Katholikentag 2018 – Karten und Unterkünfte

Der Katholikentag, den vom 09. bis zum 13. Mai in Münster stattfinden wird, wirft seine Schatten voraus.

Bild: Katholikentag.de

Bereits jetzt können vergünstigte (Tages-)Karten im Pfarrbüro erworben werden. 

Zudem müssen in Münster und Umgebung über 4000 Schlafplätze für die Besucher_innen aus ganz Deutschland gefunden werden, die nicht in Turnhallen, Schulen, etc. unterkommen können.

Dies sind insbesondere

·      Familien mit kleinen Kindern

·      Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Behinderungen

·      Gäste ab etwa 35 Jahren, d.h. ältere Menschen, die nicht mehr in den Sammelunterkünften übernachten können oder möchten

Da Sendenhorst und Albersloh nahe an Münster liegen und eine gute Verkehrsverbindung besteht –viele Veranstaltungen finden in der Halle Münsterland am Albersloher Weg und in der Münsteraner Innenstadt statt -, hoffen die Veranstalter des Katholikentags auf eine rege Beteiligung der Sendenhorster und Albersloher Bürger.

Das ist für unsere Gemeinde eine gute und einfache Möglichkeit sich gastfreundlich und weltoffen zu zeigen und somit den Katholikentag in Münster zu unterstützten.

Benötigt wird von den Teilnehmern nur ein Bett und Frühstück – mehr nicht! Ggf. kann schon eine Liege oder Klappbett reichen. Wer den Teilnehmern eine Unterkunft für die Zeit des Katholikentags kostenlos zur Verfügung stellen möchte, kann bei der Aktion – unabhängig von der Konfessionsangehörigkeit – mitmachen. Der Anmeldeschluss ist Ende März.

Die Anmeldeformulare liegen in den Kirchen und in den Pfarrbüros aus und können in den Pfarrbüros in Albersloh und Sendenhorst sowie beim Katholikentagsbüro in Münster abgegeben werden.
Auch Online unter http://www.katholikentag.de/, per Telefon unter 0251/70377377 und per E-Mail unter betten@katholikentag.de werden Anmeldungen entgegen genommen.

Das Anmeldeformular sieht mehrere Angabemöglichkeiten zur Ausstattung des Quartiers vor. Aber auch Fremdsprachenkenntnisse können ankreuzt und spezielle Wünsche geäußert werden. Anhand der getätigten Angaben verteilen die Veranstalter anschließend die Quartiersuchenden gezielt auf die einzelnen Unterkünfte.

Die Gäste sind der Geschäftsstelle des Katholikentags namentlich bekannt und dort registriert. Daher können sich Quartieranbieter sicher sein, dass nur vertrauenswürdige Menschen die Privatunterkünfte aufsuchen. Im Gegenteil: Oft sind aus vorigen Aktionen des Katholikentags längere Freundschaften entstanden.

Sofern Fragen sind, stehen in Albersloh Maria Strohbücker (Tel. 95123) und Michael Naber (Tel. 931300) und in Sendenhorst Marianne Schmedding (Tel. 1609) und Hubert Böcker (Tel. 1571) gerne zur Verfügung.

(Stand:03.02.2018)