfarrei die Ausbildungszeit als Gemeindepraktikant, die bis Ende Dezember andauert.Er setzt dann seine Ausbildung im Priesterseminar in Münster fort. Mit einem Mitbruder empfängt er am 3. Ostersonntag, dem 18. April 2021, die Diakonenweihe. Anschließend wird er in unserer Gemeinde als Diakon bis zum Aschermittwoch des Folgejahres tätig sein. Danach folgt die zweite Phase der Ausbildung im Priesterseminar, die mit der Priesterweihe am Pfingstfest, dem 5. Juni 2022, endet. Im Anschluss wird er etwa zwei Monate bei uns als Kaplan arbeiten. Wir heißen Herrn Rother in unserer Gemeinde herzlich willkommen, wünschen ihm gute Erfahrungen und Gottes Segen!

    ]]>
    news-715Thu, 27 Feb 2020 07:32:04 +0100Gemeindeversammlungen zum Institutionellen Schutzkonzept (ISK) am 7./8. Märzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gemeindeversammlungen-zum-institutionellen-schutzkonzept-isk-am-7-8-maerzSie haben es vielleicht bereits der örtlichen Presse entnommen: Das Institutionelle Schutzkonzept (ISK) unserer Gemeinde ist fertiggestellt und wird in den kommenden Wochen an alle Mitarbeitenden verteilt. Gemeindeversammlungen zum Institutionellen Schutzkonzept (ISK) am 7./8. März

    Sie haben es vielleicht bereits der örtlichen Presse entnommen: Das Institutionelle Schutzkonzept (ISK) unserer Gemeinde ist fertiggestellt und wird in den kommenden Wochen an alle Mitarbeitenden verteilt. Besonders diese, aber auch alle interessierten Gemeindemitglieder laden wir zu einem knappen einstündigen Informationsabend ein. Diese Gemeindeversammlung findet sowohl am Samstag, 7. März, im Martinus-Haus als auch am Sonntag, 8. März, im Ludgerus-Haus – jeweils nach den Abendmessen – statt.

    An diesen Abenden

    • wird das ISK vorgestellt,
    • werden Fragen zum ISK, die ggf. gestellt werden, beantwortet,
    • werden die Broschüren an alle Mitarbeitenden
    • und die dazu notwendigen Unterschrifts-Formulare ausgeteilt.

    Alle Mitarbeitenden müssen den Erhalt des ISK bestätigen und ihre Zustimmung zu den Inhalten des Verhaltenskodex geben. Wer sich schon vorab informieren möchte, findet das Institutionelle Schutzkonzept hier.

    ]]>
    news-717Wed, 26 Feb 2020 07:34:00 +0100Kommunionhelferinnen und -helfer gesuchthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kommunionhelferinnen-und-helfer-gesuchtHaben Sie vielleicht Interesse daran, in unserer Gemeinde als Kommunionspender mitzuwirken? Oder kennen Sie vielleicht eine Person, die gerne den Dienst des Kommunionspenders ausüben möchte? Dann melden Sie sie doch bitte im Pfarrbüro oder bei einem der Hauptamtlichen im Pastoralteam. Wir freuen uns auf Ihr reges Interesse!

    ]]>
    news-711Tue, 25 Feb 2020 12:06:29 +0100Stunde der Aussaathttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-aussaatWir laden herzlich ein zu einer „Stunde der Aussaat“ am Mittwoch, 04. März 2020, um 19.00 Uhr in die St. Martin-Kirche, Sendenhorst. Eines Tages ernten wir, was wir ausgesät haben…. Freuen Sie sich auf verschiedene Impulse, Bibeltexte, Lieder und Gebete. news-707Fri, 21 Feb 2020 06:41:09 +0100Hoffentlich gibt es nie einen solchen Fallhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/hoffentlich-gibt-es-nie-einen-solchen-fall„Es ist zentrales Anliegen der Kirche im Bistum, Kindern Jugendlichen und schutzbedürftigen Erwachsenen sichere Räume und vertrauensvolle Beziehungen zu bieten, in denen sie sich gut begleitet entfalten können“, heißt es im Vorwort des Institutionellen Schutzkonzeptes, das die Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus in den vergangenen Monaten erstellt hat.Entstanden ist dabei unter anderem ein Verhaltenskodex, dem sich nun alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter verpflichten sollen.
     „Ich wünsche mir nur eines: dass wir nie einen Fall haben. Dann hat sich die Arbeit gelohnt.“ Damit sprach Pastoralreferentin Eva Maria Jansen allen aus dem Herzen, die im vergangenen dreiviertel Jahr viel Engagement in die Erarbeitung eines „Institutionellen Schutzkonzeptes“ (ISK) investiert haben. Am Mittwoch fand diese Arbeit mit der Vorstellung des Konzeptes ein vorläufiges Ende. „Obwohl, eigentlich beginnt die Arbeit nun erst“, waren sich die Anwesenden einig, denn: „Wir hoffen, dass dieses Schutzkonzept nun auch gelebt wird“, erklärte Kirchenvorstandsmitglied Paul Watermann .
    Damit sprach er nicht nur an, dass das Handlungskonzept für die Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus in der Zukunft durch genau vorgeschriebene Verwaltungsgrundlagen aktuell gehalten werden muss. Jeder, der ehrenamtlich oder hauptamtlich für die Gemeinde aktiv sei, müsse stets den Verhaltenskodex, der zum Schutz vor sexuellen Übergriffen erarbeitet worden sei, beachten und einhalten.
    „Es ist zentrales Anliegen der Kirche im Bistum, Kindern Jugendlichen und schutzbedürftigen Erwachsenen sichere Räume und vertrauensvolle Beziehungen zu bieten, in denen sie sich gut begleitet entfalten können“, heißt es im Vorwort des ISK. „Nicht zuletzt die unvorstellbare Anzahl von bekannt gewordenen sexuellen Übergriffen, Misshandlungen und Grenzverletzungen auch in Einrichtungen der katholischen Kirche führte bundesweit zu Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt“, heißt es weiter. Jede Gemeinde wurde aufgefordert, individuell ein solches Schutzkonzept zu erstellen, erklärte Eva Maria Jansen. „Durch den Wechsel in der Pfarrerstelle hat sich das bei uns etwas verzögert, doch wir haben mit der Unterstützung von Doris Eberhardt, die als Präventionsfachkraft den Prozess begleitet hat, in relativ kurzer Zeit ein umfassendes Handlungskonzept erarbeitet.“
    Mit einer Bestandsaufnahme war der Arbeitskreis in das Projekt eingestiegen. Alle kirchlichen Einrichtungen und Gruppen, Pfarreirat, Kirchenvorstand, Verbände und Eltern der Kommunionkinder, Küster, Kirchenmusiker, Gärtner und Pfarrsekretärinnen wurden über die Erstellung des Konzeptes informiert. „So haben wir die Menschen in der Gemeinde für das Thema sensibilisieren wollen“, erklärt Eva Maria Jansen die Überlegungen.
    Im ISK ist nun festgeschrieben, nach welchen Richtlinien gehandelt wird. Dazu wird grundlegend die fachliche und persönliche Eignung der einzelnen Personen überprüft. Nicht nur hauptamtliche Mitarbeiter müssen demnach den Besuch von Präventionsschulungen nachweisen oder ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Gleiches gilt auch für die Ehrenamtlichen, die abhängig von ihrem Kontakt zu Kindern und Jugendlichen eine entsprechende Schulung absolvieren und gegebenenfalls auch ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen müssen.
    Die nun folgende Arbeit am und mit dem Konzept umfasst viele weitere Details. Zwei Mal im Jahr wird beispielsweise Karin Pälmke kontrollieren, ob alle erforderlichen Unterlagen der Mitarbeitenden vorliegen. Es gibt Kummerkästen, deren Eingänge beachtet werden müssen. Zwei ehrenamtliche Präventionsfachkräfte – Andrea Kötter und Dr. Sebastian Waniek – wurden installiert, und ein ärztlicher Notdienst steht im evangelischen Krankenhaus in Hamm zur Verfügung.
    Pfarrer Clemens Lübbers richtete am Mittwoch seinen Dank an die Runde. „Sie haben einen Austausch in die Gemeinde getragen, der in die Breite ging“, so Lübbers. Sein Dank ging namentlich auch an Eva Maria Jansen, die diesen Prozess federführend übernommen habe, als er selbst gerade erst in der Gemeinde angekommen sei.
    Nun wird in einem weiteren Schritt die Gemeinde über das ISK informiert. Es wird am 7. und 8. März jeweils nach der Abendmesse Informationsveranstaltungen in Sendenhorst und Albersloh geben. Außerdem ist das Konzept mit Ansprechpartnern und Notfallnummern auf der Homepage der Gemeinde einzusehen.
    Zu dem Kreis, der das „Institutionelle Schutzkonzept erarbeitet hat, gehören: Eva Maria Jansen (Pastoralreferentin), Petra Greiwe (Pfarreirat), Paul Watermann (Kirchenvorstand), Andrea Kötter (Kinderpflegerin), Karin Pälmke (Pfarrsekretärin), Brigitte Stasch (Verbundleitung der Kitas), Anne Thiemann (Staatsanwältin), Tanja Tiedeken (Pastoralreferentin und Schulseelsorgerin), Dr. Sebastian Waniek (Psychiater) und Margret Wilpert (Erzieherin).
    (Bericht er Westfälischen Nachrichten vom 21.02.2020 - Frau Metz)

    ]]>
    news-705Wed, 12 Feb 2020 16:27:19 +0100Vortrag „Gewalt und Gewaltüberwindung im Koran“ https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/vortrag-gewalt-und-gewaltueberwindung-im-koranIn der Reihe „Christlich-Muslimischer Dialog“ lädt die pax christi – Gruppe Sendenhorst zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion ein. Er beginnt am Mittwoch, den 4. März 2020 um 19.30 Uhr im Haus Siekmann.Frau Dr. Hamideh Mohagheghi von der Uni Paderborn referiert zum Thema: „Gewalt und Gewaltüberwindung im Koran“. Im Koran befinden sich Aussagen, die im ersten Blick als ein Aufruf zur Gewalt gedeutet werden können. Wie kommen solche Texte, die als Worte Gottes bezeichnet werden, zustande und in welcher Beziehung stehen sie zu den Texten, die im Koran zu Respekt, Gerechtigkeit und Liebe auffordern? Wie können die Widersprüche und Spannungen der Offenbarung gedeutet und ausgelegt werden? Der Eintritt ist frei, wer möchte, kann gern etwas spenden. Herzliche Einladung an alle Interessierten!

    ]]>
    news-703Wed, 12 Feb 2020 16:25:14 +0100Treffen für Paare, die in 2020 kirchlich heiraten wollenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/treffen-fuer-paare-die-in-2020-kirchlich-heiraten-wollenPaare, die in diesem Jahr kirchlich heiraten möchten, sind am Freitag, den 28. Februar um 20.00 Uhr zu einem Informations- und Gesprächsabend ins Alte Pastorat, Kirchstr. 11 in Sendenhorst, eingeladen. „Die Einladung richtet sich nicht nur an die jungen Leute, die für dieses Jahr bereits einen Termin für die kirchliche Trauung vereinbart haben“, so erläutert Pfarrer Lübbers das Anliegen des Abends. Pfarrer Lübbers weist darauf hin, dass zu dem Abend auch alle jungen Leute eingeladen sind, die noch keinen Termin haben, sich aber darüber informieren möchten, was im Umfeld einer kirchlichen Trauung auf sie zukommt. An dem Treffen werden die Priester, die seitens der Kirchengemeinde als mögliche Ansprechpartner für die Trauungen zuständig sind, teilnehmen, ebenso der Organist und die Küster. Das Treffen ist eine Chance, um einen ersten Blick auf den Trauritus zu werfen. Denn dieser Ritus ordnet die Liebesgeschichte der Brautpaare ein in die große Liebesgeschichte zwischen Gott und den Menschen. Der Abend ist für die Paare, die in einer ähnlichen Lebenssituation sind, eine Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.

    ]]>
    news-701Wed, 12 Feb 2020 16:23:54 +0100Erstkommunion 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2020-8Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2020 sind zum nächsten Elternabend am Dienstag, 18. Februar um 20.00 Uhr ins Ludgerus-Haus, Albersloh, eingeladen. news-699Wed, 05 Feb 2020 10:51:25 +0100Familiengottesdienst am 09.02.2020 entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/familiengottesdienst-am-09022020-entfaelltDer Familiengottesdienst am 09.02.2020 muss leider aufgrund organisatorischer Gründe ausfallen.news-691Wed, 29 Jan 2020 13:56:00 +0100Taizè-Andacht https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/taize-andacht-2Am 04.03.2020 um 19.00 Uhr findet in der Gnadenkirche Albersloh eine Taizè-Andacht statt.Alle Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen.

    ]]>
    news-697Wed, 29 Jan 2020 12:15:16 +0100Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-12Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Tragt in die Welt ein Licht“ findet am Dienstag, 04. Februar 2020 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. news-695Wed, 29 Jan 2020 12:14:37 +0100Erstkommunion 2021https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2021-1Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2021 sind zum nächsten Elternabend am Montag, 03. Februar 2020 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst, eingeladen. news-689Wed, 22 Jan 2020 13:12:49 +0100Neuanmeldungen an der Realschule St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neuanmeldungen-an-der-realschule-st-martin-1An der Realschule St. Martin können im Schuljahr 2020/21 bis zu drei neue Eingangsklassen gebildet werden. Eine davon soll wieder eine Musikklasse werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier ein Instrument und spielen als Klassenorchester. Neben der Musikklasse sollen noch zwei „normale“ Eingangsklassen eingerichtet werden.

    In der Musikklasse wird es weiterhin verstärkten Musikunterricht geben. In den übrigen Klassen ist in drei Halbjahren der Klassenstufe 5/6 eine zusätzliche Sportstunde und im vierten Halbjahr eine Stunde zu einem Medienführerschein (Internet, Facebook, Smartphones, Cyber-Mobbing…) vorgesehen. In der Musikklasse wird es Projekttage zur Medienerziehung geben.

    Die Anmeldungen für die 5. Jahrgangsstufe der Realschule St. Martin, Sendenhorst, zum Schuljahr 2020/2021 können an folgenden Tagen vorgenommen werden:

     

    - Freitag, 31. Janaur 2020 von 14.00 bis 18.00 Uhr

    - Samstag, 01. Februar 2020 von 10.00 bis 12.00 Uhr

    - Montag, 03. Februar 2020 von 15.00 bis 19.00 Uhr

    - Dienstag, 04. Februar 2020 von 15.00 bis 17.00 Uhr

     

    Bei der Anmeldung ist ein Gespräch der Eltern mit der Schulleitung vorgesehen, an dem auch die Jungen und Mädchen teilnehmen sollen. Folgende Unterlagen müssen zur Anmeldung mitgebracht werden: die letzten drei Grundschulzeugnisse, die Schulformempfehlung der Grundschule, den Anmeldeschein für weiterführende Schulen, zwei Passbilder, eine Geburts- und Taufurkunde (Familienstammbuch) und eine Bescheinigung über eine vorliegende Schutzimpfung gegen Masern (Impfpass) oder eine ärztliche Bescheinigung über eine vorliegende Immunität gegen Masern.

     

    Der Einzugsbereich der Schule erstreckt sich neben Sendenhorst auf die Orte Ahlen, Albersloh, Alverskirchen, Drensteinfurt, Everswinkel, Enniger, Hoetmar, Neubeckum, Rinkerode, Tönnishäuschen, Vorhelm, Walstedde – jeweils zusammen mit den umliegenden Bauernschaften).

    ]]>
    news-687Thu, 16 Jan 2020 12:27:44 +0100Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-11Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Dienstag, 28.01.2020 um 19.30 Uhr im Ludgerus-Haus, Albersloh eingeladen. news-685Thu, 16 Jan 2020 12:26:52 +0100Erstkommunion 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2020-7Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2020 sind zum nächsten Elternabend am Montag, 27. Januar 2020 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst, eingeladen. news-683Thu, 16 Jan 2020 12:25:54 +0100Benefizkonzert des Kolping-Blasorchesters Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/benefizkonzert-des-kolping-blasorchesters-alberslohMit einem Konzert der besonderen Art möchten die Musiker des Kolping-Blasorchesters Albersloh ihre Zuschauer begeistern: Am Samstag, den 25. Januar 2020 veranstalten sie daher ein Kirchenkonzert. Schon alleine die Akustik wird das Konzert zu einem ganz besonderen Klangerlebnis machen. Von Pop-Balladen bis hin zu Kirchenmusik ist für jeden Zuschauer etwas dabei. Sowohl Konzertbesucher als auch Musiker werden auf ihre Kosten kommen. Beginn der Veranstaltung ist um 19:30 Uhr in der St. Ludgerus Kirche Albersloh. Der Eintritt ist frei. Die Musiker freuen sich auf viele Zuhörer und bitten um Spenden, deren Erlös der Neugestaltung der Kirche zugutekommen wird.

    ]]>
    news-681Wed, 08 Jan 2020 09:51:26 +0100Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-10Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 22.01.2020 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat , Sendenhorst eingeladen. news-679Wed, 08 Jan 2020 08:53:26 +0100Friedensgebet von Christen und Muslimen https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/friedensgebet-von-christen-und-muslimenMit dem Motto des diesjährigen Weltfriedenstages: „Der Friede als Weg der Hoffnung: Dialog, Versöhnung und ökologische Umkehr“ wird der Friede als Weg der Hoffnung gewürdigt.Papst Franziskus macht den Menschen Mut, sich auf diesen Weg einzulassen und alle Bemühungen und Schritte hin zu mehr Frieden wertzuschätzen. Gerade jetzt nach der letzten Klimakonferenz in Madrid scheint es so, als wäre eine ökologische Umkehr für die Weltgemeinschaft als Ganzes kaum versöhnlich erreichbar. Und doch ist jedes Gespräch wertvoll und jeder noch so kleine Konsens ist besser als ein Schweigen oder ein gewalttätiger Konflikt.
    Anlässlich des Weltfriedenstages laden die internationale katholische Friedensbewegung pax christi, die katholische Frauengemeinschaft (kfd) Sendenhorst, die evangelische und katholische Kirchengemeinde und Muslime zum Friedensgebet in die Evangelische Friedenskirche in Sendenhorst ein. Es beginnt am Freitag, den 10. Januar 2020 um 19.00 Uhr. Nach dem Friedensgebet sind alle eingeladen zum Abendbrot im Gemeindehaus der Evangelischen Friedenskirche in Sendenhorst. Herzlich willkommen!
     

    ]]>
    news-677Wed, 08 Jan 2020 08:51:29 +0100Erfolgreiches Jahr in der KöB St. Martin Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erfolgreiches-jahr-in-der-koeb-st-martin-sendenhorstDas Team der Bücherei St. Martin hat – wie am Ende jeden Jahres – am Sonntag nach der letzten Ausleihe im Jahr 2019 die Statistik erstellt und ausgewertet: die Bücherei verfügt über insgesamt 7400 Medien, die sich aufgliedern in Romane, Sachbücher, CDs und DVDs sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Für Erwachsene stehen 9 Zeitschriften bereit, darunter „Test“ und „Finanztest“, aber auch „ElektroRad“ und „Brigitte Woman“. Kinder dürfen sich über 160 Spiele freuen – und neuerdings über mehr als 40 Tonies und 3 Tonie-Boxen. 
    Diese Medien wurden in 2019 insgesamt 27530 mal ausgeliehen – das sind 1550 Ausleihen mehr als in 2018. Am häufigsten wurden die mehr als 4200 Medien für Kinder ausgeliehen, nämlich insgesamt 16600 mal. Das Angebot der Bücherei wurde von insgesamt 584 Personen genutzt, 105 davon kamen in diesem Jahr als neue Leser hinzu.
    Im Rahmen der bibfit Aktion besuchten alle angehenden Schulkinder der 5 Kindergärten in Sendenhorst die Bücherei, informierten sich über das Angebot an Büchern für Kinder und über den Vorgang der Ausleihe. Damit leistet die Bücherei einen besonders wichtigen Beitrag zur Leseförderung. Auffallend ist auch, dass in den letzten Jahren immer mehr Senioren das Angebot der Bücherei nutzen, um sich für die größer gewordene Freizeit mit aktuellem Lesestoff einzudecken. Besondere Anregungen dafür hat das Bücherei-Team in den beiden gut besuchten TOP-TEN-Veranstaltungen mit Herrn Hesse geboten.
    So darf das Team auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken und hoffen, dass das Angebot auch 2020 weiterhin von vielen Sendenhorstern angenommen wird. Die Öffnungszeiten werden sich nicht ändern: Am Mittwochnachmittag von 15 – 18 Uhr und am Sonntagvormittag von 10 – 12 Uhr ist für alle geöffnet.

    ]]>
    news-673Mon, 23 Dec 2019 11:30:03 +0100Weihnachtsgruß von Pfarrer Clemens Lübbershttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/weihnachtsgruss-von-pfarrer-clemens-luebbers„Die meisten Wege führten vorbei

    am Stall von Bethlehem.

    Es war der allerletzte Winkel

    und die Engel waren gar nicht viele.

    Die Hirten konnten nichts erklären.

     

    Wohl war der Messias erwartet,

    aber nicht von ihnen,

    und die amtlichen Wärter schliefen.

     

    Um so überwältigender die Freude

    über das vollkommen Unerwartete:

    Hier, auf diesen kahlgefressenen Hängen

    sollen wir nun einen Teppich ausbreiten?

     

    Hier, du und ich

    sind nun ein Leben lang Gefolge des Königs,

    der es nicht besser wußte

    als so geboren zu werden?“

    (Hedvig Fornander, schwedische Dichterin, 1937-1989)

     

    Liebe Gemeindemitglieder!

    Wir – Sie und ich – gehen den Spuren des Königs nach – oder versuchen es zumindest –, der in einem Stall in Bethlehem (Beth = Haus, le hem = des Brotes) geboren wird und dessen Name Jesus bedeutet: Gott rettet. Dieses Nachgehen, wie ist das für Sie: ein Wunder oder ist es ver-rückt?

     

          Wenn Sie auf das vergangene (Kirchen)Jahr schauen: Welchen Teppich haben Sie für Jesus und für andere Menschen ausgebreitet, um sie zu empfangen? War er klein oder groß, schlicht oder farbig?

     

          Mir als dem Sendenhorster und Albersloher Neuling haben Sie viele unterschiedliche Teppiche des Empfangens ausgebreitet. Dafür und dass Sie sich so engagiert am Gemeindeleben – auf welche Weise auch immer – beteiligen, bin ich Ihnen von Herzen dankbar!

     

          So wünsche ich Ihnen, Ihren Familien und Freunden, besonders den Trauernden, Kranken und Alten, im Namen des gesamten Pastoralteams ein froh machendes Weihnachtsfest und den Zuspruch Gottes im neuen Jahr 2020,

    Ihr Clemens Lübbers

     

    ]]>
    news-665Wed, 18 Dec 2019 14:20:00 +0100Traditionelles Doppelkopfturnier der Männersodalitäthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/traditionelles-doppelkopfturnier-der-maennersodalitaetAm 28. Dezember 2019 findet das Doppelkopfturnier der Männersodalität statt.Beginn ist um 19.30 Uhr in der Gaststätte Geschermann. Frauen sind herzlich willkommen! Der Vorstand freut sich über eine gute Beteiligung.

    ]]>
    news-663Wed, 18 Dec 2019 14:19:06 +0100Musikalische Gestaltung der Weihnachtsmessfeiernhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/musikalische-gestaltung-der-weihnachtsmessfeiernAm 24. Dezember erklingt in der Christmette um 23 Uhr weihnachtliche Musik für Orgel und Oboe/Englischhorn, gespielt von Jana Schlautmann. Bereits um 22.30 Uhr erklingt zur Einstimmung festliche Orgelmusik.Im Festgottesdienst am 25.Dezember um 11 Uhr singt der Kirchenchor weihnachtliche Chöre aus dem „Messias“ sowie das „Transeamus“. Am Zweiten Weihnachtsfeiertag gestaltet und singt die Chorgruppe Saitenwind mit neuen geistlichen Weihnachtsliedern den Gottesdienst um 11 Uhr.

    ]]>
    news-661Wed, 11 Dec 2019 17:10:47 +0100Bußgottesdienst "Steh auf und Geh"https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bussgottesdienst-steh-auf-und-gehAm Freitag, den 13.12.2019 um 19 Uhr findet in der St. Ludgerus-Kirche der erste Bußgottesdienst im Advent statt. Der Diesjährige Impuls "Steh auf und Geh!" lädt ein, über seinen eigenen Standpunkt in der Vorbereitungszeit auf das Weihnachtsfest nachdzudenken. Ein weiterer Bußgottesdienst findet statt am 20.12.2019 um 19 Uhr in der St. Martin-Kirche.

    Auch für Kinder und Jugendliche gibt es besondere Bußgottesdienste am Freitag, den 20.12.2019 um 16 Uhr in der St. Martin-Kirche und am Samstag, den 21.12.2019 um 11 Uhr in der St. Ludgerus-Kirche.

    ]]>
    news-659Mon, 09 Dec 2019 17:07:20 +0100Gesprächsabend mit Frau Zreineh aus Bethlehemhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gespraechsabend-mit-frau-zreineh-aus-bethlehemEin wichtiger Programmteil der bisherigen Gemeindefahrten nach Israel von 2007-2019 war immer auch ein Besuch in Betlehem. Die Besichtigung der Geburtskirche, der Hirtenfelder oder von Mar Saba sowie das Passieren des Checkpoints dürfte vielen noch in lebendiger Erinnerung sein.

    Jetzt ist es bis zum Weihnachtsfest nicht mehr weit. In den Kirchen wird von der Geburt Jesu in Betlehem erzählt. Das jährliche – in der Geburtsgrotte entzündete – Friedenslicht ist bereits auf dem Weg auch nach Deutschland. Dabei ist Bethlehem in der Realität des Nahen Ostens heute kaum eine Stadt, die als Sinnbild des Friedens gelten kann. Täglich erreichen uns Nachrichten über die angespannte politische Lage im Nahen Osten. Immer wieder ist von Hass, Abgrenzung, Terror und politischer Agitation die Rede.

    Wie leben die Menschen von Betlehem in dieser schwierigen Situation?  Was wissen wir von ihrem Leben? Am Freitag, dem 13. Dezember, wird Frau Khadra Zreineh in Sendenhorst zu Gast sein. Am Morgen findet eine Gesprächsrunde mit Schülern in der Realschule St. Martin statt. Für den Abend laden wir alle weiteren Interessierten zu einem Gesprächsabend mit Frau Zreineh ein:

    Freitag, 13. Dezember 2019, 19.00 Uhr, Altes Pastorat, Kirchstr. 12

    Die in Beit Jala vor den Toren Bethlehems lebende palästinensische Christin Khadra Zreineh wird über die aktuelle Situation in Betlehem anschaulich berichten. Sie wird von den Menschen im Heiligen Land erzählen, von den Problemen und Hoffnungen, von ihrem Einsatz für Frieden, einem Einsatz, der vor allem von ihrem Glauben getragen wird. Khadra Zreineh wurde in Engelskirchen geboren und wuchs in der Nähe von Köln auf, ehe sie im Alter von 16 Jahren mit ihrer Familie nach Beit Jala zog. Seit 1999 führt die Mutter von vier Kindern immer wieder Gruppen aus aller Welt in Bethlehem.

    ]]>
    news-657Mon, 09 Dec 2019 15:50:02 +0100Theo Homann scheidet nach 25 Jahren aus dem Kirchenvorstand aushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/theo-homann-scheidet-nach-25-jahren-aus-dem-kirchenvorstand-ausIm Rahmen der letzten Sitzung des Kirchenvorstandes in diesem Jahr wurde das langjährige Mitglied Theo Homann durch Pfarrer Clemens Lübbers auf eigenen Wunsch aus dem Gremium verabschiedet.Pfarrer Lübbers ließ es sich auch nicht nehmen, ihm für seine 25-jährige Mitarbeit im Kirchenvorstand im Namen der Kirchengemeinde, besonders aber im Namen des amtierenden Kirchenvorstandes, auf das Herzlichste Dank zu sagen und überreichte ihm ein Buch, mit dem er die nun „freien Minuten und Stunden“ sinnvoll ausfüllen könne. Das Ziel von Herrn Homann sei es eigentlich gewesen, schon zum Ablauf der letzten Wahlperiode im November des vergangenen Jahres aus dem Kirchenvorstand auszuscheiden. Wegen des Abschieds von Pfarrer Buddenkotte und der Amtsübernahme durch ihn, habe er sich jedoch bereit erklärt, noch ein weiteres Jahr im Kirchenvorstand mitzuarbeiten, zumal er schon seit Jahren das Amt des Stellvertreters im Kirchenvorstand innehatte. Theo Homann erinnerte anschließend an markante Ereignisse in diesen 25 Jahren, die er als Mitglied des Kirchenvorstandes begleitet hatte: Fusion der beiden Kirchengemeinden, Neubau der Orgel in der Pfarrkirche St. Martin, Neuanlage des Sendenhorster Friedhofs und Vieles andere mehr. Die Arbeit habe ihm immer sehr viel Freude bereitet. Nun sei aber ein guter Zeitpunkt gekommen, die Arbeit im Kirchenvorstand in andere Hände zu übergeben. Er versprach aber, immer für Rückfragen zur Verfügung zu stehen.
    In gleicher Sitzung wurde durch ein einstimmiges Votum Paul Watermann zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchenvorstands gewählt. Für Theo Homann rückt Hans-Jürgen Gerdes über die Reserveliste in den Kirchenvorstand nach.

    ]]>
    news-655Wed, 04 Dec 2019 11:17:07 +0100Gang zum Stallhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gang-zum-stall-1Als Einstimmung auf das diesjährige Weihnachtsfest findet auch in diesem Jahr wieder die mittlerweile schon traditionelle Jugendaktion „Gang zum Stall“ am 20. Dezember statt.Der „Gang zum Stall“ wird vom Sachausschuss Jugend der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus gemeinsam mit Vertretern der Jugendgruppen (Pfadfinder, Messdiener und Landjugend aus beiden Ortsteilen) vorbereitet.
    Wie die Hirten damals in der Heiligen Nacht zu einem Stall gelaufen sind, so werden sich die Teilnehmenden mit Fackeln ausgestattet von beiden Ortsteilen aus, auf dem Weg zu einem Stall machen. Startpunkte sind jeweils um 18.00 Uhr das Martinus-Haus (ehemals Jugendheim) in Sendenhorst und das Ludgerushaus in Albersloh.
    Auf dem Weg und im Stall selbst werden die Teilnehmenden adventliche Texte und Songs rund um das Geburtstagsfest Jesu hören und den ein oder anderen Gedanken zum Nachdenken mitbekommen. Im Anschluss gibt es Glühwein, Kakao und einige Knabbereien. Ein Rückfahrservice ist organisiert. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

     

    ]]>
    news-645Mon, 25 Nov 2019 17:11:00 +0100Bischof Felix Genn weiht den neuen Altar in St. Ludgerus - Eine wunderbare Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bischof-felix-genn-weiht-den-neuen-altar-in-st-ludgerus-eine-wunderbare-kircheAlbersloh – (Bericht und Fotos aus der WN von Josef Thesing/Christiane Husmann, 25.11.2019) Nach zehnmonatiger Renovierungszeit erstrahlt die Ludgeruskirche in neuem Glanz. Das Gotteshaus hat auch einen neuen Altar, den der Steinbildhauermeister Stefan Lutterbeck geschaffen hat. Im Festgottesdienst hat Bischof Felix Genn den Altar mit einer großen Zeremonie am Sonntag geweiht. 

    Der erste, Pfarrer Wilhelm Buddenkotte , hatte beim Einzug ein dankbares Lächeln auf den Lippen und sichtlich Freude an dem, was er sah. Dem zweiten, Pfarrer Clemens Lübbers, versagte es fast die Stimme, aber nicht „wegen des schönen Ereignisses“, wie er versicherte. Und der dritte, zugleich Hauptakteur an diesem Sonntagmorgen, hatte beste Laune und war richtig gut drauf, wie man umgangssprachlich so sagt. Denn auch für Bischof Felix Genn ist es nichts Alltägliches, einen neuen Altar in einer (fast) runderneuerten Kirche zu weihen: eine Zeremonie, die ihm – zwischenzeitlich mit einer blauen Schürze ausgestattet – durchaus handfeste Arbeit abverlangte. Nur gut, dass er seinen Kaplan dabeihatte, wie der Bischof von Münster anerkennend einräumte.

    Nach rund zehnmonatiger Umbauphase kündeten alle Glocken im Turm von St. Ludgerus am Christkönigssonntag ab etwa 9.15 Uhr von einem besonderen Ereignis, an dem, wie die volle Kirche deutlich machte, viele Gemeindemitglieder teilhaben wollten. Und mit der Altarweihe als Höhepunkt des Gottesdienstes erlebten sie einen Festakt, der heute selten geworden ist.

    Der Bischof und die Priester knieten vor dem Altar nieder. Foto: Christiane Husmann

    Dass es überhaupt dazu kommen konnte, sei vielen zu verdanken, erklärte Clemens Lübbers – besonders aber seinem Vorgänger in der Gemeinde, Pfarrer Wilhelm Buddenkotte. „Ohne dich, lieber Willi, wäre das hier gar nicht zu denken gewesen“, sagte der Geistliche, der das Amt des Pfarrers vor rund einem Jahr von Buddenkotte übernommen hatte. Für diesen Satz spendeten die Gottesdienstbesucher reichlich Beifall. „Alle haben auf diesen Tag hingefiebert“, meinte Lübbers.

    Bischof Felix Genn erklärte, dass er „gerne gekommen“ sei, um den Ambo und den Altar zu weihen und auch die vielen Besucher „in dieser wunderbaren Kirche“ zu segnen. Letztere beruhigte er auf seine humorvolle Weise, bevor er das Weihwasser spendete. „Das ist nichts Schlimmes. Das ist nur Wasser.“ Dass dabei die Sonne durch die Kirchenfenster auf den neuen und schicken Altarbereich schien, passte gut ins Bild.

    Dann war ein weiteres Mal der Kaplan des Bischofs gefragt: Das Aufnahmegerät des hohen Besuchers funktionierte offenbar nicht auf Anhieb. „Ich wollte die Predigt aufnehmen, damit sie alle später noch etwas davon haben“, erklärte Felix Genn. In seinen Worten spielten Feuer, Flamme und die Liebe eine besondere Rolle, wie auch später bei der Weihe des neuen Altars. „Alles, was aus Liebe geschieht, wird niemals verloren sein“, sagte Genn. Bilder, die im Kopf entstünden, seien etwas Besonderes – egal, ob in der Musik, der Kunst oder in der Sprache. Für Kinder sei das womöglich leichter nachzuvollziehen als für Erwachsene. „Wir sind manchmal etwas schwerer von Begriff.“

    Mit einer Schürze ausgestattet salbte Felix Genn den Altar. 

    Doch nicht nur deshalb bat der Bischof die Kinder nach vorne an die Altarinsel, um bei der Altarweihe ganz nahe dabei zu sein. Der Nachwuchs der Gemeinde könne so jedes Detail der Zeremonie gut verfolgen. Und nachdem der Steinbildhauermeister Stefan Lutterbeck, der den Altar, der zwölf Säulen darstellt, geschaffen hatte, den letzten Stein eingesetzt hatte, salbte der Bischof das Kunstwerk. Unter dem letzten Stein waren zuvor Reliquien der Heiligen Ursula, Faustina, Desiderius und Modesta begraben worden.

     

    Film zur Altarweihe

     

    Predigt zur Altarweihe von Bischof Dr. Felix Genn

    ]]>
    news-649Mon, 25 Nov 2019 17:07:43 +0100"Feuer und Flamme": Bischof Felix weiht Altar einhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/feuer-und-flamme-bischof-felix-weiht-altar-einHier zum Artikel auf der Website des Bistums Münsters

    ]]>
    news-647Mon, 25 Nov 2019 17:03:51 +0100Gemeinde in Albersloh kehrt in umgebaute St.-Ludgerus-Kirche zurückhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gemeinde-in-albersloh-kehrt-in-umgebaute-st-ludgerus-kirche-zurueckHier zum Artikel in Kirche und Leben Netz - das Katholische Online-Magazin

    ]]>
    news-653Mon, 25 Nov 2019 07:53:00 +0100Internationaler Tag der Menschenrechtehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/internationaler-tag-der-menschenrechteIn jedem Jahr findet am 10. Dezember der „Internationale Tag der Menschenrechte“ statt. Aus diesem Grunde wird die pax christi – Gruppe Sendenhorst mit einer Mahnwache auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen, die in Herkunftsländern geschehen, aus denen Flüchtlinge kommen, die bei uns in Sendenhorst und Albersloh wohnen.

    Die Mahnwache beginnt am Dienstag, den 10. Dezember 2019 um 15 Uhr vor dem Rathaus.

    ]]>
    news-631Thu, 21 Nov 2019 08:26:00 +0100Fackellauf „Die Erde unserer Kinder“https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fackellauf-die-erde-unserer-kinderDas SozialZentrum Fels Albersloh veranstaltet am Freitag, 29.11.2019 um 17 Uhr in Albersloh eine Klima-Demonstration unter dem Leitwort „Die Erde unserer Kinder“. Sie beginnt um 17 Uhr auf der Wiemhove. Nach einem etwa 15minütigen Auftakt gehen die Teilnehmer über den Teckelschlaut und die Bahnhofstraße bis zur Wersebrücke, überqueren diese, gehen an dieser entlang und erreichen die Apotheke. Der Fackellauf führt von dort über die Sendenhorster Str. wieder zur Wiemhove. Als katholische Kirchengemeinde unterstützen wir den Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung. So laden wir herzlich zu dieser einstündigen Veranstaltung ein!

    ]]>
    news-637Thu, 21 Nov 2019 07:39:00 +0100Stunde der Wärmehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-waermeAm Mittwoch, 4. Dezember 2019 findet eine "Stunde der Wärme" um 19.00h in der St. Ludgerus-Kirche statt. Die Mitglieder des Sachausschuss Katechese laden alle Interessierten zu Gesang, Gebeten und Texten sowie kleinen Aktionen zum Thema Wärme ein. news-643Thu, 21 Nov 2019 07:36:36 +0100Sternsinger aus Sendenhorst und Albersloh sind ein Segenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternsinger-aus-sendenhorst-und-albersloh-sind-ein-segenDie Sternsinger kommen! Am 04. und 05. Januar werden die kleinen und großen Könige der Pfarrei Sankt Martinus und Ludgerus wieder in den Straßen von Sendenhorst und Albersloh unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+20“ bringen die Mädchen und Jungen, aber auch Erwachsene (die ebenfalls dringend gesucht werden!) in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen. Weiterhin sammeln sie für benachteiligte Kinder in aller Welt und werden damit selbst zu einem wahren Segen.

    „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ heißt das Leitwort der 62. Aktion Dreikönigssingen, das Beispielland ist diesmal der Libanon. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,14 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 74.400 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

    Die Aussendungsfeiern sind am Samstag, 04.01., jeweils um 8.45 Uhr (A)/09.30 Uhr (S), die besonders gestalteten Gemeindemessen am Sonntag, 05.01., um 09.30 (A) bzw. 11.00 Uhr (S).

    Das 1. Treffen für die Kinder und Jugendlichen aus dem Albersloher Gemeindeteil findet am Samstag, 21.12.19 um 10.30 Uhr statt. Dort gibt es auch Hinweise zu den beiden anderen Vorbereitungstreffen. Weitere Informationen gibt es bei Judith Seebröker, Tel. 0251/39575775 oder unter sternsinger-albersloh@st-martinus-und-ludgerus.de. Wie immer werden in Albersloh Gemeindemitglieder gesucht, die die Sternsinger am Samstag durch die Bauernschaften fahren und am Samstag und Sonntag jeweils eine Gruppe zum Mittagessen einladen.

    In Sendenhorst können sich alle Gruppen bei Tobias Tiedeken, Tel. 02526/9388497 oder unter sternsinger-sendenhorst@st-martinus-und-ludgerus.de anmelden. Wer sich bis zum 22.12. meldet, bekommt noch vor Weihnachten seinen Sammelbezirk genannt und kann dann dementsprechend planen. Der Schwerpunkt des Sammelns ist dieses Jahr der Nordteil der Stadt. Sollten wir genug Gruppen zusammen bekommen, werden wir auch Teile im Süden besuchen.

    Zur inhaltlichen Vorbereitung gibt es am Donnerstag, den 02. Januar, um 10.00 Uhr (bis ca. 11.00 Uhr) ein Treffen im Jugendheim. Dazu sind alle Teilnehmenden eingeladen, die genauer wissen möchten, für welchen Zweck gesammelt wird und wie das mit dem Sternsingen überhaupt so funktioniert.

    ]]>
    news-641Thu, 21 Nov 2019 07:36:06 +0100Besuchsdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/besuchsdienst-2Die Mitarbeiter des Besuchsdienstes für Neubürger treffen sich am Dienstag, 03. Dezember 2019 um 18.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst. news-639Thu, 21 Nov 2019 07:35:46 +0100Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-10Kirchenvorstandssitzung Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 04. Dezember 2019 um 19.30 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-635Thu, 21 Nov 2019 07:32:19 +0100Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-9Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Donnerstag, 28. Oktober 2019 um 20.00 Uhr im Ludgerushaus, Albersloh eingeladen. news-633Thu, 21 Nov 2019 07:31:49 +0100Erstkommunion 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2020-6Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2020 sind zum nächsten Elternabend am Montag, 25. November 2019 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst, eingeladen. news-629Sun, 10 Nov 2019 09:47:10 +0100Besichtigung der St. Ludgerus-Kirche / Verkauf von Holzarbeiten aus den Kirchenbänkenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/besichtigung-der-st-ludgerus-kirche-verkauf-von-holzarbeiten-aus-den-kirchenbaenkenAm Sonntag, 24.11.19, wird die St. Ludgerus-Kirche wieder eröffnet. Bischof Felix Genn wird im festlichen Gottesdienst um 9.30h den neuen Altar weihen und die Kirche der Gottesdienstgemeinde zur Nutzung übergeben. In der Woche vorher sind alle Interessierten eingeladen, einen Eindruck von der fertig renovierten, aber noch nicht eingeräumten Kirche zu bekommen.Am Montag und Dienstag, 18. und 19. November, werden die Albersloher Kindergartenkinder und Grundschulkinder zur Erkundung in die Kirche kommen.

    Am Montag, 18. November von 17.00h bis 20.00h wird die Kirche für alle geöffnet sein und die Mitglieder des Arbeitskreises zur Innenrenovierung und Umgestaltung der Kirche werden vor Ort sein, um Fragen zu beantworten.

    Außerdem können dann besondere Andenken erworben werden. Der Kunsttischler Konrad Horsch, der aus den nicht mehr für den Kirchenraum genutzten Bänken die Außenverkleidung der Räume für Beichtgespräche sowie für Stuhllager und WC gefertigt hat, hat in der historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf auch verschiedene Produkte aus den nicht verwerteten Seitenelementen der Kirchenbänke entwickelt.

    Die hochwertig verarbeiteten, in schlichtem Design gehaltenen Andenken aus massivem Eichenholz in limitierter Auflage können erstmals am Besichtigungstermin gekauft werden. Ergänzt werden die Holzandenken von Werken der Künstlerin Jessica Maria Toliver. Hier zu den Andenken.

     

    ]]>
    news-627Wed, 06 Nov 2019 07:39:40 +0100Kirchenchorkonzert "Der Messias"https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenchorkonzert-der-messiasDer Kirchenchor St. Martin steuert auf ein weiteres Highlight im Jubiläumsjahr seines 150. Bestehens zu: Die Aufführung des berühmten Oratoriums „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel am 3. Adventssonntag, 15. Dezember um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin in Sendenhorst. Schon seit Anfang des Jahres probt der Chor mit zahlreichen Gastsängern das anspruchsvolle Werk unter der Leitung von Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel.

    Das Werk „Der Messias“ umfasst in drei Teilen die christliche Heilsgeschichte, beginnend mit den alttestamentlichen Prophezeiungen von Propheten wie Jesaja, das Leben Jesu, der als Erfüllung der Prophezeiungen gesehen wird, seine Geburt, seinen Tod am Kreuz und sein erhofftes zweites Kommen. Das berühmte „Halleluja“ aus dem Oratorium gehört zu den schönsten und populärsten Kompositionen aller Zeiten. 

    Als Gesangssolisten sind Nike Theresa Sonnentheil aus Hamburg (Sopran), Ina Susanna Hirschfeld aus Telgte (Alt), Stephan Hinssen aus Telgte (Tenor) und Michael Nonhoff aus Münster (Bass) zu hören. Das Kourionorchester übernimmt den Orchesterpart. Die Gesamtleitung obliegt Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel.

    Karten sind ab November im Vorverkauf im Pfarrbüro St. Martin und in der Buchhandlung Ebbeke, sowie bei den Chormitgliedern zum Preis von 15,- (ermässigt für Schüler und Studenten für 13,-) erhältlich. An der Abendkasse können die restlichen Karten zum Preis von 17,- ermässigt 15,- erworben werden.

    Herzliche Einladung zu diesem großen Jubiläumskonzert des Sendenhorster Kirchenchores! 

    ]]>
    news-621Tue, 05 Nov 2019 09:50:08 +0100Keine Adventsfensteraktion / Andacht mit Adventsliedernhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/keine-adventsfensteraktion-andacht-mit-adventsliedernIn den vergangenen zehn Jahren gab es in beiden Gemeindeteilen in verschiedenen Varianten die Adventsfensteraktion. Der Sachausschuss Katechese hat nun entschieden, diese Aktion nicht weiter zu gestalten. Auf Anregung einiger Gemeindemitglieder soll in diesem Jahr nur ein einziges "Adventsfenster geöffnet werden". Am Donnerstag, 12. Dezember, wird es um 18.15h in der St. Ludgerus-Kirche eine Andacht geben, in der vorrangig Adventslieder aus dem Gotteslob gesungen werden. Die musikalische Begleitung dazu übernimmt Winfried Lichtscheidel. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich diesen Termin frei zu halten!

    ]]>
    news-619Tue, 05 Nov 2019 09:48:45 +0100Caritas-Adventssammlunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-adventssammlung-unter-dem-leitgedanken-zeichen-setzen-steht-die-adventssammlung-der-caritas-die-vom-16-november-bis-zum-7-dezember-2019-stattfindet-geldsammeln-bei-uns-zu-hause-warum-wir-zahlen-steuern-leben-in-einem-sozialstaat-ja-doch-die-oeffentliche-hand-muss-heute-mehr-denn-je-sparen-und-es-gibt-menschen-die-durch-das-soziale-netz-fallen-die-keine-oder-nicht-ausreichende-finanzielle-hilfe-oder-menschliche-zuwendung-erfahren-fuer-diese-menschen-sind-die-sammlerinnen-und-sammler-stellvertreter-sie-leihen-armut-und-not-ein-gesicht-nicht-den-grossen-katastrophen-in-der-welt-sondern-den-kleinen-in-unserer-nachbarschaft-die-treffen-das-persoenliche-leben-nicht-minder-schlimm-caritas-und-diakonie-stehen-fuer-ueberzeugungen-und-werte-zum-beispiel-dass-gelebte-solidaritaet-mit-anderen-menschen-wichtig-ist-dass-das-recht-des-staerkeren-nicht-das-letzte-wort-haben-darf-als-anwalt-der-schwachen-nehmen-sie-sich-menschen-in-not-an-schnell-unkonventionell-unbuerokratisch-darum-gehen-die-sammlerinnen-und-sammler-von-tuer-zu-tuer-jeder-besuch-schlaegt-bruecken-innerhalb-der-gemeinde-haussammlungen-sind-ein-oeffentliches-zeugnis-fuer-herz-und-mutUnter dem Leitgedanken „Zeichen setzen“ steht die Adventssammlung der Caritas, die vom 16. November bis zum 7. Dezember 2019 stattfindet. Geldsammeln bei uns zu Hause, warum? Wir zahlen Steuern, leben in einem Sozialstaat. Ja. Doch die "öffentliche Hand" muss heute mehr denn je sparen. Und es gibt Menschen, die durch das soziale Netz fallen. Die keine oder nicht ausreichende finanzielle Hilfe oder menschliche Zuwendung erfahren.
    Für diese Menschen sind die Sammlerinnen und Sammler Stellvertreter. Sie leihen Armut und Not ein Gesicht. Nicht den großen Katastrophen in der Welt, sondern den kleinen in unserer Nachbarschaft. Die treffen das persönliche Leben nicht minder schlimm.
    Caritas und Diakonie stehen für Überzeugungen und Werte. Zum Beispiel, dass gelebte Solidarität mit anderen Menschen wichtig ist. Dass das Recht des Stärkeren nicht das letzte Wort haben darf. Als Anwalt der Schwachen nehmen sie sich Menschen in Not an- schnell, unkonventionell, unbürokratisch.
    Darum gehen die Sammlerinnen und Sammler von Tür zu Tür. Jeder Besuch schlägt Brücken innerhalb der Gemeinde. Haussammlungen sind ein öffentliches Zeugnis für Herz und Mut.

    ]]>
    news-617Tue, 05 Nov 2019 09:47:35 +0100Festgottesdienste und Gebetszeiten rund um den Martinssonntaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/festgottesdienste-und-gebetszeiten-rund-um-den-martinssonntag-1Wir feiern am Samstag, den 16.11.2019 eine Messe um 17.00 Uhr mit dem Kirchenchor, am Sonntag, den 17.11.2019 um 8.00 Uhr mit der Choralschola und um 11.00 Uhr mit dem Chor Saitenwind.Am Sonntag sind alle Familien, deren Kinder im letzten Jahr getauft wurden, zur Kindersegnungsfeier um 16.00 Uhr eingeladen. Ab 17.00 Uhr wird die eucharistische Anbetung mit meditativer Orgelmusik begleitet. Wir beenden das Patronatsfest mit einer feierlichen Vesper um 18.00 Uhr. Anschließend sind alle Gemeindemitglieder zum traditionellen Ausklang beim offenen Gemeindeabend im Alten Pastorat eingeladen.

    Herzliche Einladung zur Feier des Patronatsfestes.

    ]]>
    news-611Fri, 25 Oct 2019 10:38:20 +0200Buchausstellung  in der KöB St. Martin Sendenhorst am 17. November 2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buchausstellung-in-der-koeb-st-martin-sendenhorst-am-17-november-2019Die traditionelle Buchausstellung der Bücherei St. Martin findet in diesem Jahr am Sonntag, dem 17. November 2019 von 10 – 18 Uhr statt.Die Leiterin, Gabriele Schlüter, und ihr Team haben aus den Neuerscheinungen des Herbstes wieder ca. 300 Medien (Bücher, Hörbücher, DVDs und Spiele) ausgesucht, die sie den Besuchern vorstellen möchten. Die neuen Medien liegen im Saal im Obergeschoss des Pfarrheims (über der Bücherei) zum Schmökern bereit. Bei Interesse können Sie diese für den Eigenerwerb bestellen, wobei ein Teil des Erlöses der Büchereiarbeit zu Gute kommt. In der Regel liegen die Medien spätestens am darauffolgenden Sonntag (24.11.2019) zur Abholung in der Bücherei bereit – rechtzeitig zu Nikolaus und zum Weihnachtsfest! Im Messdienerraum (neben der Bücherei) befindet sich der Bücherbasar, wo gebrauchte Bücher, Spiele und CDs preisgünstig erworben werden können. Sammler, Leseratten und Lesepaten kommen hier auf ihre Kosten.  Seit Januar 2016 kann der Medienbestand der Bücherei St. Martin jederzeit online eingesehen werden. Deshalb werden die im Laufe des Jahres neu erworbenen Medien nicht mehr gesondert ausgestellt. Bereits Ende Oktober wurden einige neue Romane des Herbstes angeschafft, die schon in der Ausleihe sind. Wer ein neues Buch für sich entdeckt, kann dieses sofort ausleihen, denn die Bücherei hat an diesem Sonntag ebenfalls von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

    Das Büchereiteam freut sich auf viele Besucher, sowohl Mitglieder als auch solche, die es an diesem Tag werden wollen.

    ]]>
    news-609Fri, 25 Oct 2019 10:33:41 +0200St. Martin Laternenumzug für Familienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-e161667abfDie Spenden für die Brezel kommen Kindern in Mauretanien zugute und werden an Bischof Martin Happe überwiesen! Im Rahmen der Martinswoche der Kirchengemeinde bereitet die Kindertageseinrichtung St. Marien den St. Martin-Laternenumzug vor.An zwei verschiedenen Ausgangspunkten startet in diesem Jahr der St. Martin-Laternenumzug, zu dem die Kinder mit ihren Familien aus Sendenhorst am Freitag, 8. November um 17:00 Uhr eingeladen sind. Für die beliebten Martinsbrezel können bis Dienstag, 5. November Gutscheine gegen eine Spende ab 1€ pro Brezel im Pfarrbüro oder den drei Kindertageseinrichtungen St. Marien, St. Michael und St. Johannes erworben werden.

    Die Kindertageseinrichtung St. Marien bereitet das Martinsspiel an der Grundschule vor. In der Einrichtung St. Johannes- wird ebenfalls die Mantelteilung auf dem Spielplatz von den Kindergartenkindern gespielt. 

    Nach dem Martinsspiel ziehen beide Gruppen mit ihren Laternen zum Kirchplatz. Die Laternenzüge werden von der Feuerwehrkapelle begleitet. Auf dem Kirchplatz singen wir gemeinsam Martinslieder und feiern eine kleine St. Martin - Andacht. In Erinnerung an St. Martin, unseres Pfarr- und Stadtpatrons, werden die Brezel gegen die vorher erworbenen Gutscheine ausgegeben.

    In der Kita St. Marien findet kein Martinsspiel statt.

    Beginn ist an den Stationen St. Johannes und Schulhof der Grundschule um 17:00 Uhr.

    ]]>
    news-607Thu, 17 Oct 2019 10:02:09 +0200Orgelherbst Abschlusskonzert am 27. Oktober um 19 Uhr mit Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidelhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/orgelherbst-abschlusskonzert-am-27-oktober-um-19-uhr-mit-kirchenmusiker-winfried-lichtscheidelAm Sonntag, 27. Oktober um 19 Uhr beendet Winfried Lichtscheidel, der Kirchenmusiker von St. Martinus und Ludgerus, den diesjährigen Orgelherbst. Auf dem Programm steht eine große Choralbearbeitung von „Komm, heiliger Geist“ von J.S. Bach, das selten gespielte Werkspaar Präludium und Fuge in A-Dur von Bach, eine Orgelsonate von Felix Mendelssohn Bartholdy, die den protestantischen Choral „Vater unser Himmelreich“ thematisch bearbeitet, ausserdem zwei Fugen von Robert Schumann über „BACH“ und als Höhepunkt des Abends die monumentale Sonate über den 94. Psalm von Julius Reubke. Herzliche Einladung. Der Eintritt ist frei.

    Bei diesem Konzert wird auch erstmalig die neue Doppel-CD-Einspielung anlässlich des 20. jährigen Bestehen der Sendenhorster Orgel zum Einführungspreis von 15,- erhältlich sein.

    ]]>
    news-605Thu, 17 Oct 2019 10:01:13 +0200Neue CD-Einspielunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-cd-einspielungAus Anlass des 20. Geburtstags der Woehl-Orgel hat Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel eine Doppel-CD mit dem Titel „Symphonische Klangwelten - Hommage à Gerald Woehl-Orgel“ eingespielt. Dieses CD-Set  wird erstmalig beim Konzert am 27.10. um 19 Uhr erhältlich sein, danach auch im Pfarrbüro. Das Doppel-CD-Set wird zunächst zum Subskriptionspreis von nur 15,- € erhältlich sein und eignet sich auch hervorragend zum Verschenken, z.B. als Weihnachtsgeschenk.

    Auf dem Programm stehen Bearbeitungen bekannter Orchesterwerke für die Orgel u.a. der berühmten Symphonie „Aus der neuen Welt“ von Antonin Dvorak, der Bearbeitung eines brandenburgischen Konzertes von J.S. Bach, eine Bearbeitung der monumentalen symphonischen Dichtung „Les Préludes“ von Franz Liszt. Ausserdem wurden Werke von W.A. Mozart, Max Reger und Marcel Dupré eingespielt.

    Die Aufnahme zeigt das unerschöpfliche Klangspektrum der Sendenhorster Orgel in eindrucksvoller Weise.

    ]]>
    news-599Thu, 10 Oct 2019 17:42:13 +0200Vorsicht vor einem "falschen Pater Babu"https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/vorsicht-vor-einem-falschen-pater-babuWenigstens einmal hat sich in der vergangenen Woche ein Mann telefonisch bei einem Gemeindemitglied gemeldet und sich als "Pater Babu" ausgegeben.Es handelt sich bei dieser Person natürlich nicht um unseren Pater Babu Kollamkudy, da er niemals bei Ihnen anrufen wird, um Geld einzuheimsen! Diese unbekannte Person erhoffte sich, Geld einsammeln zu können. Wir bitten Sie alle eindringlich, auf solche Anrufe nicht zu reagieren. Vielen Dank!

    ]]>
    news-595Mon, 07 Oct 2019 14:36:01 +0200Dreitätige Fahrt des Sendenhorster Kirchenchoreshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/dreitaetige-fahrt-des-sendenhorster-kirchenchoresZum 150jährigen Jubiläum unternahmen die Mitglieder des Sendenhorster Kirchenchores eine dreitägige Fährt nach Fulda und Umgebung. Zuvor ging es für die 30 Teilnehmer in die PETERS SchokoWelt in Lippstadt . Nach einer Besichtigung mit Verkostung von frisch zubereiteten Pralinen wurde die Fahrt fortgesetzt zur Gedenkstätte Point Alpha bei Geisa. Diese Anlage war früher ein ehemaliger US-Beobachtungspunkt und erinnert heute an die Zeiten des kalten Krieges bzw. die deutsch-deutsche Teilung.
    Der folgende Tag begann mit einem Altstadtrundgang in Fulda sowie eine Führung durch den Dom. Bei einem Besuch des höchsten Berges der Rhön - die Wasserkuppe- hatten die Sängerinnen und Sänger viel Spaß an dem umfangreichen Sommerrodelbahn- Angebot und machten davon ordentlich Gebrauch. Weiter ging es mit einer Führung durch Schloss Fasanerie in Eichenzell, auch bekannt als Hessens schönstes Barockschloss. In Hünfeld konnten die Teilnehmer an einem Gottesdienst teilnehmen, der von dem ehemaligen Sendenhorster Pater Norbert Wilczek zelebriert wurde.
    Für den letzen Tag hatte Organisator Stefan Benning ebenfalls ein umfangreiches Programm geplant. So gab es zunächst einen Abstecher nach Sargenzell, wo der größte Früchteteppich der Welt besichtigt werden konnte. Dieser Teppich stellt ein biblisches Abbild dar und wird jährlich von Ehrenamtlichen aus Samen, Blüten und Früchten auf dem Boden einer Kirche in mühevoller Kleinarbeit hergestellt.
    Die Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel bildeten einen eindrucksvollen Abschluss für die Jubiläumstour mit ihrem umfangreichen Programm.

     

    ]]>
    news-591Wed, 02 Oct 2019 10:52:48 +0200Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-9Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Donnerstag, 10. Oktober 2019 um 19.30 Uhr im Ludgerushaus, Albersloh eingeladen. news-589Wed, 02 Oct 2019 10:52:07 +0200Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-8Pfarreiratssitzung Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 09. Oktober 2019 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-587Wed, 02 Oct 2019 10:49:43 +0200Stunde des Dankeshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-des-dankesDer Katecheseausschuss lädt zur „Stunde des Dankes“ ganz herzlich am Mittwoch, den 09. Oktober 2019 um 19 Uhr in die Pfarrkirche St. Martin, Sendenhorst ein. news-585Wed, 02 Oct 2019 10:49:00 +0200Erstkommunion 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2020-5Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2020 sind zum nächsten Elternabend am Dienstag, 08. Oktober 2019 um 20.00 Uhr im Ludgerushaus, Albersloh, eingeladen. news-583Wed, 02 Oct 2019 10:47:40 +0200Erlös des Pfarrfesteshttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/default-2142005835Das Pfarrfest der Kirchengemeinde St. Martins und Ludgerus am 01. September 2019 auf der Wiemhove in Albersloh hat einen Erlös von 7.962€ eingebracht. Der Erlös wird für die Innenrenovierung der St. Ludgerus-Kirche verwendet. Die Kirchengemeinde dankt allen Helfern und Besuchern, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

    ]]>
    news-577Fri, 20 Sep 2019 14:27:53 +0200Verabschiedung von Birgit Hollenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/verabschiedung-von-birgit-hollenhorstAm Ende dieses Monats beendet Pastoralreferentin Birgit Hollenhorst ihre Tätigkeit als Krankenhausseelsorgerin im St. Josef-Stift, in dem sie zwei Jahre gearbeitet hat. Mit der Pfarrei war sie vor allem durch ihre Teilnahme am Dienstgespräch des Pastoralteams verbunden. Wir danken Frau Hollenhorst sehr für ihren Dienst im Stift und für ihr Mitdenken in der Dienstgemeinschaft. Diesen Dank haben wir am vergangenen Mittwoch beim Dienstgespräch zum Ausdruck gebracht. Für ihr Wirken in der Klinik Maria Frieden in Telgte ab Oktober wünschen wir ihr von Herzen Esprit und Gottes reichen Segen!

    ]]>
    news-575Thu, 19 Sep 2019 08:43:37 +0200Lagerfeuermesse der KLJB am 29.09.2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/lagerfeuermesse-der-kljb-am-29092019Gemeinsam mit Euch wollen wir, der Bezirk Ahlen, am Sonntag 22.09.2019 um 17:30 Uhr unter der Leitung von Willi Stroband einen Gottesdienst feiern. Dieser findet nicht in einer Kirche, sondern am Lagerfeuer auf dem Pfadfindergelände Im Himmelreich 2, 48324 Sendenhorst statt. Im Anschluss kann in gemütlicher Runde mit musikalischer Begleitung gemeinsam gesungen und das ein oder andere kühle Getränk gegen einen kleinen Unkostenbeitrag genossen werden. Für Stockbrotteig ist gesorgt. Lediglich der Stock muss selber mitgebracht werden.news-573Wed, 18 Sep 2019 15:58:26 +0200Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-10Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Erntedank“ findet am Dienstag, 01. Oktober 2019 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. news-571Fri, 06 Sep 2019 08:38:25 +0200Jugendgottesdienst - Pray for future - Sunday for futurehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/jugendgottesdienst-pray-for-future-sunday-for-future„Wir haben keinen Planeten B“ – „Our future is now!!!“ diese und andere Sprüche kann man bei den freitäglichen Schülerdemonstrationen lesen. Greta Thunbergs Aufruf zum Einsatz für das Klima und für eine lebenswerte Zukunft berührt auch Jugendliche und junge Erwachsene aus Sendenhorst und Albersloh. Daher möchte der Sachausschuss Jugend der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus alle Jugendlichen und junge Erwachsene sowie alle Interessierten am 29.09.2019 um 17h zu einem Fahrradstationsgottesdienst zum Thema Bewahrung der Schöpfung einladen. Unter dem Motto: „Pray for future-sunday for future“ beginnt der Gottesdienst in der St. Martin-Kirche in Sendenhorst. Anschließend führt der Weg mit dem eigenen Fahrrad entlang an mehreren Stationen in Wald und Flur nach Albersloh. Dort findet im Ludgerushaus auf der Wiemhove eine gemeinsame Eucharistiefeier statt. Im Anschluss gibt es zur Stärkung Getränke und Snacks. news-569Wed, 04 Sep 2019 11:08:57 +0200Orgelherbsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/orgelherbstAm Sonntag, dem 15. September um 19 Uhr beginnt in St. Martin die Konzertreihe des diesjährigen Sendenhorster Orgelherbstes. Für das Eröffnungskonzert konnte mit Daniel Bruun aus Dänemark ein gefragter Konzertorganist gewonnen werden. Daniel Bruun ist Organist an der Kirche in Helleruplund und verfolgt gleichzeitig eine Karriere als Konzertorganist. Mehrere von Kritikern hoch gelobte CDs haben ihn international bekannt gemacht und er hat Konzerte in ganz Europa und in Kolumbien gegeben. Sein Repertoire ist breit gefächert, wobei der Schwerpunkt auf der Musik des 19. und 20. Jahrhunderts liegt. In seinem Konzert in Sendenhorst werden Werke von französischen Komponisten wie u.a. von César Franck, Claude Debussy und Gabriel Fauré zu hören sein. Weitere Konzerte finden am 22. September mit Prof. Ulrich Walther aus Graz, am 6. Oktober mit Fabian Wöhrle aus Stuttgart und schliesslich am 27. Oktober mit dem Sendenhorster Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel statt. Der Verein Freunde der Kirchenmusik lädt herzlich zu den Konzerten ein! Die Eintritte sind frei, es wird eine freiwillige Spende zur Deckung der Kosten erbeten. news-567Thu, 22 Aug 2019 09:21:01 +0200Tag der offenen Kirche am Pfarrfesthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/tag-der-offenen-kirche-am-pfarrfestAm 1. September sind im Rahmen des Pfarrfestes alle Interessierten eingeladen, sich selbst über den Baufortschritt in der St. Ludgerus-Kirche zu informieren.Das Gerüst ist bereits abgebaut und so wird es schon einiges zu sehen geben. Die Mitglieder des Arbeitskreises für die Innenrenovierung werden als Ansprechpartner vor Ort sein. Ende November soll es auch schon soweit sein: Bischof Felix Genn hat sich angekündigt. Er will am 24. November den neuen Altar weihen und den Kirchraum wieder zur Nutzung an die Gottesdienstgemeinde übergeben.

    ]]>
    news-551Wed, 07 Aug 2019 10:45:12 +0200Kuchenspenden für das Pfarrfesthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kuchenspenden-fuer-das-pfarrfestDie Kirchengemeinde bittet dringend um Kuchenspenden für das Pfarrfest. Die Kuchen können am 1. September 2019 ab 9.30 Uhr im Ludgerushaus abgegeben werden. Bitte im Pfarrbüro Sendenhorst (T: 02526-93040) oder Albersloh (T: 02535-9533120) melden.

     

     

     

    ]]>
    news-549Wed, 07 Aug 2019 10:43:01 +0200Pfarrfest am 1. September 2019 in Alberslohhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrfest-am-1-september-2019-in-alberslohAm Sonntag, 1. September 2019, feiert unsere Kirchengemeinde auf der Wiemhove in Albersloh das siebte gemeinsame Pfarrfest seit der Zusammenlegung der Sendenhorster und Albersloher Pfarrgemeinden. Alle Bürger aus Sendenhorst und Albersloh und natürlich auch der umliegenden Orte sind eingeladen, einen geselligen Tag zu genießen. Etwa 30 ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen aus der Kirchengemeinde und den Ortsvereinen werden für einen abwechslungsreichen Angebotsreigen sorgen, so dass für Jede und Jeden etwas Attraktives dabei ist. Das Kolping Blasorchester, der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Albersloh, die Jagdhornbläser und die Stadt- und Feuerwehrkapelle Sendenhorst werden viele Musikliebhaber erfreuen. Getränke und Erbsensuppe, Grillwürstchen und Pommes, selbstgebackene Torten, und Apfelpfannkuchen sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.

    Zum Gelingen des Festes gehören viele Menschen, die sich bei der Durchführung der Angebote einbringen und die bei der Vorbereitung mitgestalten und auch viele gut gelaunte Besucher, die hoffentlich den ganzen Tag viel Freude am bunten Treiben haben werden.

     

    Der finanzielle Erlös von allen Aktivitäten wird gesammelt und soll für die Innenrenovierung der Ludgeruskirche in Albersloh verwendet werden.

    Beginn ist um 9.30 Uhr mit dem  Familiengottesdienst auf der Wiemhove. Die Angebote auf der Wiemhove und im Ludgerushaus sind bei jedem Wetter nach dem Familiengottesdienst bis um 18.00 Uhr geöffnet.

    ]]>
    news-547Thu, 25 Jul 2019 12:01:30 +0200Orgelkonzert zum 20. Weihetag der Woehl-Orgelhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/orgelkonzert-zum-20-weihetag-der-woehl-orgelAm 15.8. vor genau 20 Jahren wurde die Orgel in St. Martin festlich eingeweiht und ihrer Bestimmung übergeben. Das Instrument des renommierten Orgelbauers Gerald Woehl aus Marburg ist mittlerweile weit bekannt und von der Fachwelt sehr geschätzt. Zur Feier dieses Ereignisses wird Edith Platte (geb. Nüssing) - die erste hauptamtliche Kirchenmusikerin an St. Martin und Initiatorin der Woehl-Orgel - am Donnerstag, dem 15.8. um 19 Uhr ein Festkonzert geben. Anschließend gibt es die Möglichkeit bei einem kleinen Imbiss sich mit der ehemaligen Kirchenmusikerin zu unterhalten. Der Eintritt ist frei, der Förderverein Freunde der Kirchenmusik an St. Martin e.V. lädt herzlich.

    ]]>
    news-545Fri, 19 Jul 2019 08:50:43 +0200Kinderchor freut sich über Zuwachs nach den Ferien!https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderchor-freut-sich-ueber-zuwachs-nach-den-ferienAm Dienstag, 3. September startet der Kinderchor nach den Ferien wieder. Herzlich eingeladen sind auch alle interessierten Kinder zum Neueinstieg zu einem ersten Infotreffen, gemeinsam mit den Eltern am Dienstag, dem 3. September um 15.15 Uhr im Probenraum des Pfarrheims.

    Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel freut sich zusammen mit den Kindern des Kinderchores auf viele Neueinsteiger!

    Weitere Infos im voraus bei Winfried Lichtscheidel: winfried-lichtscheidel@t-online.de oder 93 93 150

     

    ]]>
    news-543Fri, 19 Jul 2019 08:50:00 +0200Pax-Christi Gruppe feiert ihren 25. Geburtstaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pax-christi-gruppe-feiert-ihren-25-geburtstagDie Pax-Christi Gruppe feiert am 09. August 2019 ihren 25. Geburtstag. Es werden in der Stadt Sendenhorst sieben Bilder von „Gestalten der Gewaltfreiheit“ plakatiert. Um 19 Uhr startet ein Rundgang am Südportal der Pfarrkirche St. Martin und schließt mit einem politischen Abendgebet.

    Anschließend berichtet die Gruppe über die Friedensarbeit der letzten Jahre im Alten Pastorat.

    ]]>
    news-541Thu, 11 Jul 2019 09:31:23 +0200Pfarrbüro Sendenhorst – geänderte Öffnungszeiten in den Sommerferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-sendenhorst-geaenderte-oeffnungszeiten-in-den-sommerferien

    Montag von 09.00 bis 12.00 Uhr

    Mittwoch von 09.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr                 

    Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr

    ]]>
    news-539Thu, 04 Jul 2019 11:32:32 +0200Kinderwortgottesdienst nicht in den Sommerferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-nicht-in-den-sommerferien-1In den Sommerferien gibt es anstelle des Kinderwortgottesdienstes in Sendenhorst eine Malaktion zum jeweiligen Evangelium. Schön ist es, wenn die Kinder ihr Etui mitbringen. news-537Wed, 03 Jul 2019 14:58:42 +0200Gottesdienstordnung am Wochenende in den Sommerferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienstordnung-am-wochenende-in-den-sommerferienIn der Zeit vom 13. Juli bis einschließlich 25. August entfällt am Sonntag die Messfeier um 8.00 Uhr in unserer Pfarrkirche. Wir bitten alle Gläubigen, sich darauf einzustellen. news-527Wed, 03 Jul 2019 08:34:00 +0200Pfarrbüros geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbueros-geschlossenDas Pfarrbüro St. Martin Sendenhorst ist am Montag, 08.07.2019 von 16-18 Uhr und am Dienstag, 09.07.2019 geschlossen. Das Pfarrbüro St. Ludgerus Albersloh ist am Dienstag, 09.07.2019 geschlossen. In dringenden Notfällen wenden Sie sich an das Notfallhandy. news-525Sat, 29 Jun 2019 08:29:00 +0200Am 07. Juli 2019, 265. Wallfahrt von Sendenhorst nach Telgte https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/am-07-juli-2019-265-wallfahrt-von-sendenhorst-nach-telgteIn beiden Ortsteilen unserer Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus hat die Wallfahrt zum Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter nach Telgte eine lange Tradition. Im Laufe der Geschichte hat die “Telgter Prozession“ entsprechend dem religiösen Empfinden viele Wandlungen durchgemacht. Von der Fußwallfahrt hin und zurück in den Anfängen, begleitet von Pferdewagen, entwickelte sich später die Radwallfahrt und in der jüngeren Zeit machten sich auch Pilger auf Inliner auf den Weg. Die Sendenhorster pilgern seit 1754 nach altem Brauch.

    Die ganze Gemeinde ist zu einem Pilgertag eingeladen, um nach den jeweils eigenen Interessen und Möglichkeiten der Familien aufzubrechen: zu Fuß - per Rad oder mit dem Auto zum gemeinsamen Einzug und Gottesdienst. 

    Wie in den vergangenen Jahren begleitet uns der MHD mit dem Bereitschaftswagen.

    Nach dem Segen und einem Morgengebet in St. Agatha, Alverskirchen werden wir in diesem Jahr in der Gaststätte Bisping einkehren.

    Besonders hingewiesen werden soll auf die Möglichkeit, sich morgens nach der Rast (7.00 Uhr) in Alverskirchen dem Pilgerzug anzuschließen.

    Nach Eucharistiefeier und Kreuzweg ist die Andacht zum Abschied von der schmerzhaften Mutter vor dem Gnadenbild. Auf unterschiedliche Weise wird der Rückweg gestaltet. Mit dem gemeinsamen Einzug in Sendenhorst und dem großen Lobgesang in der Kirche endet der Pilgertag.

     

    Zeitplan für die Telgter  Wallfahrt 07. Juli 2019

    ab 4.00 Uhr ist die Kirche geöffnet

    4.15 Uhr - Morgengebet /  Reisesegen

    4.20 Uhr - Auszug

    6.10 Uhr - Einzug in Alverskirchen                            

    Kaffeetrinken bei Bisping

    7.00 Uhr - Auszug aus Alverskirchen

    6.30 Uhr - Treffen der Fahrrad-Pilger in der Kirche

    8.30 Uhr - am Ortseingang Telgte Sammeln aller Pilger am K+K Parkplatz / bei der Volksbank 8.50 Uhr - Festlicher Einzug zur Gnadenkapelle mit Fahnen, Bannern und der Marienstatue

    Im Pfarrheim St. Clemens sorgt das DRK für Brötchen, Kaffee und Getränke.

    10.00 Uhr - Eucharistiefeier in der  Pfarrkirche St. Clemens

    11.00 Uhr - Kreuzweggebet - Treffpunkt: Alte Mühle an der Emsbrücke

    12.00 Uhr - Andacht in der  Gnadenkapelle

    Auszug  der Marienstatue

    Individueller Rückweg

    ]]>
    news-535Thu, 27 Jun 2019 08:37:01 +0200Literatur trifft Kirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/literatur-trifft-kirche-2Am 3. Juli 2019 um 19.00h in der St. Martin-Kirche wird wieder ein literarischer Text in den Wortgottesdienst eingebunden. Diesmal wird aus dem Buch "Sarahs Schlüssel" gelesen, der die Zusammentreibung und Deportation jüdischer Mitbürger im Sommer 1942 in Paris und die Folgen für Familien bis in unsere heutige Zeit thematisiert. Nehmen Sie sich etwa eine Stunde Zeit!

    ]]>
    news-533Thu, 27 Jun 2019 08:36:38 +0200Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-8Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Der heilige Christopherus“ findet am Dienstag, 02. Juli 2019 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. news-531Thu, 27 Jun 2019 08:35:28 +0200Sommerfest der Seniorenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sommerfest-der-seniorenAm Mittwoch, den 10.07.2019 um 15 Uhr ist eine Messfeier für Senioren. Anschließend findet das diesjährige Sommerfest im Garten des Alten Pastorats statt. Alle sind herzliche eingeladen. news-529Thu, 27 Jun 2019 08:34:56 +0200Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-6 Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Donnerstag, 11. Juli 2019 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-523Fri, 21 Jun 2019 08:45:24 +0200Großes Interesse am "Tag der offenen Kirche" mit Orgelpfeifenversteigerunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/grosses-interesse-am-tag-der-offenen-kirche-mit-orgelpfeifenversteigerungAm Fronleichnamstag nutzten sehr viele interessierte Gemeindemitglieder aus Albersloh und Sendenhorst die Gelegenheit, einen Blick auf die Baufortschritte in der St. Ludgerus-Kirche zu werfen und sich bei den Mitgliedern des Arbeitskreises zur Innenrenovierung und Umgestaltung der Kirche zu informieren.Da ein Betreten des Baugerüsts nicht erlaubt werden konnte, konnte man an einer Reihe von Fotos auch einige Einblicke der oberen Gerüstebenen sehen. 

    Auf großes Interesse stieß auch die Versteigerung der Orgelpfeifen, die vor 1960 im Einsatz waren. Etwa 50 Orgelpfeifen wurden ersteigert. Die Spendensumme des Tages inklusive der Spenden für die Kirche und für Kaffee und Kuchen aus dem Open-Air-Kaffee am Nachmittag beträgt 1.960 €! Ein herzliches Dankeschön allen Spendern!

     

    ]]>
    news-519Mon, 17 Jun 2019 17:25:18 +0200Pray for future – Sunday for futurehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pray-for-future-sunday-for-futureDer Sachausschuss Jugend der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus lädt alle Jugendlichen und junge Erwachsene am 30.06.2019 um 17h zu einem Fahrradstationsgottesdienst ein. Unter dem Motto: „Pray for future-sunday for future“ beginnt der Gottesdienst in der St. Martin-Kirche in Sendenhorst. Anschließend geht es mit dem eigenen Fahrrad zu mehreren Stationen in Wald und Flur. In Albersloh findet dann im Ludgerushaus auf der Wiemhove die Eucharistiefeier statt. Im Anschluss gibt es Getränke und Gegrilltes zum kleinen Preis.     

    ]]>
    news-517Mon, 17 Jun 2019 17:24:42 +0200Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-7Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 26. Juni 2019 um 19.30 Uhr im Ludgerushaus, Albersloh eingeladen. news-515Mon, 17 Jun 2019 17:23:43 +0200Pfarrbüro Sendenhorst ist am 26.06.2019 geschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-sendenhorst-ist-am-26062019-geschlossenAm Mittwoch, den 26. Juni 2019 ist aufgrund einer EDV-Umstellung das Pfarrbüro geschlossen. news-513Mon, 17 Jun 2019 17:22:57 +0200Erstkommunion 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2020-3Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2020 sind zum nächsten Elternabend am Dienstag, 25. Juni 2019 um 20.00 Uhr im Ludgerushaus, Albersloh, eingeladen. news-507Mon, 17 Jun 2019 13:33:00 +0200Tag der offenen Kirche mit Versteigerung der Orgelpfeifenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/tag-der-offenen-kirche-mit-versteigerung-der-orgelpfeifenAm Donnerstag, 20. Juni 2019, bietet die Pfarrgemeinde einen „Tag der offenen Kirche“ an: Alle Interessierten können sich nach dem Ende der Fronleichnamsprozession (ab ca. 11.00h) bis am Nachmittag um 16.00h in der St. Ludgerus-Kirche umsehen, soweit es die Sicherheitsmaßnahmen auf der Baustelle zulassen. Obwohl das Baugerüst noch den Gesamtblick verstellt, kann man sicherlich schon die Baufortschritte erkennen und sich vergewissern, dass die Handwerker voll im Zeitplan liegen. Die Mitglieder des Arbeitskreises zur Innenrenovierung und Umgestaltung der Kirche werden als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Wer Appetit auf ein Stück Kuchen und einen Kaffee hat, kann im Open-Air-Café zwischen der Kirche und dem Ludgerushaus in der Zeit von 13.30h bis 16.00h eine Auszeit nehmen.
    Außerdem wird als Teil der Spendensammlung für die Kirche um 11.30h auf dem Kirchplatz eine Versteigerung von Orgelpfeifen stattfinden. Die Pfeifen stammen noch von der alten Orgel, welche vor der Erweiterung der Kirche in den 1960er Jahren im Einsatz war. Sie wurden bis heute auf dem Dachboden der Kirche gelagert. 
    Bereits gereinigt und poliert sind diese ein echter Hingucker als Dekoration für Terrasse, Garten oder vielleicht sogar für´s Wohnzimmer. Sollten nicht alle 56 Pfeifen dann Abnehmer finden, wird um 14.30h auf dem Kirchplatz eine weitere Versteigerung stattfinden. Herzliche Einladung!!

    ]]>
    news-511Thu, 13 Jun 2019 07:33:27 +0200Neuregelung der Fronleichnamsprozession in Sendenhorsthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neuregelung-der-fronleichnamsprozession-in-sendenhorstNach Gesprächen seitens der Leitung der Pfarrei und der Verantwortlichen des St. Josef-Stiftes ist einvernehmlich vereinbart worden, dass es ab diesem Jahr im Gemeindeteil Sendenhorst unserer Pfarrei St. Martinus und Ludgerus eine gemeinsame Fronleichnamsprozession geben wird, um so noch einmal mehr die Verbundenheit von Kirchengemeinde und St. Josef-Stift deutlich zu machen. Damit entfällt die Prozession im Stift, wie es sie bislang am Sonntag nach dem Hochfest gab.

    Die Messfeier zum Hochfest beginnt am Donnerstag in der Pfarrkirche um 9 Uhr und im St. Josef-Stift um 9.30 Uhr. Nach der Messfeier in St. Martin zieht die Prozession zunächst über die Kirchstraße, die Südstraße, die Promenade, Schleiten, die Kardinal-von-Galen-Straße und über die Pennigstiege zum Park des St. Josef-Stiftes. Dort steht der erste Segensaltar. Die Statio wird von den Kommunionkindern mitgestaltet. – Die Prozession setzt sich fort über den Stiftsweg und über die Straße Auf der Geist zur Realschule St. Martin. Die Statio am dortigen zweiten Segensaltar wird von einer Schülergruppe gestaltet. – Der Prozessionsweg führt dann über die Straße Auf der Geist und über die Meerstraße zur Lazaruskapelle. Die Nachbarn dort kümmern sich um den Segensaltar; der Kirchenchor wirkt an dieser dritten Station mit. – Schließlich geht es über das Nordtor und die Nordstraße zurück zur Pfarrkirche, wo die Prozession mit dem feierlichen Schlusssegen endet.

    Alle Anwohner der Wegstrecke sind eingeladen, diese mit Fahnen oder kleinen Blumenteppichen zu schmücken, um so zu einem festlichen Rahmen der Prozession beizutragen. Darüber hinaus freuen wir uns, wenn die Vereine und Verbände mit ihren Fahnen und Bannern mitwirken.

    ]]>
    news-509Wed, 12 Jun 2019 13:37:52 +0200Caritas-Sommersammlunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-sommersammlungDie Sammlerinnen der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus werden sich wieder auf den Weg machen und unter dem Motto „Zeichen setzen“ von Tür zu Tür vom 22. Juni bis zum 13. Juli 2019 Geld sammeln. Uns geht es gut in Deutschland: Seit über 70 Jahren Frieden, zehn Jahre wirtschaftlicher Aufschwung, seit Jahren eine schwarze Null im Bundeshaushalt und Schuldenabbau. Eigentlich ging es uns kaum jemals besser. Leider nur nicht allen. Immer noch gibt es nicht wenige Menschen, die Not leiden – häufig unverschuldet durch Krankheit.  Insbesondere um arme, kranke und alte Menschen, ihre Familien und damit auch um viele Kinder kümmern sich Diakonie und Caritas. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe. Sie können hier ein Zeichen setzen mit einer Spende bei der Sommersammlung der beiden kirchlichen Wohlfahrtsverbände.

    ]]>
    news-505Wed, 12 Jun 2019 13:32:13 +0200Fronleichnamsprozession im Albersloher Teil der Pfarrgemeindehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fronleichnamsprozession-im-albersloher-teil-der-pfarrgemeindeDer Gottesdienst beginnt um 9.00 Uhr im Ludgerushaus. Nach den Fürbitten zieht die Gemeinde in Prozession über die Wiemhove zum Teckelschlaut.Dort wird die Messe am St.-Josefs-Haus mit der Gabenbereitung fortgesetzt. Danach nimmt die Prozession folgenden Weg: Teckelschlaut, Sendenhorster Straße, Schwalbenweg, Drosselgasse, Bergstraße, Werseaue, Wersewanderweg, Parkplatz am Autohaus Breul, Wersewanderweg. Die Altäre sind in diesem Jahr am St. Josef-Haus, im Wendehammer der Drosselgasse (Kinderstation), in der Werseaue und auf dem Parkplatz am Autohaus Breul. Über Parkplatz am Supermarkt und den Kirchplatz  geht es dann zurück zum Ludgerushaus. Dort wird der Schlusssegen erteilt. Es ist ein guter Brauch, die Wege und Straßen zu schmücken, durch die wir als Gemeinde mit Christus in Gestalt des Brotes ziehen. Deshalb bitten wir die Anwohner des Weges darum, dass sie durch die Gestaltung des Weges mit Fahnen oder Altären zu einem festlichen Rahmen der Prozession beitragen. Alle Vereine und Verbände sind eingeladen, sich mit Fahnen und Bannern an der Prozession zu beteiligen

    ]]>
    news-501Wed, 05 Jun 2019 09:26:51 +0200Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oekumenischer-gottesdienst-am-pfingstmontagSeit 1996 feiern wir in Sendenhorst am Pfingstmontag einen ökumenischen Gottesdienst und setzen damit ein deutliches Zeichen im Miteinander der immer noch getrennten christlichen Konfessionen. Und gerade das Pfingstfest steht im christlichen Glauben ja für die Überwindung des Trennenden, für einen neuen Aufbruch.  Daher laden wir auch in diesem Jahr alle evangelischen und katholischen Christen zum gemeinsamen ökumenischen Pfingstgottesdienst ein: 
    Pfingstmontag, 10. Juni 2019, 11.00 Uhr, katholische Pfarrkirche St. Martin

    In einer Zeit, in der in vielen Ländern über Grenzsicherung, Mauern und Abschottung gestritten wird, setzt unser gemeinsamer Pfingstgottesdienst mit dem Thema „Grenzen sprengen statt Grenzen ziehen“ ein klares Signal aus den biblischen Überlieferungen. Nur wenige Tage nach den Europawahlen scheint dieses Thema aktueller denn je. Welches Handeln wäre denn hier „von Gottes Geist erfüllt“?

    ]]>
    news-499Wed, 05 Jun 2019 08:38:20 +0200Festgottesdienst des Kirchenchores St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/festgottesdienst-des-kirchenchores-st-martinAus Anlass seines 150-jährigen Bestehens feiert der Kirchenchor St. Martin am Samstag, 8. Juni, um 17 Uhr einen Festgottesdienst. Der Chor sindt die feierliche Messe in B-Dur von Franz Schubert für Chor, Solisten und Orchester und das „Halleluja“ aus dem „Messias“ von G. Fr. Händel.

    Der Chor freut sich auf viele Gottesdienstbesucher!

    ]]>
    news-489Wed, 29 May 2019 16:59:00 +0200Gottesdienst am Samstag in Albersloh auf dem Hof Rehbaumhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienst-am-samstag-in-albersloh-auf-dem-hof-rehbaumAm Samstag, den 01. Juni 2019 findet der Gottesdienst um 18.30 Uhr nicht im Ludgerushaus sondern auf dem Hof von Fam. Rehbaum, Storp 2, Albersloh mit Aufnahme von neuen Mitgliedern in die KLJB Albersloh statt.news-497Wed, 29 May 2019 16:52:56 +0200Gemeindewallfahrt am 16.6. 2019 nach Telgtehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gemeindewallfahrt-am-166-2019-nach-telgteAlle Gemeindemitglieder sind herzlich zur Teilnahme an der Wallfahrt nach Telgte eingeladen. Treffen der Radfahrer ist um 7.30 Uhr auf der Wiemhove zum Reisessegen. 

    In Begleitung der Bannerträger gehen alle Wallfahrer um 9.30 Uhr in Prozession vom Parkplatz an der Planwiese in Telgte zur Kirche, wo dann um 10.00 Uhr das Festhochamt stattfindet. Direkt nach dem Hochamt beten wir den Kreuzweg.

    Die Wallfahrer  werden gebeten, sich selber zu verpflegen.

     

     

    ]]>
    news-495Wed, 29 May 2019 16:51:12 +0200Stunde der Elementehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-elemente-1Am Mittwoch, 05. Juni 2019 um 19.00h findet in der St. Martin-Kirche die nächste thematische Stunde für alle interessierten Gemeindemitglieder statt. Mitglieder des Sachausschuss Katechese haben Texte, Gebete und Lieder rund um die "Elemente" Feuer, Wasser, Luft und Erde vorbereitet und freuen sich auf viele Besucher!

     

     

     

     

    ]]>
    news-493Wed, 29 May 2019 16:50:14 +0200Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-7Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Die Kirche hat Geburtstag“ findet am Dienstag, 04. Juni 2019 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. news-491Wed, 29 May 2019 16:49:27 +0200Pfingstnovenehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfingstnoveneDie neun Tage zwischen Christi Himmelfahrt und dem Pfingstfest sind seit alters her eine besondere Bittzeit um die Gaben des göttlichen Geistes. Wir werden in allen Messfeiern unserer Gemeinde in dieser Zeit statt der Fürbitten um die sieben Gaben des Geistes beten. Dazu liegen in den Bänken der Martinskirche, der Kapelle des St. Josef-Stiftes und des Ludgerushauses Faltblätter aus.

    ]]>
    news-485Mon, 27 May 2019 15:59:17 +0200Erstkommunion 2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2019-4Nach einer intensiven Zeit der Vorbereitung auf die Erstkommunion feierten am 26. Mai 2019 23 Kinder in der Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus die Tischgemeinschaft mit Jesus Christus, dem Freund aller Menschen.news-487Mon, 27 May 2019 15:19:00 +0200Stunde der Elementehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-elementeAm Mittwoch, 5. Juni 2019 um 19.00h findet in der St. Martin-Kirche die nächste thematische Stunde für alle interessierten Gemeindemitglieder statt.Mitglieder des Sachausschuss Katechese haben Texte, Gebete und Lieder rund um die "Elemente" Feuer, Wasser, Luft und Erde vorbereitet und freuen sich auf viele Besucher!

    ]]>
    news-481Mon, 20 May 2019 14:58:36 +0200Einrichtungsleitung für die KiTa St. Ludgerus gesuchthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einrichtungsleitung-fuer-die-kita-st-ludgerus-gesuchtDie Kath. Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus Sendenhorst sucht für das viergruppige Familienzentrum St. Ludgerus Sendenhorst, Ortsteil Albersloh ab dem 01.08.2019 unbefristet eine Einrichtungsleitung mit einem wöchentlichen Beschäftigungsumfang von 39 Stunden.Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 14.06.2019 an die Verbundleiterin Frau Brigitte Stasch, Kirchstraße 11, 48324 Sendenhorst, Tel.: 02526-930412, stasch-b@bistum-muenster.de

    Die ausführliche Stellenausschreibung finden sie hier.

    ]]>
    news-479Thu, 16 May 2019 12:15:06 +0200Helfer kamen in den Genuss ganz neuer Perspektivenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/helfer-kamen-in-den-genuss-ganz-neuer-perspektivenFür diejenigen, die sich am Wochenende daran gemacht hatten, die Ludgeruskirche „aufzuräumen“, boten sich interessante Einblicke. Da das Gotteshaus aufgrund der Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten derzeit innen eingerüstet ist, konnten die freiwilligen Helfer an Stellen putzen und werkeln, die ihnen sonst nicht zugänglich sind.Über mehrere Treppen ging es hinauf bis unter das Gewölbe, das mit hellen Farben gestrichen werden soll. Sogar die Kirchenfenster konnten im oberen Bereich geputzt werden, bevor sie mit Folie vor den nun folgenden Anstricharbeiten geschützt wurden. Ein ausführlicher Bericht mit Einblicken in die laufenden Sanierungsarbeiten folgt.  (Text WN 16.05.2019 - Christiane Husmann)
     

     

    ]]>
    news-477Thu, 16 May 2019 08:49:03 +0200Sendenhorster Pfarrei entwickelt Institutionelles Schutzkonzepthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sendenhorster-pfarrei-entwickelt-institutionelles-schutzkonzeptDer Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt steht für die Pfarrei St. Martinus und Ludgerus in Sendenhorst und Albersloh an oberster Stelle. Hinsehen, erkennen und handeln – unter diesem Motto setzen sich Haupt- und Ehrenamtliche für eine Kultur der Achtsamkeit ein. Mit einem Institutionellen Schutzkonzept (ISK), zu dessen Erstellung das Bistum Münster alle Pfarreien und Einrichtungen verpflichtet hat, möchten sie Grenzverletzungen, Übergriffen und sexuellem Missbrauch vorbeugen. Begleitet werden sie von Doris Eberhardt, Präventionsfachkraft des Bistums.

    Während einige Pfarreien im Dekanat Ahlen-Beckum bereits kurz vor der Veröffentlichung ihres Konzeptes stehen, hat die Sendenhorster Pfarrei den Pfarrerwechsel abgewartet und ist vor wenigen Wochen mit dem Prozess gestartet. Am 11. und 12. Mai informierte Pfarrer Clemens Lübbers in den Gottesdiensten über das Thema. „Die Katholische Kirche im Bistum Münster hat seit dem Bekanntwerden der ersten Fälle von sexuellem Missbrauch im Jahre 2010 viel unternommen, um jeglichem Missbrauch vorzubeugen“, betonte er. Lübbers nannte unter anderem die Präventionsschulungen, bei denen bistumsweit mehr als 50.000 Menschen, die regelmäßig mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt sind, geschult wurden. Mit dem Schutzkonzept solle nicht ein Raum von Verunsicherung und Verdächtigung entstehen, im Gegenteil: „Der Blick auf das, wie wir in unserer Pfarrei leben, reden und tun, soll sensibilisiert werden hin zu einem respektvollen und achtsamen Umgang unter- und miteinander.“ (Predigt)
    Im ISK werden Maßnahmen festgelegt, die das Risiko sexualisierter Gewalt in den kirchlichen Einrichtungen senken. Zehn Haupt- und Ehrenamtliche, darunter Mitglieder des Pastoralteams, der Gremien und der kirchlichen Einrichtungen, haben sich in Sendenhorst und Albersloh dafür zusammengeschlossen. Im Laufe des Jahres werden sie Handlungsleitfäden entwickeln und überlegen, wie die Persönlichkeit von Minderjährigen gestärkt werden kann. Außerdem werden sie Beschwerdewege einrichten, einen Verhaltenskodex entwickeln und auf Aus- und Fortbildungen hinweisen. Dabei möchten sie alle einbeziehen: In den kommenden Wochen werden die Verantwortlichen deshalb auf die Gruppen, Einrichtungen und Gremien der Pfarrei zugehen.
    „Sich gemeinsam für den Schutz von Kindern und Jugendlichen einzusetzen, liegt allen am Herzen“, weiß Doris Eberhardt. Das ISK biete durch Kommunikation, Vernetzung und Transparenz einen Handlungsrahmen und entlaste die Haupt- und Ehrenamtlichen. Das Schutzkonzept, da ist sie sich sicher, sei aber nur ein Teil: „Gelebte Prävention ist ein langfristiger Prozess, der mit der Haltung der Menschen zu tun hat und auch in die Strukturen der Pfarrei einfließen muss“, sagt die Präventionsfachkraft.
    Der Meinung ist auch Tanja Tiedeken. „Prävention geht über sexuellen Missbrauch hinaus“, sagt die Pastoralreferentin und Schulseelsorgerin. Es gehe um das Zwischenmenschliche. „Wenn wir hier klare Regeln benennen und festhalten, führt das zu einer Sensibilisierung.“
    Bildunterschrift: Begleitet von der Präventionsfachkraft Doris Eberhardt (4. von links) entwickeln Haupt- und Ehrenamtliche der Pfarrei in Sendenhorst und Albersloh ein Institutionelles Schutzkonzept.
    Text/Foto: Ann-Christin Ladermann

     

    ]]>
    news-475Tue, 14 May 2019 07:43:31 +0200Erstkommunion 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2020-2Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2020 sind zum nächsten Elternabend am Montag, 20. Mai 2019 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst, eingeladen. news-473Mon, 13 May 2019 16:37:47 +0200Predigt vom 11./12.05.2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/predigt-vom-1112052019news-471Tue, 07 May 2019 08:53:38 +0200Jugendgottesdienst https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/jugendgottesdienstAm 30.06.2019 lädt die Kirchengemeinde alle Jugendlichen zum einem Fahrradgottesdienst ein.news-467Tue, 30 Apr 2019 08:57:27 +0200Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-6Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 08. Mai 2019 um 19.30 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-465Tue, 30 Apr 2019 08:52:34 +0200Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-6Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Jesus bei Maria und Marta“ findet am Dienstag, 07. Mai 2019 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. news-463Tue, 16 Apr 2019 09:11:58 +0200Kirchenzeitungsboten in Albersloh gesuchthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenzeitungsboten-in-albersloh-gesuchtDie Kirchengemeinde sucht für einen Bezirk in Albersloh einen Boten/eine Botin zum Verteilen der Kirchenzeitung. Bei Interesse bitte im Pfarrbüro in Albersloh (T. 02535-953310) oder in Sendenhorst (T. 02526-93040) melden.

     

    ]]>
    news-459Tue, 16 Apr 2019 07:43:24 +0200Verabschiedung von Nicola Vorwerkhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/verabschiedung-von-nicola-vorwerkUnsere Pastoralassistentin Nicola Vorwerk, die am 1. August 2018 in unserer Gemeinde die Ausbildung zur Pastoralreferentin begonnen hatte, hat diese aus persönlichen Gründen beendet.Sie ist in diesem Monat April in ihrer oldenburgische Heimat zurückgekehrt. Das Pastoralteam unserer Gemeinde hat sich bei ihr am 3. April im Dienstgespräch für ihr kurzzeitiges Engagement in unserer Gemeinde bedankt und sich von ihr verabschiedet. Wir wünschen Frau Vorwerk für die Zukunft einen Weg und einen Beruf, der sie erfüllt, und dazu Gottes reichen Segen.

     

    ]]>
    news-457Mon, 15 Apr 2019 17:46:06 +0200Kleine liturgische Veränderungen seit dem 2. Fastensonntaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kleine-liturgische-veraenderungen-seit-dem-2-fastensonntagSeit dem 2. Fastensonntag gibt es einige wenige liturgische Veränderungen in unseren Gottesdiensten, hier seien exemplarisch die zweite Lesung, der Gesang zur Kommunion und die Händewaschung der Kommunionhelfer in den Messfeiern am Sonntag genannt;auch stellen die Kollektanten die Kollektenkörbe als Gabe der Gemeinde bewusst vor dem Altar ab. Der Priester spricht oder singt das Schlussgebet vom Priestersitz aus, von dem er auch den Segen spendet. Die Gründe für diese Veränderungen hat Pfarrer Lübbers in seiner Predigt in allen Messfeiern am 2. Fastensonntag dargelegt. 2. Fastensonntag - Predigt

    ]]>
    news-451Wed, 03 Apr 2019 10:01:04 +0200Osterkommunion für Krankehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/osterkommunion-fuer-kranke-1Alle Gemeindemitglieder, die aus Gesundheitsgründen in der Osterzeit nicht am Gottesdienst teilnehmen können, haben die Möglichkeit, zu Hause die Kommunion zu empfangen. Wie auch schon in den letzten Jahren praktiziert, können sich Angehörige bis spätestens zum Mittwoch nach Palmsonntag im Pfarrbüro melden, wenn sie aus den Ostermessen die Kommunion mitnehmen möchten, um sie einem kranken Angehörigen oder Nachbarn zu bringen. Solch eine Kommunionfeier könnte so aussehen, dass man im Kreis der Familie das Osterevangelium liest, das Vaterunser miteinander betet, dem Kranken die Kommunion reicht und nach einer Zeit der Besinnung gemeinsam am Krankenbett ein Osterlied singt. Diese innere Verbindung zu den Gottesdiensten der Pfarrgemeinde wäre sicherlich das für die Kranken deutlichste Zeichen, dass sie in die Eucharistiegemeinschaft mit einbezogen sind.

    ]]>
    news-449Wed, 03 Apr 2019 09:59:34 +0200Öffnungszeiten Bücherei St. Martin in den Osterferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oeffnungszeiten-buecherei-st-martin-in-den-osterferienDie Bücherei St. Martin bleibt nur am Ostersonntag geschlossen. Ansonsten öffnet sie auch während der Osterferien zu den bekannten Zeiten. Spätestens dann stehen auch die bei der TOP TEN Veranstaltung vorgestellten Bücher zur Ausleihe zur Verfügung.news-447Wed, 27 Mar 2019 09:36:56 +0100Altkleider Straßensammlung der Kolpingsfamiliehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/altkleider-strassensammlung-der-kolpingsfamilieAm Samstag, 6. April findet die traditionelle Altkleider Straßensammlung der Kolpingsfamilie des Bezirks Ahlen auch in Sendenhorst statt. In der ganzen Stadt wird ab 9 Uhr gesammelt. Größere Mengen werden auch zu Hause abgeholt. Gesammelt werden Kleidungsstücke jeglicher Art, Lederwaren, Bettwäsche und gebündelte Schuhpaare, in gut sichtbar und wetterfesten Säcken oder Kartons, die am Straßenrand abgestellt sind.
    Die Gebrauchtkleidersammlung wird an einen zertifizierten Abnehmer – nämlich die Kolping Recycling GmbH verkauft. Der Erlös kommt dann sozialen Projekten bzw. Aufgaben zu Gute. Im Vergangenen Jahr konnten wir z. B. damit die Hilfsaktion der Realschule in Fushe Arrez in Albanien, die Familie von Pfarrer Antony und die Familie von Omena Puthenpurayil nach der Hochwasserkatastrophe in Indien unterstützen. Pastor Buddenkotte und Pfarrer Lübbers bekamen ebenso Geldgeschenke zur Verabschiedung bzw. zur Pfarreinführung für ihre Projekte.
    Falls sie jetzt schon Altkleider abgeben möchten, stehen dafür Container bereit, die wöchentlich geleert werden. Standorte sind: am Teigelkamp, Höckerskamp, Auf der Geist, Am Bült und auf dem Parkplatz am Hallenbad.
    Weitere Informationen bekommen sie bei den Teamsprechern.
    Hubert Descher  Tel.: 2533
    Josef Schmedding Tel.: 1609

    ]]>
    news-445Wed, 27 Mar 2019 09:32:46 +0100Fastenfrühstück der Kolpingsfamilie am 08.04.2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/fastenfruehstueck-der-kolpingsfamilie-am-08042019Zum Fastenfrühstück ist Pfarrer Lübbers Gast der Kolpingsfamilie, er berichtet über die Katholische integrierte Gemeinde – über theologisch spirituelle Fragen nach Kirche und Gemeinde und über sein Projekt in Tansania, das er unterstützt. Das Fastenfrühstück ist am 8. April um 9 Uhr im Alten Pastorat. Anmeldungen dazu nur  bei Josef Schmedding, Tel.: 02526-1609 bis 5. 4.!

    ]]>
    news-441Wed, 27 Mar 2019 09:07:39 +0100Kreuzwegandacht und Frühschichthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kreuzwegandacht-und-fruehschichtAm Dienstag, 02. April 2019 findet um 6 Uhr in der Kapelle der Wohnung von Pater Babu im Pfarrhaus eine Frühschicht statt. Anschließend gibt es Frühstück im Ludgerushaus. Am Freitag, den 05. April 2019 feiert der Kirchenchor St. Ludgerus um 19 Uhr eine Kreuzwegandacht im Ludgerushaus.

    ]]>
    news-439Wed, 27 Mar 2019 09:06:33 +0100In das LEBEN gehen – ein Kreuzweg in 15 Stationenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/in-das-leben-gehen-ein-kreuzweg-in-15-stationen-1Der Ökumene-Ausschuss der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde lädt in diesem Jahr zu einer besonderen Kreuzwegandacht in die katholische Pfarrkirche St. Martin ein.„In das LEBEN gehen“ heißt dieser ausdruckstarke Kreuzweg. Er wurde von Menschen mit geistiger Behinderung aus Haus Kilian in Schermbeck gestaltet. Der Schermbecker Pfarrer Klaus Honermann verfasste ansprechende lebensorientierte Texte zu diesem ungewöhnlichen, bunten und emotionalen Kreuzweg, der letztlich eine frohe Botschaft verkündet.

    Die Bilder regen an, Hoffnung, Perspektiven, Zuversicht und Vertrauen im eigenen Leben zu sehen und sich mit den Fragen des Glaubens und des Lebens auseinanderzusetzen.

    Die Bilder werden auf einer großen Leinwand präsentiert. Die musikalische Begleitung übernimmt die Flötengruppe ADELORE. Die Kreuzwegandacht findet am Freitag, 05.April 2019 um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt.

    ]]>
    news-437Wed, 27 Mar 2019 09:02:48 +0100Stunde der klaren Wortehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-klaren-worteAm Mittwoch, 03. April, um 19.00 Uhr findet die nächste thematische Stunde für alle interessierten Gemeindemitglieder in der St. Martin-Kirche statt. Klartext ist besser als "Drumherumreden" - das erleben wir selbst oft in unserem Alltag. Die Bibeltexte der Fastenzeit liefern uns klare Worte - ganz im Gegenteil zu Loriots Bundestagsrede. Die Mitglieder des Sachausschuss Katechese freuen sich auf Ihr Kommen!

    ]]>
    news-427Tue, 26 Mar 2019 08:44:00 +0100Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-5Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Der Sämann“ findet am Dienstag, 02. April 2019 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. news-425Tue, 26 Mar 2019 08:41:00 +0100Erstkommunion 2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2019-3Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2019 sind zum nächsten Elternabend am Montag, 01. April 2019 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst, eingeladen. news-435Fri, 22 Mar 2019 08:45:41 +0100Umbau der St. Ludgerus-Kirche: Abbau des Altares mit Reliquien-Entnahmehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/umbau-der-st-ludgerus-kirche-abbau-des-altares-mit-reliquien-entnahmeAm Montag, 18. März 2019, wurde im Zuge der Renovierung und Umgestaltung der St. Ludgerus-Kirche Albersloh der Altar abgebaut. Dazu musste er in drei Stücke zerteilt werden. Bevor dies geschah, wurden die Reliquien dem Altar entnommen. Dafür wurde die kleine Abdeckplatte, die den Hohlraum mit der Reliquien-Schatulle schloss, entfernt. Auf den nebenstehenden Fotos sieht man den Hohlraum mit der zerstörten Abdeckplatte. Die Schatulle mit den Reliquien hat einen kupferfarbenen Ton. Sie ist mit einem roten Band zugebunden und mit einem Siegel verschlossen (s. Fotos). Die Reliquien-Schatulle wurde nach der Herausnahme aus dem Hohlraum von Pfarrer Lübbers zum Bischofshaus nach Münster gebracht. Dort wird sie bis zum 24. November aufbewahrt. Bischof Dr. Felix Genn bringt sie am Chirstkönigssonntag zur Weihe des neuen Altars wieder mit nach Albersloh und setzt sie in die dafür vorgesehene Stelle des neuen Altares ein. Da wir leider nicht wissen, von welchem Heiligen die Reliquien stammen, hoffen wir, dass Bischof Dr. Genn dieses „Geheimnis“ Ende November lüften kann.

    ]]>
    news-433Thu, 21 Mar 2019 08:47:15 +0100TOP TEN – Neuerscheinungen Frühjahr 2019 in der KöB St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/top-ten-neuerscheinungen-fruehjahr-2019-in-der-koeb-st-martinNach der Buchmesse in Leipzig gibt es im Buchhandel wieder eine Fülle an Neuerscheinungen. Herr Reinhard Hesse, der Inhaber der Buchhandlung Ebbeke, hat in den letzten Wochen vieles gelesen und sortiert und wird auch in diesem Frühjahr wieder in Sendenhorst aus dem riesigen Angebot zehn herausragende Romane vorstellen. Er wurde eingeladen vom Büchereiteam der KöB St. Martin in Sendenhorst.
    Die Veranstaltung findet im Raum der Bücherei St. Martin (im Pfarrheim Kirchstraße 13) statt am Donnerstag, dem 28. März 2019, um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5.00 €. Dafür erhält man nicht nur zehn tolle Lesetipps, sondern auch ein Glas Wein, Wasser oder Saft.
    Das Büchereiteam freut sich auf viele interessierte Besucher, die ein unterhaltsamer und inspirierender Abend erwartet und die am Ende ein Buch erwerben oder durchaus auch Anschaffungswünsche für die Bücherei äußern dürfen.

    ]]>
    news-431Thu, 21 Mar 2019 08:46:33 +0100Caritaskonferenzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritaskonferenz-1Am Mittwoch, 27. März 2019 treffen sich alle Mitglieder der Caritaskonferenz St. Martin um 16.00 Uhr im Jugendheim, Sendenhorst. news-429Thu, 21 Mar 2019 08:45:42 +0100Erstkommunion 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2020-1Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2020 sind zum nächsten Elternabend am Montag, 25. März 2019 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst, eingeladen. news-423Thu, 21 Mar 2019 08:39:30 +0100Gemeinde feiert am 31. März 2019 Ludgerussonntag https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gemeinde-feiert-am-31-maerz-2019-ludgerussonntagDie katholische Kirchengemeinde feiert am 31. März 2019 den Ludgerussonntag, der durch die Männersodalität gestaltet wird.Der Festgottesdienst beginnt um 09.30 Uhr im Ludgerushaus. Um eine Beteiligung der Bannerabordnungen wird gebeten.

    Nach dem Gottesdienst lädt die Männersodalität zum Platzkonzert mit dem Kolping Blasorchester vor dem Ludgerushaus und zum anschließenden Umtrunk ein. Die Mitgliederversammlung findet um 19.30 Uhr im Ludgerushaus statt.

    ]]>
    news-417Mon, 11 Mar 2019 16:07:42 +0100Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-5Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Donnerstag, 21. März 2019 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat in Sendenhorst eingeladen. news-415Mon, 11 Mar 2019 16:07:14 +0100Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-5 Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 20. März 2019 um 19.30 Uhr im Ludgerushaus in Albersloh eingeladen. news-413Mon, 11 Mar 2019 16:02:15 +0100Einrüstarbeiten in der Ludgeruskirche abgeschlossenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einruestarbeiten-in-der-ludgeruskirche-abgeschlossennews-401Fri, 15 Feb 2019 15:13:48 +0100Renovierung der St. Ludgeruskirche hat begonnenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/renovierung-der-st-ludgeruskirche-hat-begonnenDie ersten Gerüste stehen und die Arbeiten können beginnen.

    ]]>
    news-399Thu, 14 Feb 2019 11:06:27 +0100Gemeindefahrt zu den Passionsspielen nach Oberammergau im Juli 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gemeindefahrt-zu-den-passionsspielen-nach-oberammergau-im-juli-2020Im Juli des nächsten Jahres bietet unsere Pfarrei eine Gemeindefahrt zu den Passionsspielen nach Oberammergau an. Alle zehn Jahre findet das „Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus“ statt, das durch seine Kraft und Ausstrahlung besticht. Die Fahrt wird angeboten in der Zeit vom 28. bis 31. Juli 2020. Sie beinhaltet zudem auf der Hinfahrt einen Halt in Würzburg mit einer Besichtigung der Residenz und ihrem Hofgarten, des Domes und einer Stadtführung. Ebenso ist ein Besuch der berühmten Wieskirche bei Steingaden, des Schlosses Neuschwanstein, des Schlosses Linderhof und des Benediktinerklosters Ettal vorgesehen. Die Fahrt wird von unserem Pfarrer Clemens Lübbers geistlich begleitet. Anmeldungen nehmen unsere Pfarrbüros entgegen. Dort erhalten Sie auch alle weiteren Informationen. Diese können Sie auch den ausgelegten Flyern in der Pfarrkirche St. Martin und im Ludgerus-Haus entnehmen.

    ]]>
    news-395Thu, 31 Jan 2019 08:12:21 +0100Neuanmeldungen an der Realschule St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neuanmeldungen-an-der-realschule-st-martinAn der Realschule St. Martin können im Schuljahr 2019/20 bis zu drei neue Eingangsklassen gebildet werden. Eine davon soll wieder eine Musikklasse werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier ein Instrument und spielen als Klassenorchester. Neben der Musikklasse sollen noch zwei „normale“ Eingangsklassen eingerichtet werden.

    In der Musikklasse wird es weiterhin verstärkten Musikunterricht geben. In den übrigen Klassen ist in drei Halbjahren der Klassenstufe 5/6 eine zusätzliche Sportstunde und im vierten Halbjahr eine Stunde zu einem Medienführerschein (Internet, Facebook, Smartphones, Cyber-Mobbing…) vorgesehen. In der Musikklasse wird es Projekttage zur Medienerziehung geben.

    Die Anmeldungen für die 5. Jahrgangsstufe der Realschule St. Martin, Sendenhorst, zum Schuljahr 2019/2020 können an folgenden Tagen vorgenommen werden:

    - Freitag                          08. Februar 2019                      14.00 – 18.00 Uhr

    - Samstag                       09. Februar 2019                      10.00 – 12.00 Uhr

    - Montag                         11. Februar 2019                      15.00 – 19.00 Uhr

    - Dienstag                       12. Februar 2019                      15.00 – 17.00 Uhr

     

    Bei der Anmeldung ist ein Gespräch der Eltern mit der Schulleitung vorgesehen, an dem auch die Jungen und Mädchen teilnehmen sollen. Folgende Unterlagen müssen zur Anmeldung mitgebracht werden: die letzten drei Grundschulzeugnisse, die Schulformempfehlung der Grundschule, den Anmeldeschein für weiterführende Schulen, zwei Passbilder, eine Geburts- und Taufurkunde (Familienstammbuch).

    ]]>
    news-389Thu, 31 Jan 2019 08:11:00 +0100Möglichkeit der Besichtigung der leeren Ludgeruskirchehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/moeglichkeit-der-besichtigung-der-leeren-ludgeruskircheAm vergangenen Samstag wurde die Ludgeruskirche für die anstehende Renovierung ausgeräumt. Möglichkeit der Besichtigung der leeren Ludgeruskirche
    Am vergangenen Samstag wurde die Ludgeruskirche für die anstehende Renovierung ausgeräumt. Für diese Zeit werden u. a. die Kirchenbänke an einem anderen Standort zwischengelagert. Bevor in den nächsten Tagen die Kirche eingerüstet wird, können interessierte Gemeindemitglieder die leere Ludgeruskirche am Samstag, 02.02. 2019 nach der Vorabendmessfeier um 18.30 Uhr und am Sonntag 03.02. 2019 nach dem Gottesdienst um 09.30 Uhr besichtigen.

    ]]>
    news-393Thu, 31 Jan 2019 08:10:59 +0100Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-4Der Kirchenvorstand ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 06. Februar 2019 um 19.30 Uhr im Alten Pastorat in Sendenhorst eingeladen. news-391Thu, 31 Jan 2019 08:10:17 +0100Erstkommunion 2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2019-2Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2019 sind zum nächsten Elternabend am Montag, 04. Februar 2019 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst, eingeladen. news-387Sat, 26 Jan 2019 17:09:13 +0100Neue Telefonnummer für seelsorgliche Notfällehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-telefonnummer-fuer-seelsorgliche-notfaelleErreichbarkeit der Priester bei seelsorglichen NotfällenBei seelsorglichen Notfällen wählen Sie bitte stets die Handy-Nr.: 0172-2723627.

    So erreichen sie in Notsituationen stets einen der drei Priester.

     

    Zusätzlich ist außerhalb der Öffnungszeiten des Pfarrbüros ein Anrufbeantworter in Betrieb, auf dem eine Nachricht hinterlassen werden kann. Hier erfahren Sie ebenfalls die neu eingerichtete Notdienstnummer.

     

    ]]>
    news-385Sat, 26 Jan 2019 17:00:01 +0100St. Ludgerus-Kirche ausgeräumthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/st-ludgerus-kirche-ausgeraeumtFleißige Helfer räumten heute die St. Ludgeruskirche für die Renovierungsarbeiten aus.Gut geplant und mit tatkräftiger Unterstützung wurde bis zum Mittag die Kirche leer geräumt. Anschließend konnten sich die Helfer mit einem Imbiss der Landfrauen und kühlen Getränken im Ludgerushaus stärken.

    ]]>
    news-383Tue, 22 Jan 2019 07:23:44 +0100Erstkommunion 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2020Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2020 sind zum nächsten Elternabend am Dienstag, 29. Januar 2018 um 20.00 Uhr im Ludgerushaus Albersloh eingeladen. news-381Tue, 15 Jan 2019 11:17:41 +0100Infoabend zum Sommerferienlagerhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/infoabend-zum-sommerferienlagerIn den Sommerferien bietet die Kirchengemeinde wieder ein Ferienlager für Kinder und Jugendliche an. Hierzu wird es am Mittwoch den 23. Januar um 18 Uhr ein Informationsabend im Ludgerushaus in Albersloh geben.Die Ferienfreizeit findet direkt in den ersten beiden Ferienwochen in der Zeit vom 14.07. bis zum 26.07. statt. Ziel ist der Ort Monschau in der Eifel im Südwesten von Nordrhein-Westfalen an der belgischen Grenze gelegen. Die Unterkunft liegt direkt im Ort, wo die Gruppe in einem sogenannten Selbstversorgerhaus untergebracht sein wird. Das Haus und Außengelände bietet viele Möglichkeiten für Aktivitäten, zudem wird es Ausflüge ins Umland geben.  Die Teilnehmerzahl ist auf 26 Jugendliche begrenzt, in einem Alter von 10 bis 16 Jahren. Alle Interessierten, ob Teilnehmer oder Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigte, sind eingeladen am kommenden Mittwoch ganz unverbindlich ins Ludgerushaus zu kommen. Anmeldeformulare und Informationsflyer (auch als Download) liegen in den Pfarrbüros zu den Öffnungszeiten aus oder wird es an diesem Abend geben. Für Fragen stehen Sebastian Sievers unter 0171 3553 785 oder Karin Pälmke im Pfarrbüro zur Verfügung.

    ]]>
    news-379Tue, 15 Jan 2019 07:16:39 +0100Weiterhin hohe Spendenbereitschaft mit Blick auf die Not in der Welthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/weiterhin-hohe-spendenbereitschaft-mit-blick-auf-die-not-in-der-weltGleich mehrere große Hilfswerke laden die katholischen Christen im Umfeld des Weihnachtsfestes dazu ein, mit Menschen zu teilen, die in Not sind. Die Weihnachtskollekte für das Hilfswerk Adveniat lag bei 8.251 €, das sind 270 € mehr als bei dem Vorjahresergebnis. Bei der Sternsingeraktion einschließlich der Gabe für das Päpstliche Missionswerk der Kinder in Deutschland wurden über die Haussammlung, die Sonntagskollekten und durch Spenden, die nachträglich in den Pfarrbüros abgegeben wurden, 18.444 € gesammelt. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene und auch die Menschen, die für Kinder in Not spendeten, haben zu diesem guten Ergebnis beigetragen. Die Gabe im Vorjahr lag bei 18.994 €. Innerhalb weniger Wochen haben viele Menschen in Sendenhorst und Albersloh ein großes Herz gezeigt und sich für die verschiedenen Anliegen engagiert. Allen, die dazu beigetragen haben, sei im Namen der Menschen, denen das Geld zugutekommt, herzlich gedankt.

    ]]>
    news-377Tue, 15 Jan 2019 07:16:03 +0100Caritas-Seniorenerholunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-seniorenerholung-1Die Sprechstunde der Caritas-Seniorenerholung findet am Mittwoch, 23. Januar 2019 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Alten Pastorat in Sendenhorst statt. news-375Tue, 15 Jan 2019 07:15:29 +0100Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-4Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Mittwoch, den 23. Januar 2019 um 20.00 Uhr im Ludgerushaus Albersloh eingeladen. news-373Thu, 10 Jan 2019 10:48:27 +0100Das Leben ist eine Baustellehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/das-leben-ist-eine-baustelleDer Sachausschuss Jugend der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus sowie Pastor Clemens Lübbers lädt alle Jugendlichen und junge Erwachsene am 27.01.2019 um 17h zu einem Jugendgottesdienst mit der Band "7 Miles"in eine besonders interessante Location, in die ausgeräumte und vorm Umbau stehende St. Ludgerus-Kirche in Albersloh, ein.Unter dem Motto „Das Leben ist eine Baustelle“ wird der leere Kirchenraum in besonderer Weise für den Gottesdienst experimentell und atmosphärisch genutzt werden können. Im Anschluss gibt es Snacks und Getränke im Ludgerushaus.    

     

    ]]>
    news-371Wed, 09 Jan 2019 08:14:42 +0100Gottesdienste im Ludgerushaushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienste-im-ludgerushausAb dem 19. Januar werden die Gottesdienste in Albersloh im Ludgerushaus auf der Wiemhove gefeiert.Zu den bekannten Zeiten samstags um 18.30 Uhr und sonntags um 9.30 Uhr sind alle Gemeindemitglieder eingeladen, im Saal des Hauses zusammenzukommen. Der Holzaltar, der bisher für kleine Gottesdienstgruppen in der St. Ludgerus-Kirche zur Verfügung stand, wird dort einen festen Platz haben. Ausreichend Bestuhlung ist im Haus vorhanden und am Flügel kann der Gesang begleitet werden. Für Kerzen, Blumen und alles Weitere werden die Küsterinnen sorgen, so dass wir sicher gut die Zeit der Schließung der St. Ludgerus-Kirche überbrücken können.  

    ]]>
    news-369Wed, 09 Jan 2019 08:12:30 +0100Dank für großzügige Spende für das Schulprojekt in Tansaniahttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/dank-fuer-grosszuegige-spende-fuer-das-schulprojekt-in-tansaniaIm Rahmen meiner Einführung am 1. Adventssonntag des vergangenen Jahres bat ich statt persönlicher Geschenke um eine Spende für das Schulprojekt der Katholischen Integrierten Gemeinde (KIG), der ich angehöre, in Mikese in Tansania.In der dortigen St. Nikolaus-Pfarrei betreibt die KIG eine Volksschule und ein Internat für Mädchen. Der Ausbau dieser Schule zu einer weiterführenden Schule (Unterstützung vor allem im Informatik-Bereich) und die Ermöglichung des Besuchs des Internates gerade für Mädchen aus armen Familien stehen aktuell im Vordergrund. Die Kollekte am 2. Dezember 2018 erbrachte ein Ergebnis von 6.815,00 €. Für diese großherzige Spende danke ich allen sehr!

    ]]>
    news-367Wed, 09 Jan 2019 08:11:33 +0100Neue Mitarbeiterin in der Pfarreihttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/neue-mitarbeiterin-in-der-pfarreiSeit dem 1. Januar arbeitet Frau Alexandra Hartmann aus unserer Pfarrei als Verwaltungsreferentin für unsere Pfarrei. Frau Hartmann ist von Beruf gelernte Kauffrau und Verkehrsfachwirtin. So bringt sie das nötige Know how mit, um zukünftig vor allem wesentliche finanzielle Dinge die Pfarrei betreffend zu bearbeiten und Kirchenvorstandssitzungen mit vor- und nachzubereiten. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder. In vielfacher Weise engagiert sie sich vor allem im schulischen Bereich.

    Das Pastoral- und Pfarrbüroteam freut mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Frau Hartmann, deren Büro sich im Pfarrhaus befindet. Ihre Kontaktdaten werden wir alsbald veröffentlichen. Seien Sie uns herzlich willkommen!

    ]]>
    news-365Tue, 08 Jan 2019 12:23:06 +0100Sendenhorster Kirchenchor St. Martin feiert 150jähriges Bestehenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sendenhorster-kirchenchor-st-martin-feiert-150jaehriges-bestehenDas neue Jahr wird für den Sendenhorster Kirchenchor ein ganz besonderes, denn die 45 Sängerinnen und Sänger werden ihr 150 jähriges Vereinsjubiläum feiern. Bereits im vergangenen Jahr wurden mehrere mit Mitgliedern besetzte Ausschüsse gebildet, die das Festprogramm organisieren.
    Eingeleitet werden die Feierlichkeiten am 17. März mit einem Freundschaftssingen in der Realschulaula. Zu dieser Veranstaltung lädt der Kirchenchor befreundete Chöre aus Sendenhorst und der Umgebung ein. Über die Jahre wurden z.B. mit der Chorgruppe Saitenwind oder dem Hoetmarer Kirchenchor gemeinsame Konzerte veranstaltet. Diese daraus entstandene Verbundenheit soll beim Freundschaftssingen in gemütlicher Atmosphäre und durch kurze Gesangsbeiträge der einzelnen Gruppen weiter gepflegt werden.
    Am Pfingstsamstag ( 8. Juni ) lädt der Sendenhorster Chor die Gemeinde und zahlreiche Vereine zu einer Festmesse in die Sendenhorster Pfarrkirche ein. Daran schließt sich ein Festakt mit geladenen Gästen im Haus Siekmann an.
    Nach der Sommerpause fahren die Sängerinnen und Sänger mit ihren Angehörigen für drei Tage nach Fulda. Das Reiseprogramm für diesen Ausflug wird momentan noch ausgearbeitet. Neben den regulären Chorauftritten wie zu den Hochfesten oder dem Patronatsfest im November organisiert die Chorgruppe am 3. November nach dem Gottesdienst um 11 Uhr die in der Gemeinde sehr beliebte Aktion „Kaffee am Kirchturm“.
    Das Festjahr schließt am 3. Advent ( 15. Dezember ) mit einem besonderen Höhepunkt ab. An diesem Tag wird der Chor zusammen mit dem Kourion-Orchester aus Münster und einigen Solisten den „Messias“ von Georg Friedrich Händel in der Pfarrkirche aufführen.

    Hier finden Sie weitere Informationen zum Kirchenchor St. Martin.

     

    ]]>
    news-363Fri, 14 Dec 2018 13:22:43 +0100Musikalische Einstimmung auf die besinnlichen Tagehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/musikalische-einstimmung-auf-die-besinnlichen-tageDie Stadt- und Feuerwehrkapelle lädt zur musikalischen Einstimmung auf die besinnlichen Tage ein. Am 4. Adventssonntag (23. Dezember) wird das Sendenhorster Blasorchester um 17:00 Uhr in der St. Martin Kirche weihnachtlich klassische sowie moderne Musik zum Erklingen bringen. Auch laden Stücke zum Mitsingen ein.

    ]]>
    news-361Wed, 12 Dec 2018 13:47:32 +0100Sternsingeraktion 2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/sternsingeraktion-2019"Segen bringen - Segen sein", unter diesem Motto steht die Sternsingeraktion vom 05./06. Januar 2019. Die Anmeldungen und Treffen sind an folgenden Terminen:

     

    Sendenhorst:

    Anmeldungen möglichst bis zum 22.12.2018 bei Tobias Tiedeken (T: 02526/9388497 oder tiedeken-t@Bistum-muenster.de)

    Vorbereitungstreffen: Mittwoch, 02.01.2019 um 10 Uhr im Jugendheim

     

    Albersloh:

    Anmeldung und 1. Vorbereitungstreffen: Samstag, 22.12.2018 um 10.30 Uhr im Ludgerushaus

    Anmeldungen möglichst bis zum 22.12.2018 bei Judith Seebröker (T: 0251/39575775)

    Die Aussendungsgottesdienste

    Samstag, 05.01. um 8.45 Uhr St. Ludgerus

    Samstag, 05.01. um 9.30 Uhr St. Martin

    Gemeindegottesdienst
    Sonntag, 06.01. um 9.30 Uhr St. Ludgerus

    Sonntag, 06.01. um 11.oo Uhr St. Martin

    ]]>
    news-359Wed, 12 Dec 2018 11:20:07 +0100Musikalische Mitgestaltung der Weihnachtsgottesdienste in St. Martin durch die Chorgruppenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/musikalische-mitgestaltung-der-weihnachtsgottesdienste-in-st-martin-durch-die-chorgruppenIm Gottesdienst am 24.12. um 18 Uhr in St. Martin singt der Kinderchor. In der Festmesse am 25.12. um 11 Uhr in St. Martin singt der Kirchenchor die feierliche Messe in B-Dur von Franz Schubert für Chor, Solisten und Orchester. Die Messe wurde in den letzten Monaten neu vom Chor erarbeitet. Der Pastorale Charakter des Agnus Dei weisst auf die Intention des Komponisten hin, dass es sich bei dieser Kompositon vornehmlich um eine Weihnachtsmesse handelt.

    Am zweiten Feiertag um 11 Uhr singt die Chorgruppe Saitenwind neue geisliche Lieder, so erklingt u.a. das beliebte Halleluja von Cohen in einer speziellen weihnachtlichen Vertonung.

    ]]>
    news-357Wed, 12 Dec 2018 11:17:52 +0100Büchereikonto per App verwaltenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buechereikonto-per-app-verwaltenDie KÖB St. Martin in Sendenhorst wartet mit einer weiteren Neuerung für die Leser auf: Ab sofort können diese ihr Leserkonto per App bequem vom Smartphone oder Tablet aus selbst verwalten. Voraussetzung für die Nutzung der kostenlosen App „WebOpac“ ist ein Gerät mit Android-Betriebssystem. Hat man die App auf sein Smartphone geladen, ist es mit wenigen Eingaben fertig eingerichtet.
    So sind z.B. Verlängerungen schnell und bequem erledigt. An die Abgabetermine kann man sich ebenfalls erinnern lassen. Auch die Verwaltung mehrerer Leserkonten ist möglich. So können z.B. Eltern auch die Konten ihrer Kinder im Blick behalten oder Leserkonten eines Benutzers bei unterschiedlichen Büchereien (sofern diese ebenfalls in die Datenbank der App integriert sind).

    Nähere Informationen dazu sind in der Bücherei während der Öffnungszeiten verfügbar. Bei Problemen hilft das Team der Bücherei gerne weiter, welches diesen Service als zusätzliches, zeitgemäßes Angebot verstanden wissen möchte.

     

    ]]>
    news-355Wed, 12 Dec 2018 11:15:18 +0100Mini-Weihnachtsmarkthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/mini-weihnachtsmarktAm Samstag, den 15.12. nach der Abendmesse und Sonntag, 16.12. nach dem Hochamt verkaufen die Albersloher Messdiener wieder selbstgebackene Plätzchen auf dem Kirchplatz. Zum Verweilen laden dann auch die eine oder andere Tasse Glühwein oder heißer Kakao ein.

    Der Arbeitskreis zur Innenrenovierung und Umgestaltung der St. Ludgerus-Kirche bietet dazu den Kauf des großformatigen Kalenders mit Bildern von der Kirche an. Die liebevoll zusammengestellten Fotos geben einen Rundumblick auf das Innere der Kirche entlang des Kirchenjahrs. Da viele dieser Ansichten nach der Umgestaltung verändert sein werden, bietet der Kauf des Kalenders auch eine gute Gelegenheit, ein bleibendes Erinnerungsstück zu haben.

    Auch der Ludgerus-Tropfen – Weizenkorn und Pflaumenlikör mit besonderem Etikett kann auf dem Mini-Adventsmarkt gekauft werden.

    Die Messdiener und der Arbeitskreis feuern sich auf Ihren Besuch!

    ]]>
    news-351Tue, 04 Dec 2018 12:38:48 +0100„Oh Tannenbaum“- Die Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus lädt zum Gang zur Krippe ein.https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/oh-tannenbaum-die-pfarrgemeinde-st-martinus-und-ludgerus-laedt-zum-gang-zur-krippe-einBesinnlich und in Ruhe auf Weihnachten einstimmen, das können sich auch in diesem Jahr wieder Familien bei einem Gang zur Krippe.„Oh Tannenbaum“ heißt das diesjährige Thema des Krippenganges am Heiligen Abend, zu dem die katholische Gemeinde St. Martinus und Ludgerus einladen möchte.

    Zwischen 14.30 Uhr und 16.30 Uhr ist die Pfarrkirche St. Martin für alle Familien geöffnet, um in Ruhe das Weihnachtsfest zu beginnen. Dabei kann jede Familie selbst entscheiden, wann und wie lange sie in der Kirche verweilen bzw. an den Aktionen teilnehmen möchte.

    Die Organisatoren haben sich wieder jede Menge zu dem diesjährigen Thema für Klein und Groß einfallen lassen. So können an Tischgruppen Mandalas ausgemalt werden. Es können Tannenbäume und kleine Laternen gebastelt werden.

    Zusätzlich wird die Weihnachtsgeschichte vorgelesen und gemeinsam verschiedene alte und neue Weihnachtslieder gesungen.

    Ein besonderes Angebot ist der Gang zur Krippe. In kleinen Gruppen wird an der Krippe in kurzen Abständen ein kindgerechter Wortgottesdienst gefeiert, in dem unter anderem die Weihnachtsgeschichte erzählt wird.

    Auch in diesem Jahr sind alle Kinder wieder eingeladen, ein kleines Geschenk zum Geburtstagsfest Jesus mitzubringen. Ob gemalt, gebastelt, geschrieben oder gedichtet – alle Geschenke können an einen Weihnachtsbaum gehängt oder an die Krippe von Jesus gelegt werden.

    Bevor es nach Hause geht, gibt es noch ein besonderes Geschenk: Das Friedenslicht von Bethlehem, das in den selbstgestalteten oder mitgebrachten Laternen mitgenommen werden kann. Das Friedenslicht wurde in der Geburtsgrotte Jesu angezündet und über unzählige Hände bis nach Sendenhorst getragen, damit das Licht auch zu Hause bei dem Familien leuchten kann.

    ]]>
    news-349Tue, 04 Dec 2018 12:37:55 +0100Gang zum Stallhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gang-zum-stallAls Einstimmung auf das diesjährige Weihnachtsfest findet auch in diesem Jahr wieder die Jugendaktion „Gang zum Stall“ am 21. Dezember statt. Der „Gang zum Stall“ wird seit mehreren Jahren vom Sachausschuss Jugend gemeinsam mit Vertretern der Jugendgruppen (Pfadfinder, Messdiener und Landjugend aus beiden Ortsteilen) vorbereitet.  Wie die Hirten damals in der Heiligen Nacht zu einem Stall gelaufen sind, so werden sich die Teilnehmenden mit adventlichen Texten und Fackeln ausgestattet von beiden Ortsteilen aus auf dem Weg zu einem Stall machen. Startpunkte sind jeweils um 18.00 Uhr das Jugendheim in Sendenhorst und das Ludgerushaus in Albersloh. Im Stall werden die Teilnehmenden die Weihnachtsgeschichte rund um Jesu Geburt hören, Lieder anstimmen und sich Gedanken zum Weihnachtsfest machen. Das Thema in diesem Jahr lautet: „Unterwegssein!“ Wie bist du unterwegs? Was trägst du in deinem Leben mit dir, obwohl du gut darauf verzichten könntest? Was brauchst du wirklich? Im Anschluss gibt es Glühwein, Kakao und einige Knabbereien. Ein Rückfahrservice ist organisiert. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    ]]>
    news-347Tue, 04 Dec 2018 12:35:07 +0100Einladung zu den Adventsfensternhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einladung-zu-den-adventsfensternDie diesjährige Adventsfensteraktion findet jeweils am Montag und Mittwoch um 18.15h am Alten Pastorat in Sendenhorst und am Dienstag und Donnerstag um 18.15h am Ludgerushaus in Albersloh statt.Nehmen Sie sich doch ab und zu mal eine Viertelstunde Zeit, um die Vorfreude auf Weihnachten gemeinschaftlich bewusst zu erleben. Herzliche Einladung an alle, diese Angebote wahrzunehmen!

    3.12. Altes Pastorat, Sendenhorst

    4.12. Ludgerushaus, Albersloh

    5.12. Altes Pastorat, Sendenhorst

    6.12. Ludgerushaus, Albersloh

    10.12. Altes Pastorat, Sendenhorst

    11.12. Ludgerushaus, Albersloh

    12.12. Altes Pastorat, Sendenhorst

    13.12. Ludgerushaus, Albersloh

    17.12. Altes Pastorat, Sendenhorst

    18.12. Ludgerushaus, Albersloh

     19.12. Altes Pastorat, Sendenhorst

    20.12. Ludgerushaus, Albersloh

    ]]>
    news-345Tue, 04 Dec 2018 12:33:57 +0100Einladung zu Frühschichten im Adventhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/einladung-zu-fruehschichten-im-adventEs ist schon Tradition, dass sich an den Freitagen in der Adventszeit Menschen morgens um 06.00 Uhr in der Kirche zur Frühschicht treffen.Nach einem vorbereiteten Impuls gehen alle zum Frühstücken in das Alte Pastorat.

    Die Frühschichten werden von verschiedenen Personen /Gruppen der Gemeinde vorbereitet. Die Termine sind jeweils am Freitag: 07.12.; 14.12. und 21.12.2016 in St. Martin und am Dienstag, 04.12.2016 in St. Ludgerus.

    ]]>
    news-325Sat, 01 Dec 2018 15:21:00 +0100Amtseinführung Pfarrer Clemens Lübbershttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/amtseinfuehrung-pfarrer-clemens-luebbersSonntag, der 02. Dezember ist ein besonderer Tag für die katholische Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus.An diesem Tag wird unser neuer leitender Pfarrer Clemens Lübbers in sein neues Amt eingeführt. Clemens Lübbers ist 50 Jahre alt. Er kommt gebürtig aus Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) und somit aus dem nördlichen Teil des Bistums Münster.

    2008 wurde Pfarrer Lübbers im St.-Paulus-Dom Münster zum Priester geweiht. Seine Kaplanzeit verbrachte er in Emsdetten. Im Februar 2011 übernahm er die Leitung der Abteilung Schulpastoral in der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Bischöflichen Generalvikariat Münster und erhielt den Titel „Geistlicher Rat“. Zugleich wurde er Vertreter des Hauptabteilungsleiters. Ebenfalls im Jahr 2011 wurde Pfarrer Lübbers Subsidiar – das ist ein Geistlicher, der neben seiner Hauptaufgabe das Seelsorgeteam einer Pfarrei unterstützt – in St. Franziskus in Münster-Coerde.

    Pfarrer Clemens Lübbers ist nicht nur Priester, sondern lehrte auch die Fächer Musik, Geschichte und Katholische Theologie in Würzburg. In seiner Zeit als Leiter der Schulpastoral kümmerte sich seine Abteilung um die Schulen in Trägerschaft des Bistums und um die Schulseelsorge an öffentlichen Schulen.

    Außerdem ist Pfarrer Lübbers seit 2013 Diözesanpräses des Diözesan-Cäcilien-Verbandes und Geistlicher Beirat des Diözesanverbandes Pueri Cantores. Diese beiden Positionen wird er als leitender Pfarrer von St. Martinus und Ludgerus weiter ausüben.

    Der Cäcilienverband fördert die Kirchenmusik, insbesondere den Chorgesang in den gut 1.300 Kirchenchören und Musikgruppen, denen im Bistum Münster rund 40.000 Sängerinnen und Sängern angehören. Und singen, das macht auch Pfarrer Lübbers selbst eigentlich immer schon: in der Grundschule, auf dem Gymnasium, bei der Kirchenmusikerausbildung und während des Studiums, in der Freizeit – und auch bei der Arbeit.

    Nach der hauptamtlichen Zeit als Leiter der Schulpastoral wird Pfarrer Lübbers wieder verstärkt mit allen Altersgruppen zu tun haben, „von der Taufe bis zur Beerdigung“. Nicht mehr der abgegrenzte Bereich in der Schulpastoral, sondern die ganze Bandbreite kirchlicher Einsatzfelder wartet auf ihn. In seinem neuen Arbeitsumfeld wird er mehr Kontakt zu den Menschen haben und mehr als Seelsorger tätig sein. Die bisherigen Erfahrungen und das verbindende Element der Musik wird er sicherlich in seine zukünftige Tätigkeit als leitender Pfarrer gut einbringen können.

    Wir freuen uns auf Pfarrer Lübbers und wünschen ihm einen guten Start in unserer Pfarrgemeinde.

    ]]>
    news-315Wed, 28 Nov 2018 15:52:00 +0100Firmmesse am 24. November 2018https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/firmmesse-am-24-november-2018Am Samstag kommt Weihbischof Geerlings in die Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus und spendet insgesamt 74 Jugendlichen das Sakrament der Firmung.

    Am Samstag, 24.11.2018 spendete Weihbischof Geerlings 74 Jugendlichen aus der Gemeinde das Sakrament der Firmung. Die Pfarrgemeinde gratuliert allen Jugendlichen, die das Sakrament der Firmung empfangen haben. Ein besonderer Dank gilt den fast 30 Katechetinnen und Katecheten, die die Firmlinge auf dem Weg zum Empfang der Firmung begleitet haben

    ]]>
    news-343Wed, 28 Nov 2018 10:11:05 +0100Orgelimpulse in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/orgelimpulse-in-st-martinAn den Freitagen 14.12. und 21.12. jeweils um 10 Uhr in der Adventszeit finden wieder thematische Orgelimpulse in St. Martin statt.Eine kurzweilige Besinnung mit meditativer Orgelmusik und Texten laden zu einer Auszeit aus dem Alltag ein. Herzliche Einladung!

    ]]>
    news-341Tue, 27 Nov 2018 08:03:05 +0100Stunde im Adventhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-im-adventAm 5. Dezember um 19 Uhr lädt der Sachausschuss Katechese zu einer besinnlichen "Stunde im Advent" in die Martinskirche ein. Alle, die gern Kerzenschein und meditative Texte zur Einstimmung in die Adventszeit haben, sind herzlich willkommen zu diesem Gottesdienst „ohne festen Fahrplan!"

    ]]>
    news-339Tue, 27 Nov 2018 08:02:34 +0100Konstituierende Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/konstituierende-kirchenvorstandssitzungDie Mitglieder des Kirchenvorstandes kommen zur konstituierenden Sitzung am Mittwoch, 05. Dezember 2018 um 19.30 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst zusammen. news-337Tue, 27 Nov 2018 08:01:53 +0100Elternabend KoKi 2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/elternabend-koki-2019-1Der nächste Elternabend der Erstkommunionkinder 2019 findet am Dienstag, 04. Dezember um 20.00 Uhr im Ludgerushaus, Albersloh statt. news-335Tue, 27 Nov 2018 08:01:12 +0100Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-4Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Die heilige Barbara“ findet am Dienstag, 04. Dezember 2018 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt.  

    ]]>
    news-333Tue, 27 Nov 2018 07:59:31 +0100Schließung der St. Ludgerus-Kirche am Ende der Weihnachtszeithttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/schliessung-der-st-ludgerus-kirche-am-ende-der-weihnachtszeitDie Schließung der St. Ludgerus-Kirche wird sich entgegen erster Überlegungen um zwei Wochen verschieben. Der vorerst letzte Gottesdienst in der Kirche wird zum Ende der Weihnachtszeit mit dem Fest Taufe des Herrn am 13. Januar2019 gefeiert. Danach soll durch das vollständige Ausräumen der Kirche dafür gesorgt werden, dass die geplanten Renovierungs- und Umgestaltungsarbeiten beginnen können.

    AmNeujahrstag sind alle Gemeindemitglieder aus Albersloh und Sendenhorst herzlich zum Mitfeiern des Festgottesdienst um 17.00h in der St. Ludgerus-Kirche eingeladen. Das Kolping-Blasorchester wird diesen Gottesdienst musikalisch gestalten. Anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein beim Neujahrsempfang im Ludgerushaus. Herzliche Einladung auch dazu!

    ]]>
    news-329Wed, 21 Nov 2018 15:24:03 +0100Kinderchorprojekt Heilig Abendhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderchorprojekt-heilig-abend-1Der Kinderchor plant die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes an Heilig Abend, 24.12. um 18 Uhr in St. Martin. Dazu suchen wir noch interessierte Kinder, die gerne mitsingen möchten. Der Kinderchor probt immer dienstags im Probenraum des Jugendheim: 

    - Gruppe I  Martinusspatzen 15.15 Uhr bis 15.45 Uhr  Vorschule und 1. Schuljahr 

    - Gruppe II 15.45 Uhr bis 16.30 Uhr ab dem 2. Schuljahr.

    Herzliche Einladung zum Mitsingen.

    Infos bei Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel (winfried-lichtscheidel@t-online.de)

    ]]>
    news-327Wed, 21 Nov 2018 15:23:18 +0100Elternabend KoKi 2020https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/elternabend-koki-2020Der nächste Elternabend der Erstkommunionkinder 2020 findet am Montag, 26. November um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst statt. news-323Sun, 18 Nov 2018 17:14:16 +0100Ergebnis der Kirchenvorstandswahlhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/ergebnis-der-kirchenvorstandswahlNach Auszählung der Stimmzettel sind folgende Kandidaten in den Kirchenvorstand gewählt worden:
  • Wolfgang Franke
  • Paul Heimann-Hahues
  • Ricarda Hegemann
  • Paul Watermann
  • Anne-Christin Wickensack
  • Ersatzmitglieder sind:

    • Hans-Jürgen Gerdes
    • Dirk Große-Kogge
    • Klaus Räckers
    • Norbert Wessel

     

     

    ]]>
    news-319Thu, 15 Nov 2018 15:55:16 +0100Aktion Adventsfenster 2018https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/aktion-adventsfenster-2018-1In diesem Jahr möchten wir die schon bekannte Adventsfensteraktion ein wenig verändern: Wir wollen uns jeweils um 18.15 Uhr montags und mittwochs am Alten Pastorat in Sendenhorst und dienstags und donnerstags am Ludgerushaus in Albersloh treffen.

    Die äußere Gestaltung des Fensters wird vom Sachausschuss Katechese übernommen. Für die inhaltliche Gestaltung suchen wir Familien, Gruppen, Nachbarschaften, Institutionen…, die für einen Abend einen kurzen Impuls vorbereiten.

    Eine kurze Geschichte, ein Gedicht, ein Bibeltext oder ein meditativer Text sowie Lieder oder Gebete könnten dazu ausgesucht werden.

    Das Thema kann vom Vorbereitungsteam selbst gewählt werden.

    Wäre das auch etwas für Sie? Dann tragen Sie sich bitte in die aushängende Liste hinten in der Kirche ein, um sich einen Termin zu reservieren!

    ]]>
    news-317Thu, 15 Nov 2018 15:54:00 +0100Spendenbereitschaft zur Verabschiedung von Pfr. Buddenkottehttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/spendenbereitschaft-zur-verabschiedung-von-pfr-buddenkotteAuf Wunsch von Pfarrer Buddenkotte konnte zu seinem 25-jährigen Ortsjubiläum und gleichzeitig auch seiner Verabschiedung für die Innenrenovierung der St. Ludgeruskirche und für den Martinsweg gespendet werden.Dabei sind insgesamt 5.827,44 € zusammen gekommen. Im Einzelnen: für den Martinsweg wurde 2.866,22 € und für die Innenrenovierung 2.961,22 € gespendet. Die Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus bedankt sich bei allen großzügigen Spendern.

    ]]>
    news-311Wed, 07 Nov 2018 08:01:03 +0100Kinderchorprojekt Heilig Abendhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderchorprojekt-heilig-abendDer Kinderchor plant die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes an Heilig Abend, 24.12. um 18 Uhr in St. Martin. Dazu suchen wir noch interessierte Kinder, die gerne mitsingen möchten.
    Der Kinderchor probt immer dienstags im Probenraum des Jugendheim:
    - Gruppe I  Martinusspatzen 15.15 Uhr bis 15.45 Uhr  Vorschule und 1. Schuljahr
    - Gruppe II 15.45 Uhr bis 16.30 Uhr ab dem 2. Schuljahr.
    Herzliche Einladung zum Mitsingen.
    Infos bei Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel (winfried-lichtscheidel@t-online.de)

    ]]>
    news-309Tue, 06 Nov 2018 11:23:26 +0100Spendenbereitschaft für die Flutopfer in Keralahttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/spendenbereitschaft-fuer-die-flutopfer-in-keralaDie Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus bedankt sich bei allen großzügigen Spendern für die Flutopfer in Kerala, Indien.Es konnten 3.487,- Euro, die bis zum jetzigen Zeitpunkt eingegangen sind, nach Indien weitergeleitet werden.

    ]]>
    news-307Tue, 06 Nov 2018 11:22:25 +0100Aktion Adventsfenster 2018https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/aktion-adventsfenster-2018In diesem Jahr möchten wir die schon bekannte Adventsfensteraktion ein wenig verändern:Wir wollen uns jeweils um 18.15 Uhr montags und mittwochs am Alten Pastorat in Sendenhorst und dienstags und donnerstags am Ludgerushaus in Albersloh treffen.
    Die äußere Gestaltung des Fensters wird vom Sachausschuss Katechese übernommen. Für die inhaltliche Gestaltung suchen wir Familien, Gruppen, Nachbarschaften, Institutionen…, die für einen Abend einen kurzen Impuls vorbereiten.
    Eine kurze Geschichte, ein Gedicht, ein Bibeltext oder ein meditativer Text sowie Lieder oder Gebete könnten dazu ausgesucht werden.
    Das Thema kann vom Vorbereitungsteam selbst gewählt werden.
    Wäre das auch etwas für Sie? Dann tragen Sie sich bitte in die aushängende Liste hinten in der Kirche ein, um sich einen Termin zu reservieren!

    ]]>
    news-305Tue, 06 Nov 2018 11:21:35 +0100Buchausstellung in der KöB St. Martin Sendenhorst am 11. November 2018 https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/buchausstellung-in-der-koeb-st-martin-sendenhorst-am-11-november-2018Die traditionelle Buchausstellung der Bücherei St. Martin findet in diesem Jahr am Sonntag, dem 11. November 2018 von 10 – 18 Uhr statt. Die Leiterin, Gabriele Schlüter, und ihr Team haben aus den Neuerscheinungen des Herbstes wieder ca. 300 Medien (Bücher, Hörbücher, DVDs und Spiele) ausgesucht, die sie den Besuchern vorstellen möchten.
    Die neuen Medien liegen im Saal im Obergeschoss des Pfarrheims (über der Bücherei) zum Schmökern bereit. Bei Interesse können Sie diese für den Eigenerwerb bestellen, wobei ein Teil des Erlöses der Büchereiarbeit zu Gute kommt. In der Regel liegen die Medien spätestens am darauffolgenden Sonntag (18.11.2018) zur Abholung in der Bücherei bereit – rechtzeitig zu Nikolaus und zum Weihnachtsfest!
    Im Messdienerraum (neben der Bücherei) befindet sich der Bücherbasar, wo gebrauchte Bücher, Spiele und CDs preisgünstig erworben werden können. Sammler, Leseratten und Lesepaten kommen hier auf ihre Kosten.
    Da seit Januar 2016 der Medienbestand der KöB St. Martin online eingesehen werden kann, hat das Team darauf verzichtet, während der letzten vier Wochen vor der Buchausstellung alle neuen Medien zu sammeln und erst wieder nach der Buchausstellung auszuleihen. Wohl wurden Ende Oktober bereits einige neue Romane des Herbstes angeschafft, die dann erstmals am Buchsonntag zur Ausleihe kommen. Wer also ein neues Buch für sich entdeckt, kann dieses sofort ausleihen, denn die Bücherei hat an diesem Sonntag ebenfalls von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
    Das Büchereiteam freut sich auf viele Besucher, sowohl Mitglieder als auch solche, die es an diesem Tag werden wollen.

     

    ]]>
    news-303Tue, 06 Nov 2018 11:20:52 +0100Elternabend Koki 2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/elternabend-koki-2019Der nächste Elternabend der Erstkommunionkinder 2019 findet am Montag, 12. November um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst statt. news-299Thu, 25 Oct 2018 14:51:10 +0200St. Martin- Laternenumzug für Familien:https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/st-martin-laternenumzug-fuer-familienIm Rahmen der Martinswoche der Kirchengemeinde bereitet die Kindertageseinrichtung St. Marien den St. Martin-Laternenumzug vor. Die Spenden für die Brezel kommen Kindern in Mauretanien zugute und werden an Bischof Martin Happe überwiesen!
    Im Rahmen der Martinswoche der Kirchengemeinde bereitet die Kindertageseinrichtung St. Marien den St. Martin-Laternenumzug vor.
    An zwei verschiedenen Ausgangspunkten startet in diesem Jahr der St. Martin-Laternenumzug, zu dem die Sendenhorster Kinder mit ihren Familien am Freitag, 9. November um 17:00 Uhr eingeladen sind. Für die beliebten Martinsbrezel können bis Dienstag, 6. November Gutscheine gegen eine Spende ab 1€ pro Brezel im Pfarrbüro oder den drei Kindertageseinrichtungen St. Marien, St. Michael und St. Johannes erworben werden.
    Die Kindertageseinrichtung St. Marien bereitet das Martinsspiel an der Grundschule vor. In der Einrichtung St. Johannes- wird ebenfalls die Mantelteilung auf dem Spielplatz von den Kindergartenkindern gespielt. 
    Nach dem Martinsspiel ziehen beide Gruppen mit ihren Laternen zum Kirchplatz. Die Laternenzüge werden von der Feuerwehrkapelle begleitet. Auf dem Kirchplatz singen wir gemeinsam Martinslieder. In Erinnerung an St. Martin, unseres Pfarr- und Stadtpatrons, werden die Brezel gegen die vorher erworbenen Gutscheine ausgegeben.
    Am Montag, nach dem Martinstag geht eine Kindergruppe aus der Einrichtung St. Marien ins       St. Elisabeth-Stift, um mit den Bewohnern die Laternenlieder und das Martinsspiel zu singen und zu spielen.
    In der Kita St. Marien findet kein Martinsspiel statt.
    Beginn ist an den Stationen St. Johannes und Schulhof der Grundschule um 17:00 Uhr.

    ]]>
    news-295Thu, 25 Oct 2018 14:45:12 +0200Festgottesdienste und Gebetszeiten rund um den Martinssonntaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/festgottesdienste-und-gebetszeiten-rund-um-den-martinssonntagErst Anfang Dezember bekommt unsere Pfarrgemeinde einen neuen Pfarrer; aber wir wollen auch in dieser Vakanzzeit unser Patronatsfest feiern. Wir feiern am Samstag, dem 10.11. einen Festgottesdienst um 17.00 Uhr mit dem Kirchenchor und am Sonntag dem Martinstag einen Festgottesdienst um 11.00 Uhr mit der Gruppe Saitenwind.  Am Sonntag sind alle Familien, deren Kinder im letzten Jahr getauft wurden, zur Kindersegnungsfeier um 16.00 Uhr eingeladen. Ab 17.00 Uhr wird die eucharistische Anbetung mit meditativer Orgelmusik begleitet. Wir beenden das Patronatsfest mit der festlichen Schlussandacht um 18.00 Uhr, in der Diakon Tobias Tiedecken  die Predigt halten wird. Anschließend sind alle Gemeindemitglieder  zum traditionellen Ausklang im Gespräch und im gemütlichen Miteinander beim offenen Gemeindeabend im Alten Pastorat eingeladen.

    Herzliche Einladung zur Feier des Patronatsfestes.

    ]]>
    news-293Thu, 25 Oct 2018 14:44:45 +0200Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-3 Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Dienstag, den 06. November 2018 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-291Thu, 25 Oct 2018 14:44:00 +0200Caritaskonferenzhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritaskonferenzAm Mittwoch, 14. November treffen sich alle Mitglieder der Caritaskonferenz St. Martin um 15.00 Uhr zu einem Besuch im Josefs-Haus, Albersloh news-287Wed, 17 Oct 2018 11:16:41 +0200‚Orgelherbst‘ in St. Martinhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/orgelherbst-in-st-martinDas Abschlusskonzert des diesjährigen Sendenhorster Orgelherbst findet am Sonntag, dem 28. Oktober um 19 Uhr mit dem Organisten Christian Ringendahl aus Markdorf am Bodensee statt.

    Ringendahl stammt aus Lobberich am Niederrhein. Nach dem Studium war er zunächst als Kirchenmusiker in Gronau tätig, danach zog es ihn nach Süddeutschland.

    Neben Werken von J.S. Bach erklingen österlich geprägte Werke wie die Sequentia in resurrectione Domine von Hans Buchner und eine Meditation über das Osterfest des französischen Komponisten J.-A. Joulain.

    Der Eintritt ist frei, schauen Sie gerne vorbei und entspannen bei einer Stunde Orgelmusik. Herzliche Einladung!

    ]]>
    news-285Wed, 17 Oct 2018 11:15:12 +0200Kirchenvorstandswahlen am 17./18. November 2018 https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandswahlen-am-17/18-november-2018Für die am 17./18. November 2018 durchzuführende Kirchenvorstandswahl, bei der 5 Mitglieder des Kirchenvorstandes zu wählen sind, hat der Wahlausschuss mehrheitlich folgende Vorschlagsliste aufgestellt, die auch seit dem 13. Oktober im Schaukasten aushängt.

    Für die am 17./18. November 2018 durchzuführende Kirchenvorstandswahl, bei der 5 Mitglieder des Kirchenvorstandes zu wählen sind, hat der Wahlausschuss mehrheitlich folgende Vorschlagsliste aufgestellt, die auch seit dem 13. Oktober im Schaukasten aushängt.

     

    Wolfgang Franke, Albersloh, Landwirt

    Hans-Jürgen Gerdes, Sendenhorst, Dipl. Verwaltungswirt

    Dirk Große-Kogge, Sendenhorst, Dipl.-Ing. Architekt

    Ricarda Hegemann, Albersloh, Hebamme

    Paul Heimann-Hahues, Sendenhorst, Veterin. Verwaltungsangestellter

    Klaus Räckers, Sendenhorst, Elektromeister i.R.

    Paul Watermann, Sendenhorst, Dipl. Agrar-Ingenieur

    Norbert Wessel, Albersloh, Industriemechaniker

    Anne-Christin Wickensack, Albersloh, Kauffrau

     

    Diese Vorschlagsliste ist auf Antrag von wahlberechtigten Gemeindemitgliedern zu ergänzen. Der Ergänzungsvorschlag ist gültig, wenn er von mindestens zwanzig Wahlberechtigten mit Vor-, Zunamen und Anschrift unterzeichnet und mit der Erklärung, dass die Vorgeschlagenen zur Annehme einer etwaigen Wahl bereit wären, bis 3 Wochen vor dem Wahltermin beim Wahlaus-schuss eingereicht ist.

    Die Wählerlisten liegen vom 15. bis 21. Oktober 2018 für die Sendenhorster Gemeindemitglieder im Pfarrbüro in Sendenhorst (Kirchstr. 11) und für die Albersloher Gemeindemitglieder im Pfarrbüro in Albersloh (Bahnhofstr. 2) zur Einsicht aus. Bitte beachten Sie in den Ferien die geänderten Öffnungszeiten.

    ]]>
    news-283Tue, 09 Oct 2018 08:11:43 +0200Geänderte Öffnungszeiten der Pfarrbüros in den Herbstferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/geaenderte-oeffnungszeiten-der-pfarrbueros-in-den-herbstferienÖffnungszeiten Pfarrbüro in Sendenhorst in den Herbstferien

    Montag von 9.00 – 12.00 Uhr
    Mittwoch von 15.00 – 17.00 Uhr
    Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr


    Öffnungszeiten Pfarrbüro in Albersloh in den Herbstferien

    Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr

     

     

    ]]>
    news-273Wed, 03 Oct 2018 15:31:00 +0200Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-3Die Mitglieder des Kirchenvorstandes kommen zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 10. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Ludgerushaus, Albersloh zusammen. news-275Mon, 01 Oct 2018 15:32:00 +0200Segnungsfeier für werdende Elternhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/segnungsfeier-fuer-werdende-elternDer Sachausschuss Katechese lädt alle werdenden Eltern herzlich zu einer Segnungsfeier am Montag, 08. Oktober 2018 um 20.00 Uhr in die Pfarrkirche St. Martin ein. news-263Tue, 18 Sep 2018 08:09:00 +0200„Martinsbrunnen“ auf dem Kirchplatz wird an die Öffentlichkeit übergebenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/martinsbrunnen-auf-dem-kirchplatz-wird-an-die-oeffentlichkeit-uebergebenAb Samstag, dem 22. 09. wird eine Kopie des Taufbrunnens aus der Vorgängerkirche der heutigen Pfarrkirche St. Martin vor dem Südportal auf dem Kirchplatz stehen und an die Geschichte aus der Zeit vor dem Neubau der Kirche erinnern. Das Original des alten Brunnens aus der Zeit um 1588 steht heute in der St. Laurentiuskirche in Westkirchen. 
    Nachdem fünf Jahre nach der Fertigstellung der neugotischen Martinskirche ein Sendenhorster Bauer aus Dankbarkeit für die Geburt seines „Stammhalters“ einen Taufstein im Stil der neuen Kirche gestiftet hatte, gab der damalige Sendenhorster Pfarrer den alten Taufbrunnen nach Westkirchen ab, wo er bis heute genutzt wird.
    Ein Faltblatt mit einer Beschreibung der Laurentiuskirche, in der auch die Geschichte des Taufbrunnens erwähnt wird, wurde von einem Gemeindemitglied im Sommer 2015 im Sendenhorster Pfarrbüro abgegeben. Da es in der Pfarrgemeinde sowieso Pläne für eine Gestaltung des Kirchplatzes gab, zeigte Pfarrer Buddenkotte dem heimischen Steinmetz Bernhard Schemann ein Foto des Brunnens und fragte, ob man davon eine Kopie erstellen könne. Doch als der Steinmetz einige Wochen später einen Preis dafür nannte, war das Thema fast schon wieder „gestorben“, bis sich der Heimatfreund Bernd Höne des Themas annahm. Er machte sich auf die Suche nach Sponsoren und traf dabei auf viele offene Ohren. Viele Privatpersonen, aber auch manche Vereine, Einrichtungen und Firmen unterstützen die Idee, solch ein Zeichen der Erinnerung an die Sendenhorster Stadtgeschichte auf dem Kirchplatz aufzustellen. In ganz vielen Stunden der mühevollen Handarbeit nahm die Kopie des Taufbrunnens in der Steinmetzwerkstatt im Sandfort nach und nach Gestalt an. Im Sommer ließ der Kirchenvorstand eine Wasserleitung von der Sakristei zum Standort des Brunnens vor dem Südportal der Kirche legen, so dass der Brunnen demnächst ruhig vor sich hin plätschern wird.
    Gleichzeitig wird der Brunnen Element eines Martinsweges sein, der auf dem Kirchplatz in Sendenhorst an die Geschichte des Sendenhorster Stadt- und Kirchenpatrons erinnern soll und demnächst unter den Linden vom Südaufgang zum Kirchplatz in Richtung Sparkasse noch ergänzt werden soll. Dort sollen nach den Plänen des Kirchenvorstands in den nächsten Jahren Bilder oder Skulpturen aufgestellt werden, die an drei wichtige Stationen im Leben des Martinus als Soldat, als Mönch und schließlich als Bischof erinnern.
    Das erste Element dieses Weges ist die Bronzeskulptur von Bernhard Kleinhans, die schon seit Jahrzehnten auf dem Kirchplatz an die Mantelteilung erinnert, die in der Lebensgeschichte des römischen Hauptmanns Martinus zu einem Schlüsselerlebnis wird. Die Legende erzählt, dass Martin in einem Traum und im persönlichen Nachdenken über das, was er bei der Begegnung mit dem Bettler erlebt hat, zu der Entscheidung findet, sich als Erwachsener taufen zu lassen. Ein Spiegel, in dem das Erlebnis der Mantelteilung aus einer anderen Perspektive zu sehen ist, erinnert daran, dass Menschen zu allen Zeiten eine Deutung suchen für das, was sie erlebt haben. Martinus findet diese Deutung im christlichen Glauben. Die Legende erzählt, dass Christus ihm mit dem Gesicht des Bettlers erschien und sich für den halten Mantel bedankte. Diese Deutung dessen, was Martin erlebt hat, gibt den Anstoß für die Taufe.

     

    ]]>
    news-265Tue, 18 Sep 2018 08:08:23 +0200Caritas Sendenhorst lädt zum Herbstfest einhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-sendenhorst-laedt-zum-herbstfest-einDie Caritas Sendenhorst lädt am Mittwoch, den 26. September um 15.00 Uhr alle Senioren zum Gottesdienst in das St. Josefs-Stift ein. Anschließend wird zum gemütlichen Herbstfest- Kaffeetrinken ins St. Josef-Stift eingeladen.

     

    ]]>
    news-255Tue, 11 Sep 2018 08:55:00 +0200Beichtgelegenheit am Samstag, dem 22.09. entfällthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/beichtgelegenheit-am-samstag-dem-2209-entfaelltDie Beichtzeit muss am Samstag, dem 22. September leider entfallen. Denn in der Innenstadt findet ein Rockfestival statt, dessen Bühnenprogramm sicherlich auch die Veranstaltungen der Pfarrgemeinde in der Kirche betreffen wird. Im Unterschied zum Stadtfest Sowieso haben die Organisatoren dieses Festivals im Vorfeld keine Absprachen mit der Pfarrgemeinde getroffen. In den Ankündigungen des Rock-Festivals überschneidet sich das Programm mit der Vorabendmesse in St. Martin und der nach der Messe geplanten Einweihung des dann neu aufgestellten Martinsbrunnens, zu dem alle Sponsoren des Brunnens eingeladen sind.

    ]]>
    news-261Tue, 11 Sep 2018 08:48:39 +0200Kalender und Ludgerus-Tropfenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kalender-und-ludgerus-tropfenDie Spendenaktion für die Innenrenovierung und Umgestaltung der St. Ludgerus-Kirche in Albersloh ist auf dem Handwerker- und Bauernmarkt am ersten Septemberwochenende gestartet.Ein großformatiger Kalender mit Fotos aus dem Inneren der Kirche zum Preis von 19,95€ und der Ludgerus-Tropfen zum Preis von 15€ kann ab sofort auch in beiden Pfarrbüros und in Albersloh in der Bäckerei Abelmann sowie in Sendenhorst bei "Schreiben und Schenken" Pöttken erworben werden. Beim Ludgerus-Tropfen handelt es sich um Pflaumenlikör oder Weizenkorn aus der Abfüllung der Brennerei Horstmann in Sendenhorst.

    ]]>
    news-259Tue, 11 Sep 2018 08:29:01 +0200Pfarreiratssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarreiratssitzung-2Der Pfarreirat ist zur nächsten Sitzung am Dienstag, den 18. September 2018 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen.

     

    ]]>
    news-257Tue, 11 Sep 2018 08:25:12 +0200Kirche trifft Oktoberfesthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirche-trifft-oktoberfestDer Sachausschuss Jugend der Katholischen Kirchengemeinde St. Martinus und Ludgerus lädt alle Jugendlichen am 23.09.2018 um 17h zu einem Jugendgottesdienst in die St. Martin-Kirche in Sendenhorst ein.Unter dem Motto „Kirche trifft Oktoberfest“ wird auf vielfältiger Weise der Faszination Oktoberfest nachgegangen und dabei die Frage gestellt, welche Traditionen und Rituale den Jugendlichen wichtig sind und etwas bedeuten, was eine Tradition für sie lebenswert und lebendig macht oder starr und überholt sein lässt.          

    Im Anschluss findet ein Zusammensein bei Würstchen und Getränken zu kleinen Preisen statt. Bei einer Partie Wikingerschach können Gruppen ihren Team- und Kampfgeist zur Geltung bringen.   

    ]]>
    news-253Tue, 11 Sep 2018 08:21:41 +0200Donnerstag, 20.09. Betriebsausflughttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/donnerstag-2009-betriebsausflugDie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarrgemeinde, die rund um beide Kirchen Dienst tun in der Seelsorge, in den Pfarrbüros, als Kirchenmusiker und Küster/innen, Reinigungskräfte in den Kirchen und Pfarrheimen machen am Donnerstag, dem 20. September ihren diesjährigen Betriebsausflug.Die Pfarrbüros sind aus diesem Grund geschlossen. Die Kirchen stehen natürlich offen für Menschen, die dort beten möchten.

    ]]>
    news-251Tue, 04 Sep 2018 08:48:43 +0200Caritas Albersloh und die kfd St. Ludgerus laden zum Herbstfest einhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/caritas-albersloh-und-die-kfd-st-ludgerus-laden-zum-herbstfest-einDie Caritas Albersloh und die kfd St. Ludgerus laden am Donnerstag, den 13. September 2018 um 14.30 Uhr alle Senioren zum Gottesdienst in die St. Ludgeruskirche ein.Anschließend wird zum traditionellen Herbstfest-Kaffeetrinken in das Ludgerushaus eingeladen.

     

    ]]>
    news-249Fri, 31 Aug 2018 10:22:33 +0200Orgelherbst in der Pfarrkirche St. Martin in Sendenhorst beginnthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/orgelherbst-in-der-pfarrkirche-st-martin-in-sendenhorst-beginntHerzliche Einladung zu den Orgelkonzerten im Rahmen des diesjährigen Sendenhorster Orgelherbstes!  Orgelherbst in der Pfarrkirche St. Martin in Sendenhorst beginnt
    Auch in diesem Jahr konnte wieder ein abwechslungsreiches Orgelherbst-Programm mit renommierten Künstlern aus Nah und Fern organisiert werden. Auftakt der Konzertreihe ist am Sonntag, 16. September um 19 Uhr. Matthias Sauerland aus Sendenhorst spielt die Klarinette, begleitet wird er vom Sendenhorster Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel an der Orgel.
    Matthias Sauerland studierte Musikpädagogik mit den Instrumentalfächern Klarinette (bei Klaus Flaswinkel) und Klavier an der Westf. Wilhelms-Universität Münster und der TU Dortmund. Er war über zehn Jahre Klarinettist im Mozartorchester Münster und wirkte darüber hinaus bei vielen Orchester- und Ensembleprojekten mit. Zurzeit spielt er Klarinette und Bassetthorn im Salonorchester Münster und unterrichtet Klarinette an der Kinder- und Jugendkunstschule "MUKO" in Sendenhorst. Als Lehrer für Musik und Biologie war er von 2001 bis 2014 an der Realschule St. Martin in Sendenhorst. Seit 2012 unterrichtet  er am Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Münster. Im Konzert sind sowohl Stücke für Klarinette mit Orgelbegleitung als auch Werke für Klarinette und Orgel Solo aus verschiedenen Epochen zu hören.                    

    Am Sonntag, 30. September um 19 Uhr gestaltet der junge Organist Christian Barthen aus Giengen an der Brenz das zweite Konzert. Barthen gehört zu den bekanntesten Organisten der jungen Generation. Er wird unter anderem die berühmte fünfte Symphonie von Charles Marie Widor auf der Woehl Orgel interpretieren. Weiter geht es dann am Sonntag, 7. Oktober um 19 Uhr mit dem spanischen Organisten Arturo Barba aus Valencia. Den Schlusspunkt setzt der Organist Christian Ringendahl aus Markdorf am Bodensee am 28. Oktober um 19 Uhr. Die Eintritte zu den Konzerten sind frei, der Förderverin Kirchenmusik an St. Martin bittet um eine angemessene Gabe am Ausgang zur Finanzierung der Reihe. Bei jedem Konzert kann auch die mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichneten neue Widor-Gesamteinspielung von Winfried Lichtscheidel zum Orgelherbst-Sonderpreis von nur 20,- € erworben werden.

     

    ]]>
    news-235Tue, 28 Aug 2018 08:59:00 +0200Gottesdienstzeiten nach den Ferienhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/gottesdienstzeiten-nach-den-ferienNach den Sommerferien gilt die gewohnte Gottesdienstordnung in St. Martinus und Ludgerus. Ab Samstag, 01. September werden die Vorabendmessen in St. Martin wieder um 17.00 Uhr und in St. Ludgerus um 18.30 Uhr gefeiert. Ab Sonntag, dem 02. September sind die hl. Messen in St. Martin wieder um 8.00 Uhr und um 11.00 Uhr und in St. Ludgerus wie gewohnt um 09.30 Uhr.

    Alle Gottesdienstzeiten finden sie hier.

    ]]>
    news-247Tue, 28 Aug 2018 08:52:54 +0200Die Chorgruppen beginnen nach den Sommerferien wiederhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/die-chorgruppen-beginnen-nach-den-sommerferien-wieder Die Kinderchorgruppen treffen sich nach den Ferien wieder zur ersten Probe am Dienstag, 4. September (Martinusspatzen Vorschule und 1. Schuljahr von 15.15 Uhr bis 15.45 Uhr, 15.45 Uhr bis 16:30 Uhr Kinder ab der 2. Klasse)
    Herzlich sind interessierte Mädchen und Jungen willkommen, gerne auch zum Kennenlernen zu einer „Schnupperprobe"! Die Teilnahme ist kostenlos. Die Proben finden in Probenraum des Jugendheims in Sendenhorst statt.Kirchenchor: Erste Probe nach den Ferien am Donnerstag, 30.8. um 20 Uhr. Als nächstes Projekt läuft die Festmesse in B-Dur von Franz Schubert, die zu Weihnachten aufgeführt wird. Gastsängerinnen und Gastsänger sind herzlich willkommen.
    Die Chorgruppe Saitenwind probt wieder ab Mittwoch, 5.9. um 20 Uhr
    Choralschola nach Vereinbarung.
    In allen Chorgruppen laden wir nach den Ferien auch herzlich zum Neueinstieg ein, gerne auch Projektbezogen, schauen Sie doch mal vorbei!

    Infos bei Kirchenmusiker Winfried Lichtscheidel mail: winfried-lichtscheidel@t-online.de Tel. 93 93 150

    ]]>
    news-245Tue, 28 Aug 2018 08:51:32 +0200Seniorentreffhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/seniorentreffHerzliche Einladung an alle jungen Senioren, nach der Sommerpause am Mittwoch, 05. September nach dem Gottesdienst um 15.00 Uhr im Alten Pastorat wieder in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen. news-243Tue, 28 Aug 2018 08:50:24 +0200Stunde der Vielfalthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/stunde-der-vielfaltJede/r von uns ist abhängig von einem mehr oder weniger geregelten Tagesablauf. Wir haben festgelegte Arbeitszeiten, Regeln und Rituale, an denen wir festhalten und immer wiederkehrende Alltagssituationen und –abläufe. Das gibt uns Halt und Sicherheit. Dennoch ist unser Leben nicht eintönig und langweilig, denn innerhalb unserer vorgegebenen oder auch selbstgesteckten Sicherheiten begegnet uns tagtäglich eine ungeheure Vielfalt. Diese Vielfalt wahrzunehmen, zu entdecken und zu nutzen liegt in unserer Hand.
    In der Stunde der Vielfalt werden wir uns damit beschäftigen, ihr auf die Spur zu kommen. Entsprechende Impulse, Gebete und Lieder werden uns dabei helfen.
    Herzliche Einladung an alle Interessierten zum Mittwoch, 05. September 2018 um 19.00 Uhr in die Pfarrkirche St. Martin, Sendenhorst.

    ]]>
    news-241Tue, 28 Aug 2018 08:49:18 +0200Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-3Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Im Sturm“ findet am Dienstag, 04. September 2018 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. news-239Tue, 28 Aug 2018 08:48:09 +0200Erstkommunion 2019https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/erstkommunion-2019-1Alle Eltern der Erstkommunionkinder des Jahres 2019 sind zum nächsten Elternabend am Montag, 03. September 2018 um 20.00 Uhr im Alten Pastorat, Sendenhorst eingeladen. news-237Tue, 28 Aug 2018 08:46:58 +0200Pfarrgemeinde beim Wersefest am 2. Septemberhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrgemeinde-beim-wersefest-am-2-septemberUnsere Pfarrgemeinde wird sich beim Handwerker- und Bauernmarkt in Albersloh gleich mit zwei Ständen beteiligen. Vor dem Ludgerushaus auf der Wiemhove und am Südportal der Ludgerus-Kirche auf dem Kirchplatz werden zugunsten der Innenrenovierung und Umgestaltung der Ludgerus-Kirche Kalender mit Bildern vom Inneren der Kirche und "Ludgerus-Tropfen" verkauft. Außerdem plündert Pastor Buddenkotte anlässlich seines bevorstehenden Umzugs seinen Weinkeller und bietet Liebhabern (teils sehr alte) Einzelflaschen gegen eine Spende für die Kirche an. Die Stände sind von 10.30h bis um 17.00h besetzt.
    In der Ludgerus-Kirche wird es Infos über die Geschichte der Kirche und die Renovierungspläne geben. Geplant sind dazu auch ca. halbstündige Kirchenführungen um 12h, 14h und 16h. Treffpunkt dafür ist das Südportal.

    ]]>
    news-227Thu, 16 Aug 2018 10:02:49 +0200Bilder von der Gemeindewallfahrt nach Frankreichhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/bilder-von-der-gemeindewallfahrt-nach-frankreichDie 35 Frauen und Männer, die vom 28. Juli bis zum 04. August als Pilgergruppe unterwegs waren, haben sich über die Erfahrungen der gemeinsamen Woche als intensive Weg- und Glaubensgemeinschaft erlebt. Bilder von den Pilgertagen findet man auf der Facebookseite der Pfarrgemeinde. Um diese Seite im Internet zu finden, muss man nicht selbst bei Facebook angemeldet sein. Unten auf dieser Seite findet man einen Link, mit dem man allerdings nur die Facebookseite der Pfarrgemeinde öffnen kann. Hier findet man immer wieder Bilder aus dem Alltag der Pfarrgemeinde, darunter auch Fotos von der Gemeindewallfahrt.

    ]]>
    news-221Tue, 17 Jul 2018 10:30:36 +0200Singen von Friedensliedernhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/singen-von-friedensliedern„ Wer hat am Dienstag, dem 31. Juli 2018, um 19.00 Uhr Zeit und Lust zum Offenen Singen von Friedensliedern?Der/Die kommt zum Haus Siekmann. Die pax christi-Gruppe Sendenhorst lädt alle Interessierten ein. Bei gutem Wetter wird draußen gesungen, bei schlechtem Wetter auf der Tenne. Aufgrund der guten Erfahrungen der letzten sieben Jahre greifen wir den Wunsch vieler Menschen auf. Liederzettel werden verteilt und Eberhard Bonse und Jutta Kalbhenn wollen uns mit der Gitarre begleiten, z. B. bei „We shall overcome...“, „Die Gedanken sind frei...“, „Die Antwort weiß ganz allein der Wind...“ usw. Zwischen die Lieder haben wir einige Text-Beiträge eingefügt. Wir wünschen allen einen schönen Sommerferien-Friedenslieder-Abend!!“

    ]]>
    news-203Tue, 17 Jul 2018 09:09:00 +0200Veränderte Gottesdienstordnung in der Ferienzeithttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/veraenderte-gottesdienstordnung-in-der-ferienzeitDie Ferienzeit ist für viele Menschen Reisezeit. Das gilt nicht nur für die Familien mit Kindern und viele anderen Menschen im Land.Auch die Priester der Pfarrei sind unterwegs, weil sie Gruppen aus der Pfarrgemeinde begleiten so wie Pfarrer Antony, der wieder mit ins Ferienlager der Messdiener fährt. Pfarrer Buddenkotte bricht Ende Juli mit einer Gruppe von 36 Frauen und Männer zur Gemeindewallfahrt auf und begleitet dann am Ende der Ferien gemeinsam mit einigen Katecheten die Fahrt von 15 Firmlingen, die ihre Vorbereitung auf den Spuren des heiligen Martin machen. Dazwischen sind auch noch kurze Urlaubszeiten für Pater Babu und Pfarrer Antony geplant, die ihren Urlaub bis zur Verabschiedung von Pfarrer Buddenkotte am 02. Oktober genommen haben wollen und müssen. Mit Blick auf dieses Umfeld hat der Pfarreirat beschlossen, dass es in der Ferienzeit wieder eine gekürzte Gottesdienstordnung am Sonntag und bei den Vorabendmessen geben wird. Für alle Gemeindemitglieder aus Sendenhorst und Albersloh wird an allen Sonntagen in den Sommerferien nur eine Vorabendmesse gefeiert, die dann allerdings um 18.00 Uhr in St. Martin beginnt. Am Sonntag fällt die Frühmesse in St. Martin um 8.00 Uhr aus, so dass es in beiden Kirchen nur jeweils eine Messe (9.30 Uhr in St. Ludgerus und 11.00 Uhr in St. Martin) gibt. Diese Gottesdienstordnung gilt ab dem 14. Juli bis zum letzten Sonntag der Sommerferien. Die Messe, die im St. Josef-Stift für die Patienten im Krankenhaus und in der Reha und für die Bewohner der St. Elisabeth-Stifts sonntags um 9.30 Uhr gefeiert wird, bleibt wie gewohnt erhalten.

    ]]>
    news-205Tue, 17 Jul 2018 08:11:00 +0200Nur noch eine Werktagsmesse am Montaghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/nur-noch-eine-werktagsmesse-am-montagMit dem Beginn der Sommerferien ändert sich auch die Gottesdienstordnung für den Montag. Dort gab es bislang sowohl am Morgen um 8.00 Uhr eine Messe im St. Josef-Stift und um 19.00 Uhr eine Messe in der Pfarrkirche St. Martin. Der Gottesdienstbesuch bei beiden Messen war überschaubar. Im Gespräch zwischen Pfarrer Buddenkotte und Pfarrer Hesselmann wurde nun entschieden, dass in Zukunft am Montag nur noch eine Messe um 19.00 Uhr in der Kapelle des St. Josef-Stifts gefeiert wird.

    ]]>
    news-215Mon, 09 Jul 2018 16:52:00 +0200CD mit Orgelsinfonien in Sendenhorst https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/cd-mit-orgelsinfonien-in-sendenhorstOrgelsinfonien von Charles-Marie Widor an der Woehl-Orgel von St. Martin kann noch im Juli zum Einführungspreis von nur 20,-€ im Pfarrbüro erworben werden. Ab August werden die Restbestände dann für 25,- € verkauft. Das Set enthält auch ein umfangreiches Text-Heft.

    ]]>
    news-207Wed, 04 Jul 2018 12:13:07 +0200Kirchenvorstandssitzunghttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kirchenvorstandssitzung-2Die Mitglieder des Kirchenvorstandes kommen zur nächsten Sitzung am Mittwoch, 11. Juli 2018 um 19.30 Uhr Ludgerus-Haus, Albersloh zusammen. news-201Wed, 04 Jul 2018 12:07:42 +0200Vortreffen für die Firmfahrt auf Martins Spurenhttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/vortreffen-fuer-die-firmfahrt-auf-martins-spurenDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Firmfahrt auf Martins Spuren und ihre Eltern kommen am Freitag, dem 13. Juli, um 18.30 Uhr zu einem Informationsabend im Saal des Jugendheims zusammen. Dort wird das Katechetenteam sich selbst und die Fahrt vorstellen und weitere Informationen für die Fahrt am Ende der Sommerferien (17. – 27. August) an die Jugendlichen und ihre Eltern geben.

    ]]>
    news-199Wed, 04 Jul 2018 12:03:16 +0200Informationstreffen Gemeindewallfahrthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/informationstreffen-gemeindewallfahrtDie 36 Frauen und Männer, die in der Zeit von 28. Juli bis zum 04. August an der Gemeindewallfahrt zu Stationen der Jakobswege in Frankreich teilnehmen, sind am Sonntag, dem 08. Juli um 18.30 Uhr zu einem Vortreffen ins Alte Pastorat eingeladen. Bei dieser Zusammenkunft wird der Verlauf der Reise noch einmal vorgestellt; außerdem ist dort die Gelegenheit, letzte Fragen vor dem Start zu klären.

     

    ]]>
    news-197Tue, 26 Jun 2018 08:13:46 +0200Pfarrbüro St. Ludgerushttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/pfarrbuero-st-ludgerus Das Pfarrbüro St. Ludgerus Albersloh ist am Dienstag, 03.07.2018 geschlossen. news-195Tue, 26 Jun 2018 08:12:49 +0200Kinderwortgottesdiensthttps://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/kinderwortgottesdienst-2Der nächste Kinderwortgottesdienst zum Thema „Vom verlorenen Schaf“ findet am Dienstag, 03. Juli 2018 um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt.news-193Tue, 19 Jun 2018 08:11:41 +0200264. Wallfahrt von Sendenhorst nach Telgte am 01. Juli 2018https://www.st-martinus-und-ludgerus.de/aktuelles-termine/aktuelle-infos/detailseite/264-wallfahrt-von-sendenhorst-nach-telgte-am-01-juli-2018In beiden Ortsteilen unserer Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus hat die Wallfahrt zum Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter nach Telgte eine lange Tradition. Im Laufe der Geschichte hat die “Telgter Prozession“ entsprechend dem religiösen Empfinden viele Wandlungen durchgemacht. Von der Fußwallfahrt hin und zurück in den Anfängen, begleitet von Pferdewagen, entwickelte sich später die Radwallfahrt und in der jüngeren Zeit machten sich auch Pilger auf Inliner auf den Weg. Die Sendenhorster pilgern seit 1754 nach altem Brauch.
    Die ganze Gemeinde ist zu einem Pilgertag eingeladen, um nach den jeweils eigenen Interessen und Möglichkeiten der Familien aufzubrechen:
    zu Fuß - per Rad oder mit dem Auto zum gemeinsamen Einzug und Gottesdienst. 
    Wie in den vergangenen Jahren begleitet uns der MHD mit dem Bereitschaftswagen.
    Nach dem Segen und einem Morgengebet in St. Agatha, Alverskirchen werden wir in diesem Jahr in der Gaststätte Bisping einkehren.
    Besonders hingewiesen werden soll auf die Möglichkeit, sich morgens nach der Rast (7.00 Uhr) in Alverskirchen dem Pilgerzug anzuschließen.
    Nach Eucharistiefeier und Kreuzweg ist die Andacht zum Abschied von der schmerzhaften Mutter vor dem Gnadenbild. Auf unterschiedliche Weise wird der Rückweg gestaltet. Mit dem gemeinsamen Einzug in Sendenhorst und dem großen Lobgesang in der Kirche endet der Pilgertag.

    Z E I T P L A N für  die Telgter&nb